Zeitung: L'Oreal will Beiersdorf

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.05.02 10:11
eröffnet am: 20.05.02 10:06 von: Peet Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 20.05.02 10:11 von: Kicky Leser gesamt: 155
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

20.05.02 10:06
1

Clubmitglied, 6487 Postings, 8002 Tage PeetZeitung: L'Oreal will Beiersdorf

Montag, 20. Mai 2002
Übernahmespekulation
Zeitung: L'Oreal will Beiersdorf  

(Reuters) - Der französische Kosmetikkonzern L'Oreal will einem Zeitungsbericht zufolge seinen deutschen Konkurrenten Beiersdorf für 13 Milliarden Euro übernehmen. Der bereits im Haarpflege-Bereich führende französische Konzern sei besonders an den Hautpflege-Produkten wie der Marke Niveau interessiert, heißt es in dem Bericht der britischen Sonntagszeitung "Independent on Sunday" ohne Nennung von Quellen weiter. Bei einer Übernahme würden beide Unternehmen andere Bereiche wie zum Beispiel medizinische Produkte ausgliedern.

Von Beiersdorf war zunächst zu dem Zeitungsbericht keine Stellungnahme zu erhalten.

Das L'Oreal-Angebot entspräche einem Frankfurter Aktienhändler zufolge 155 Euro je Beiersdorf-Aktie. Am Montag notierten die Beiersdorf-Aktien im frühen Handel mit 9,34 Prozent im Plus bei 137,50 Euro. In den vergangenen Monaten hatte es mehrfach Spekulationen über eine Veränderung des Aktionärskreises bei Beiersdorf gegeben. Als Interessent für eine Übernahme galt neben L'Oreal auch der US-Konzern Procter & Gamble.

Zudem hatte im März die Tchibo-Holding Interesse an der Aufstockung ihres Beiersdorf-Anteils von derzeit knapp über 30 Prozent bekundet. Größter Aktionär bei der im MDax notierten Beiersdorf AG ist der Münchener Finanzkonzern Allianz mit einem Anteil von 43,6 Prozent. Mitte April hatte es aus Kreisen geheißen, die Allianz verhandele mit mehreren Interessenten über den Verkauf dieses Anteils.

Druckversion        Artikel versenden


bye peet  

20.05.02 10:11

69221 Postings, 8005 Tage Kicky?

Bei der im Euro-Stoxx-50-Index notierten L'Oreal war niemand für eine Stellungnahme zu erreichen. Die Nestlé AG ist laut eigenem Geschäftsericht zu 49 Prozent an L'Oréal beteiligt.

Wegen der schwierigen Besitzerstruktur werde nicht erwartet, dass L'Oreal das Angebot direkt aussprechen wird. Derzeit ist die Allianz mit rund 44 Prozent der größte Einzelaktionär an Beiersdorf. Weitere 33 Prozent liegen dem Bericht zufolge in den Händen der Kaffeekette Tchibo. In der Vergangenheit gab es immer wieder Spekulationen, dass Tchibo die Anteile der Allianz übernehmen wolle. Der Finanzkonzern selbst hatte angekündigt, sich mittelfristig von allen Industriebeteiligungen trennen zu wollen. Der Kurs der im MDAX notierten Aktie war am Freitag mit 125,75 EUR nahezu unverändert aus dem Handel gegangen. Mit einer Marktkapitalisierung von rund 10,2 Mrd EUR (Stand 17. Mai 2002) ist Beiersdorf der teuerste MDAX-Wert und gilt immer wieder als aussichtsreicher Kandidat für einen Aufstieg in den Deutschen Aktienindex. So ist Beiersdorf wesentlich höher bewertet als DAX-Werte wie beispielsweise Marschollek, Lautenschläger und Partner AG (MLP) oder Adidas-Salomon AG. Nach den aktuellen Daten ist Beiersdorf teuerer als 11 DAX-Titel.
AP  

   Antwort einfügen - nach oben