Wer kauft denn die ganzen Hütten?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 26.06.04 14:59
eröffnet am: 24.06.04 19:02 von: permanent Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 26.06.04 14:59 von: Timchen Leser gesamt: 430
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

24.06.04 19:02
1

20752 Postings, 6514 Tage permanentWer kauft denn die ganzen Hütten?

Verkauf neuer US-Eigenheime steigt auf Rekordwert
          §24.06.2004 16:28:00
                                        §
          §Das US-Handelsministerium in Washington veröffentlichte die saisonbereinigte Entwicklung beim Absatz neuer Eigenheime für Mai 2004.

Die annualisierte Verkaufszahl erhöhte sich kräftig um 14,8 Prozent auf einen Rekordstand von 1.369.000 Einheiten, während Volkswirte durchschnittlich nur eine Zahl von 1.125.000 Eigenheime prognostiziert hatten. Dies war der stärkste Zuwachs seit April 1993.

Für den Vormonat wurde die Verkaufszahlen auf 1.192.000 Einheiten revidiert. Vorläufig war eine Zahl von 1.093.000 Einheiten ermittelt worden.

Die Bevölkerung in den USA wächst nur noch langsam ergo dürfte der Bedarf an neuen Eigenheimen doch nur der Menge an Häusern entsprechen die abgerissen oder unbewohnbar sind.

Oder stehen dort viele ältere Immobilien einfach leer?

Wie langen kann der Immobilienboom noch anhalten und duch die ständige Refinanzierung den Konsum anfeuern?

Gruss  

24.06.04 19:07

2721 Postings, 6317 Tage 0815traderDie kauft alle der Schröder für unsere

Abgeordneten, denn wenn Sie endlich mal vertrieben werden brauchen se ja ne Unterkunft!!  

24.06.04 21:33

13242 Postings, 7874 Tage TimchenViel wichtiger als die Entwicklung der

Bevölkerungszahlen ist die Entwicklung des Wirtschaftswachstums und damit des Wohlstandes der Bevölkerung für die Immobilienpreise. Je wohlhabender die Leute umso grösser der Quadratmeterbedarf pro Person. Siehe Deutschland in den letzten 50 Jahren und in den nächsten 50 Jahren.

Wer kauft unsere Hütten ?

timchen  

24.06.04 22:43

7985 Postings, 6596 Tage hotte39Unsere Hütten? Die Zugereisten!

Verlass dich drauf, das ist kein Witz.  

25.06.04 18:57

13242 Postings, 7874 Tage TimchenMit welchem Geld, bitte ? o. T.

25.06.04 19:45

10665 Postings, 6326 Tage lumpensammlerSchaut euch mal die Häuser der Amis an!

Dann wißt ihr wieso die soviele Neubauten haben. Die meisten sind im wahrsten Sinne des Wortes Hütten. Die halten einfach nur ein paar Jahr(zehnt)e. Mehr wollen sie auch nicht. Fast niemand denkt sich in Amerika, ein Haus zu bauen und darin alt zu werden.

Ein anderer Aspekt ist natürlich der Preis und die lässige Kreditvergabepraxis. Da die Hütten im Vgl. zu Deutschland wesentlich billiger sind, ist es drüben einfach normal, spätestens mit 30 Hausbesitzer zu sein. Mit steigendem Wohlstand wird dann einfach das alte Haus durch ein größeres ersetzt. Eigentlich nicht schlecht.  

25.06.04 21:25

7985 Postings, 6596 Tage hotte39 # 5 : Von welchem Geld?

Vom Kindergeld z. B.  Manchmal auch durch Arbeit. Oder durch ..... Die sind alle nicht auf den Kopf gefallen. Die wissen besser Bescheid wir. Sie halten mehr zusammen. Geben Neuigkeiten an andere weiter. Eine Bekannte von mir (eine Beamtin) war mal in einem Sozialamt einer großen deutschen Stadt beschäftigt. Die hat es nervlich dort nicht mehr ausgehalten. Die Besucher/Antragsteller, oder wie soll ich sie bezeichnen, stellten Anträge, mit dem mündlichen Zusatz:"Wenn Sie mir das nicht genehmigen, dann warte ich heute Abend, wenn Sie nach Hause gehen, auf Sie". Beneidet niemanden, der in einer solchen Behörde arbeitet. Zu den Dienstzeiten waren immer zwei Polizeibeamte anwesend (in einem seperaten Raum). Unter dem Tisch hatte der/die  Bedienste einen Alarmknopf, der im Notfall gedrückt werden konnte. Das ist die Wirklichkeit bei uns. Das ist der Öffentlichkeit nicht bekannt, denke ich mal.

Aber wir kommen vom Thema ab. Hier geht es ja eigentlich um die Häuser der Amerikaner.

Gruß Hotte  

26.06.04 14:59

13242 Postings, 7874 Tage Timchen@hotte39

Du hast genau die richtige Antwort gegeben.
Die Frage ist jetzt nur: Warum machen wir uns Sorgen um den Schnupfen der
Us-Amerikaner, wo wir selbst bereits mit einer Lungenentzündung im Bett liegen ?
In den USA und GB steigen/stiegen die Hauspreise exorbitant. Wir haben das schon alles hinter uns.

timchen  

   Antwort einfügen - nach oben