Zentralbanken-fordern-robuste-Bankenregulierung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 24.06.12 18:44
eröffnet am: 24.06.12 18:28 von: Libuda Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 24.06.12 18:44 von: Libuda Leser gesamt: 316
davon Heute: 0
bewertet mit 0 Sternen

24.06.12 18:28

55117 Postings, 6012 Tage LibudaZentralbanken-fordern-robuste-Bankenregulierung

http://www.ariva.de/news/...fordern-robuste-Bankenregulierung-4149066  

24.06.12 18:29

55117 Postings, 6012 Tage LibudaWir sollten beobachten wer dagegen ist

denn der liegt ähnlich mit den Finanzterroristen im Bett wie der Mappus.  

24.06.12 18:44

55117 Postings, 6012 Tage LibudaAuch Basel III ist noch viel zu lasch

denn Ihr dürft Euch durch Aussagen wie diese kein Tomaten auf die Augen kleben lassen: "Unter dem Strich addieren sich die Eigenkapitalanforderungen auf 10,5 Prozent."

Denn diese 10,5% sind in Wirklichkeit nur 3% bis 4%, und zwar deshalb:

Hat ein Bank eine Bilanzsumme von 100 Milliarden, muss sie nicht etwa ein Eigenkapital von 10,5 Milliarden haben, sondern nur zwischen 3 und 4 Milliarden. Denn sie muss nur für den Anteil an der Bilanzsumme Eigenkapital halten, der als mit Risiken behaftet angesehen wird - beispielsweise waren das griechische Staatsanleihen lange Zeit nicht oder mit Immobilien besicherte amerikanische Schrottanleihen. Was da als risikobehaftet festgelegt wird, ist zum Teil reine Willkür. So kann es in unserem Beispiel so sein, dass nur 35 Milliarden der 100 Milliarden als risikobehaftet angesehen werden und daher 10,5% davon, also 3,675 Milliarden Eigenkapital nachgewiesen werden müssen. Und nach Adam Riese sind 3,675 Milliarden gerade einmal 3,675% von 100 Milliarden.

Banken wie die Commerzbank oder die Deutsche Bank liegen hier momentan noch unter oder bei 2% - ein Skandal sondersgleichen.  

   Antwort einfügen - nach oben