Wege aus der Krise

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 13.02.09 20:58
eröffnet am: 13.02.09 20:39 von: 007Bond Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 13.02.09 20:58 von: cziffra Leser gesamt: 224
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

13.02.09 20:39
3

24273 Postings, 7768 Tage 007BondWege aus der Krise

Teil I: Die Radikal-Lösung:

1. Konjunkturpaket in Deutschland in Höhe von 1 Billion Euro starten.
2. Euro & Dollar mal einfach kaputt gehen lassen -> Kursrichtung: Möglichst schnelle Inflation
3. Neue Deutsche Mark und neuen US-Dollar einführen
4. Das Drama "EU" mit all seinen Subventionen beenden!
5. Staatsschulden ade!
6. Steuern / Abgaben werden massiv gesenkt
7. Soziale Marktwirtschaft wird wieder "gelebt" -> Arbeit bzw. Leistung lohnt sich wieder für den Einzelnen!  

13.02.09 20:43

24273 Postings, 7768 Tage 007BondWie, hey keiner will mich hier unterstützen?

Na los doch, kommt! ;-)  

13.02.09 20:47

1619 Postings, 4527 Tage Stinkender Alter R.Wenn Du die Währungen kaputt machen willst

kannste auch Trilliarden an Hilfspaketen auflegen.
Wem soll das nützen? Nur den Grund und Goldbesitzern, oder anderen, die Wertsachen besitzen. Alle anderen werden wohl beim Bauern betteln gehen. Dann kostet ein Ei 50.000 ?
-----------
Yes we can

13.02.09 20:50
4

7145 Postings, 5795 Tage cziffra...läuft deiner Ansicht nach

wenn man es realistisch anpackt auf
eine Währungsreform hinaus!

Ich bin jedoch was das Wort betrifft
skeptisch und mir sicher, dass viele gar
nicht wissen was sie damit eigentlich
meinen.

Fakt ist, daß man alles und jeden entschulden kann.

Was aber das Problem ist, ist das Vertrauen der
Menschen und Wirtschaft in die Regierungen und
die tragenden Säulen.

Wir haben eine ernste Vertrauenskrise, die
ist selbst mit einem 100-Billionenpaket nicht
verflogen!  

13.02.09 20:54

26 Postings, 4451 Tage isitoverNu gut

Anderer Ansatz - noch radikaler und verrückter:
1. Wir verbieten global Autos die mit fosilen und Biokraftstoffen fahren (2 Jahres Frist) - Es dürfen in zwei Jahren nur noch elekro autos fahren!
2. Wir schließen die Börsen
3. ...

Ne mal im Ernst wir brauchen INNOVATION um diese Krise zu meistern. Das einzige was bis jetzt war INNOVATION.
INNOVATION erreicht man aber nur über radikale Schritte. "normale" Autos abzuschaffen wäre zum Beispiel solch ein radikaler Schritt.
Diese radikalen Schritte lassen sich aber meist nicht durchsetzen - meist braucht man einen Krieg dazu ;))

Aber naja vielleicht lieg ich auch vollkommen falsch mit meiner Meinung ich lass mich da gerne belehren :)  

13.02.09 20:58
6

7145 Postings, 5795 Tage cziffraje größer

die Hilfspakete geschnürt werden
desto mehr schürt das das Mißtrauen
in das derzeitige System, darüber
wie wirklich krass der Wagen im Arsch ist.

Außerdem bin ich ein Verfechter, im derzeitigen
Moment die privaten Haushalte zu entschulden
und nicht das marode Banksystem.

Denn dort kommen die Millarden nicht effektiv genug
an, und der Wirtschaft wird es kaum etwas nützen,
v.A. wenn die Banken weiterhin mit der Vergabe mit
Krediten so egoistisch und kleinkariert geizen!  

   Antwort einfügen - nach oben