Was kosten die Steuereinnahmeschätzungen ?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 29.04.05 10:42
eröffnet am: 29.04.05 04:59 von: denkidee Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 29.04.05 10:42 von: Hartz5 Leser gesamt: 255
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

29.04.05 04:59

112127 Postings, 6470 Tage denkideeWas kosten die Steuereinnahmeschätzungen ?

Kennen Sie eigentlich die ?Fünf Weisen??  Das sind Gutachter. Sie beschäftigen sich hauptsächlich mit einem Thema. Das nennt sich ?Steuereinnahmeschätzung?. Wozu brauchen wir eigentlich eine ?Steuereinnahmeschätzung?? Das konnte mir bisher noch keiner erklären. Es wurde auch nie veröffentlicht  was so ein dickes Buch mit dem Titel: ?Steuereinnahmeschätzung? dem Steuerzahler kostet. Die?Fünf Weisen? überreichen dem jeweiligen Bundeskanzler ganz feierlich diesen langweiligen Schinken, den wohl ein Bundeskanzler noch nie gelesen hat.  Interessant ist, daß die Steuereinnahmeschätzungen der ??Fünf Weisen? meistens nicht stimmen. Vielleicht sollte die Regierung endlich darauf verzichten und mit dem gesparten Geld etwas von unseren Staatsschulden bezahlen.


Die ?FÜNF WEISEN? und ihre Steuereinnahmeschätzungen
Musik: Ingo Schütte/Stephan Gerth, Text: Astrid Denk

Der Staat melkt uns bis auf?s Blut
In uns kocht langsam hoch die Wut
Ihr da oben seid Verschwender
wie Diktatoren and?rer Länder

?FÜNF WEISE? schätzen hin und her
Das kannst Du auch - das ist nicht schwer
Bestimmt bekommen sie viel Geld
was wir gebrauchen für die Welt
Die Schätzung hat noch nie gestimmt
Seltsam, daß man die noch nimmt

Das Wirtschaftswachstum ist jetzt flau
Politiker fühl?n sich sehr schlau
Gibt es einen Hoffnungsschimmer
Es wird alles nur viel schlimmer

?FÜNF WEISE? schätzen hin und her
Das kannst Du auch - das ist nicht schwer
Bestimmt bekommen sie viel Geld
was wir gebrauchen für die Welt
Die Schätzung hat noch nie gestimmt
Seltsam, daß man die noch nimmt

Die Arbeitsplätze brauchen sie
für uns?re Waffenindustrie
Diese Einnahmen der Steuer
sind ja wirklich ungeheuer

?FÜNF WEISE? schätzen hin und her
Das kannst Du auch - das ist nicht schwer
Bestimmt bekommen sie viel Geld
was wir gebrauchen für die Welt
Die Schätzung hat noch nie gestimmt
Seltsam, daß man die noch nimmt

Halbiert die Panzerproduktion
und nehmt das Geld für and?ren Lohn
Diese Panzer werd?n verwaltet
kaum geliefert, schon veraltet

?FÜNF WEISE? schätzen hin und her
Das kannst Du auch - das ist nicht schwer
Bestimmt bekommen sie viel Geld
was wir gebrauchen für die Welt
?FÜNF WEISE? schätzen hin und her
Das kannst Du auch - das ist nicht schwer
Bestimmt bekommen sie viel Geld
was wir gebrauchen für die Welt
Die Schätzung hat noch nie gestimmt
Seltsam, daß man die noch nimmt

 

29.04.05 08:39

21799 Postings, 7840 Tage Karlchen_IDurcheinander?

Die Steuerschätzungen werden zweimal im Jahr vom Arbeitskreis Steuerschätzung gemacht (nicht von den 5 Heiligen oder wem). Das kostet dem Staat außer den Spesen nix.  

29.04.05 10:42

1720 Postings, 6138 Tage Hartz5Ob Steuereinnahmen, Wirtschaftwachstums-

prognosen oder sonstige Wahrsagungen der Zukunft, man darf sicherlich fragen, warum es unsere Ministerien und Behörden es nicht schaffen, selbst aus den Unmengen gesammelter Daten entsprechende Prognosen zu machen? Zumal es ja mal Zeiten in Deutschland gab, wo die internen Berechnungen und Vorgaben politisch richtig umgesetzt, durchaus zu hervorragenden Ergebnissen geführt haben. Warum brauchen wir also Wirtschaftsweise, Unmengen externer Berater, Wirtschaftsforschungsinstitute und etc., die zum großen Teil ihre Existenz aus Steuermitteln ziehen? Und wenn man genau hinschaut, dann wird man feststellen, daß auch noch jede Interessengruppe, oder sagen wir mal Gruppierungen, die den Anspruch erheben bestimmte Teile der Bevölkerung zu vertreten, ohne dafür mehrheitlich beauftragt oder gewählt zu sein, dabei ihr Wörtchen mitreden wollen.

So kommt es schnell vor, daß für ein und die selbe Sache, schnell fünf oder mehr Stellen hierfür ihre Prognosen abgeben und dafür aus öffentlichen Mitteln finanziert werden. Dabei sind, wie wir nun seit längerem wissen, diese Vorhersagen äußerst dürftig, ihr praktischer Nutzen zweifelhaft und bedürfen regelmäßig wegen Irrtum einer Korrektur. Alles in allem also ein ineffizentes System, welches Unmengen an Steuermitteln verschlingt und nebenbei auch noch die Vetternwirtschaft (siehe Intressengruppen und ihre Abbildung innerhalb der politischen Partei) begünstigt.

Effizente Ministerien und Behörden sollten also wesentlich preiswerter die gleichen Informationen bereitstellen können, deren politische Interpretation dann natürlich ein ganz anderes Spielfeld ist.  

   Antwort einfügen - nach oben