Strafsteuer ist da! 17/07 für Einlagen rückwirkend

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 03.08.14 13:55
eröffnet am: 17.07.14 13:21 von: harry74nrw Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 03.08.14 13:55 von: harry74nrw Leser gesamt: 1787
davon Heute: 1
bewertet mit 7 Sternen

17.07.14 13:21
7

21113 Postings, 6649 Tage harry74nrwStrafsteuer ist da! 17/07 für Einlagen rückwirkend

http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/...Staat-Sparersteuer-ein.html

erst Spanien....lächerlicher %satz

...wird sich ein EUstaat die Chance entgehen lassen??

ich denke nicht !  

17.07.14 13:32

14 Postings, 3459 Tage Mosesthetraderkommt drauf an

ich denke es kommt drauf an wie man das ganze sieht und es sollte doch differenziert werden von Land zu Land. In Deutschland haben wir doch auch schon die Kapitalertragssteuer..., was ist das denn anderes als eine Abgabe auf die Einlagen und da würden nun 0,03% auch nicht mehr den Braten fett machen. In Frankreich gibt es dann noch die Finanztransaktionssteuer usw. @harry, ich meine, Ball flach halten auch wenns ärgerlich ist. Nicht die Abgabe an sich ist doch peinlich, sondern, dass diese in einem Land eingeführt wird, welches auf den Konsum angewiesen ist. An sich könnte man also meinen, dass 0,03% dazu beitragen sollen, dass die Konsumenten in Spanien jetzt mehr konsumieren als vorher, um keine Abgaben zu haben. Die Frage ist nur, ist dies sinnvoll, bei einer Bevölkerung mit einer der höchsten Arbeitslosenquoten in der EU...wo sollen die also das Geld her nehmen? Das ist doch was einem zum Kopf schütteln verleitet. Und last but not least...was sagt uns das als Anleger? Lasst das Geld nicht auf der Bank einfach so rum dümpeln, legt es diversifiziert an...bis die Politik sich an die Aktieninhaber ran traut, ist es noch ein langer Weg.  

17.07.14 13:34
1

61594 Postings, 6582 Tage lassmichreinNaja - 30? pro 100.000? Gespartem dürfte zu

verkraften sein.... Nichtsdestodennoch sollte der Staat erstmal seine Ausgaben zügeln.
-----------
Meine Bilder kommen von photobucket.com. Lt. AGB stimmen die User der Weiterverbreitung EXPLIZIT zu.

17.07.14 14:04
1

3061 Postings, 6726 Tage Disagio#2 Du hast die Kapitalertragssteuer nicht

verstanden.

Ansonsten schätze ich die 0,03% Abgabe mal als Anfangshöhe ein.  

17.07.14 14:09

5896 Postings, 4039 Tage Italymastersauerei

mehr gibts dazu nicht zu sagen.  

17.07.14 15:11

19522 Postings, 7581 Tage gurkenfredder unterschied zwischen einer steuer

auf die kapitalerträge und einer abgabe auf das eigentliche vermögen sollte einem schon klar sein, bevor man sich hier äussert.....

weiterhin: weder der prozentsatz noch die höhe, ab wann die abgabe greift, sind in stein gemeisselt......wenn das erstmal gut anläuft können da auch die dämme brechen.

disagio sieht das völlig richtig.....  

17.07.14 15:18

69031 Postings, 6567 Tage BarCodeSie können aber auch halten, die Dämme.

Ich glaube z.B., dass in D eine allgemeine Steuer auf Sparguthaben jeder Höhe derzeit politisch durchsetzbar wäre. Da könnte die Regierung gleich freiwillig abdanken, da bin ich mir ziemlich sicher.
-----------
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel Gewaltfreier Kommunikation!

17.07.14 15:18

69031 Postings, 6567 Tage BarCodeShit:

Natürlich "NICHT durchsetzbar"
-----------
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel Gewaltfreier Kommunikation!

17.07.14 15:31

21113 Postings, 6649 Tage harry74nrwein Anfang ist gemacht

Zypern war gestern, Spanien ist 2.0

hoffen wir nicht auf 3.0 Italien oder Frankreich  

17.07.14 15:47
1

769 Postings, 5717 Tage sudoTEST

So einen Test beginnt man schon mit kleinen Dosen, welche natürlich erhöht werden können und werden.
Dann folgt garantiert EU bedingt die Ausweitung auf alle Vereinsmitglieder.
Bin gespannt wann die Leute mal endlich auf die Straße gehen oder an den Wahlurnen diesem Pa.. mal die rote Karte zeigen.


 

17.07.14 15:49

19522 Postings, 7581 Tage gurkenfred@BC - #7: von DE reden wir zuletzt......

der ewig gleiche platte spruch (gilt für alle lebensbereiche): wehret den anfängen........ gilt auch hier.  

17.07.14 19:15

21113 Postings, 6649 Tage harry74nrwwer zu spät kommt, der bezahlt das leben

der anderen....  

17.07.14 19:16

21113 Postings, 6649 Tage harry74nrwsolidarität mit menschen gerne

Aber, bankster sollen sich selbst retten..!
Sch..ss System  

31.07.14 17:56

21113 Postings, 6649 Tage harry74nrwnächster Sanierungsfall

http://www.ariva.de/banco_espirito_santo-aktie

Frage, lässt die portugisische  Regierung die Bank untergehen?

Oder

Gibt es eine Steuer in Portugal

Bzw

darf die EU wieder auffangen

?

Ich erahne Wolken am Horizont...  

03.08.14 13:55

21113 Postings, 6649 Tage harry74nrwda geht noch was ,... in Griechenland

http://www.n-tv.de/wirtschaft/...he-Bankguthaben-article13357466.html

Auszug
"Krasse Fälle"Athen überprüft hohe Bankguthaben
In Griechenland müssen Besitzer von üppig gefüllten Bankkonten erklären, woher das Geld stammt. In Griechenland müssen Besitzer von üppig gefüllten Bankkonten erklären, woher das Geld stammt.(Foto: picture alliance / dpa)

Im Kampf gegen Steuerhinterzieher überprüfen die griechischen Steuerämter einem Zeitungsbericht zufolge nun alle Griechen mit Bankguthaben von mehr als 100.000 Euro. Wer nicht erklären könne, wie er zu dem Geld gekommen sei, solle harte Strafen zahlen"

Meiner Meinung nach erfolgt diese Massnahme vvvvvvviel zu spät und trifft nun die Falschen. Das grosse Geld ist aus GR schon lange abgeflossen.
 

   Antwort einfügen - nach oben