...sind Vegetarier überhaupt richtige Menschen...

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 09.07.12 03:49
eröffnet am: 07.07.12 03:45 von: Lumberjack7. Anzahl Beiträge: 54
neuester Beitrag: 09.07.12 03:49 von: Monti Burns Leser gesamt: 1214
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

07.07.12 03:45
4

25086 Postings, 3640 Tage Lumberjack77...sind Vegetarier überhaupt richtige Menschen...

....haben wir gerade am stammtisch diskutiert.
Siehe Thread
http://www.ariva.de/forum/...lischen-Sinne-die-besseren-465586#bottom
Bin mal gespannt was ihr zu dieser Provokantenthese meint.  
Seite: 1 | 2 | 3  
28 Postings ausgeblendet.

07.07.12 18:28
5

27350 Postings, 4231 Tage potzblitzzz@Hanns

Patrik Baboumian ? Wikipedia
Patrik Baboumian â€" Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Patrik_Baboumian
 

07.07.12 18:28
4

27350 Postings, 4231 Tage potzblitzzzDer ist bestimmt auch beschnitten...

07.07.12 20:42
4

10616 Postings, 4421 Tage rüganerBis jetzt kannte ich nur Veggies,die nerven

aber jetzt entwickelt sich der gute lumber als Fleischi auch zum Nervenden...  

07.07.12 20:51

10246 Postings, 4287 Tage Astragalaxiasalami

mag ich persoenlich sehr gerne...kann aber menschen verstehen, die nicht drauf stehen...

 

07.07.12 21:32
1

24654 Postings, 7345 Tage Tony Ford@lumberjack...

kämpfen kannst das natürlich nicht belegen. interessant wäre wenn veggis gegen fleischesser gekämpft hätten.

Hätte Fleischkonsum den Erfolg gebracht, hätten die Gladiatoren auch Fleisch gegessen, schließlich gab es für erfolgreiche Gladiatorenkämpfer durchaus auch Geld.

Es ist ein Mythos,dass ein Fleischesser mehr Power hat, sofern der Vegetarier sich auch ausgewogen ernährt. Wer sich nur vom Blattsalat ernährt, dem wird dann sicherlich die Power fehlen, logisch.

07.07.12 21:48
5

9685 Postings, 3424 Tage Dr.BobVegetarier heißt: schlechter Jäger

das Bedeutet: Versager, kann seine Familie nicht ernähren  

08.07.12 00:49
4

10160 Postings, 4121 Tage Monti BurnsRömische Legionäre weigerten sich

sogar vor und während langen Märsche zu den zahlreichen
Kriegsschauplätzen Fleisch zu essen. Im übertragenen Sinn wäre
das in der Moderne etwa, wie wenn sich ein Radrennfahrer (Marathonläufer)
vor einem schweren Rennen noch schnell eine Schweinshaxe reinpfeifen
würde. Die Resultate wären verheerend.

Was für römische Legionäre und für Leistungssportler gilt und galt
ist für den Normalo allemal richtungsweisend. Ich sage es immer und
immer wieder: Hoher Fleischkonsum ist gefährlich.  Ich gehe sogar
soweit zu behaupten, dass die Darmkrebshäufigkeit damit in
Verbindung zu bringen ist.  

08.07.12 01:07
1

23882 Postings, 7539 Tage modalter Hut

http://www.wissenschaft.de/sixcms/detail.php?id=254238
-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen mod

08.07.12 01:10

10160 Postings, 4121 Tage Monti BurnsDie Fleischindustrie behauptet aber,

dass dem nicht so sei !  :-)  

08.07.12 01:13
1

23882 Postings, 7539 Tage modund die

Zigaretten-Mafia, dass Rauchen nicht schadet usw.
-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen mod

08.07.12 01:14

10160 Postings, 4121 Tage Monti Burns.... und frage mal all die Fleischesser, ob

Sie mit Deinem eingestellten Artikel konform gehen !
....oder gar aufgrund der wissenschaftlichen Erkenntnisse Ihre
Ernährungsgewohnheiten ändern (siehe Zigarettenrauchen)

... aber sicher doch, wer hat schon einen "hohen Fleischkonsum" :-)  

08.07.12 01:16
3

40530 Postings, 6760 Tage rotgrünEgal was du ißt

egal wie gesund du lebst, sterben musste trotzdem. Esse und lebe bewusst und den ganzen anderen Kram kannste getrost vergessen...
Alles in Maßen, sagte Oma...stimmt....
-----------
Zu Risiken und Nebenwirkungen zum Urheberrecht
fragen sie JP,oder tragen den Anwalt zum Apotheker

08.07.12 01:19
3

23882 Postings, 7539 Tage modich dagegen

nehme gerade etwas Resveratrol  in flüssiger Form zu mir.
Vorhin hatte ich etwas Pektin und davor etwas Capsaicin.

Alles in pflanzlicher Form.

Auf Arginin HCL verzichte ich heute, allerdings nicht heute früh, bevor
ich ca. 1 Stunde jogge.
Maca ist morgen früh auch im Angebot wie Leinsaat.

... zufrieden, Monti?
-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen mod

08.07.12 01:28
5
Darmkrebs-Risiko: Wer ist gefährdet? | Onkologie HEXAL
Die genauen Ursachen für Darmkrebs sind unbekannt. In Studien wurde ein erhöhtes Darmkrebs-Risiko bei verschiedenen Risikofaktoren beobachtet.
http://www.onkologie.hexal.de/krebs/darmkrebs/ursachen/
isst jemand denn nur Fleisch? ich persönlich stimme rotgrün zu...echt bewundernswert wieviele arivaner gesund u. sportlich leben. mir fällts schwer...  

08.07.12 01:31
3

40530 Postings, 6760 Tage rotgrünMeine Schwäche

ist weder Alkohol, noch Fleisch, noch Zigaretten, sondern Eis, Knabberzeug und Energy Drinks.....:-)...
-----------
Zu Risiken und Nebenwirkungen zum Urheberrecht
fragen sie JP,oder tragen den Anwalt zum Apotheker

08.07.12 01:33
3

23882 Postings, 7539 Tage modnaaa, Alice

Eine Studie mit 500.000 Freiwilligen ist schon statistisch signifikant.

Hexal eben!

"15.06.2005 - Gesundheit
Bestätigt: Rotes Fleisch erhöht das Darmkrebsrisiko

Forscher finden eindeutigen Zusammenhang zwischen Fleischkonsum und der Darmkrebshäufigkeit

Der tägliche Genuss von rotem Fleisch oder Fleischprodukten erhöht das Darmkrebsrisiko um mindestens 50 Prozent, während täglicher Fischgenuss das Risiko halbiert. Das schließt ein internationales Forscherteam unter Beteiligung deutscher Wissenschaftler aus den Ergebnissen einer Studie an fast 500.000 Freiwilligen."

http://www.wissenschaft.de/sixcms/detail.php?id=254238
-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen mod

08.07.12 01:37
3

1806 Postings, 3413 Tage Hanns SalamiMan war das langweilig heute, egal.

Was ist denn bei euch so los?              

Oh wie schön, die lustige Definitionskette, da mach ich mit (klatschklatschklatsch).  Wo war der Doktor noch stehengeblieben, ach ja, Vegetarier. Hmmmm ... tarier ... arier jaja Bob, Bob ist Arier ...  

Definition von Bob

Ein "Bob" ist mit anderen Worten ein Loser. Er kann mit dem Adjektiv "voll" kombiniert zu "Voll-Bob" gesteigert werden. hier der link

 

 

 

08.07.12 01:39
6

23882 Postings, 7539 Tage modFleisch

esse ich sehr selten, geraucht hab ich noch nie (aus Überzeugung),
pro Woche esse ich 5 Kg Äpfel (eigener Cox Orange-Baum oder aus dem
Alten Land), Süssigkeiten meide ich. Alle industriell gefertigten
Lebensmittel meide ich auch.

Nur das Glas Rotwein (Resveratrol) ist manchmal etwas zu gross.

Alkohol ist ein Gift !!!

Prost!
-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen mod

08.07.12 01:42
4

40530 Postings, 6760 Tage rotgrünNachti

-----------
Zu Risiken und Nebenwirkungen zum Urheberrecht
fragen sie JP,oder tragen den Anwalt zum Apotheker

08.07.12 01:49
4

40530 Postings, 6760 Tage rotgrünEssen selber schießen

-----------
Zu Risiken und Nebenwirkungen zum Urheberrecht
fragen sie JP,oder tragen den Anwalt zum Apotheker

08.07.12 08:13
4

7239 Postings, 4248 Tage sebestieDr.Bob Posting 35

Herzlichen Glückwunsch.
Das beste Posting seit langem.
Ich setze noch einen drauf.Der Versager wird nie eine eigene Familie haben.  

08.07.12 08:18

36845 Postings, 6480 Tage TaliskerAuch in China gerade ganz groß Thema

China-Trainer gibt Fleisch-Verzicht die Schuld
zuletzt aktualisiert: 03.07.2012 - 18:34

Shanghai (RPO). Dreieinhalb Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele in London ist in China eine Fleischdebatte entbrannt. Da sich sein Team nur noch vegetarisch ernähre und auf Schweine-, Lamm- oder Rindfleisch verzichte, habe es viermal in Serie verloren, meinte der Coach der chinesischen Volleyballerinnen. "Sie haben einen deutlichen Mangel in ihrer Stärke und Fitness gezeigt", kritisierte der Trainer.
http://www.rp-online.de/sport/olympia-sommer/...-die-schuld-1.2896767
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

08.07.12 08:23

113867 Postings, 7903 Tage seltsam"Essen selbst schießen" ???

Selbst züchten, fangen, erlegen - ok.
Aber schießen?  

08.07.12 08:33
1

8979 Postings, 4072 Tage mannilueIst es wirklich

schon wieder so weit....
Was für eine Threat Frage:
2mm weiter und man ist wieder bei dem " unwerten Leben"
Dr Blob und Co sind bestimmt bereits bei der Planung von Lagern für Veggies

Und drüber steht dann : Fleisch essen macht frei !!!

Erst nach dem "Genuss" einer ganzen Kuh gilt der Veggie dann als "umerzogen" und bekehrt und darf dann unter Aufsicht in die "normale" Gesellschaft entlassen werden..aber unter Aufsicht eines Bewährungshelfers.  

09.07.12 03:49
1

10160 Postings, 4121 Tage Monti BurnsIch plädiere für ein Dauer Dschungelcamp.

Dr. Bob könnte dort seine fundierten Kenntnisse in Punkto
Ernährungswissenschaft und -Historie einem breiten Publikum
vermitteln und die Campinsassen zu erfolgreichen Jägern und
damit Familiengründern ausbilden.  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben