kein Wunder, dass Klecks keine Zeit mehr hat

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 03.07.09 22:19
eröffnet am: 03.07.09 21:40 von: McMurphy Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 03.07.09 22:19 von: RedAlert Leser gesamt: 1161
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

03.07.09 21:40
3

33960 Postings, 4759 Tage McMurphykein Wunder, dass Klecks keine Zeit mehr hat

...er organisiert, was das Zeug hält.

-------

Trainingsstart bei der TSG Herdecke:
Gastspiel des BVB ist Höhepunkt
Hagen, 02.07.2009, Jan Funke

Mit vielen jungen Neuzugängen startet Fußball-Bezirksligist TSG Herdecke ambitioniert in die Vorbereitung auf die Saison 2009/2010, die am 9. August startet. Das Konzept, jungen Kickern eine Perspektive am Bleichstein zu bieten, besitzt dabei oberste Priorität.
 

„Wir haben bewusst Spieler verpflichtet, die in dieses Raster passen”, erklärt TSG-Geschäftsführer Peter Henes. „Zudem wollen wir jungen Leuten aus dem eigenen Verein über die neu installierte U23 eine Perspektive bieten.” Das Herdecker Reserve-Team der Trainer Lui Petrou und Thorsten Meckler wird dabei durch „drei bis vier erfahrene Spielern verstärkt”. Neu bei der TSG, die mit drei Seniorenmannschaften in die Saison startet, sind Bertrand Sowoue (Türk SV Witten), Christian Metz (SV Boele-Kabel), Gordon Stolzenbach (SpVg Hagen 11), Tobias Neynaber, Christian Hermanwoski (beide SSV Hagen II), Sebastian Placzkowiec (TuS Wengern), Daniel Eisel (TuS Heven), Kevin Pinow (FC Garenfeld A-Jugend) und Thorsten Rummenhohl (eigene Jugend).  Verlassen haben den Verein nur Luciano Urso (SC Obersprockhövel) und Genc Mulhaxa (Ziel unbekannt). Als Saisonziel gibt Henes einen Platz im gesicherten Mittelfeld der Tabelle aus. „Natürlich mit Blickrichtung nach oben. Wir wollen den Zuschauern erfrischenden Angriffsfußball bieten.” In Hinblick auf das 100-jährige Vereinsjubiläum im Jahr 2011 wagt Henes eine ambitionierte Prognose: „Wenn wir dann am Tor zur Landesliga kratzen könnten, wäre das eine schöne Sache.”Überall doppelt besetzt Optimistisch geht auch Trainer Frank Henes in die Vorbereitung. „Wir sind auf fast jeder Position doppelt besetzt und jeder der Spieler kann sich zudem weiterentwickeln.” Einig sind sich die Henes-Brüder über die Wichtigkeit eines gelungenen Saisonstarts: „Wenn uns der gelingt, ist in dieser Liga alles möglich.” Höhepunkt in der Saisonvorbereitung ist zweifelsohne der Test gegen Borussia Dortmund II. Der Drittligist ist am 31. Juli um 19 Uhr im Rahmen der Eröffnung des neuen Kunstrasen-Platzes am Bleichstein zu Gast. Zwei Tage später wird um 18.30 Uhr noch gegen Westfalenligist Sportfreunde Oestrich-Iserlohn getestet.

 

03.07.09 21:43
1

5917 Postings, 4799 Tage Der DonaldistSportfreunde Oestrich-Iserlohn

03.07.09 22:06
1

33505 Postings, 5878 Tage PantaniJa Mc.und Konsorten

habt ihr ja echt gut gedeichselt,
den Klecks und Niebaum raus zu ekeln.
Gratulation :-(  

03.07.09 22:09
1

33960 Postings, 4759 Tage McMurphyna klar Pantani,

wir habe uns auch Nächte lang zugeprostet und mit den flachen Händen auf die Knie gehauen.

Mensch war das geil.  

03.07.09 22:10
1

3596 Postings, 4564 Tage RedAlertNaja Pannemann

Ich glaube die haben sich eher selbst rausgeekelt.

Aber die kommen schon wieder. Fast alle kommen wieder.

03.07.09 22:18
1

33505 Postings, 5878 Tage Pantaniklar

Zombis sterben ja auch nie..............  

03.07.09 22:19
1

3596 Postings, 4564 Tage RedAlertEben

Die Familie ist einfach zu gross.

Kurz durchatmen und weiter gehts.

   Antwort einfügen - nach oben