Über das Friedensgutachten der 5 führenden

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 07.06.16 20:12
eröffnet am: 07.06.16 17:22 von: Talisker Anzahl Beiträge: 22
neuester Beitrag: 07.06.16 20:12 von: rüganer Leser gesamt: 1104
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

07.06.16 17:22
3

36845 Postings, 6580 Tage TaliskerÜber das Friedensgutachten der 5 führenden

deutschen Friedensforschungsinstitute

Verhängnisvolle Interventionen

Die deutschen Friedensforschungsinstitute fordern ein Umdenken der Politik. Sie kritisieren Militäreinsatze, Waffenlieferungen an fundamentalistische Regime und den Umgang mit Flüchtlingen. von Ulrike Scheffer
http://www.tagesspiegel.de/politik/...le-interventionen/13699152.html
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

07.06.16 17:48
6

52412 Postings, 3975 Tage boersalinoLohnt sich echt, hier zu lesen, Leute!

?Wir warnen davor, bei Konflikten eine Möglichkeit der Einwirkung von außen zu überschätzen?, sagte Johannsen weiter. In den meisten Fällen führten militärische Interventionen zum totalen Staatsversagen und stellten keine Friedenslösung dar. Als Beispiele nannte sie die Entwicklung im Irak und in Libyen nach dem Sturz von Saddam Hussein und Muammar al Gaddafi. Die deutsche Beteiligung am Krieg gegen den IS in Syrien sei zudem völkerrechtlich nicht gerechtfertigt.

.
.
Johannsen: ?Was zumeist Flüchtlingskrise heißt, ist keine Krise der Flüchtlinge, sondern eine Krise der Politik.?
 

07.06.16 18:00
3

4706 Postings, 7314 Tage R.A.P.Da steht nix anderes, als wir hier schreiben...

-----------
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig

07.06.16 18:01
5

69031 Postings, 6532 Tage BarCodeDas ist ja alles irgendwie richtig.

Insbesondere das Verhältnis zu den Staaten wie Saudi Arabien und Katar mit ihrer doppelgesichtigen Politik muss strikt überdacht werden. Doppelgesichtig, weil sie sich vordergründig als Partner für den "Kampf gegen Terror" anbieten, gleichzeitig überall den fundamentalistischen Islamismus nähren.
Aber: Vieles von dem, was die da anürangern/fordern ist schlicht blanker Idealismus.
Klar wäre es schön, die Staaten Europas würden solidarischer agieren. Nur: Sie tun es nicht! Und nu?
Klar ist es riskant, etwa den Kurden Waffen zu liefern. Aber was bedeutet, nicht zu liefern? Was, wenn der IS dann auch noch die Kurdengfebiete überrennt? Was, wenn sich der IS von UNO-Truppen, die grundsätzlich sehr engen Einsatzmodalitäten unterliegen, nicht beeindrucken lassen und diese dann auch verjagen?
Schauen wir dann zu, wie die Kurden vom IS abgeschlachtet werden?
Nicht eingreifen z. B. in Syrien: Gerade in Syrien haben sich USA und Europa zunächst mal sehr zurückgehalten (wofür sie ja auch von vielen wiederum kritisiert wurden). Hat das in irgendeiner Form irgendwas Positives bewirkt? Außer dass der IS sich massiv ausbreiten konnte?

Moralisches Apellieren ohne die totale moralische Kompromisslosigkeit der in Syrien agierenden Kräfte - sowohl interner als auch externer (Saudis, Iran, Katar) - auch nur ins Kalkül zu ziehen, halte ich für ziemlich fruchtlos. Und für "eurozentristisches Denken" nebenbei, wenn sich der Apell nur an Europa (und die USA) richtet. Da steckt schon im Ansatz dieselbe vereinnahmende Denkweise dahinter wie bei denen, die glauben, man könne alles von außen Regeln.
Hinter diesen Konflikten stecken ganz massive regionale (Macht-)Interessen staatlicher und religiöser Art. Und zwar von Agierenden vor Ort, die sich einen Scheiß um irgendwas kümmern wie Kriegsrecht oder Menschenrecht oder darum, was der Westen, die UNO oder auch Russland denkt. Es liegt im Prinzip nicht in der Macht aller drei Genannten, das Hauen und Stechen zu beenden, ohne massivsten Druck auf alle Beteiligten auszuüben. Dafür fehlt es aber auch wiederum an Einigkeit. Die Russen wollen Assad nicht wirklich ans Leder, die Amis und Europa nicht den Saudis oder Katar und diejenigen die dort frei genug wären, autonomer zu handeln, sind entweder so schwach, dass sie nix reißen können oder wie die Kurden zwischen allen Fronten...

Zu all diesen wirklich schwierigen Konstellationen sagen sie nix.
Ein bisschen Frieden wollen, das tut ja jeder...
-----------
Alles ist relativ.

07.06.16 18:12

129861 Postings, 6519 Tage kiiwiiEin bißchen Frieden..." --- wollen wir doch alle

oder ?

...aber was sagen die "Friedensforscher" dazu:
Irak: Massengrab mit 400 Leichen entdeckt - SPIEGEL ONLINE
Beim Vormarsch auf die IS-Hochburg Falludscha sind irakische Truppen auf die sterblichen Überreste Hunderter Menschen gestoßen. Behörden zufolge wurden die Opfer vom "Islamischen Staat" hingerichtet.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/...chen-entdeckt-a-1095990.html
 

07.06.16 18:22
2

52412 Postings, 3975 Tage boersalinoOder dazu ...


Obama Slams Door in Putin?s Face: Says if Putin doesn?t want Russia?s retaliatory forces eliminated, he?ll need to be the one to press the nuclear button first

http://thesaker.is/...o-be-the-one-to-press-the-nuclear-button-first/  

07.06.16 18:31

129861 Postings, 6519 Tage kiiwii...meine Zweifel verfestigen sich

#6  ist weit neben der Spur...    

07.06.16 18:31
3

17381 Postings, 6355 Tage cumanaWauuu Aufschlag Kiiwii!!

 
Angehängte Grafik:
oberschiedsrichter_-wimbledon2014-1024x721.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
oberschiedsrichter_-wimbledon2014-1024x721.jpg

07.06.16 18:38
3

52412 Postings, 3975 Tage boersalinoDas bleibt erfahrungsgemäß nicht ohne Folgen

Ist zwîvel herzen nâchgebûr,
daz muoz der sêle werden sûr.

 

07.06.16 18:44

36845 Postings, 6580 Tage TaliskerWar klar,

dass hier bestimmte Leute sich nur bestimmte Punkte herausgreifen, von wegen Zitat in #2. Und #3 scheint wohl nicht alles gelesen zu haben.
BarCode, das ist ein Zeitungsartikel. Ich denke schon, dass die das ein wenig ausführlicher dargestellt haben. Sicherlich werden sie nicht alle Zwänge/Ziele berücksichtigt haben, denen die Akteure jeweils unterlagen, diskussions- und beachtungswürdig ist es allemal.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

07.06.16 18:52
2

52412 Postings, 3975 Tage boersalinoHey, das waren Appetithappen, Talisker

- sollten neugierig machen, mehr nicht.

 

07.06.16 18:52
4

9253 Postings, 3665 Tage Black PopeVor allem will die Nato Frieden



also lässt man im Nato-Staat Türkei es zu, dass syrische Flüchtlingskinder Uniformen für IS nähen.

ISIS uniforms prepared in Turkish sweatshop full of Syrian refugees captured in photographs | Daily Mail Online
MailOnline visited a factory in Turkey staffed by children as young as nine who make uniforms that the owner boasts are used by Isis.
http://www.dailymail.co.uk/news/article-3597143/...Islamic-State.html
 

07.06.16 19:00

4706 Postings, 7314 Tage R.A.P.#10 Bezügl. #3 Ich habe die Seite gelesen,...

...soll ich dir jetzt etwa noch alle Ariva-Links ´raussuchen in denen das Thema in #1 schon durchgekaut wurde?
-----------
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig

07.06.16 19:05

36845 Postings, 6580 Tage TaliskerNein

Dann ist ja gut. Ich wollte nicht stören mit #1.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

07.06.16 19:05

129861 Postings, 6519 Tage kiiwiider IS trägt Uniform ??

07.06.16 19:28
2

4706 Postings, 7314 Tage R.A.P.#14 :-) So war das nicht von mir gemeint!....

...Sorry.
-----------
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig

07.06.16 19:32
6

10616 Postings, 4521 Tage rüganerUm sowas rauszufinden, braucht man 5 Institute ?

Ich nenne sowas gesunden Menschenverstand, findet man an gut sortierten Stammtischen.

Im Pöbelpack halt.  

07.06.16 19:34
4

10616 Postings, 4521 Tage rüganerDemnächst finden die noch raus, dass

das Auffischen von Menschenschlepperbooten paar Kilometer vor der lybischen Küste und das Verbringen nach Europa die Schleppermafia fördert.

Pottzblizzzzz.  

07.06.16 19:37

36845 Postings, 6580 Tage TaliskerBei ariva

geht das natürlich viel schneller und viel einfacher.
http://www.ardmediathek.de/radio/...=21554262&documentId=35832688
Was nicht immer gut sein muss.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

07.06.16 19:38
4

1329 Postings, 4908 Tage wilbärDie Nato spielt mal wieder Krieg.

Die Polen, und die Balten müssen total bescheuert sein. Wenn auf der anderen Seite genauso ein Wahnsinninger wie Jens Stoltenberg sitzen würde, wäre das Krieg!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!­!

Ausgerechnet jener Jens Stoltenberg, der nach den Wahnsinnstaten eines Anders Behring Breivik solch tröstende Worte fand. Dieser Mann hat eine Metamorphose nach NATOMANIER hinter sich.

Scheinbar hat Donald Trump ( Duck ) schon die Atomcodes im Nachtschränkchen.

Mein Gott, bin ich froh, daß ich bereits Ü 50 bin.

Gruß Wilbär.

-----------
Das Geld gleicht dem Seewasser,jemehr man davon trinkt,umso durstiger wird man.

07.06.16 20:08
1

4706 Postings, 7314 Tage R.A.P.#19 Aha, der feine Herr liest nicht mehr selbst,..

...er lässt vorlesen!
:-))
Chapeau!
-----------
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig

07.06.16 20:12
2

10616 Postings, 4521 Tage rüganeraußerdem in #1 - kostet alles sehr viel Geld

diese Einwanderung, Umerziehung der Migranten usw.

Die Flüchtlingsindustrie verschlingt Steuergelder ohne Ende.

Dafür werden anderenorts keine neuen Lehrer eingestellt, Schulmaterial ist voriges Jahrhundert....

Egal.

 

   Antwort einfügen - nach oben