TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 1 von 569
neuester Beitrag: 07.05.21 13:35
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 14202
neuester Beitrag: 07.05.21 13:35 von: Marktamt Leser gesamt: 2384166
davon Heute: 1852
bewertet mit 47 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
567 | 568 | 569 | 569   

23.11.06 19:09
47

11386 Postings, 6323 Tage fuzzi08TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Vorab einige Worte pro domo:
Mein alter TUI-Thread (Titel: TUI) funktioniert nicht mehr. Auf Schreibversuche
erfolgt der Hinweis (in Rot), daß ich in einem "verbotenen Forum" schreibe - was immer das auch heißen mag. Anfragen an ARIVA wurden bis jetzt nicht beantwor-
tet. Wozu sich lange rumärgern - schneller kommt man mit einem neuen Thread
zum Ziel. Schade um den alten Thread, der für viele eine Hilfestellung geboten, zuletzt durch notorische Stänkerer aber doch arg gelitten hat.
Also: auf ein Neues.
Ich begrüße alle, die sich im alten Thread konstruktiv am Dialog beteiligt haben,
oder beteiligen wollen - auch wenn sie konträre Meinungen vertreten.

Wie der Titel schon andeutet, geht es um die Perspektiven des Unternehmens im kommenden Jahr, 2007. Da dürfte nämlich entscheiden, wohin im wahrsten Sinne
die Reise geht: kommt die Erholung - wofür es jetzt schon Anzeichen gibt; oder
kommt eine Zerschlagung, wofür vieles spricht?

Zur Aktie: der Kurs schmiert wieder ab. Einerseits durch die laufenden Abstufun-
gen, andererseits wegen der speziellen Situation zum Jahresende, wo schlechte
Performer eher wieder gegeben werden, da sie kein Fondsmanager zum Ultimo im
Portefeuille haben will. Und last but not least ist da der heißgelaufene Dax, der
vielen zur Vorsicht rät; da versuchen viele Marktteilnehmer, durch Stockpicking
Risikominimierung zu betreiben.

Wie auch immer: Fundamentales spielt in solchen Fällen keine bzw. nur eine unter-
geordnete Rolle. Ich habe mir deshalb eine Deadline gesetzt, die ich aktuell an das Tief, das vor 5 Handelstagen erreicht wurde, angepaßt habe: 5,90 EURO.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
567 | 568 | 569 | 569   
14176 Postings ausgeblendet.

30.04.21 08:29

2908 Postings, 2013 Tage Vaioz@KOLLEBB77

Weiterhin frage ich mich, wie die Aussage "Viele sind Hops gegangen" zustande kommt.
Wer ist "hops" gegangen? Ich sehe sie nicht?
Thomas Cook und Condor war bereits vor der Krise ein Thema.
"der Markt ist bereinigt." Ich sehe eher einen abwartenden Markt der sofort ein großes Angebot bieten würde, aber durch Restriktionen erst einmal auf wenig Nachfrage stoßen wird.  

30.04.21 12:36
3

3 Postings, 11 Tage MarktamtNeue Glücksritter

Wenn man bedenkt, wie viele der neuen Anleger, welche die Börse kürzlich für sich als Spielweise entdeckt haben, unter anderem bei TUI investiert sind, verwundert es nicht, dass die Marktkapitalisierung aktuell so hoch ist.

Das gute an der Börse ist, dass sich die Bewertungen auf lange Sicht wieder normalisieren werden und sich wahrscheinlich einige der ?Neuen? die Finger (nicht nur bei TUI) verbrennen werden.

Ich für meinen Teil bin hier auf der Verkäuferseite und rechne spätestens bis Herbst mit Kursen deutlich unter 4 Euro.

Was ?Der Aktionär? an Tui findet, möchte ich auch gerne wissen?  

01.05.21 14:41

625 Postings, 3216 Tage jef85Sehr gute Nachrichten

Beide News von heute:

1.) Tourismusbeauftragter macht Hoffnung auf Sommerurlaub im In- und Ausland
2.) England wird striktes Reiseverbot Mitte Mai aufheben

https://www.n-tv.de/panorama/...-In-und-Ausland--article21626512.html
 

01.05.21 21:50

313 Postings, 6187 Tage Chico79jetzt mal ehrlich...

egal was aufgehoben wird oder nicht, wer macht denn bei den Umständen freiwillig Urlaub. Meine Pläne für dieses Jahr (Mexiko und Mauritius) habe ich auf Eis gelegt. Ich bezahle doch nicht viel Geld für einen Urlaub um dort diesen mit Einschränkungen genießen zu können.
Da werde ich sicherlich nicht der einzige sein, das werden die kommenden Geschäftszahlen zeigen. Solange die junge Generation an Börsenneulinge wild drauf los kauft heißt es Finger weg denn der Fall uns offene Messer ist vorprogrammiert. Wenn dann die erste Posi ins Minus rutscht werden die ersten nervös und lassen sich von Durchhalteparolen beruhigen, bis das Depot ganz rot leuchtet.
Aber so ist die Börse, die nächste Korrektur wird kommen und bei der überteuerten TUI ganz extrem ausfallen.
 

02.05.21 11:15
1

2908 Postings, 2013 Tage Vaioz@Chico79

Hier kommt es stark auf den Einzelfall an. Mexiko ist beispielsweise zwar stark betroffen, Maßnahmen gibt es aber nur wenige. Viele der eher ärmeren Länder leisten sich keine einschneidenden Maßnahmen, was den Urlaub dort deutlich angenehmer gestaltet als wie bei uns. Auch bestimmte reichere Orte, wie Dubai, sind aktuell gut zu bereisen ohne, dass man sich großartig über die "Urlaubssituation" dort sorgen machen muss.
Ob das aber aufgrund der prekären Lage des Gesundheitssystems eine sinnvolle Entscheidung ist, steht auf einem anderen Blatt...

Für TUI wird dieses Jahr noch härter als ich angenommen hätte. Selbst das Pfingstgeschäft steht auf Messers Schneide.
Bin gespannt, was man sich noch so an Kapitalmaßnahmen einfallen lässt. Die Bewertung wird dadurch ja offenbar ohnehin nicht beeinflusst...  

02.05.21 13:56
1

2160 Postings, 2349 Tage EtelsenPredatorChico79

Vor drei Wochen im SPIEGEL abgedruckt eine Umfrage in Deutschland über Reisepläne 2021.
15 % waren es 2020 gegenüber 2019, für 2021 sind es nur 17 %.
Es wurde nicht weiter unterschieden, ob Flug-, Pauschal-, Bus- oder Autoreisen, auch nicht National/International.
Dem gegenüber stehen dauernd Nachrichten, die wohl Mut machen sollen. Heute im Guidants-Ticker: Lufthansa will im Sommer 100 Destinationen anfliegen. Und der Tourismusbeauftragte der Regierung äußert sich positiv für das Reisen ins Ausland in diesem Sommer.
Natürlich werden Menschen in den nächsten Monaten in den Urlaub fahren/fliegen. Aber meine Einschätzung ist nahezu identisch mit der erwähnten Umfrage: wer in den Urlaub will, will ihn so wie vor Corona, frei, ohne Maske und AHA-Regeln.
Bleibe weiter einem Invest in TUI fern.  

02.05.21 23:11

625 Postings, 3216 Tage jef85Mega News an EINEM WE

GB der zweitwichtigste Tui Markt öffnet Mitte Mai, stark sinkende Zahlen in GB
Sinkende Zahlen in Deutschland. Ende Mai laut Lauterbach Insidenz unter 50
Ankündigung Öffnung Griechenland
Covid Fälle in Türkei gehen zurück
Lufthansa möchte im Sommer so viele Ziele wie nie anfliegen


Kurzfristig wird bis in den Sommer bei guter Nachrichtenlage der Kurs steigen. Börse ist oft auch stimmungsgeladen.



 

03.05.21 09:45

19 Postings, 3633 Tage NycoErholung oder Zerschlagung...

ist Titel des Chats, daher sollten bei Meinungen auch hier auch vertreten werden dürfen.
Es ist aber absurd, dass jeder, der hier auf "Erholung" setzt, als Kindertrader oder Ironiker abgestempelt wird.

Dass man nach der ohne Zweifel beispiellosen Krise für die Tourismusbranche auf einen Rebound spekuliert ist legitim und nicht an den Haaren herbeigezogen. Früher oder später wird Tourismus wieder boomen. Das TUI Schulden/Altlasten mitträgt ist in Frankfurt bekannt und eingepreist - sonst wäre der Kurs bereits weit über 10?. Viele gebeutelte Börsenwerte haben mittlerweile das Vor-Corona Niveau durchaus überschritten.

Sicherlich gibt es Risiken die den Kurs volatil halten werden, aber die Tendenz zeigt nach oben. Die Kursentwicklung der letzten Wochen hat die long-investierten immer wieder bestätigt.    

03.05.21 10:24
1

3 Postings, 11 Tage MarktamtJede Meinung ist willkommen

Gerade unterschiedliche Meinungen und Ansichten machen ein Forum interessant.
Ich versuche immer, so viele Argumente wie möglich gegen meine Position zu sammeln, sonst besteht die Gefahr, dass man sich selbst überschätzt.

Was die Lust am Reisen betrifft, bin ich auf der Seite der Käufer. Ich bezweifle nur, ob Tui davon in dem Ausmaß profitieren wird, um ihre Bewertung zu rechtfertigen.

Außerdem frage ich mich, ob wirklich soviel Geld bei den Verbrauchern übrig ist, wo doch viele dabei sind, ihr Eigenheim zu verschönern oder das Geld anders zu investieren.

Weiters muss man bedenken, dass das Klima gerettet und die Budgets der Staaten saniert werden müssen, beides nicht sehr förderlich für den Massentourismus.  

03.05.21 10:52
3

75 Postings, 1599 Tage Jupp007Angestaute Nachfrage

Es ist wahrscheinlich unbestritten, dass es eine angestaute Nachfrage gibt. Das ist zumindest für mich nur ein kurzfristiger Indikator. Interessanter fnde ich die mittelfristigen Erwartungen bezüglich des Gewinns.

Wenn es nur um die kurzfristige Nachfrage geht, könnte man genauso gut die Länge der Schlange vor einem Apple Store bei einem neuen I-Phone messen. Diese aufgestaute Nachfrage ist schließlich auch nur ein sehr spekulativer Indikator für die Nachfrage im Massenmarkt.

TUI braucht den Massentourismus. Deshalb kann nur entscheidend sein, ob die Massen wieder im bisherigen Ausmaß Urlaub machen werden. Zumindest für diesen Sommer muss man das verneinen.

Wie umkämpft der Tourismusmarkt ist, zeigt sich doch an der Insolvenz von Thomas Cook. Die haben trotz steigender Nachfrage nicht genügend verdienen können.

Kurzfristig setze ich bezüglich der Kursbewegungen auf die Quartalzahlen in der nächsten Woche. Bei nur noch 4,5 Monaten im ausbleibendem Geschäftsjahr sollte eine Prognose möglich sein. Wie wird demnach die Bilanz unter den aktuellen Annahmen zum Geschäftsjahresende aussehen? Solch eine Prognose ist für diesen kurzen Zeitraum ohne Probleme möglich. Wenn die nicht kommen sollte, hat das andere Gründe. Das wäre eine reine Hinhaltetaktik, die schlechte Zahlen möglichst lange verheimlichen soll.

Vielleicht fällt die Prognose auch überraschend positiv aus. Auf jeden Fall gehe ich für nächste Woche von heftigen Kursbewegungen aus.  

03.05.21 16:02
1

313 Postings, 6187 Tage Chico79EU

+++ 14:51 Impfskepsis ist in der EU weiterhin hoch +++
In der Europäischen Union ist die Skepsis gegen eine Corona-Impfung einer Umfrage zufolge nach wie vor verbreitet. 33 Prozent der EU-Bürger wollten sich weder so schnell wie möglich noch in diesem Jahr impfen lassen, sagt der Vertreter der EU-Kommission in Österreich, Martin Selmayr. Damit drohe das Ziel einer Herdenimmunität in diesem Jahr verfehlt zu werden. In Deutschland sei der Anteil der Impfskeptiker etwas geringer als im EU-Durchschnitt, so Selmayr unter Berufung auf eine Umfrage unter 27.000 Bürgern, die im Auftrag der EU im Februar und März erhoben wurde. Der EU-Spitzenbeamte warb für Verständnis, falls das EU-weit geplante Zertifikat für Mobilität und Zutritt zu Geschäften und Veranstaltungen nicht von Anfang an zu hundert Prozent funktionieren sollte. Auch Israel, das als Vorbild für den grünen Pass gilt, habe wochenlang mit Schwierigkeiten zu kämpfen gehabt.  

04.05.21 00:04
1

401 Postings, 1269 Tage PolequackTouristsche Infrastruktur

Ist massiv eingebrochen. Selbst wenn Morgen Corona Weltweit vorbei wäre und man Reisen könnte wird man mehr Nachfrage als Reiseangebote haben. Weltweit haben viele Hotels, Restaurants, Bars, Reisebüros, Geschäfte, und alles was sonst noch dazugehört von der Autovermietung, Tauchschule bis zum Zoo geschlossen. Viele werden auch nicht mehr aufmachen (können) Nachfolger suchen müssen. Das Personal wurde stark Reduziert bzw. Komplett entlassen muss also neu eingestellt und eingearbeitet werden auch bei TUI und Airlines. Ältere Flugzeuge wurden ersatzlos ausgemustert. Viele Betriebe müssten aus einem über einem Jahr anhaltenden Winterschlaf geweckt werden und erst mal auf Vordermann gebracht werden. Selbst wenn die Nachfrage wie vor Corona in 2018 2019 wäre könnte man die Nachfrage nicht decken ohne einige Wochen, Monate Vorlaufzeit bei wesentlich geringerem Tourismus bis alle Schäden wieder einigermaßen behoben sind.  

04.05.21 08:25
1

75 Postings, 1599 Tage Jupp007@Polequack

@Polequack,
da ist gar nicht zusammengebrochen. Die Anbieter stehen in den Startlöchern und können es nicht abwarten, dass die Toristen kommen. Niemand lässt ein Hotel leer stehen, wenn er es füllen könnte. Das macht nicht einmal ein Insolvenzverwalter.
Innerhalb von vier Wochen kann fast jedes Hotel wieder betriebsbereit sein.

Bei den Fliegern gibt es aufgrund der fehlenden Geschäftsreisen weiterhin ein Überangebot. Das werden die Urlauber dieses Jahr nicht ausgleichen können.

Es wird aber ganz sicher in einigen Bereichen Engpässe geben. Da sind wir einer Meinung. Im großen und ganzen ist der Reisemarkt aber ein sehr umkämpfter Markt mit sehr vielen Wettbewerbern und nur sehr niedrigen Eintrittsbarrieren. Das ist etwas anderes als z.B. die Containerschifffart. Deshalb wird es mittelfristig immer bei niedrigen Margen und großem Angebot bleiben.

 

06.05.21 20:28

5918 Postings, 4381 Tage kbvlerFragen an die Longies

welche Tui 5 EUro die AKtie als günstig einstufen.

1. Hat Tui VOR Corovid jedes QUartal im Plus ausgewiesen (2017-31.12.2019)?

2. Welchen Gewinn NACH STEUERN erwartet ihr bei TUi , wenn Corovid zu Ende ist?


zu 2. Die Schulden müssen zurückbezahlt werden und man kauft Aktien Langfrist doch wegen VERDIENTER Dividenden.

Für Divi s braucht man positive Erträge  

07.05.21 10:22

35 Postings, 508 Tage MichaelaGrün@kbvler

Hatte TUI 2019 gekauft, die haben auch direkt in Februar 2020 Dividende gezahlt und TUI hatte gerade HapagLloyd Cruises übernommen. Was zu dem Zeitpunkt strategisch super reingepasst hatte Dann kam Corona, Kurs bei mir um 73% eingebrochen und ein paar Monate später die Kapitalerhöhung, diese hat meinen Kurs von 10,42? auf 5,11? gedrückt. Ich musste mitgehen um überhaupt wieder irgendwie Land zu sehen beim Kurs und hab mich überhaupt nicht wohl gefühlt damit.  Stand heute, denke ich, dass die Entscheidung gut war, bin nur noch bei -1,51% gesamt. Ich erhoffe mir, dass die TUI in 2 Jahren alles zurückbezahlt hat und unterm Strich wieder sauber ist. Vor Corona war die TUI meiner Meinung nach ein grundsolides Unternehmen.

Ich habe übrigens ein ähnliches Szenario mit der Lufthansa und halte im Moment mein Geld zusammen um eine mögliche Kapitalerhöhung mitgehen zu können.

Ich bin Optimist und denke, dass alle gerne wieder verreisen wollen und Urlaub machen möchten.  
Angehängte Grafik:
tui.png (verkleinert auf 71%) vergrößern
tui.png

07.05.21 10:36

313 Postings, 6187 Tage Chico79@kbvler

Schau dir die Marktkapitalisierung von TUI in deinen aufgeführten Zeitraum an und vergleiche diesen mit der aktuellen, wo TUI vergleichweise hoch verschuldet ist und kaum Umsatz realisiert.
Vielleicht fällt dir dabei selbst etwas auf und die Alarmglocken erklingen.  

07.05.21 10:38

35 Postings, 508 Tage MichaelaGrün..und hier noch ein paar Kennzahlen von vor Corona

Quelle: https://www.ariva.de/tui-aktie/bilanz-guv

Dividenrendite immer über 4%
 
Angehängte Grafik:
tui2.png (verkleinert auf 71%) vergrößern
tui2.png

07.05.21 11:17

313 Postings, 6187 Tage Chico79Das hier überhaupt

über Dividendenzahlungen gesprochen wird ist mehr als amüsierend... Schau dir das Defizit aus 2020 an, das verschlingt den Gewinn der letzten 5 Jahre und 2021 wird auch kein erfolgreiches Jahr werden.
Da ist eine Diskussion über Dividendenzahlungen das richtige Thema. Vielmehr sollte man sich fragen wie das nächste Finanzloch gestopft wird.  

07.05.21 11:31

35 Postings, 508 Tage MichaelaGrün@Chico79

Ja, ich sehe das fette, große, rote Defizit...

Wenn ich mir aber daran denke, wie das bei VW, BMW, DAIMLER mit Staatskrediten, Kurzarbeit etc. und Dividendenzahlungen funktioniert hat, weil bei denen so stark und sprunghaft die Nachfrage wieder angezogen ist, dass die wieder in die Gewinnzone gerutscht sind, halte ich es einfach nicht für nicht ganz unwahrscheinlich, dass mit dem Reisesektor etwas Ähnliches passieren kann. Auch hier hat sich mit Sicherheit viel angestaut, weil die Leute einfach seit mittlerweile fast 15 Monate nicht mehr richtig Urlaub machen konnten...

Das das möglich ist haben wir alle gesehen, heute übrigens auch wieder eindrucksvoll bei Adidas - die sich ja so in Ihrer Existenz bedroht sahen, dass sie am Anfang der Krise Ihre Mietzahlungen ausgesetzt haben...

Ich bin halt Optimist :)  

07.05.21 11:50

313 Postings, 6187 Tage Chico79Am 12.05.21 wissen wir mehr,

dann werden die nächsten Zahlen präsentiert. Das wird sicherlich Aufschluss darüber geben, ob TUI weiteres Geld, in welcher Höhe und wie man es beschaffen wird machen.
Somit neigt sich das Geschäftsjahr auch dem Ende hin.
Ob die aktuelle Marktkapitalisierung gerechtfertigt ist bezweifel ich, die Korrektur wird kommen, spätestens wenn die Impf-Kampagne durchgezogen wird und sich die Zahlen in den Geschäftsberichten nicht so ändern wie viele spekulieren.
Klar möchte man wieder vereisen, aber das werden nicht alle unter diesen Voraussetzungen machen.
Und das die Leute ihr geplantes Urlaubsgeld bei Seite gepackt haben und nur darauf warten wieder in den Urlaub fahren zu können bezweifel ich auch. Das Geld was "übrig" war wurde für andere Zwecke ausgegeben. Renovierungen, Autokauf, Gartengestaltung etc... Eventuelle Luxusgüter die man sich bei einer Urlaubsbuchung nicht hätte leisten können, aber da kein Urlaub gemacht werden könnte, jetzt Geld dafür übrig ist/war.
Man sollte auch nicht vergessen, das noch viele Gutscheine unterwegs sind, die der TUI kein frisches Geld in die Kassen spülen wird.

 

07.05.21 11:57

313 Postings, 6187 Tage Chico79Außerdem war 2018

die Spitze des Eisberges gefunden, Charttechnisch würde 2018 der positive Trend nach unten hin durchbrochen und es ist zu einem Abwärtstrend umgeschlagen. Corona hat dies 2020 nur beschleunigt.  

07.05.21 12:28

35 Postings, 508 Tage MichaelaGrün@Chico79

Ab 2018 hat die TUI massiv zugekauft um die nicht endene Nachfrage im Reisesektor bedienen zu können - genau so wie alle anderen Airlines und Reiseanbieter immer weiter investiert haben.  Das sieht man bei den Kennzahlen in der Anlagenintensität
Siehe hierzu: https://www.n-tv.de/wirtschaft/...ld-in-die-Hand-article20256495.html

Ich stimme dir zu, das Teile vom Urlaubsgeld für andere Sachen ausgegeben wurden, wir haben zu Hause auch kräftig gewerkelt und gebastelt. Meine bessere Hälfte und ich haben uns aber vorgenommen, dass, sobald wir geimpft, richtig großzügig in den Urlaub zu fahren. Wir fahren normalerweise 3x/Jahr und können es kaum erwarten wieder die Füße in den Sand zu hauen...

Ich halte es sogar für möglich, dass die TUI dann sogar noch besser aus der Krise kommt, weil die durch Corona getrieben extremst Kosten einsparen mussten, beispielweise Personal wurde fast halbiert: von 71k auf 48k reduziert.

 
Angehängte Grafik:
tui3.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
tui3.png

07.05.21 12:36

313 Postings, 6187 Tage Chico79Na wie will man

denn dann den riesen Ansturm den du hier herbei schwörst mit einem guten Service abdecken wenn man fast die Hälfte an Personal eingespart hat. Das ist doch ein Wiederspruch in sich.
Die Frage wird sein, sind die Urlauber bereit ihren gewohnten Urlaub den man sorgenfrei verbracht hatte jetzt durch einen Urlaub mit Einschränkungen zu tauschen? Mit dieser Art von Urlaub erreicht man nur einen Bruchteil der möglichen Urlauber.
Aber gut.... jeder wie er mag...  

07.05.21 12:41

35 Postings, 508 Tage MichaelaGrünWarum ist das ein Widerspruch mit dem Personal...?

Sobald die merken, dass die Buchungszahlen anziehen, können die ja innerhalb von ein paar Tagen Leute einstellen.. Es ist in Deutschland deutlich schwerer Personal zu entlassen als wieder einzustellen... Ich denke, dass die Zahlen von TUI am12.05. noch genau so miserabel aussehen werden, wie vorher.. es ist ja nichts bis wenig an Umsatz gelaufen. Ich denke, dass wir erst in Q3 sehen werden, ob das was gibt oder nicht in 2021..  

07.05.21 13:35
1

3 Postings, 11 Tage MarktamtNeuausrichtung?

Eines ist klar, Tui wird sich jedenfalls neu aufstellen müssen um mittelfristig wieder auf die Beine zu kommen.

Das Geschäft war immer recht Margenschwach und man müsste daher schon den Umsatz extrem steigern können, um auf ein angemessenes Gewinnniveau zu kommen.
Oder eben die Marge entsprechend erhöhen. Wobei hier einfach Personal abzubauen meiner Meinung nach der falsche Weg ist, denn Service und eine Abgrenzung von reinen online Reiseveranstaltern wird so nicht funktionieren.

Es wird aber ohnehin, wie überall, zu einer weiteren Spaltung kommen und sich einerseits extreme Luxusreisen und andererseits billigster Massentourismus ausprägen.
Ob Tui da einen Platz hat, möchte ich mal bezweifeln?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
567 | 568 | 569 | 569   
   Antwort einfügen - nach oben