Verklagt Forsa die CDU?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.05.05 19:17
eröffnet am: 09.05.05 10:30 von: Happy End Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 09.05.05 19:17 von: ADDY Leser gesamt: 386
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

09.05.05 10:30
1

95441 Postings, 7424 Tage Happy EndVerklagt Forsa die CDU?

Das erste TV-Duell zwischen dem amtierenden NRW-Ministerpräsident Steinbrück und seinem CDU-Herausforderer Jürgen Rüttgers könnte ein juristisches Nachspiel haben. Die CDU stuft eine Meinungsumfrage nach der Sendung, die Rüttgers im Hintertreffen sah, als parteipolitisch motiviert ein. Die Meinungsforscher prüfen nun eine Klage gegen die Partei.

Im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv machte das Meinungsforschungsinstitut Forsa eine Blitzumfrage unmittelbar nach der Sendung am Donnerstagabend. Rund 48 Prozent der Zuschauer bewerteten den Sozialdemokraten besser. Nur 24 Prozent sahen den CDU-Spitzenkandidaten vorn, berichteten die Meinungsforscher.

Dies sorgte für Empörung bei der Union. CDU-Generalsekretär Hans-Joachim Reck bezeichnete die Blitzumfrage am Freitag als "abgekartetes Spiel". Er sagte: "Jeder weiß: Wo Forsa draufsteht, ist SPD drin." Das Institut habe eine Beratervertrag mit der nordrhein-westfälischen SPD. SPD-Generalsekretär Michael Groschek erklärte: "Die CDU ist ein schlechter Verlierer." Steinbrück selbst warf seinem Herausforderer in einem Interview mit Radio NRW vor, einige von dessen Darstellungen in der Debatte seien "wirklich sachlich falsch" gewesen.

Die Meinungsforscher von Forsa prüfen nun juristische Schritte gegen die CDU wegen möglicher Geschäftsschädigung. Forsa-Chef Manfred Güllner sagte dem Kölner Stadt-Anzeiger: "Die CDU schreit, weil ihr die Zahlen nicht passen." Einen Beratervertrag mit der SPD gebe es nicht und gab es nie.

http://www.n24.de/politik/inland/?n2005050710121800002  

09.05.05 10:34

24273 Postings, 7785 Tage 007BondWie heißt es so schön:

"Hunde die bellen, beißen nicht" ;-)  

09.05.05 10:36

95441 Postings, 7424 Tage Happy EndWie sprichst Du denn über die CDU?

09.05.05 13:49

21368 Postings, 7254 Tage ottifantLaut Waldy darf man das!

09.05.05 14:01

8451 Postings, 6201 Tage KnappschaftskassenWer glaubt denn noch an der Forsa?

Wer zahlt der bekommt nun mal das Umfrageergbnis da man sich auch gewünscht hat! Die Hand (SPD) die einen füttert schlägt man bekanntlich nicht!





Ich denke nach der verlorenen SPD-Wahl im Jahr 2006 dürfte es für FORSA finanziell nicht sehr gut aussehen!  

09.05.05 14:05
1

36845 Postings, 6440 Tage TaliskerWie jetzt?!

Ist Allensbach schon pleite?
Wie konnte Forsa 16 Jahre Kohl überleben?
Fragen über Fragen?
Es geht doch nix über ein zementiertes Weltbild, findet auch
Talisker  

09.05.05 14:12

8451 Postings, 6201 Tage KnappschaftskassenWer lesen kann ist ganz klar im Vorteil!

Wo steht da was von einer Pleite?  

09.05.05 14:21

36845 Postings, 6440 Tage TaliskerIst schon klar, Knappschaftskasse,

aber dann lies dir bitte auch nochmal #1 durch, wer die Umfrage bezahlt/bestellt hat...
Gruß
Talisker  

09.05.05 14:27

8451 Postings, 6201 Tage KnappschaftskassenÄndert nicht allzuviel!

"Jeder weiß: Wo Forsa draufsteht, ist SPD drin."  

09.05.05 17:55

51341 Postings, 7624 Tage eckiN-TV jetzt SPD-Parteisender oder wie?

Es wird immer doller....

Grüße
ecki  

09.05.05 18:11
1

2421 Postings, 7308 Tage modesteUnverständlich, wie man

so naiv sein kann, überhaupt - egal von welcher couleur bezahlt - von einer objektiven  Meinungsumfrage auszugehen.

Die Branche der Meinungsforscher ist überschaubar, man kennt sich und hat den Markt unter sich aufgeteilt - und lebt seit Jahren bestens davon.

Das war so, wird auch noch ab 2006 so sein.

Der politische Konsument ist der einzige Depp dabei und glaubt dem ganzen Unwesen, je nachdem, ob ihm das veröffentlichte Ergebnis gefällt.

Kurioserweise zieht er sich die verschaukelten Dinge sogar so sehr an und nimmt sie als bare Münze, dass er sie anderen gegenüber - gemeint: gegenüber dem politschen Gegner - als "einzig wahrhaftig" verteidigt. Beweis: dieser thread.

Lächerlich.

Solches Konsumentenverhalten dürfen die Meinungsforschungs-"Institute" dann sicherlich getrost als unerwarteten mega-Erfolg betrachten.

Ich für meinen Teil werde davon nichts zur Kenntnis nehmen, keinerlei Schlussfolgerungen daraus ziehen, und stattdessen am Wahltag
schlicht meine Stimme abgeben.

salut
modeste
 

09.05.05 18:25

21368 Postings, 7254 Tage ottifantMan brauch sich nur mal die

Ergebisse der Meinungsforschungsinstitute vor und nach der Wahl in SH an-
schauen.  

09.05.05 18:39

21799 Postings, 7827 Tage Karlchen_IWas mich wundert -

wieso sehen 24% den Rüttgers vorne - da kann doch nur das Komma verschoben sein - oder? Oder gibt es in NRW wirklich soviele heilige Krieger, die den als Retter des Katholizismus ansehen?  

09.05.05 18:39

36845 Postings, 6440 Tage TaliskerÄh,

@ottifant: Es gibt einen Unterschied zwischen Umfragen zu einem zukünftigen und einem vergangenen Ereignis. Inwieweit die Umfrage aus #1 repräsentativ war, geht allerdings aus der Meldung nicht hervor. Auch hängt verdammt viel von der Fragestellung ab - in diesem Fall sollte es allerdings einfach gewesen sein.

@modeste: Naja, wer sich davon beeinflussen lässt, ist selber schuld. Mich wundert nur am Rande, dass ein derart flammender Appell von dir hier
http://www.ariva.de/board/218451/thread.m?a=&jump=1914807&#jump1914807
(dein Posting #74)
nicht zu finden war...

Ist aber doch letztlich wumpe - wer in NRW wählen darf, soll sichs bei Bedarf gefälligst selbst ansehen, gibt ja noch ne zweite Show.
Gruß
Talisker  

09.05.05 19:17

948 Postings, 6306 Tage ADDYWas braucht man in Deutschland

Als Politiker muß man die Show be-
herrschen, da war schon der GröFaZ drin
gut.
Auch heutige politische Showmaster können
fast nur das.
Siehe Schröder und Fischer  

   Antwort einfügen - nach oben