Welchen DEKA-Fond könnt Ihr empfehlen ?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 04.06.02 18:57
eröffnet am: 27.04.01 23:34 von: baanbruch Anzahl Beiträge: 16
neuester Beitrag: 04.06.02 18:57 von: sv.Spielkind Leser gesamt: 1365
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

27.04.01 23:34

3516 Postings, 7902 Tage baanbruchWelchen DEKA-Fond könnt Ihr empfehlen ?


Ich wollt's immer schon mal bei denen probieren.
Zur Zeit ist sicher nicht der schlechteste Zeitpunkt zum Einstieg.

Außerdem ist ein Viertel Europaflug mit unserem gelben
Kranich auch nicht schlecht.

Aber was vernünftiges sollte es eben schon werden.
Daher bitte ich um Eure Erfahrungen.  

27.04.01 23:55

4428 Postings, 7592 Tage Arbeiter@baanbruch

Schau mal im Thread "Hier könnt Ihr mal vergleichen" nach!
Ich habe mal unter Fondsvergleich eingegeben:

z.b

Aktienfonds
Einmalanlage 3000 ?
Langfristig  10 Jahre

Top 6 war der erste (Deka) DekaSpezial WKN 847466

probiere es sonst selbst einmal aus.

Gruß
Arbeiter  

28.04.01 16:51

3516 Postings, 7902 Tage baanbruchTyco, Vodafone, General Electric ...


sicher keine schlechten Werte. Evtl. mit über 50% USA etwas zu
Amilastig. Aber der könnte es werden.
Vielen Dank erstmal!


Sonst noch Vorschläge, bitte?
 

30.04.01 09:19

2311 Postings, 7989 Tage MJJKIst Deka eine fixe Vorgabe?

Oder dürfte es auch etwas anderes sein? Ist die Anlagerichtung egal?

MjjK
 

30.04.01 11:24

3516 Postings, 7902 Tage baanbruchJa, wegen Werbeaktion muss es DEKA sein.

Sonst bekomme ich ja nicht 25% Europafreiflug (5000 Meilen).

Aber der DekaSpezial von Arbeiter hat ja 5,25% Aufschlag ( auch online !).

Nach dem Reinfall der letzten 13 Monate werde ich nie mehr für Fondmanager-Luschen einen solchen Aufschlag zahlen.
Als doch Dekalux Europa 974588 ?
Sollen ja ca. 19% pro Jahr in letzten 5 Jahren gemacht haben, im letzten Jahr dann -28% (laut Telebörse Magazin).

Bitte um weitere Vorschläge. Danke.

 

30.04.01 11:31

97 Postings, 7568 Tage WildiWelche ....

Art von Founds suchst Du denn?
Technologie?
Bio?
Branchen?
Immo?
Weltweiß?
Europa?
Kann Dir dann evt weiterhelfen!  

30.04.01 11:40

627 Postings, 7609 Tage PRÜFERMeine Deka-Lieblinge

DekaLux Deutschland
DekaLux Europa
DekaTeam Pharmatech
DekaLux Schweiz  

30.04.01 11:47

28 Postings, 7537 Tage helmut2Wer kauft heute noch Fonds ??

...  hohen Geld - Briefspannen, einbehaltenen Dividenden, Ausgabeauf-
schlägen und Managementgebühren für meist doch nicht zu schlagenden Benchmarks ?
Sei kein Dummkopf Bruchi ! Wie wäre es aus einem gesunden Mix aus Indexzer-
tifikaten nach Deiner Wahl ?  

30.04.01 11:52
1

4428 Postings, 7592 Tage Arbeiter@baanbruch

Hier hast Du einige Links,ist bestimmt etwas für Dich dabei.

http://www.deka.de/de/index.html?

http://www.deka.lu/dataread/iptest.cgi

http://www.funds-sp.com/win/de/

Gruß
Arbeiter
 

30.04.01 16:48

2311 Postings, 7989 Tage MJJKDekaSpezial

... den würde ich mir mal anschauen. Der muß über die letzten Jahre gute Performance geliefert haben, damit er eine gute Eurams-Note, ne 1, bekommen hat. Wenn das weiter gehalten werden kann...

Es gibt aber noch ein paar mit Note 2.

MjjK
 

30.04.02 11:03

2075 Postings, 7781 Tage sv.Spielkindsche*ss DEKA FONDS!

sagt mal:"pennen die denn?" meine technologie fonds sind schon wieder auf
dem oktober'01 tief. .. und viel mehr als eine kleine erholung rechne ich mir da auch nicht mehr aus.;-(
interessante arbeitseinstellung: wenn technologie-titel nicht laufen .. dann
lass wir ruhig mal das vermögen schmelzen. von den viel angepriesenen zuflüssen
ganz zu schweigen.*kopfschüttel* (haben die denn nur telekom gekauft?*g*)
gruss sv.Spielkind

Deka-Technologie CF / Anteile   14,70  -0,55   -3,61%



 

30.04.02 11:14

Clubmitglied, 47425 Postings, 7759 Tage vega2000Dekafonds Osteuropa laufen gut

Habe mir den 940542 im November eingekauft, -läuft super!!



Mit zwei neuen Investmentfonds für osteuropäische Aktien sowie Renten erweitert die Deka-Gruppe, zentraler Investmentdienstleister der Sparkassen, ihre Palette im Bereich internationaler Regionenfonds. Deka-ConvergenceAktien und Deka-ConvergenceRenten investieren in die Aktien- bzw. Rentenmärkte der Länder Zentral- und Osteuropas sowie ausgewählter Mittelmeer-Anrainerstaaten. Im Mittelpunkt der Anlagestrategie stehen dabei die zehn Beitrittskandidaten zur Europäischen Union (Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn) sowie Russland.

Diese Länder besitzen im Vergleich zu den Mitgliedsstaaten der EU ein erhebliches Aufholpotenzial. Strukturelle Veränderungen und konsequente Reformbestrebungen im Zuge des Konvergenzprozesses geben den mittel- und osteuropäischen Volkswirtschaften gezielte Wachstumsimpulse und ermöglichen gleichzeitig eine zunehmende wirtschaftspolitische Stabilität. Durch die Beitrittsperspektive besteht darüber hinaus die Aussicht auf sinkende Zinsen und geringere Inflationsraten in dieser Region. Die Nähe zur Eurozone sollte zudem attraktive Perspektiven für ausländische Direktinvestoren bieten.

Zusammen mit diesem wachsenden Investitionsvolumen dürften die Liquidität sowie Firmenneugründungen zunehmen und so für eine größere Marktbreite und Branchenvielfalt an den Aktienmärkten sorgen. An den Rentenmärkten sollten Investoren von höheren Renditen aufgrund der attraktiven Chance-Risiko-Relation ausgewählter osteuropäischer Schuldner im Vergleich zu Kerneuropa profitieren.

Der Investmentprozess der beiden neuen Fonds ist klar definiert: Marktkapitalisierung und Liquidität entscheiden über das Anlageuniversum von Deka-ConvergenceAktien. Die anschließende Titelauswahl erfolgt nach dem "Bottom-Up"-Prinzip, wobei neben den üblichen Investmentkriterien wie Managementqualität, Gewinndynamik und Marktposition der Unternehmen spezielle Auswahlkriterien wie Investierbarkeit, Unternehmensbewertung und Länderrisiken in den Entscheidungsprozess einbezogen werden. Regionale Investitionsschwerpunkte werden vor-aussichtlich Russland, Polen, Ungarn und Tschechien sein. Bei der Branchengewichtung konzentriert sich der Aktienfonds zunächst auf die Bereiche Energie, Telekommunikation, Versorger und Finanzen.

Im Portfolio von Deka-ConvergenceRenten bilden Staatsanleihen und Anleihen von Unternehmen, Behörden und staatlichen Organisationen den Schwerpunkt. Der Fonds kann sowohl in lokale Währungsbonds als auch auf Euro oder US-Dollar lautende Rentenpapiere der Konvergenzländer investieren. Risiken von Währungsschwankungen werden zu mindestens 75 Prozent abgesichert. In der ersten Investitionsphase werden voraussichtlich Euro, polnischer Zloty und ungarischer Forint den Währungsschwerpunkt bilden.

Deka-ConvergenceAktien und Deka-ConvergenceRenten wenden sich in erster Linie an wertpapiererfahrene und risikobewusste Anleger mit mittel- bis langfristigem Anlagehorizont. International ausgerichtete Portfolios können damit sowohl auf der Aktien- als auch auf der Rentenseite um einen chancenreichen Regionenbaustein erweitert werden, entweder - als ClassicFonds - zur langfristigen Depotbeimischung oder - als TradingFonds - zur gezielten Nutzung von Marktchancen. Den vielversprechenden Wachstumschancen beim Konvergenzprozess stehen jedoch auch Risikofaktoren gegenüber, wie zum Beispiel die relativ hohen Inflationsraten und Arbeitslosenquoten einzelner Beitrittsländer sowie deutlich negative Leistungsbilanzsalden und Produktivitätsrückstände.

Konditionen:

Der Erstausgabepreis des ClassicFonds Deka-ConvergenceAktien CF (WKN 940 541) mit einem Ausgabeaufschlag von 3,75 Prozent beträgt 41,50 Euro, die jährliche Verwaltungsvergütung beläuft sich auf 1,50 Prozent. Beim TradingFonds Deka-ConvergenceAktien TF (WKN 940 542) mit einem Erstausgabepreis von 40 Euro entfällt der Ausgabeaufschlag, dafür wird dem Fondsvermögen zusätzlich eine Vertriebsprovision von 0,72 Prozent p.a. entnommen.

Auch Deka-ConvergenceRenten können Anleger in zwei Anteilklassen erwerben: als ClassicFonds (WKN 940 539) mit einem Ausgabeaufschlag von 3,75 Prozent und einem Erstausgabepreis von 41,50 Euro oder als TradingFonds ohne Ausgabeaufschlag (WKN 940 540) mit einem Erstausgabepreis von 40 Euro. Die jährliche Verwaltungsvergütung beträgt 1,20 Prozent, bei der Trading-Variante fällt zusätzlich eine Vertriebsprovision von 0,72 Prozent p.a. an.
 

30.04.02 11:18

162 Postings, 7442 Tage NokiacrashBaanbruch

Ich kaufe nur Tradingfonds von Deka. Bei dem volatilen Umfeld halte ich das für besser, weil ich jederzeit ein- und aussteigen kann, ohne Ausgabeaufschläge
bezahlen zu müssen.Z.B. Deka-Technologie TF oder Dekalux-Deutschland TF.
Warte bis heute abend auf den Verbrauchervertrauensindex USA und die Streikenscheidung der Metaller. Wenn Vertrauen i.O. und kein Streik, dann steige voll ein.

Good Trade
NC
 

30.04.02 13:41

3516 Postings, 7902 Tage baanbruchNokia, danke, aber kuck mal auf's Datum !



Meine Meilen habe ich, allerdings auch teuer dafür bezahlt.
Alle Anteile, die ich damals kaufte heute dick im Minus.

Ein Freund von mir hatte im letzten Herbst aber seine Meilen bekommen,
ohne jemals auch nur eine einzige Transaktion zu machen.

Ich bin eben nicht ausgebufft genug.

Aber die technische Abwicklung ist in Ordnung bei deka online.
Man kann Limits setzen und bei Tradingfonds (die ohne Aufschlag)
ist alles netto, es fallen also keine Gebühren an (im Gegensatz dazu,
einen deka-Fond bei einem Discountbroker zu ordern).
Nur Jahresgebühr von 25,- DM zuletzt.
 

01.05.02 22:57

2075 Postings, 7781 Tage sv.SpielkindEin dreister Griff in die Tasche

Ein dreister Griff in die Tasche

Von Jonas Hetzer und Dietmar Palan

Hohe Kosten, miese Ergebnisse und fragwürdige Anlagepraktiken - zwei Jahre Börsenflaute haben die Schwächen der Investmentbranche gnadenlos bloßgelegt. manager magazin sagt, wie Sie künftig handeln müssen.

quelle+k.artikel:
http://www.manager-magazin.de/geld/rente/0,2828,190127,00.html

 

04.06.02 18:57

2075 Postings, 7781 Tage sv.Spielkind@Nokiacrash

tja, deka tech.tf sieht heute ein neues tief bei 12,80e(die haben wohl immer noch zu viel telekom im portf.). na, dem berater werde ich bei totalverlust oder vielleicht schon früher *g* ordentlich die meinung geigen, dat könnt ihr mir glauben.
gruss sv.Spielkind



 

   Antwort einfügen - nach oben