Was ist denn heut mit DCI LOOOSSSSS ?????????

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 07.03.01 15:42
eröffnet am: 06.03.01 16:23 von: hartmoney Anzahl Beiträge: 13
neuester Beitrag: 07.03.01 15:42 von: hartmoney Leser gesamt: 462
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

06.03.01 16:23

1431 Postings, 7761 Tage hartmoneyWas ist denn heut mit DCI LOOOSSSSS ?????????

Zieht man denen heute den Stöpsel aus der Wanne, oder haben sie ihre Stromrechnung nicht gezahlt oder haben die heute auf dem Starnberger SEE Betriebsausflug???Wer weiss was mit der "EDELSCHMIEDE" los ist?
hartmoneygrüsse  

06.03.01 16:30

8768 Postings, 7683 Tage Slashso wie es aussieht wird sich wohl

ebend mal wieder ein Fond von den Aktien getrennt haben. Dummerweise war keiner da der interesse hatte. Tiefstpunkt war 4,85. Interessant war das die nächste Kauforde´r bei 3,9 lag. War ja fast ein super Abstauberlimit.

Gruß slash  

06.03.01 16:31

21799 Postings, 7802 Tage Karlchen_IMorgen sollen Zahlen kommen....

Entweder da wissen schon welche was, oder das ist ein übler Zock.

http://nachrichten.boerse.de/...er.php3?text=termine&datum=20010307#1
 

06.03.01 16:33

8768 Postings, 7683 Tage Slashoh oh ich glaub dann werd ich gleich mal

eine Kauforder für 2 Euro reinsetzen, gültig bis morgen.

Gruß slash  

06.03.01 16:33

1431 Postings, 7761 Tage hartmoneyin stiller Erinnerung:DCI Kursziel 200 Euro

Grüsse: DER AKTIONÄR  

06.03.01 17:00

51 Postings, 7396 Tage CashburnerApropo DCI

Wann steigt Commerce one eigentlich wieder?  

06.03.01 17:08

1431 Postings, 7761 Tage hartmoney...wenn die Zahlen von DCI raus sind...!!!

natürlich nicht ernst gemeint aber hoffe, dass bald Tal der Tränen durchschritten ist....  

06.03.01 17:22

51 Postings, 7396 Tage Cashburner@ hartmoney

Nach den ganzen Downgrades kann das noch etwas dauern.
Es ist schon ein Hammer, dass genau diejenigen, die DCI oder
Commerce one, Ariba etc. vor Monaten noch wärmsten empfohlen haben
(Kursziel dausend) jetzt noch drauf hauen.
Ich hab langsam keinen Bock mehr auf Börse!!!!!!!!  

06.03.01 17:25

21799 Postings, 7802 Tage Karlchen_IAchtet mal auf die Umsätze........

Gestern sind sie schon kräftig gestiegen, und der Kurs wurde gefleddert. Und heute sind die Umsätze nochmals kräftig nach oben marschiert.

Sieht bitter aus. Wenn die Zahlen morgen sehr mies ausfallen sollten, sollte sich das Bundesaufsichtsamt mal drum kümmern.  

06.03.01 17:29

1431 Postings, 7761 Tage hartmoneyich sag nur antizyklisch!

Beziehe regelmässig die Zeitschrift WEBTRADE, Herausgeber DCI, aber die Zeitung ist wirklich sehr interessant. Ich befürchte zwar, dass Verluste höher als Umsatz sein wird, aber das ist der Preis des Ausgliederns. Dennoch,Michael Mohr, Vorsitzender des Internetbeirats ist gut bekannt mit Schröder und Stoiber, und denke , wenn der nix aufm Kasten hätte, wäre er bei den Politikern nicht so bekannt und beliebt...ich mach mir deswegen weniger Sorgen...zwar keine fundamentale Begründung, aber es gibt ja auch noch Verknüpfungspunkte zu Allianz, DB, Münchner Rück u.s.w.  

07.03.01 08:51

21799 Postings, 7802 Tage Karlchen_IVerlust doppelt so hoch wie der Umsatz...

http://www.vwd.de/news/adhoc/162159.html
 

07.03.01 09:18

1431 Postings, 7761 Tage hartmoneydennoch bis 2002 solide finanziert..

ots Ad hoc-Service: DCI Database DCI AG veroeffentlicht Geschaeftszahlen 2000

08:36 07.03.01


ots Ad hoc-Service: DCI Database DCI AG veroeffentlicht Geschaeftszahlen 2000

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich
--------------------------------------------------

Starnberg (ots Ad hoc-Service) - DCI AG veröffentlicht
Geschäftszahlen 2000

Die DCI AG steigerte im Geschäftsjahr 2000 ihren Umsatz von 4.225
auf 10.624 Mio. Euro. Dies entspricht einem Wachstum von 151 Prozent.
Aufgrund von strategisch notwendigen Wachstumsinvestitionen in Höhe
von 17.432 Mio. Euro ergibt sich ein EBIT von minus 22.343 Mio. Euro.
Mit diesen Zahlen bestätigt DCI ihre bereits veröffentlichten
Prognosen für das vergangene Geschäftsjahr.

Das Geschäftsergebnis resultiert im Wesentlichen aus
Investitionen, die zur Reorganisation des Unternehmens in die vier
eigenständigen Geschäftsbereiche DCI WebTradeCenter, DCI Business
Software Solutions, DCI Medien und die eService- Suite der bonitrus
AG nötig waren. Insbesondere der Aufbau der Tochtergesellschaft
bonitrus AG, die Übernahme des britischen Marktplatz- Betreibers
acequote.com Ltd. und die Gründung der rumänischen
Datenerfassungsstelle DCI Romania S.R.L. beeinflussten das
Jahresendergebnis.

Mit diesen neuen Geschäftsfeldern ist die DCI AG in der Lage,
entlang der gesamten Wertschöpfungskette im B2B-eCommerce zu
profitieren. Gleichzeitig hat DCI im Berichtsjahr ihr Kernprodukt,
das DCI WebTradeCenter, als führenden B2B- Marktplatz Europas für
IT-/TK-Produkte weiter ausgebaut. Die Anzahl der
WebTradeCenter-Mitgliedschaften konnte von 4.704 auf 40.137 erhöht
werden und hat sich damit seit Dezember 1999 verachtfacht. Die Anzahl
der Kaufgesuche, ein weiterer wichtiger Indikator für die Akzeptanz
eines Marktplatzes, verdoppelte sich von 16.815 in 1999 auf 37.691 in
2000. Auch das über die Plattform vermittelte Ausschreibungsvolumen
verzeichnete einen Zuwachs von 106 Prozent auf 405 Mio. Euro (1999:
197 Mio. Euro).

Mit ihren erfolgreichen Marktplätzen DCI WebTradeCenter in
Deutschland und acequote.com in Großbritannien ist die DCI AG nun
Marktführer im Bereich B2B- eCommerce in den beiden größten
eCommerce-Märkten in Europa.

Mit liquiden Mitteln in Höhe von 39 Mio. Euro ist das Unternehmen
bis Ende 2002 solide finanziert.

 

07.03.01 15:42

1431 Postings, 7761 Tage hartmoneyDCI-spekulativ kaufen


DCI: Getrübte Aussichten

07.03.2001
Aktuelles Urteil: spekulativ kaufen (bisher: kaufen)
letztes Update: 19.12.2000

Aktueller Kurs: 5,80 Euro
Marktkapitalisierung: 49,1 Mio. Euro

KGV 2001/2002: neg. / 27
KUV 2001/2002: 2,46 / 1,0

Die Zahlen für das Jahr 2000 entsprechen den bereits Mitte Dezember 2000 heruntergeschraubten Erwartungen. Der testierte 2000er Umsatz beträgt 10,6 Mio. Euro und das EBIT minus 22,3 Mio. Euro. Die Mitgliederzahlen haben sich sehr gut entwickelt und belaufen sich auf 40.137, was gegenüber Dezember 1999 eine Verachtfachung bedeutet. Das über das Webtradecenter vermittelte Ausschreibungsvolumen betrug 405 Mio. Euro. Zum Jahresende verfügt DCI über 39 Mio. Euro an liquiden Mittel, was rechnerisch noch für etwa zwei Jahre reichen würde. Pro Aktie sind dies 4,61 Euro.

Für die Gewinnwarnung wurde die Aktie seinerzeit bereits mit Kurseinbrüchen um 50% und mehr abgestraft. Nachdem sie sich anschließend erholte und am 19. Januar ein Zwischenhoch von 17 Euro markierte, liegt die Aktie momentan nahe ihres Allzeittiefes bei unter 6 Euro.



Die Ziele...

Gespannter waren wir auf die angekündigte Bekanntgabe der Planzahlen für die kommenden Jahre. Überraschend für uns war die Tatsache, daß der für das Jahr 2001 erwartete Umsatz von 35 Mio. Euro auf nun 20 Mio. Euro heruntergenommen wurde. Trotz des erheblich zurückgenommenen Umsatzziels wird weiterhin von einem ausgeglichenen Ergebnis im vierten Quartal 2001 ausgegangen. Für das Gesamtjahr wird ein EBIT von minus 15 Mio. Euro erwartet.

In 2002 geht das Unternehmen von Erlösen in Höhe von 50 Mio. Euro aus. In dieser Periode soll auf Gesamtjahresbasis erstmals ein EBIT-Ergebnis von plus 3 Mio. Euro ausgewiesen werden. Der beabsichtigte starke Umsatzanstieg (Verfünffachung gegenüber 2000) erscheint uns sehr ambitioniert.


Und die Wege...

Um diese Ziele zu erreichen, wurde das Unternehmen in die vier eigenständigen Geschäftsbereiche WebTradeCenter, Business Software Solutions, Medien und Eservice-Suite der bonitrus AG strukturiert. Damit deckt DCI die gesamte Wertschöpfungskette im B2B-E-commerce ab. Auch der Umgang mit Geld hat sich gewandelt. Laut Aussage einer Unternehmenssprecherin wird ?an allen Ecken und Enden gespart?. DCI will die Kostenstruktur verschlanken. Dies tut das Unternehmen nicht nur durch Einsparungen im kleinen Bereich (z.B. auf Abteilungsebene). Beispielsweise wurde eine Vertriebsniederlassung in Hannover geschlossen und die Vertriebsstrategie geändert. Dazu wurden Kooperationen mit diversen Verlagshäusern beschlossen, im Rahmen derer Mitgliedschaften in Paketen vertrieben werden (siehe Performaxx-News).


Fazit

DCI hat uns innerhalb kurzer Zeit zweimal enttäuscht. Die erste Enttäuschung war die Gewinnwarnung Mitte Dezember und die zweite die nun reduzierten Aussichten für die kommenden Jahre. Andererseits befindet sich der Aktienkurs bereits auf einem sehr niedrigen Niveau, so daß viele Negativeinflüsse bereits eingepreist sein sollten. Berücksichtigt man die liquiden Mittel mit 4,6 Euro je Aktie, dann zahlen die Aktionäre derzeit lediglich 1,3 Euro je Aktie für das Geschäftsmodell. Aber auch diese müssen selbstverständlich erst einmal verdient werden. Aufgrund der unklaren Aussichten, der negativen Veränderung der Fundamentaldaten und der momentan mangelnden Glaubwürdigket, was die Ertragsprognosen betrifft, nehmen wir eine Herabstufung des Wertes vor und damit eine Herausnahme aus unserem Musterdepot. Da die Unternehmensbewertung allerdings auf einem sehr niedrigen Niveau angelangt ist lautet unser Urteil spekulativ kaufen. Die Geschäftsentwicklung sollte dabei strengstens beobachtet werden.

Jaroslaw Gabor

 

   Antwort einfügen - nach oben