Verlierer des Spiels sind die Ärmsten der Armen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 21.11.10 17:55
eröffnet am: 31.08.10 08:33 von: brunneta Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 21.11.10 17:55 von: brunneta Leser gesamt: 618
davon Heute: 1
bewertet mit 7 Sternen

31.08.10 08:33
7

26553 Postings, 5012 Tage brunnetaVerlierer des Spiels sind die Ärmsten der Armen

Es ist ein Riesengeschäft für Spekulanten - und eine Katastrophe für die Ärmsten. Anleger stürzen sich wegen schwächelnder Aktien auf Agrarrohstoffe. Bei schlechten Nachrichten explodieren die Preise für Weizen  oder Mais, für Entwicklungsländer sind sie kaum noch zu bezahlen.

http://boersenradar.t-online.de/Aktuell/Rohstoffe/...er-23523780.html
-----------
Keine Kauf-Empfehlung!!
Wer nicht fähig ist, selber eine Meinung zu bilden und eine Entscheidung zu treffen, darf nicht zur Börse.

31.08.10 08:34
4

13436 Postings, 7767 Tage blindfishso ist es...

und die ganzen regierungen schauen lächelnd zu - man sollte die alle wegen mord verklagen...
-----------
Jegliche Beschädigungen sind vom Hersteller gewollt und stellen keinen Mangel dar!

FRANKEN is nicht Bayern - und wir wollen euch auch nicht ;-))

31.08.10 11:05
1

103 Postings, 4641 Tage speedy123"Wenn sie kein Brot mehr haben,

sollen sie doch Brioche essen"(Rousseau 1782).
 

Die Regierungen sollen die Spekulanten bestrafen?!
Genau das werden die Regierungen nicht tun.
Vor allem welche Regierungen?!

Man braucht sich nur anzusehen,
wer den meisten Weizen, usw. exportiert,
dann weiß man wer an Preissteigerungen verdient,... USA, Kanada, Russland,...

Kann man nur froh sein,
dass die dritte-Welt-Staaten nicht die den Spieß umdrehen und die Preise für die Rohstoffe,
die wir zur Energiegewinnung brauchen(Uran, Kohle, Öl, usw.) drastisch erhöhen,
dann wären wir nämlich mit einem Schlag nicht mehr wettbewerbsfähig.

 

31.08.10 11:16
1

7405 Postings, 4283 Tage Lars vom MarsDer Spruch wird von Rousseau nur zitiert

Immer wieder wird er Marie Antoinette zugeschrieben, was aber so wohl auch falsch ist.

Im sechsten Buch seiner 1770 vollendeten und 1782 veröffentlichten Autobiografie Die Bekenntnisse  findet sich die Stelle ?Endlich erinnerte ich mich des Notbehelfs einer großen Prinzessin, der man sagte, die Bauern hätten kein Brot, und die antwortete: Dann sollen sie Brioche essen! (?) je me rappelai le pis-aller d?une grande princesse à qui l?on disait que les paysans n?avaient pas de pain, et qui répondit : Qu?ils mangent de la brioche.? (Jean-Jacques Rousseau[3]) Es handelt sich offensichtlich um eine Wanderanekdote, die schon der ersten Frau von Ludwig XIV. vorgeworfen wurde.  

31.08.10 12:18

103 Postings, 4641 Tage speedy123Stimmt, Rousseau schreibt den Spruch

einer Prinzessin zu,
jedoch macht er keine genauen Angaben welcher,
wenn ich mich recht erinnere.

Marie Antoinette ist es wie sie richtig sagen jedenfalls nicht gewesen.

 

31.08.10 12:21
3

17924 Postings, 5118 Tage BRAD P007Die Frage stellt sich, warum die Landwirte nicht

selbst ihre Ware mit Futures absichern.

Dafür wurden sie ja schließlich ursprünglich mal entwickelt.

 

31.08.10 12:52
2

7405 Postings, 4283 Tage Lars vom MarsJa stimmt, die ganzen Landwirte aus der

dritten Welt haben ja alle Börsendepots wo sie Futures handeln können.

Der Spruch war jetzt hoffentlich nicht ernst gemeint.  

31.08.10 12:57
3

17924 Postings, 5118 Tage BRAD P007Nein Lars. Es ging um Fiktion und Realität

Sorry. War jetzt erklärungsbedürftig  :-))

 

21.11.10 17:55
2

26553 Postings, 5012 Tage brunnetaEuro-Debatte neu entflammt

Seit Tagen hat es sich abgezeichnet, jetzt ist es offiziell: der schwer angeschlagene Inselstaat Irland braucht die Unterstützung der EU. Irland wird offiziell um Finanzhilfe aus dem Rettungsschirm der Euroländer und des Internationalen Währungsfonds (IWF) bitten. Das sagte der irische Finanzminister Brian Lenihan dem Radiosender "RTE". Sein Land habe ein Defizit von 19 Milliarden Euro angehäuft, die es derzeit nicht auf den Finanzmärkten nicht refinanzieren könne. Er spreche sich daher dafür aus, die internationale Gemeinschaft um milliardenschwere Kredite und Garantien zu bitten.
-----------
Keine Kauf-Empfehlung!!
Wer nicht fähig ist, selber eine Meinung zu bilden und eine Entscheidung zu treffen, darf nicht zur Börse.
Angehängte Grafik:
irland-bittet-offiziell-um-milliarden-aus-dem-eu-....jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
irland-bittet-offiziell-um-milliarden-aus-dem-eu-....jpg

   Antwort einfügen - nach oben