Stimmenverlust der SPD durch Mobilcom Hilfe??

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 17.09.02 12:58
eröffnet am: 16.09.02 08:46 von: avantgarde Anzahl Beiträge: 40
neuester Beitrag: 17.09.02 12:58 von: MicBloom Leser gesamt: 2041
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2  

16.09.02 08:46

1361 Postings, 7531 Tage avantgarde Stimmenverlust der SPD durch Mobilcom Hilfe??

Zur Abstimmung springen.

Diese Nachricht wurde automatisch erzeugt. Der Thread wird nach jeder 3. vergebenen Stimme im Board nach oben geholt.  

Seite: 1 | 2  
14 Postings ausgeblendet.

16.09.02 11:14

1361 Postings, 7531 Tage avantgarde@ hill toller Vergleich

Du Vergleichst ein Unternehmen wie KirchMedia mit einem Unternehmen wie MOB, das dagegen ein kleiner Affenschiß ist. Echt gut.

Kirch hat zumindest aus eigener Kraft dieses Unternehmen aufgebaut und ihm Substanz zugeführt, denn wie Du siehst besteht es immer noch. Nichts desto trotz hätte ich damals diese Summe auch nbicht gebilligt.

Aber die Tatsache, daß auch Kirch Gelder erhalten hat, rechtfertigt nicht das Vorgehen der SPD oder eher Schröders in dieser Sache. Das war doch auch immer euer Argument, wenn die schwarzen zur Zeiten der schwarz-Koffer-Affaire gesagt haben, daß auch die SPD diverse Gelder hinterzogen hat. Also warum versuchst Du nun mit der gleichen Argumentation das Vorgehen zu beschönigen??

Avantgarde
 

16.09.02 11:30

86 Postings, 6925 Tage magnum@ avantgarde

im Prinzip ist die Kirch-Geschichte identisch wie bei MOB, wer aber auf einem Auge blind ist, will das halt nich einsehen. Spielt es denn eine Rolle wie groß ein Unternehmen ist? Dafür hat Kirch ja einiges mehr bekommen. Stoiber hat für seinen Spezi Kirch und auch in anderen Fällen die Steuertruhe geöffnet. Macht das Vorgehen bei MOB aber nicht besser, sollte aber den Einäugigen zeigen, dass das Vorgehen bei MOB kein Grund ist, Stoiber zu wählen.

Viele Grüße
magnum  

16.09.02 11:35

1309 Postings, 7744 Tage userre magnum

Aber ein Grund Schröder nicht zu wählen ist es allemal.
Also bleibt die FDP  

16.09.02 11:37

1361 Postings, 7531 Tage avantgardeIst nur die Frage wer einäugig ist,

wenn man Schröder und die Politik der fatalen Hand wählt. Aber das bleibt ja jedem selbst überlassen.

Deine Aussage ist im übrigen sehr richtig: "Macht das Vorgehen bei MOB aber nicht besser...". Darum geht es, und um nichts anderes. So wie ich das sehe werden wir Kirch auch noch in 10 Jahren erleben (vielleicht nicht ihn selbst), was ich bei der MOB allerdingfs stark bezweifle.

Im übrigen beschäftigt Kirch nicht "nur" 5.000 Leute. Also ist es schon eine etwas andere Dimension.

Avantgarde
 

16.09.02 11:37

7282 Postings, 7122 Tage bullybaerdie Hälfte der typischen

SPD-Wähler kennt den Müller eh nicht. Das
sagt dann wohl schon alles. Ich habs in meinem
persönlichen Umfeld getestet. Da war sogar
eine SPD Wählerin dabei die selbständig ist.

Das meiste Argument ist: 16 Jahre Kohl bla bla bla  

16.09.02 11:48

21799 Postings, 7810 Tage Karlchen_IScheint der SPD geholfen zu haben.


http://tagesspiegel.wahlstreet.de/share/home/home.html  

16.09.02 11:48

86 Postings, 6925 Tage magnum@ avantgarde

Kirch hat auch 2 Mrd erhalten! Sollte nach Deiner Aufrechnung also mindestens 25000 Leute beschäftigen! Tut er das?
Nochmals zur Einäugigkeit: Argumenten bin ich aufgeschlossen, habe auch nicht gesagt, dass ich Schröder wähle, aber Du pushst doch nur. Und ich mag halt weder in Bezug auf Börse noch politisch Pusherei. Ich weiss, damit bin ich total out, denn sauber zu argumentieren scheint out zu sein, wenn ich ARIVA so lese. Aber richtig in und hip war ich mit meinen Meinungen selten.

Viele Grüße
magnum  

16.09.02 12:45

1361 Postings, 7531 Tage avantgardeach weißt Du magnum, sobald ich mit

Argumenten komme, erhalte ich bitter böse Analysen von Tyler oder hjw, die dann in ausfallenden Arien mir erzählen, was ich doch für ein scheiß schwarzer Wähler sei.

Ich habe daher in einigen Threads tatsächlich meine Meinung geäußert, und das ist es auch, was Du als Pushen zu werten versuchst. Wenn ich mich recht entsinne, ist es im Ariva Board politisch eh nicht möglich zu pushen, da hier noch NIEMAND seine Meinung an irgendeiner Stelle zurecht- und verändert hat.

Von daher ist das Pushen lediglich eine Meinungsäußerung meinerseits - also nichts verwerfliches. Du pushed dann ja auch, in dem Du meine Meinung in Frage stellst, was Dein gutes Recht ist.

Jetzt zur MOB und zu Kirch: Wie ich weiter oben geschrieben habe, hätte ich wahrscheinlich auch dem Kirch keine Millionen gegeben. Da das Unternehemn aber noch am Markt operiert und schon (im Gegensatz zur MOB) viele Jahre länger besteht, ist hier (unabhängig von der Anzahl der MItarbeiter) eine Finanzspritze sicher überlegenswerter als bei der MOB.

Im übrigen muß ich Dich korrigieren. Deine Berechung ist etwas falsch. Kirch hat zwar 2.000.000.000 bekommen, aber das waren DM. MOB hat 400 Mio. ? erhalten. Also grob gerechnet die Hälfte, nicht ein fünftel wie Du es berechnet hast.

Gruß

Avantgarde

P.S. Ich denke meine Meinung war hier noch nie populär - und damit bin ich ganz zufrieden.

 

16.09.02 12:53

122 Postings, 7204 Tage der hundesohnes waren Zwei Milliarden Euro, avantgarde

Mit fatalen Folgen: Zwei Milliarden Euro steckte die halbstaatliche Bank insgesamt in den Konzern, um den Kollaps zu verhindern - vergebens. Eine unabhängige Kontrolle habe allenfalls "eingeschränkt" stattgefunden, rügte die staatliche Bankenaufsicht jetzt. Dabei hatte Huber noch im April getönt, der Formel- 1-Kredit an Kirch gehöre "zu den am besten abgesicherten Krediten". Ein fataler Irrtum.
 

16.09.02 12:57

2104 Postings, 6968 Tage TD714788avantgarde

ach weißt Du magnum, sobald ich mit Argumenten komme, erhalte ich bitter böse Analysen von Tyler oder hjw, die dann in ausfallenden Arien mir erzählen, was ich doch für ein scheiß schwarzer Wähler sei.

Du gehst ja nicht drauf ein. Inzwischen glaube ich gar nicht, dass Du ein scheiß schwarzer Wähler bist, sondern nur, dass Du ein Dummschwätzer bist, der gar keine Meinung vertreten will, sondern nur seine Weisheiten posaunen will. Du hast doch überhaupt kein Interesse an Diskussion, sondern nur an Selbstdarstellung. Würde es in Dein Weltbild passen, könntest Du das auch mit ganz anderen Themen machen. Du hast Dich aber für den konservativen, allwissenden Yuppie entschieden, der die Welt als einziger durchschaut.

Eine Auseinandersetzung mit Dir selbst oder anderen ist Dir völlig gleichgültig, da Du Dich gar nicht mehr hinterfragen musst in Deinem Selbstverständnis.

Glückwunsch für das Leben in einer glücklichen Scheinwelt.

Grüsse,
Tyler Durdan

 

16.09.02 13:33

86 Postings, 6925 Tage magnum@ avantgarde

ein Beispiel für Argumente wäre
Kredite von Bayrischer Landesbank an Kirch 2 Mrd ?
Wenn Du mir nicht glaubst, vielleicht glaubst Du ja dem Manager Magazin.

Ein Beispiel, was ich mit Pusherei meine, wäre Dein Posting #22, mit unbelegten, falschen Behauptungen (vielleicht unwissentlich) zu agieren.

Viele Grüße
magnum  

16.09.02 13:55

1361 Postings, 7531 Tage avantgardeGlaube ich Dir Magnum

hatte gedacht e swaredn 2 Mrd. DM. Deine Berechnung stimmt dann natürlich.
Trotzdem halte ich jedoch an der Aussage fest, vor allem, daß Du mit einer Missetat eines einzelnen keine Missetat eines anderen rechtfertigen kannst. Ich bin sicher, daß es in der Geschichte der BUndesrpublik diverse Fälle der SPD gibt, in der diese ebenfalls so gehandelt hat, nicht zuletzt bei Holzmann.

Zu meinem Frund Tyler: Ich bin bestimmt alles was Du sagst, aber kein Yuppie. Aber wie willst Du das auch beurteilen, da Du mich ja irgendwie auch gar nicht kennst. Schön aber auch, daß Du auf eine Ebene ausweichst, auf der Du Dich viel besser auzukennen scheinst als in der Politik, nämlich in persönlichen Angriffen. Ich könnte nach guter alter Tradition den oberen Text von Dir an mich hierher kopieren und die Vorzeichen ändern, dann würde ein Profil von Tyler herauskommen, welches DU natürlich auch sofort widerlegen würdest.

Aussehen würde das ungefair so:
------
Du gehst ja nicht drauf ein. Inzwischen glaube ich gar nicht, dass Du ein scheiß roter Wähler bist, sondern nur, dass Du ein Dummschwätzer bist, der gar keine Meinung vertreten will, sondern nur seine Weisheiten posaunen will. Du hast doch überhaupt kein Interesse an Diskussion, sondern nur an Selbstdarstellung. Würde es in Dein Weltbild passen, könntest Du das auch mit ganz anderen Themen machen. Du hast Dich aber für den sozialdemokratischen, allwissenden Hippie entschieden, der die Welt als einziger durchschaut.
------

Na Tyler? Wie gefällt dir das?

Dein Freund und super-Yuppie

Avantgarde

 

16.09.02 13:58

1361 Postings, 7531 Tage avantgardeNachtrag an Magnum

es stimmt nicht, daß ich in meinen Postings keine Artgumente bringe.

Ließ Dir meine Postings der letzten Wochen durch und Du erkennst, das ich diverse Threads eröffnet und beantwortet habe, in denen ich sehr wohl begründe, warum ich meine Einstellung habe.

Gruß

Avantgarde
 

16.09.02 13:58

2104 Postings, 6968 Tage TD714788avantgarde

Also bis auf den Hippie hast Du irgendwie recht.

Grüsse,
Tyler Durdan

 

16.09.02 14:48

1361 Postings, 7531 Tage avantgardedas freut mich

Mein voller Name ist ja auch Nostradamus von und zu Avantgarde (nach Diktat verreist)


Avantgarde
 

17.09.02 09:12

97 Postings, 7739 Tage Krugmobilcom !!

ich finde es schlichtweg eine sauerei, dass immer den " großen " geholfen wird wenn sie ihr unternehmen in die insolvenz führen.
nach mir kümmert sich niemand, falls mein kleiner handwerksbetrieb mit 11 beschäftigten in die binzen geht.

krug  

17.09.02 09:18

8215 Postings, 7290 Tage SahneKanzler hat einen Furz gelassen... alles vorbei?

17.09.02 11:04

15 Postings, 7314 Tage MicBloomIhr seid ganz schön enttäuscht, ...

weil MobilCom nicht den Bach 'runter geht, was?

Der springende Punkt, und das haben auch Landes- und Bundesregierung so festgestellt, ist, dass sich die France Telecom nicht so einfach aus der Verantwortung stehlen kann. FT ist vertraglich verpflichtet, den Aufbau des UMTS-Netzes für MobilCom zu finanzieren. Der Rückzug von MC ist aus meiner Sicht irrational. FT hat nur darauf spekuliert, dass MC nicht die Zeit und die Mittel hat, die Gelder einzuklagen. Ich gehe davon aus, dass MC gegen FT ERfolg haben wird und die jetzt bereitgestellten Kredite nicht vom Steuerzahler, sondern von FT getilgt werden.

Mic  

17.09.02 11:30

1361 Postings, 7531 Tage avantgardestimmt nicht ganz

FT hat vor allem Anteile an der MOB, und wenn sie diese verkaufen, dann war es dann eben, egal ob Vertrag oder nicht.

Außerdem kann sich nicht einfach ein Staat in die Beziehungen zweier international tätiger Firmen einmischen. Wenn der Staat dann jedesmal eingreifen würde, dann hätte er sehr viel zu tun.

Wir haben auch gerade einen Kunden im Ausland, der seine Ware nicht bezahlen will - Schröder hat mich aber noch nicht kontaktiert um meine offenen Posten zu übernehmen.

Avantgarde
 

17.09.02 11:37

23622 Postings, 7482 Tage modWenn MicBloom Recht haben sollt, dann

wäre MobCom für Langfristanleger ein Kauf.

Aber ich glaube nicht an den durchschlagenden
Erfolg von UMTS.
Und Abschreibungen + Zinsen für die UMTS-Kredite
müssen erst einmal verdient werden.
Auch das Internet hat nicht den erhofften grossartigen
wirtschaftlichen Erfolg gebracht.
Kaum jemand spricht z.B. noch von B2B usw.  

17.09.02 11:48

12850 Postings, 7039 Tage ImmobilienhaiUnd was soll Mobilcom mit ihrem Urteil dann

anfangen wenn FT sich aus dem deutschen Markt zurückzieht???

Die wollen doch derzeit kein Geschäft mehr in Deutschland machen, also werden sie sich nen Dreck um das Urteil eines deutschen Gerichts scheren. Das gilt in Frankreich nicht. Notfalls hebt der französische Staat schützend seine Hand über die FT.

Die Schadensersatzansprüche eines deutschen Gerichts sind in Frankreich nicht durchsetzbar und vor nem franz- Gerticht wird Mobilcom nie gewinnen. Die schützen ihre eigenen Interessen.

Immo
 

17.09.02 11:59

15 Postings, 7314 Tage MicBloom@avantgarde

FT hat vor allem Anteile an der MOB, und wenn sie diese verkaufen, dann war es dann eben, egal ob Vertrag oder nicht.

Das weiss ich nicht genau, habe aber meine Zweifel an dieser Aussage.
Vertrag ist Vertrag, oder weisst Du das es eine Ausstiegsklausel für FT gibt?

Mic  

17.09.02 12:04

15 Postings, 7314 Tage MicBloom@Immobilienhai

Weil nicht sein kann, was nicht sein darf? Ist es wirklich im vereinten Europa nicht möglich, internationale Urteile zu sprechen? Ich bin entsetzt! International Verträge schliessen und dann nicht mal bei Nichteinhaltung belangt werden können? Kann mich bitte mal einer aufklären?

Mic  

17.09.02 12:50

1361 Postings, 7531 Tage avantgardealso gerade die Rectsprechung in der EU

birgt immer noch große Hürden. Alleine die Bestimmungen für die EIn- und Ausfuhr von Karamelbonbons ist fast so umfangreich wie die Bibel (kein Scherz), habe den Wälzer mal gesehen.

Ich denke das eine Kooperation mit der FT diverse Ausstiegsklauseln für den einen oder anderen Partner bereithält. Schmid stellt sich jetzt nur vor die öffentlichkeit wie der geprügelte Hund, der kein Wässerchen trüben kann.

Avantgarde
 

17.09.02 12:58

15 Postings, 7314 Tage MicBloom@avantgarde:

Ich denke das eine Kooperation mit der FT diverse Ausstiegsklauseln für den einen oder anderen Partner bereithält.

Nun, genau das ist Sonntag in Berlin genauestens geprüft worden, bevor der Bund die Kredite vermittelt hatte. Ich bin auch fest der Meinung (ohne die Verträge zu kennen), dass Schmid sich nicht auf eine Ausstiegsklausel eingelassen hätte. Dafür spricht meiner Meinung nach, dass FT seine Zahlungsverpflichtungen bis jetzt eingehalten hat. Wären sie sonst nicht früher ausgestiegen?

Mic  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben