Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 66 735
Talk 40 655
Börse 25 73
Rohstoffe 7 13
Blockchain 4 5
Hot-Stocks 1 7

wieder mal Applaus für die EU....LOL

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 12.04.06 19:29
eröffnet am: 12.04.06 14:13 von: börsenfüxlein Anzahl Beiträge: 18
neuester Beitrag: 12.04.06 19:29 von: börsenfüxlein Leser gesamt: 1068
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

12.04.06 14:13
3

18298 Postings, 7563 Tage börsenfüxleinwieder mal Applaus für die EU....LOL

ist wieder mal ne sehr sinnvolle Entscheidung....

diese Penner...



EU will Genmais-Verbot kippen


 Die EU-Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat sich heute für die Aufhebung von Importverboten für gentechnisch veränderte Mais- und Rapssorten (GVO) ausgesprochen, die derzeit in mehren EU-Staaten - darunter Österreich - gelten.

Schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit von Menschen und Tieren wären durch die Zulassung im Fall aller fünf betroffenen Sorten "nicht wahrscheinlich", erklärte die EFSA in einer Stellungnahme in Brüssel.

Pröll hält an Verbot fest

Umweltminister Josef Pröll (ÖVP) - derzeit EU-Ratsvorsitzender - erklärte über seinen Sprecher, Österreich halte an den Importverboten fest.

Pröll reagierte demnach "mit Unverständnis" auf den Vorstoß. Die EU-Kommission, die die EFSA-Studie in Auftrag gegeben hatte, solle "nicht versuchen, bedenkliche GVO mit der Brechstange durchzusetzen". Der Umweltminister erinnerte die EU-Behörde daran, dass die Mitgliedsstaaten vergangenen Juni "in einer demokratischen Abstimmung mehrheitlich klargemacht" hätten, dass die Importverbote bleiben können.

In Österreich sind die Genmais-Sorten T 25, Mon810 und Bt176 von dem Einfuhrverbot betroffen. Auch die Ölrapssorten Ms1xRf1 und Topas 19/2, die in anderen Ländern verboten sind, erklärte die EFSA für unbedenklich.
 

12.04.06 14:16
5

2919 Postings, 6852 Tage SpukDiesen Trotteln sollte man diesen Dreck rein-

stopfen bis sie .......
Da kommt mir immer wieder die Galle hoch, wenn ich sowas lese!  

12.04.06 14:19

2919 Postings, 6852 Tage SpukDie lassen sich jeden Scheiss für Gold andrehen

von diesen US-Verbrechern.  

12.04.06 14:23
1

18298 Postings, 7563 Tage börsenfüxleinkaum zu glauben...

da "beauftragt" die EU-Kommission die EU-Lebensmittelbehörde eine Studie durchzuführen und aufgrund dieser (sicher seeehr unabhängig...tsts) soll dann das Importverbot aufgehoben werden...

und das Abstimmungsergebnis zählt plötzlich gar nichts mehr...


Scheissverein !

füx  

12.04.06 14:25
1

2919 Postings, 6852 Tage SpukBis nix mehr natürlich wächst und wir alles aus

dem Labor dieser Drecksfirmen TEUER kaufen müssen.
Ja ja, kauft ruhig weiter die Aktien dieser Verbrecherfirmen - JEDER macht sich damit SCHULDIG - und dann heulen, wenn´s nix mehr anderes gibt und die die Preise bestimmen - weil MONOPOL !!!  

12.04.06 14:26

15130 Postings, 7375 Tage Pate100schade das ich keine grünen mehr haben

Drecksladen!  

12.04.06 14:31

18298 Postings, 7563 Tage börsenfüxleinund dann wundern sich einige Herren

in Brüssel, warum die Abneigung gegen die EU gerade bei uns im Ösiland so hoch ist...

füx  

12.04.06 14:38

2919 Postings, 6852 Tage SpukYep, andererseits gibt´s leider jetzt schon

genügend Leute, die jeden Dreck fressen. Vielen ist doch egal, was sie sich reinstopfen - LEBENS-mittel werden leider immer weniger -
hauptsache der Wannst ist voll - egal mit was, vollgestopft.
Und so eine Förderung tut natürlich noch ihr übriges.  

12.04.06 14:56

31051 Postings, 7373 Tage sportsstarVielleicht sollte man sich die Syngenta AG

nun mal genauer anschauen..

"Syngenta ist erfreut über den «positiven Vorschlag» der EU-Kommission. Eine Sprecherin des Konzerns sagte in Brüssel auf Anfrage, es handle sich aber nur um eine Etappe. Syngenta beschäftigt 20'000 Personen in 90 Ländern, davon 2700 in der Schweiz."

 

Syngenta Ag Na
              
WKN: 580854   ISIN: CH0011037469   Einfügen in: Watchlist | Depot


 Intraday 5 Tage 3 Monate 1 Jahr 3 Jahre Gesamt Frei  
ariva.de

 

 

12.04.06 15:25

2919 Postings, 6852 Tage SpukUp, für Soulsurfi o. T.

12.04.06 15:26

18298 Postings, 7563 Tage börsenfüxlein@sports

ich persönlich lehne es ab, von solchen Unternehmen Aktien zu kaufen...detto mit Rüstungsaktien ua. "moralisch" für mich nicht vertretbaren...

füx  

12.04.06 15:30

2919 Postings, 6852 Tage SpukSports, siehe #5 o. T.

12.04.06 15:36
1

31051 Postings, 7373 Tage sportsstarKann ich nachvollziehen füx,

nur dann ist die Börsenlandschaft allgemein nicht so geeignet um zu investieren - moralisch gesehen. Denn wenn du bspw. ne Deutsche Bank kaufst, supportest du letztlich ja auch deren Gewinnmaximierungsprinzip. Grundsätzlich orientiert sich jeder Shareholder am am gleichnamigen Value. Als Aktionär freut man sich, wenn rationalisiert wird und die Gewinnmargen größer werden. Doch dabei bleiben eben auch Arbeitnehmer auf der Strecke.

Wer sich allgemein dem Kapitalismus verschrieben hat handelt letztlich auf eine gewisse Art und Weise immer "unmoralisch".
Das ist bspw. auch nicht anders wenn du Schwein, Rind oder Huhn isst, die lediglich gezüchtet werden um sie zu verspeisen.

Moral ist also ein sehr dehnbarer Begriff - wo fängt morlaisches Handeln an und wo hört es auf?!

greetz
sports*


PS..ich will dein Argument nicht veralbern oder so. Ich habe schon verstanden was du damit meinst und ich hoffe du verstehst auch was ich dir sagen will ;-)  

12.04.06 15:38

31051 Postings, 7373 Tage sportsstarBTW..

Syngenta entwickelt und vertreibt Pflanzenschutzmittel u.a. für den deutschen Markt...also nichts verwerfliches in meine Augen.  

12.04.06 15:41

2919 Postings, 6852 Tage SpukDu weißt, warum man Pflanzenschutzmittel braucht?

Bei Monokulturen.

Kein weiterer Kommentar - ich bin sprachlos!  

12.04.06 15:43

18298 Postings, 7563 Tage börsenfüxlein@sports

yep; ist natürlich generell ne schwierige Frage die Moral und die Börse unter einen Hut zu bringen...das muss dann wohl jeder selbst für sich be- und verantworten können...

du kannst mir glauben, diese Frage hab ich mir die letzten Jahre oft genug gestellt...

grüsse
füx  

12.04.06 15:51

31051 Postings, 7373 Tage sportsstar@ Spuk

bin ausgwiesener Laie in Sachen Agrarbiochemie, also kläre mich bitte auf - lerne gerne dazu.

Was dein Sprachlosigkeit anbelangt, so hoffe ich doch noch hierauf eine Antwort zu bekommen..interessiert mich echt.

greetz

sports*

 

Dachte bisweilen so was..

 

Pflanzenschutzmittel sind chemische oder biologische Wirkstoffe und Zubereitungen, die dazu bestimmt sind

  • Pflanzen und Pflanzenerzeugnisse vor Schadorganismen zu schützen oder ihrer Einwirkung vorzubeugen,
  • in einer anderen Weise als ein Wirkstoff die Lebenswege von Pflanzen zu beeinflussen (z.B. Wachstumsregulatoren (MBP)),
  • unerwünschte Pflanzen oder Pflanzenteile zu vernichten oder ein unerwünschtes Wachstum von Pflanzen zu hemmen oder einem solchen Wachstum vorzubeugen.

Anwendungsbereiche

Gemäß Pflanzenschutzmittelverzeichnis gibt es Pflanzenschutzmittel für folgende Bereiche:

  • Herbizide gegen Unkräuter
  • Insektizide gegen Schadinsekten
  • Fungizide gegen pilzliche Krankheitserreger
  • Rodentizide gegen Nagetiere
  • Nematizide gegen Nematoden
  • Akarizide gegen Milben
  • Molluskizide gegen Schnecken
  • Bakterizide gegen Bakterien
  • Mittel gegen Viroide
  • Mittel gegen Viren
  • Mittel für die Rebveredelung und Veredelung an Obst- und Ziergehölzen
  • Mittel zur Verhütung von Wildschäden
  • Mittel zum Wundverschluss / Wundbehandlung
  • Wachstumsregler
  • Mittel zur Behandlung von Saat- und Pflanzgut
  • Mittel zur Bodenentseuchung
 

12.04.06 19:29

18298 Postings, 7563 Tage börsenfüxleinEU wirft der Bundesregierung Versäumnisse vor...

Berlin (AFP) - Die EU-Kommission wirft der Bundesregierung Versäumnisse im Kampf gegen Tabakkonsum vor und droht mit rechtlichen Schritten. Deutschland lasse sich mehr Zeit als andere Länder, um rauchfreie Zonen zu schaffen, sagte der Brüsseler Gesundheitskommissar Markos Kyprianou der "Berliner Zeitung". Er forderte Berlin auf, endlich das europäische Werbe- und Sponsorenverbot für Tabak in nationales Recht umzusetzen. Deutschland hat die dafür gesetzte Frist Anfang April verstreichen lassen.

Er sei entschlossen, den Fall unverzüglich vor den Europäischen Gerichtshof zu bringen, fügte Kyprianou hinzu. Deutschland und Luxemburg sind nach Angaben des EU-Kommissars die einzigen EU-Staaten, die das Tabakwerbeverbot noch nicht gesetzlich geregelt haben.

 

   Antwort einfügen - nach oben