chartanalysen&trading, dax,dow, nad,nem,11.09

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.09.02 07:08
eröffnet am: 11.09.02 07:08 von: jack303 Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 11.09.02 07:08 von: jack303 Leser gesamt: 121
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

11.09.02 07:08

6045 Postings, 7402 Tage jack303chartanalysen&trading, dax,dow, nad,nem,11.09

 



Markteinschätzungen


Markteinschätzung für den 11. September 2002
DAX, Dow Jones, Nasdaq, Internet-Index, Biotech-Index und Neuer Markt

--------------------------------------------------

Sehr geehrte Damen und Herren!
 

Die Börsen haben gestern nach der üblichen Berg- und Talfahrt im Plus geschlossen. ?Mit Angst nach Oben?.

Die Angriffspläne gegen den Irak konkretisieren sich weiter. Verzögert wird der Einsatz, da Bush immer noch fleißig um Unterstützung bei den verschiedenen Ländern wirbt.
 
 

Heute wird das Beige Book der US-Notenbank veröffentlicht.  

Der Mittwoch steht ganz im Zeichen des 11. Septembers. Aus diesem Grunde werden die US-Börsen auch erst um 17.00 Uhr MEZ den Handel eröffnen.
 
 
 
 

Zu den Indizes:
 

Zur parallelen Betrachtung der aktuellen Indizes mit Indikatoren entsprechend aufbereitet bitte hier klicken für USA und hier für Deutschland und gewünschten Betrachtungszeitraum auswählen!
 
 
 
 

Der DAX kann zum Ende des Handels ein Plus von 1,9% verbuchen.

Der RSI ist leicht überverkauft.

Die Fast-Stochastik zeigt weiterhin ein Kaufsignal, ist aber nun überkauft.

MACD und Momentum sind weiterhin negativ.

Der seit 27.08.2002 bestehende Abwärtstrend (3480 Punkte) wurde gestern im Tagesverlauf überwunden, was zu einem kurzfristigen Kaufsignal führte.

In den letzten vier Börsentagen hat sich ein steiler Aufwärtstrend ausgebildet, welcher aktuell bei 3440 Punkten verläuft.

Der Stopp für einen möglichen Trade, wird auf 3430 Punkte nachgezogen.

Der Index ist ab jetzt kurzfristig überkauft! Entwickelt sich der Markt wie gestern vermutet, könnte heute zumindest vorläufig das Top erreicht werden. Es dürfte sehr spannend werden, wie sich der Markt ab Morgen entwickelt!

Der nächste Widerstandsbereich liegt zwischen 3540 und 3600 Punkten. Wird dieser Bereich angegangen, evtl. hälftig Stopp auf 3500 Punkte nachziehen.
 
 
 
 

Dow Jones und S+P500 konnten weiter zulegen.

Der RSI liegt zwischen neutral und überverkauft.

Die Fast-Stochastik zeigt weiterhin ein Kaufsignal, ist aber nun auch hier überkauft.

Der MACD ist negativ, das Momentum neutral.

In den letzten 4 Börsen hat sich ein Aufwärtstrend ausgebildet, welcher aktuell bei 8385 bzw. 892 Punkten verläuft.

Das maximale Kursziel wären 8800-8850 bzw. 930-940 Punkten, denn hier verlaufen die nächsten, längerfristigen Abwärtstrends.

Szenario auch hier: Da die Indizes zunächst ?mit Angst nach Oben? marschiert sind, muss abgewartet werden, wie sich diese ab Donnerstag verhalten. Ein Rückschlag wäre nicht ungewöhnlich, denn wie heißt es so schön ?buy on the rumor, sell on the fact?.

Im Grunde sollte man die Stopps an den beschriebenen Aufwärtstrends festmachen. Da aber beide Indizes kurzfristig überkauft sind, platzieren wir die Stoppkurse lediglich ein Stück unter die gestrigen Tagestiefstkurse und folgen damit dem Muster, als beide Indizes vom 14. ? 22. August 2002 trotz kurzfristig überkaufter Lage, weiter nach Oben marschiert sind.

Stopp daher 8470-8450 bzw. 895-892 Punkte.
 
 
 
 

Nasdaq und Internet-Index konnten ebenfalls zulegen.

Der RSI liegt zwischen neutral und überverkauft.

Die Fast-Stochastik zeigt weiterhin ein Kaufsignal, ist aber auch hier überkauft.

Der MACD ist negativ (Nasdaq) bis neutral (Internet-Index), das Momentum positiv.

Die Nasdaq hat den nächsten Widerstand durch den seit 22.08.2002 bestehenden Abwärtstrend (1318-1320 Punkte) erreicht, bzw. leicht überschritten, dieser verläuft heute bei 1308 Punkten. Gleichzeitig wurde das gestern erwähnte GAP geschlossen.

Seit 4 Börsentagen ist ein Aufwärtstrend zu erkennen, welcher aktuell bei 1385 Punkten verläuft.

Der nächste Widerstand liegt zwischen 1360 und 1375 Punkten.
 

Der Internet-Index, ist gestern bis knapp an den beschriebenen Widerstand, gebildet durch die untere Begrenzung des verlassenen Aufwärtstrends (75,20-75,60 Punkte) gelaufen. Heute verläuft diese Linie bei rund 76 Punkten.

Beim Internet-Index hat sich seit drei Tagen ein sehr steiler Aufwärtstrend ausgebildet, welcher aktuell bei 73,30 Punkten zu finden ist.
 

Beide Indizes sind kurzfristig überkauft, womit es heute leicht zu einer Topbildung kommen kann und wir ab Donnerstag schwächere Kurse sehen, was auch zur allgemeinen Lage bezüglich 11. September und Irakkrise passen würde.

Blickt man auf den Zeitraum 14. ?22.08.2002, so war auch hier der Index kurzfristig überkauft, konnte aber in dieser Zeit weiter zulegen. Der große Unterschied aber, der MACD war positiv und befand sich in einer Aufwärtsbewegung! Aktuell ist dieser Indikator negativ, was wiederum das bereits gestern beschriebene Szenario einer heutigen Topbildung bestärkt.

Um aber den Indizes noch etwas Luft zu gönnen und das Szenario ?14. ?22.08.2002? nicht vollständig zu verwerfen, platzieren wir in Anlehnung an dieses, die Stoppkurse knapp unter die gestrigen Tagestiefstkurse.

Der Stopp für den Internet-Index wird auf 73 Punkte nachgezogen.  

Wer noch eine Position bei der Nasdaq hält, zieht den Stopp auf 1295 Punkte nach.

 
 

Der Biotech-Index konnte ebenfalls leicht zulegen, nachdem dieser im Tagesverlauf schon tief in den roten Zahlen lag.

Der RSI befindet sich zwischen neutral und überverkauft.

Die Fast-Stochastik zeigt weiterhin ein Kaufsignal, ist aber jetzt überkauft.

MACD und Momentum sind negativ.

Der seit 11.07.2002 bestandene Aufwärtstrend, verläuft bei 360 Punkten.

Zeichnet man seit 3 Börsentagen einen schwachen Aufwärtstrend ein, so verläuft dieser heute bei ca. 328 Punkten.

Der Index ist kurzfristig überkauft. Auch wenn er der Nasdaq folgen sollte, so ist kurzfristig ein weiterer Anstieg fraglich.

Der Stopp bei 335 Punkten wurde gestern intraday knapp erreicht, auf Schlusskursbasis hat dieser gehalten. Wer noch investiert ist, zieht den Stopp auf 340 Punkte nach.

Wer bereits seit Freitag investiert ist, belässt den Stopp bei 325 Punkten.  
 
 
 
 

Der Neue Markt (Nemax 50) kam wieder nicht in die Gänge.

Der RSI ist klar überverkauft.

Die Fast-Stochastik befindet sich im unteren Drittel und behält ihr Kaufsignal bei.

MACD und Momentum sind negativ.

Der seit 10 Börsentagen bestehende Abwärtstrend verläuft heute bei 450 Punkten.

Im Grunde hat der Index aus technischer Sicht das größte Potential von allen Indizes. Dumm nur, dass jeden Tag eine andere Hiobsbotschaft von einem der notierten Unternehmen zu hören ist?

Den Stopp-Buy reduzieren wir auf 460 Punkte. Stopp 454 Punkte. (Wer gestern eingestiegen ist, belässt den Stopp bei 444 Punkten!)
 
 
 
 
 

Fazit:
 

Ab jetzt sind die Indizes kurzfristig überkauft.  

Geht man davon aus, dass jenes Motto der letzten drei Tage lautete ?mit Angst nach Oben? bzw. ?buy on the rumor?, so könnte das Motto ab Morgen lauten ?sell on the fact?!

Um einem ähnlichen Szenario wie 14. ?22.08.2002 (siehe Nasdaq-Chart) nicht gänzlich die Existenzberechtigung abzusprechen, haben wir lediglich die Stoppkurse eng nachgezogen. Gegen dieses Szenario spricht aber , dass der MACD aktuell negativ ist, was im August nicht der Fall war!

Die Wahrscheinlichkeit ist deshalb höher, dass wir intraday nochmals steigende Kurse sehen werden, es dann aber aufgrund der kurzfristig überkauften Lage zu einer Topbildung kommt, welcher in den nächsten Tagen Rechnung getragen wird.
 
Unsere Werbekunden würden sich über einen Besuch von Ihnen freuen:

   

   

   
 
     

   

 
Ihr Chartanalysen & Trading - Team              Sind Sie mit unserer Arbeit zufrieden?

http://www.chartanalysen-trading.de                                  

Hinweis: Die meisten Charts wurden erstellt mit Chart Analyzer 4.0 mit freundlicher Genehmigung von comdirect und von uns unter charttechnischen Gesichtspunkten aufbereitet.


 

   Antwort einfügen - nach oben