www.nie-wieder-bmw.de - eine Analyse

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 23.05.02 15:38
eröffnet am: 23.05.02 14:43 von: avantgarde Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 23.05.02 15:38 von: avantgarde Leser gesamt: 165
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

23.05.02 14:43

1361 Postings, 7686 Tage avantgardewww.nie-wieder-bmw.de - eine Analyse

WWW.NIE-WIEDER-BMW.DE

Frust auf der Überholspur

Weil sein BMW 530 D Touring Automatik nur 209 statt der im Kfz-Schein ausgewiesenen 227 Kilometer pro Stunde fährt, geht der Hamburger Frank Scheffler in die Vollen: Auf seiner Internetseite empört er sich öffentlich über den Konzern.

 
Nie-wieder-BMW.de: Forum für Gefrustete


"Warum habe ich mir überhaupt einen BMW gekauft?", fragt sich Scheffler auf seiner Homepage. Bisher, bevor er sich im Januar letzten Jahres den besagten BMW kaufte, war er ein Mercedes-Fan. Der 530 D Touring Automatik sollte vor allem einen "Tapetenwechsel" bringen.
Nach der Einfahrphase hielt der Wagen aber nicht, was der Kfz-Schein versprach. In verschiedenen Tests ließ Scheffler die Höhe der Beschleunigung überprüfen, berichtete "Bild am Sonntag". Die Ergebnisse waren sehr unterschiedlich: Ein BMW-Werkstattmitarbeiter fuhr ohne Scheffler 220 km/h, wie er versicherte. Als Scheffler und ein TÜV-Mitarbeiter auf der Höchstgeschwindigkeitstrecke in Papenburg fuhren, zeigte das Tacho zwar eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h an, die Stoppuhr des TÜV-Experten aber gerade einmal 209 km/h. Nicht genug für den Hamburger, der sich mit seinen Beschwerden wiederholt an BMW wandte.

Die Internetseite www.nie-wieder-bmw.de, auf der er seine "Leidensgeschichte" detailliert schildert, ist nicht die einzige Reaktion auf den Frust über die fehlenden 18 km/h: Seit 13 Monaten beschäftigt Scheffler einen Anwalt in dieser Angelegenheit, jetzt hat er seinen Rechtsbeistand beauftragt, gegen BMW zu klagen: "Ich möchte mit diesem Auto nichts mehr zu tun haben", sagte Scheffler, "ich bestehe auf einer Wandlung des Fahrzeuges." Scheffler will den Kaufpreis für den Wagen, rund 55.000 Euro, zurückerstattet bekommen, reduziert um die bisherige Nutzung.

Das prall gefüllte Gästebuch auf Schefflers Seite zeigt, dass seine Beschwerden ein Echo finden. Vor allem Schefflers Kritik am BMW-Service findet im Forum Sympathisanten: "Es reicht!!! BMW muss handeln", schreibt ein Betroffener. Andere wiederum können mit Schefflers Problem offenbar überhaupt nichts anfangen: "Wer über 200 km/h fahren will, der sollte sich eine Rakete kaufen und zum Mond fliegen."

Frank Scheffler selbst bekennt sich freimütig zu seiner rasanten Leidenschaft: "Ich kann jeden verstehen, der sagt: 'Ich fahre nur 150.' Aber wenn ich morgens um sechs fast alleine auf der Autobahn nach Kiel bin, ist es mir schon wichtig, so schnell zu fahren." Wer viel fahren müsse und das gerne schnell erledige, sei nicht pauschal als Raser abzuqualifizieren.

Quelle: www.spiegel.de www.nie-wieder-bmw.de

avantgarde
 

23.05.02 15:38

1361 Postings, 7686 Tage avantgardeund ab damit ... o.T.

   Antwort einfügen - nach oben