Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 66 735
Talk 40 655
Börse 25 73
Rohstoffe 7 13
Blockchain 4 5
Hot-Stocks 1 7

Wau - Ford muss einer Frau weitere 246 Mil. Dollar

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 04.06.04 14:33
eröffnet am: 04.06.04 13:04 von: ottifant Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 04.06.04 14:33 von: SAKU Leser gesamt: 504
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

04.06.04 13:04

21368 Postings, 7467 Tage ottifantWau - Ford muss einer Frau weitere 246 Mil. Dollar

246 Millionen Dollar Schadenersatz nach Autounfall

Der US-Autokonzern Ford muss einer Frau weitere 246 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen. Die Frau war mit einem Geländewagen Explorer verunfallt und ist seither gelähmt.

Dies entschied ein Geschworenengericht im kalifornischen San Diego. Nach Ansicht der Geschworenen hatte Ford Warnungen seiner Ingenieure ignoriert, wonach Probleme beim Explorer zu Überschlägen führen könnten, wie die lokale Zeitung «Union Tribune» am Donnerstag berichtete. Der 49-jährigen Frau waren zuvor bereits 122,6 Mio. Dollar zugesprochen worden.

Die Mutter von zwei Kindern war im Januar 2002 schwer verletzt worden, als sie mit ihrem Geländewagen einem Hindernis ausweichen wollte. Ihr Explorer hatte sich bei dem Manöver überschlagen, dabei wurde das Dach des Wagens weggerissen.

Dabei erlitt die Frau Verletzungen an der Wirbelsäule, die zur Lähmung führten. Das Urteil in San Diego ist gemäss dem Zeitungsbericht die erste Niederlage von Ford in einer Serie von Klagen wegen ähnlicher Unfälle mit dem Explorer.


Quelle: SDA  

04.06.04 13:27

19522 Postings, 7619 Tage gurkenfredFORD - die tun was. o. T.

04.06.04 14:14

233 Postings, 7794 Tage tztzDie spinnen die Amis

Bei sagen wir mal großzügig, noch 30 Jahren, die die Frau zu leben hat (dann wäre sie 79 J.) kann sie täglich (!) sage und schreibe 33.607,30 USD ausgeben!
Auch wenn sie querschnittsgelähmt ist, soviel Schadenersatz ist abartig.
Das amerikanische Rechtssystem werde ich nie verstehen.

tztz
 

04.06.04 14:33

50890 Postings, 6586 Tage SAKU@ tztz:

Die Gesamtsumme setzt sich zusammen aus:

Schadenersatz / Schmerzensgeld und einer i.d.R. empfindlichen Bestrafung des "schlimmen, schlimmen" Unternehmens. Der Schadenersatz ist in solchen Fällen immer (relativ) gering - das, was die Summe ausmacht ist die zweite Komponente.

Warum die so hoch sind?

1. Das tut am meisten weh (den Unternehmen - hast bestimmt auch schon von Fällen gehört, wo einer 2 Wochen mit Schnuller im Mund rumlaufen muss, weil er einem Baby selbigen gelaut hat o.ä. "dummes" (für unser Empfinden) Zeug - das tut Privatpersonen am meisten weh...)

2. An dieser Summe wird (auch) zum Teil das Richtergehalt bemessen (ein Schelm, wer böses dabei denkt...)  

   Antwort einfügen - nach oben