für horrorliebhaber getzt krankenhauskeime

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 21.07.14 19:43
eröffnet am: 07.07.14 21:48 von: cap blaubär Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 21.07.14 19:43 von: Bundesrep Leser gesamt: 619
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

07.07.14 21:48
3

21160 Postings, 8246 Tage cap blaubärfür horrorliebhaber getzt krankenhauskeime

in der wdr-story  

08.07.14 06:22
2

21160 Postings, 8246 Tage cap blaubärpharmaindustrie findet antibiotikaforschung

unspannend-mit mist für chronische krankheiten(dauermedikation)lässt sich mehr schotter machen,daher  hammer nix gegen solche keime und abkratzen iss angesagt-u.a.internisten und hausärzte schmeissen ohne sinn und verstand mit antibiotika um sich und züchten so resistente keime.  

08.07.14 06:28
2

Clubmitglied, 47096 Postings, 7706 Tage vega2000Im Krankenhaus sterben die meisten Menschen,

durch Keime!
War schon immer so!  

08.07.14 07:18
1

21160 Postings, 8246 Tage cap blaubärfür zum selberglotzen

http://www1.wdr.de/fernsehen/...ngen/antibiotika-ohne-wirkung100.html  

16.07.14 07:03
1

21160 Postings, 8246 Tage cap blaubärdoch nicht soooo zappenduster?

http://www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/...-vorsprung-wahren.html  

16.07.14 07:30
1

21160 Postings, 8246 Tage cap blaubärbin ja auffer suche nach dem pharmawert fürt däppo

datt anti mrsa-suppen kocht  

21.07.14 17:38
7

27398 Postings, 3650 Tage ex nur ichMRSA - da suchen einige

http://news.doccheck.com/de/51838/mrsa-jetzt-wackelt-auch-vancomycin/  

21.07.14 19:43
2

4005 Postings, 4116 Tage BundesrepJetzt, in Zeiten

wo man auf virtuelle Währungen und Musterdepots zocken kann, da werden irgendwelche Nerds auch schon bald die ultimativen Bitsequenzen gegen Krankenhauskeime ausgebrütet haben. Und da das reale Leben eh von Tag zu Tag mehr von seinem Sinn verliert, könnt ihr auch gleich ganz im Ariva-Universum bleiben. Davon ist noch keiner krank geworden oder hat sich bei anderen angesteckt. Die Welt da draußen ist doch einfach nur noch grauenhaft.  

   Antwort einfügen - nach oben