Was ist mit Iran, vorhin im Radio kam

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.04.06 18:29
eröffnet am: 11.04.06 17:50 von: Matzelbub Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 11.04.06 18:29 von: 007Bond Leser gesamt: 591
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

11.04.06 17:50

3440 Postings, 5840 Tage MatzelbubWas ist mit Iran, vorhin im Radio kam

dass mit einer Erfolgsmeldung seitens des Iran bzgl. eigener Urananreicherung ab sofort gerechnet wird, das würde die Börsen drücken, hab ich was verpennt, weiss einer mehr ?  

11.04.06 17:54

30247 Postings, 6068 Tage ScontovalutaIran kündigt Fortschritte beim Atomprogramm an

Iran kündigt wohl Fortschritte beim Atomprogramm anDi Apr 11, 2006 5:22 MESZ

 

Teheran (Reuters) - Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat seinen Landsleuten für Dienstagabend "gute Nachrichten" zum umstrittenen Atomprogramm versprochen. Es wurde erwartet, dass er Erfolge des Landes bei der Produktion von Nuklear-Brennstoffen melden wird. Der frühere Staatschef Akbar Haschemi Rafsandschani sagte der kuwaitischen Agentur Kuna, der Iran habe erfolgreich Uran in 164 Zentrifugen angereichert. Bombentaugliches Uran dürfte Experten zufolge zwar weiter außerhalb der Möglichkeiten der Islamischen Republik liegen. Trotzdem bedeutet die erwartete Ankündigung Ahmadinedschads einen Rückschlag für den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen (UN), der den Iran zur vollständigen Aufgabe der Anreicherung bewegen will. In wenigen Tagen soll der Chef der Internationalen Atom-Energiebehörde (IAEA), Mohamed ElBaradei, den Iran besuchen.

"Wenn sie am (Dienstag-) Abend die ganzen guten Nachrichten gehört haben, sollten sich die Iraner vor Gott dem Allmächtigen niederwerfen", sagte Ahmadinedschad am späten Montagabend in der Stadt Maschhad der Nachrichtenagentur Irna. Einzelheiten nannte er nicht. Ein Abgeordneter des Stadtparlaments von Maschhad, Tejmur Ali Asgari, sagte der Agentur Mehr, der Iran habe nun den gesamten Anreicherungsprozess gemeistert. "Damit gehört der Iran zu den Staaten, die Mitglied im Atomenergie-Club sind."

IAEA-Mitarbeiter hatten vor zwei Wochen erklärt, dass der Iran in Natans eine Kaskade von 164 Zentrifugen zur Anreicherung aufgestellt habe. So viele Geräte wären nach iranischen Angaben auch nötig, um Uran auf 3,5 Prozent anzureichen. Dies würde für Brennstoff für Kraftwerke reichen, jedoch noch weit von den 90 Prozent entfernt sein, die für Atomwaffen benötigt werden. Ein EU-Diplomat, der nicht mit Namen genannt werden wollte, sagte jedoch, auch 3,5 Prozent wären aus Sicht des Westens zu viel. "Je mehr sie dies tun, desto mehr lernen sie über die Technologie", sagte der Diplomat. "Daher ist jede Form der Anreicherung für uns eine Grenze."

Westliche Länder fürchten, dass der Iran Atombomben bauen will. Der Iran hat dem stets widersprochen und erklärt, das Land strebe nur eine zivile Nutzung der Atomkraft an. Die IAEA hatte den Streit an den Sicherheitsrat überwiesen, nachdem bei Verhandlungen kein Fortschritt erzielt worden war. Am Montag diskutierten die Außenminister der EU-Länder erstmals über mögliche Schritte gegen den Iran, etwa Visa-Beschränkungen oder finanzielle Sanktionen.

Christian Oliver



© Reuters 2006. Alle Rechte vorbehalten.
 

11.04.06 17:57
2

30247 Postings, 6068 Tage ScontovalutaIran reichert Uran an

Atom-Streit:
Iran reichert Uran an
(diepresse.com) 11.04.2006
Der Iran reichert nach eigenen Angaben Uran in 164 Zentrifugen an. Weitere Spannungen zwischen dem Iran und dem Westen dürften damit vorprogrammiert sein.

Der Iran hat nach eigenen Angaben seine umstrittenen Aktivitäten zur Urananreicherung erheblich ausgeweitet. In der Anlage von Natanz sei eine Einheit von 164 Zentrifugen erfolgreich in Betrieb genommen worden, sagte der einflussreiche frühere Präsident Ali Akbar Hashemi Rafsanjani am Dienstag der kuwaitischen Nachrichtenagentur Kuna, die von der iranischen Agentur Isna zitiert wurdeDie erste "Kaskade" von Zentrifugen sei angelaufen, die Zentrifugen seien mit Gas gefüllt worden. Auf diese Weise sei es gelungen, die Produktion von angereichertem Uran "im industriellen Maßstab" anzufahren, sagte Rafsanjani weiter.   

Die Anreicherungsanlage in Natanz kann bis zu 50.000 Gaszentrifugen aufnehmen. Sie ist durch Flugabwehrsysteme geschützt. Derzeit hat der Iran weniger als 200 Zentrifugen. In Natanz soll das Uran laut iranischen Aussagen nur bis zu einem Grad von 3,5 Prozent angereichert werden. Das reicht als Brennstoff für Atomkraftwerke, aber nicht für eine militärische Nutzung. Für den Bau einer Atombombe ist ein Anreicherungsgrad von über 90 Prozent notwendig ist.

Ein EU-Diplomat meinte jedoch, auch 3,5 Prozent wären aus Sicht des Westens zu viel. "Je mehr sie dies tun, desto mehr lernen sie über die Technologie", sagte der Diplomat laut Nachrichtenagentur Reuters. "Daher ist jede Form der Anreicherung für uns eine Grenze."

Der UN-Sicherheitsrat hatte die Führung in Teheran am 29. März aufgefordert, die Anreicherung von Uran einzustellen und der Regierung dafür eine Frist von 30 Tagen gesetzt. Die iranische Regierung hat dies mit dem Hinweis abgelehnt, das Atomprogramm diene ausschließlich friedlichen Zwecken.

Die Nachricht dürfte zu weiteren Spannungen zwischen dem Iran und dem Westen führen, wenige Tage vor einem geplanten Besuch des Chefs der Internationalen Atom-Energiebehörde IAEA, Mohamed ElBaradei, im Land. Westliche Länder fürchten, dass der Iran Atombomben bauen will.  

Die IAEA hatte den Streit an den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen (UN) überwiesen, nachdem bei Verhandlungen kein Fortschritt erzielt worden war. Am Montag diskutierten die Außenminister der EU-Länder erstmals über mögliche Schritte gegen den Iran, etwa Visa-Beschränkungen oder finanzielle Sanktionen. Westliche Länder fürchten, dass der Iran Pläne zum Bau einer Atombombe hat. Der Iran hat dem stets widersprochen und erklärt, das Land strebe nur eine zivile Nutzung der Atomkraft an.

Der iranische Staatspräsident Mahmoud Ahmadinejad wollte sich am heutigen Dienstagabend zum umstrittenen Atomprogramm seines Landes äußern, meldete die amtliche Nachrichtenagentur IRNA. (Ag./Red.)

 

11.04.06 17:58

3440 Postings, 5840 Tage MatzelbubThx Sconto, das is insofern gut

als dass ich einen Uranwert im Depot habe. So kann ich diesem Käse noch etwas positives abgewinnen, allerdings ist das ein mulmiges Gefühl.  

11.04.06 18:29

24273 Postings, 7991 Tage 007BondUnd ich dachte schon:

"Uran reichert Iran an!" ;-)  

   Antwort einfügen - nach oben