was ist das denn nun wieder? Deutsche Bank warnt..

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 05.12.08 10:08
eröffnet am: 05.12.08 08:15 von: danjelshake Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 05.12.08 10:08 von: trachun Leser gesamt: 289
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

05.12.08 08:15
1

13393 Postings, 6343 Tage danjelshakewas ist das denn nun wieder? Deutsche Bank warnt..

Deutsche Bank warnt vor Superrezession

Die Aussichten für die deutsche Wirtschaft verdüstern sich. Deutsche-Bank-Chefvolkswirt Norbert Walter erwartet, dass die ohnehin negativen Prognosen noch unterboten werden - um einen Konjunktureinbruch um bis zu vier Prozent zu verhindern, müsse die Politik sofort die Bürger entlasten.

 

Berlin/Brüssel - Der deutschen Wirtschaft droht der Absturz. Eine einer besonders pessimistischen Prognose veröffentlicht jetzt die Deutsche Bank : Im kommenden Jahr könne das Bruttoinlandsprodukt um bis zu vier Prozent schrumpfen, sagte der Chefvolkswirt der Bank, Norbert Walter, der "Bild"-Zeitung.

 

DDP

Baustelle in Berlin: Deutschland droht der Absturz

Die Wahrscheinlichkeit dafür betrage "rund ein Drittel", sagte der Ökonom. Sollte sich die Prognose sich bewahrheiten, wäre dies die größte Krise seit Bestehen der Bundesrepublik. Als mögliche Ursachen für einen solchen Einbruch nannte Walter unter anderem eine Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation in Russland und im Nahen Osten.

weiter: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,594566,00.html

-----------
mfg ds

05.12.08 08:20
1

1127 Postings, 4935 Tage trachunsagte er der Bild-Zeitung...

Wenn das mal nicht ein guter Indikator für steigende Kurse ist.

Zumindest erstmal...  

05.12.08 08:27
3

59073 Postings, 7441 Tage zombi17Das nennt sich

Scheibchenweise aus dem Sack lassen.

Es ist immer wieder erstaunlich wofür die Leute ihre fürstlichen Gehälter bekommen. Wenn die Jungens mal ihre 5 Sterne Restaurants und erste Klasse Sitzplätze verlassen würden, dazu  einen Blick in die weite Runde machen,
dann hätten sie schon lange gewusst wo das alles hinführt.

Jede Woche ne neue Meinung, wie lange muss man dafür studieren?  

05.12.08 08:31
1

3007 Postings, 7928 Tage Go2BedWie war das mit den Prognosen

der Experten bezüglich des Ölpreises? Wir laufen stramm auf die 200 Dollar zu...  

05.12.08 08:48
3

19522 Postings, 7383 Tage gurkenfredG2B: erwähne bitte nicht das wort

"experten"......
da krieg ich pusteln am ar......, wenn ich deren absonderungen höre.
auf diese ganzen typen könnte man getrost verzichten. anfangen könnte man mit den 5 weisen. die wissen soviel wie der vwl-student im ersten semester.
-----------
mfg
GF

Eimer her!

05.12.08 08:55
1

33505 Postings, 5843 Tage Pantanider Wohlstand

wie er bis jetzt war, kann nicht mehr gehalten werden.
Hartz 4 aktuell, wird in 2 Jahren eher als Luxus gesehen werden.
-----------
Die meisten Menschen in der Welt wären glücklich,
wenn es ihnen so schlecht ginge wie den Deutschen.

05.12.08 09:25
1

3007 Postings, 7928 Tage Go2BedWenn ich das Wort Experten benutze,

dann ist grundsätzlich ironisch gemeint, Gurke. Die Pusteln am Arsch hat übrigens jeder, der auf der Suche nach brauchbaren Informationen zwangsläufig auf die vielen Artikel stößt, in denen solche Zeitgenossen zitiert werden. Mit ihren sogenannten Prognosen soll der Markt in eine ganz bestimmte Richtung bewegt werden, was ja bei den Analzysten am offensichtlichsten ist. Purer Eigennutz.  

05.12.08 10:08

1127 Postings, 4935 Tage trachunAm Besten

sind die Kursziele. Die Schwanken manchmal um 50% innerhalb von einer Woche...

Das sind dann "Experten"  

   Antwort einfügen - nach oben