Web 2.0: Facebook, Zynga, Twitter

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.12.11 17:37
eröffnet am: 20.12.11 17:24 von: seeste Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 20.12.11 17:37 von: Slater Leser gesamt: 881
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

20.12.11 17:24
1

135 Postings, 5864 Tage seesteWeb 2.0: Facebook, Zynga, Twitter

Der Unterschied zum Boom der 90er Jahre: Dieses Mal sitzen am Ende der Wertschöpfungskette keine kostenlosen User, sondern zahlungswillige Consumer. Beweis: Dieses Mal werden die Internetgeschäfte gleich in Kombination mit Web-Money aufgebaut! Und: Wenn Millionen bereit sind, für virtuelle Güter Geld auszugeben (virtueller Dünger bei Farmville), dann ist tatsächlich eine neue Zeitrechnung angebrochen. Auf geht's zum Geldverdienen, aber: Dieses Mal rechtzeitig wieder aussteigen...  

20.12.11 17:27
2

4876 Postings, 5990 Tage krauty77Nennt mich als Jahrgang 77 old-school..

aber ich kapiere diesen ganzen Hype nicht. Xing ok - um sich beruflich zu präsentieren. Aber facebook und twitter?
Und am besten ist Zynga. Hatte mal eine Kollegin, die zockte den ganzen Tag dieses Zynga Game Animal Farm oder so? Bekloppt. Und dann noch als Krönung den starken Euro in virtuelle Landwirtschaftsmaschinen tauschen. Wahnsinn Reloaded.  

20.12.11 17:34
1

25920 Postings, 5276 Tage zockerlillywenns so weiter geht,

wird man sich wohl künftig überlegen, ob man geld für virtuellen dünger ausgibt oder es sinvoller investiert.
kann diesem quatsch auch nichts abgewinnen, aber wems spaß macht.....bittesehr.  

20.12.11 17:37

44542 Postings, 7630 Tage Slatereiniges wird sich durchsetzen, anderes nicht

Xing z. B. ist nützlich (sogar besser als das US-Pendant linkedin). Vor 5 Jahren gab es mal diesen Second Life Hype. Da hört man gar nichts mehr von. facebook hat sich schon durchgesetzt, aber m. E mit 100 Mrd USD überbewertet.  

   Antwort einfügen - nach oben