Warum MOBILCOM Aktionäre nicht bevorzugt beim IPO -FREENET behandelt werden !!!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 18.11.99 13:40
eröffnet am: 18.11.99 13:24 von: 0815a Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 18.11.99 13:40 von: cap blaubär Leser gesamt: 555
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

18.11.99 13:24

860 Postings, 7965 Tage 0815aWarum MOBILCOM Aktionäre nicht bevorzugt beim IPO -FREENET behandelt werden !!!

Die Anfrage und die (erstaunliche) Antwort !
Immerhin hat Mobilcom binnen 1 Stunde auf meine e-mail geantwortet !

> Ist es wahr, daß MOBILCOM Aktionäre nicht bevorzugt beim Börsengang von
> FREENET Aktien erhalten?

Ja, diese Information ist richtig. Hintergrund ist folgender:
Die Deutsche Börse verlangt von Unternehmen, die eine Notierung am Neuen Markt anstreben, einen Streubesitz (Free-Float) von mindestens 20 % vor Ausübung des Greenshoes. Seit Neufassung des Neuer Markt-Regelwerkes vom 15. September 1999 zählen Aktien, die bevorrechtigt zugeteilt werden nicht zum Streubesitz. Somit würden Aktien, die im Rahmen einer bervorrechtigten Zuteilung an Aktionäre der MobilCom AG zugeteilt werden ebenfalls ausgeschlossen.
Folglich müßte ein deutlich größerer als der derzeit geplante der freenet.de AG plaziert werden. Dies widerspräche dem Ziel einer engen Verbindung zwischen MobilCom AG und freenet.de AG, die über eine reine vertragliche Bindung hinaus auch auf einer signifikanten Kapitaölverflechtung basieren soll.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan Arlt
Unternehmenskommunikation
MOBILCOM  

18.11.99 13:40

21160 Postings, 8064 Tage cap blaubärhausinternes spinoff wär blödsinn

hab ich doch schonmal geschrieben sinn der aktion ist das dumme zocker den wert verXfachen um so die mobaktie in neuem glanz erstrahlen zu lassen wenn freenet unter uns aktionäre verteilt würde würde der trick nicht klappen zudem du mit 15 oder 20 aktien nicht umbedingt in freudentaumel geraten würdest. 2/3bleiben doch bei mob
blaubärgrüsse  

   Antwort einfügen - nach oben