Zahl der Geburten steigt

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 11.03.09 10:55
eröffnet am: 15.02.09 10:10 von: permanent Anzahl Beiträge: 102
neuester Beitrag: 11.03.09 10:55 von: nobody8989 Leser gesamt: 1131
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   

15.02.09 10:10
2

20752 Postings, 6349 Tage permanentZahl der Geburten steigt

Sonntag, 15. Februar 2009
Männer wollen mehr KinderZahl der Geburten steigt


In Deutschland wächst die Zahl der Geburten weiter. "Die Deutschen kriegen wieder mehr Kinder. Besonders bei Frauen zwischen 30 und 40 Jahren hat die Zahl der Kinder zugenommen. Also in Partnerschaften, in denen genau überlegt wird, ob sie ein Leben mit Beruf und Familie meistern können", sagte Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU) "Bild am Sonntag. Im Familienreport, der am Montag präsentiert wird, habe das Ministerium festgestellt: "Vor allem bei den Männern nimmt der Kinderwunsch zu." 
 
http://www.n-tv.de/1103423.html

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
76 Postings ausgeblendet.

16.02.09 19:51
1

8001 Postings, 5715 Tage KTM 950Börsenfreak ist jetzt schon bei den Fingerkuppen,

nachdem er die Fingernägel schon abgekaut hat. Zu gerne würde er wieder ein Posting raus hauen wie in alten Zeiten und zu seinem wahren ich stehen. Er traut sich nur nicht mehr...  

16.02.09 20:09
3

25551 Postings, 7269 Tage Depothalbiererbemerkenswerte unkenntnis in 29, AN.

ein guter bekannter von mir  ist vor ca. 10 jahren nach australien ausgewandert.

obwohl er für seine dort auszuübende anstellung erheblich überqualifiziert war, hat die ganze prozedur  doch etwa 2 jahre gedauert, incl. interviewer von der australischen botschaft (natürlich zum selbstkostenpreis) mit englisch-test.

wenn er den nicht bestanden hätte, wäre es noch 1 jahr länger oder gar nix mehr geworden.

illegale immigranten werden dort übrigens in kz-ähnlichen umzäunten barackengeländen "zwischengelagert"

das wars auch schon von mir zum thema klassisches einwandererland und den extremen hürden im scheenen doitscheland....
-----------
die kirche hilft bei problemen, die es ohne kirche gar nicht gäbe.

16.02.09 20:12

26159 Postings, 6244 Tage AbsoluterNeulingtut mir leid, depothalbierer, dass du mal wieder..

...nix verstanden hast. mit typen wie dir kommt deutschland nun mal nicht voran.
-----------
AbsoluterNeuling - The Art of Posting

16.02.09 20:12

7985 Postings, 6431 Tage hotte39@ Permanent : Betr. # 19

In deinem Fall möchte ich keine Unterscheidung treffen. So habe ich es wirklich nicht gemeint und so sollte es auch nicht rüberkommen. Ob ein oder beide Elternteile Deutsche sind, ist für mich völlig egal bzw. gleichrangig. Zu deinen Familienverhältnissen und insbesondere zu deinen tüchtigen Kindern kann man dir nur gratulieren.

Ich habe in # 12 lediglich darauf  hinweisen wollen, dass, bezogen auf das Thread-Thema, die Wirklichkeit für die deutsche Bevölkerungsgruppe nicht so positiv aussieht. Die Deutschen sterben mMn aus, wenn auch die Postingüberschrift in # 16 etwas anderes aussagt. Frau Professor  Dr. Krayenfeld sagt es  doch in # 17 ganz deutlich. Das sind leider Tatsachen. Es gibt eben Menschen in Deutschland, denen solche Verhältnisse nicht egal sind. Nicht akzeptieren will ich aber die Bemerkungen einiger User, die, werden gegensätzliche bzw. ihnen nicht gefallende  Äußerungen gemacht, den Betreffenden in die rechte Ecke stellen wollen. Das ist zu einfach, Freunde!

# 71: Was soll das denn, AN?

 

16.02.09 20:15

26159 Postings, 6244 Tage AbsoluterNeulingwie, was soll das denn?

der thread war ganz ok, bis du mit den ausländischen gebärmaschinen angefangen hast. und dann kamen sofort die anderen zur unterstützung. läuft doch immer so, also stell dich nicht dümmer.
-----------
AbsoluterNeuling - The Art of Posting

16.02.09 20:20

7985 Postings, 6431 Tage hotte39# 81

Da habe ich wohl etwas über das Ziel hinausgeschossen. Mit dem Aussterben geht es sicher nicht so schnell. Aber eines ist für mich klar:  Schon in  50  Jahren werden die  Deutschen eine  Minderheit in  ihrem eigenen  Lande sein. 

 

16.02.09 20:21

177195 Postings, 7131 Tage GrinchEtwas????

Bist du eigentlich geschäftsfähig???
-----------
Ich bin ein grölendes Rudel tätowierter Flokatiteppiche!

16.02.09 20:21
1

25551 Postings, 7269 Tage Depothalbierereher hast du wohl nix verstanden, AN.

typen, die nicht richtig lesen und schreiben können und für diverse hilfsarbeiten ungeeignet sind, haben wir in deutschland schon genug.

es wäre also sinnvoll, zukünftig die einwanderungschancen in erheblichen maße vom bildungsstand, fremdsprachlichen können und/oder guter ausbildung in gesuchten berufen abhängig zu machen, wie es insbesondere australien seit jahrzehnten tut.

hast du mich jetzt verstanden?

ich hoffe doch. ;)
-----------
die kirche hilft bei problemen, die es ohne kirche gar nicht gäbe.

16.02.09 20:26

26159 Postings, 6244 Tage AbsoluterNeulingna siehste, dh, geht doch

und ich dachte schon, du seist einer dieser typen, die nicht richtig lesen und schreiben können und für diverse hilfsarbeiten ungeeignet sind, von denen wir in deutschland schon genug haben. hast ja nochmal glück gehabt.
-----------
AbsoluterNeuling - The Art of Posting

16.02.09 20:28
1

25551 Postings, 7269 Tage Depothalbiererich habe ziemlich oft glück.

das nazometer ist also noch nicht allzuweit ausgeschlagen?

das ist aber schon fast zuvile des guten. :)
-----------
die kirche hilft bei problemen, die es ohne kirche gar nicht gäbe.

16.02.09 20:29

26159 Postings, 6244 Tage AbsoluterNeulingich verrat dir mal ein geheimnis:

isch abe gar kein nazometer
-----------
AbsoluterNeuling - The Art of Posting

16.02.09 20:30
2

25551 Postings, 7269 Tage Depothalbiereraber um mal zu #1 zu kommen: im iran

und in pakistan ist die geburtenrate auch deutlich gestiegen, habe ich gelesen....

darum gings doch, oder?
-----------
die kirche hilft bei problemen, die es ohne kirche gar nicht gäbe.

11.03.09 09:45

8079 Postings, 7419 Tage maxperformanceFür 2008 ist die Zahl wieder negativ

Flaute an der Wickelfront
Von Lisa Erdmann

Es war zu schön, um wahr zu sein: Kaum gab es das von Familienministerin von der Leyen forcierte Elterngeld, stieg 2007 prompt die Geburtenzahl. Nun setzt Ernüchterung ein. Für 2008 ist die Zahl wieder negativ. Bevölkerungsforscher überrascht das nicht.

Hamburg - Es hatte so gut angefangen. Das Elterngeld, eine Erfolgsgeschichte. Zum 1. Januar 2007 eingeführt, verzeichneten die Statistiker bereits nach zwölf Monaten ein Plus: Rund 12.000 Babys wurden in dem Jahr mehr geboren als im Jahr davor. Endlich wieder eine schwarze Zahl nach zehn Jahren im roten Bereich. Und für 2008 schien der Trend anzuhalten. Noch im Februar verkündete Familienministerin Ursula von der Leyen im "Familienreport 2009" einen Anstieg der Geburten im ersten Dreivierteljahr 2008 - und stellte die Entwicklung in Zusammenhang mit ihrer Familienpolitik. Das war wohl etwas voreilig.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,612414,00.html
-----------
gruß Maxp.

11.03.09 09:57

16758 Postings, 7174 Tage ThomastradamusAlso, wenn ich mich so umschaue, finde ich

schon, dass immer noch erheblich mehr dicke Bäuche unterwegs sind als noch vor wenigen Jahren. Und ich meine damit keine Bierbäuche! ;-)

Gruß,
T.
-----------
Hier könnte Ihre Werbung stehen!*

*) außer Tiernahrung

11.03.09 10:08

8079 Postings, 7419 Tage maxperformancegeht mir auch so

allerdings nimmt man es je nach Lebendsituation anders war,
seit meine Partnerin und ich Eltern werden wollen, sehe ich an jeder Ecke eine
Schwangere. Hätt ich vor zehn Jahren nie wahr genommen.

Und jetzt sehe ich zusätzlich den wachsenen Bauch Dott sei Dank jeden Tag wenn ich heim komme,-))
-----------
gruß Maxp.

11.03.09 10:17

3429 Postings, 5743 Tage gifmemoreeinfache logik

die anzahl der kinder hat auch immer etwas mit der wirtschaftlichen entwicklung zu tun.

da kann frau von xyz ihre erfolge schön reden ... mehr ist das auch nicht.... als schönrederei.

kaum ist die wirtschaftliche entwicklung nicht mehr so dolle - geht auch die geburtenrate zurück.

das war in den 90er jahren in ostdeutschland dramatisch... den effekt konnte man aber einfach nicht wegdiskutieren.

natürlich bleibt die geburtenrate auf einem gewissen niveau stehen, da es natürlich immer menschen gibt, die ihre entscheidungen nicht von ihrer finanziellen situation abhängig machen und das zeugen von kinern natürlich auch nicht immer so exakt geplant wird.

aber die prognose muss im prinzip für die familienministerin lauten - insbesondere vor den wahlen!! - ... "das elterngeld war und ist sinnvoll ... die höhe muss allerdings nach oben angepaßt werden um die negativen effekte der krise zu überwinden!"

wo das geld dann noch herkommen soll.... da kann man dann gespannt sein.

elterngeld ist schon eine tolle erfindung.... am besten noch 400? kindergeld und noch 250?pro haustier .... dazu noch schöne steuerfreibeträge ... so muss das sein ...  

11.03.09 10:19

95441 Postings, 7399 Tage Happy EndDer Scheinschwangerschaftsboom

11.03.09 10:20
1

33875 Postings, 7528 Tage DarkKnightzahl der Geburten steigt? Echt?

Kann es nicht auch sein, dass die Zahl der Abtreibungen sinkt?  

11.03.09 10:20

95441 Postings, 7399 Tage Happy EndDer Scheinschwangerschaftsboom

http://www.bildblog.de/6372/der-scheinschwangerschaftsboom/  

11.03.09 10:27
2

3429 Postings, 5743 Tage gifmemorewie die abwrackprämie....

seltsamer vergleich.... mitnichten.

im spiegel-artikel steht es... viele paare hätten ihren aufgeschobenen kinderwunsch 2007 umgesetzt...auch angeregt durch das elterngeld.

nun ist der effekt weg - die statistik wird wieder negativ... da alle, die wegen ein paar ? einen kinderwunsche umgesetzt haben, dies nun getan haben.

tatsächlich wird damit das elterngeld als instrument fragwürdig.

interessant wäre der umstand, wenn es möglich wäre zu ermitteln, wie viele paare ohne jegliche gesellschaftliche transferzahlung bekommen würden. und ob das insgesamt für die gesellschaft nicht gar besser wäre.....

naja - eine akademische frage - aber es ist ein wenig so wie mit der kfz steuer... die wird nun anch co2 ausstoß berechnet .... hui.... da kaufe ich mir doch ein neues auto um 50? im jahr an steuern zu sparen.

ergo: hui ... ich bekomme ein paar monate elterngeld - da schaffe ich mir mal JETZT ein kind an - das habe ich ja auch nur 26 jahre an der backe - da helfen die paar ? natürlich ungemein!  

11.03.09 10:30
1

8079 Postings, 7419 Tage maxperformancedie, die wegen staatlicher

Transferzahlungen Kinder in die Welt setzen wollen, sind eh die
falschen Eltern
-----------
gruß Maxp.

11.03.09 10:41

3119 Postings, 4669 Tage gardenqueenmax., das sind dann genau die,...

die ihren Nachwuchs dann mit 6 Wochen ganztägig(7-18 Uhr!!!) bei der Tagesmutti abliefern. *kotz* Man könnte ja nen Euro zuwenig verdienen. Und die, die ich damit meine, sind mit 8-15.000 mtl. Einkommen nicht aufs Geld angewiesen.  Was für eine traurige Gesellschaft.
-----------
~   ~    ~    Live  a   g o o d   Life!    ~   ~   ~

11.03.09 10:42
1

3429 Postings, 5743 Tage gifmemorenebenbei...

solange man neugeborene in mülleimern und sonstwo findet, solange sollte man sich vielleicht mal die frage stellen, was eigentlich mit den menschen los ist.

kinder werden als belastung gesehen.... vorallem als finanzielle ... deswegen muss der staat mit transferzahlungen das "kinderkriegen" entlasten. YES.... und wem das nicht reicht, der wirft seine kinder gleich in den müll oder zwingt die gemeinschaft dazu, sich mit ihrem nachwuchs zu beschäftigen, wenn dieser nicht so funktioniert, wie gewünscht.

wie pervers ist das eigentlich....  

11.03.09 10:53
1

3429 Postings, 5743 Tage gifmemoreeinfache logik

solange man allen menschen erzählt, dass sie alles haben können, alles machen können und ihre entscheidungen keinen wesentlichen einfluss auf ihr leben haben - solange läuft es auch weiter so.

"ich will kinder" -- jaaaa ... aber auch (warum auch immer) beruflichen Erfolg = kein Problem

"ich will kinder" --- jaaaa ... es soll mich aber nicht soviel kosten, schließlich will ich meinen lebensstandard nicht verlieren = ja - du hast recht - das geht auch nicht!

"ich will kinder" ---- jaaaa ... und so viel freie zeit wie möglich = kein problem - dafür gibt es ja ein staatliches erziehungssystem

"ich will kinder" --- jaaa ... aber wenn es problematisch wird... soll sich jmd anders drum kümmern = kein problem - dafür hält der staat eine unmenge an dienstleistern parat  

11.03.09 10:55

1077 Postings, 4763 Tage nobody8989steigt??

gestern hatte ich eine nadere statistik gesehen
die besagt dass sie in den letzten drei monaten rückläufig ist
zwar steigt aber das elterngeld mittlerweile den treib (effekt)
nicht mehr begünstigt :)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
   Antwort einfügen - nach oben