Wenn der Provider am Kundenrouter spielt

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 18.01.17 15:17
eröffnet am: 18.01.17 15:13 von: 007_Bond Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 18.01.17 15:17 von: vega2000 Leser gesamt: 539
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

18.01.17 15:13
2

6751 Postings, 1910 Tage 007_BondWenn der Provider am Kundenrouter spielt

Vodafone Kabel: Fritzboxen verlieren durch Wartungsfehler individuelle Einstellungen

In der Nacht von Montag auf Dienstag, den 17.1.2017, sind im Vodafone-Netz die Modelle der 6490er Fritzbox-Router im Rahmen von Wartungsarbeiten versehentlich in den Werkszustand zurückgesetzt worden. Dabei wurden die individuellen Einstellungen gelöscht (wie z. B. in den Bereichen Netzwerk inklusive Subnetz- und VPN-Einstellungen, Freigabe, Telefon und Anrufbeantworter). Leider wurden hierbei gleichzeitig auch noch alle gespeicherten Aufzeichnungen des Anrufbeantworters sowie das Fritzbox-Telefonbuch gelöscht. Zum Glück sollen aber nur 2.000 Kunden betroffen sein. Während der Wartung wollte ein Mitarbeiter "ein Software-Update" durchführen und hat dabei versehentlich einen Wartungsparameter falsch gesetzt. "Das kann ja mal passieren", meinte Vodafone auf Anfrage von heise online. "Betroffene Kunden müssen leider ihre Geräte per Hand neu konfigurieren, denn das Einspielen eines Backups soll in diesem Fall nicht helfen, ergänzt Vodafone.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/...Einstellungen-3601440.html



"Das kann ja mal passieren", meinte Vodafone auf Anfrage von Heise Online.  

18.01.17 15:17
1

Clubmitglied, 47425 Postings, 7759 Tage vega2000Merkel ist Schuld

   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: hokai