Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 12004
neuester Beitrag: 01.03.21 23:31
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 300082
neuester Beitrag: 01.03.21 23:31 von: himself81 Leser gesamt: 43393345
davon Heute: 100327
bewertet mit 281 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12002 | 12003 | 12004 | 12004   

02.12.15 10:11
281

29347 Postings, 5842 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12002 | 12003 | 12004 | 12004   
300056 Postings ausgeblendet.

01.03.21 21:52
4

2739 Postings, 446 Tage NoCapKurs wird nicht unten gehalten...

....er wird gelenkt!  

01.03.21 21:54
2

523 Postings, 3149 Tage jef85Heutige Aussage zur Zukunft

NOMPU SIZIBA: Glauben Sie, dass Steinhoff wieder ein großes Unternehmen werden kann?

THEODORE DE KLERK: Das ist die Millionen-Dollar-Frage. Ich denke, es liegt eine Menge Arbeit vor uns. Wir müssen wirklich eine Lösung für alle Rechtsstreitigkeiten gegen den Konzern finden, bevor wir wirklich mit der Planung der Zukunft beginnen können, denn es geht um mehrere Milliarden und es gibt zahlreiche Ansprüche. Solange wir das nicht geklärt haben, ist es ein bisschen verfrüht, große Pläne für die Zukunft zu machen.
https://www.moneyweb.co.za/moneyweb-radio/...multi-billion-rand-loss/
 

01.03.21 21:55
4

1399 Postings, 2609 Tage NeXX222So viele Infos

die der CFO schon bezüglich Step 3 rausgibt und sogar schon die grobe Struktur der Beteiligungen der zukünftigen Steinhoff.

Hier wird man sehr zeitnah milliardenschwere Assets erkennen... und das macht keinen Sinn wenn auf der anderen Seite die Kläger mehr Kohle sehen wollen und Steinhoff immer sagt, dass es nicht mehr geben kann.

Schlussfolgerung: Steinhoff hat die Mindestzustimmungsquoten für den Vergleich schon heute zusammen und die unentschlossenen Kläger werden durch die implementierungsverfahren zur Zustimmung gezwungen. Bis dahin können sie sonst auch noch freiwillig zustimmen.

Steinhoff liefert wie versprochen ab, absolut top!  

01.03.21 21:56
1

1925 Postings, 717 Tage ShoppinguinDer Kurs wird solange

gezogen/gehalten bis wieder genügend SL Order im System sind. Dann erfolgt wieder ein zufälliger Absturz.  

01.03.21 22:08
2

523 Postings, 3149 Tage jef85Aussage zu Step 3

THEODORE DE KLERK: Richtig. Die Betriebsverschuldung ist wirklich nicht unser Problem, da alle Operationen unabhängig finanziert werden und ihre Schulden bedienen.

Das große Problem ist jedoch die Verschuldung, mit der wir auf Beteiligungsniveau von etwa 10 Mrd. EUR konfrontiert sind, und die mit hohen Finanzierungskosten verbunden ist. Nach der rechtlichen Einigung, von der wir glauben, dass sie erfolgreich umgesetzt wird, können wir uns wirklich darauf konzentrieren, die Schuldenlast anzugehen. Das muss mit einem Verkauf von Vermögenswerten zusammenfallen.

Wir können uns niemals aus dieser Schuldenzahl heraus handeln, daher müssen wir einige Vermögenswerte, einige große Vermögenswerte ganz oder teilweise verkaufen - diese Strategie müssen wir noch definieren - und dann die Bilanz danach umstrukturieren.  

01.03.21 22:10
4

4805 Postings, 838 Tage Dirty JackAussagen zum Kurs?

Sind nicht so mein Metier.
Vielleicht mal die Aktionärszusammensetzung befragen.
Da riecht es förmlich nach institutionellen Gesellschaften, deren Fonds Aktien verleihen und da ist Steinhoff sehr beliebt.
Auch auf der südafrikanischen Entleiherseite hat man seinen Spaß daran.
Also momentan ist hier weit und breit kaum ein größerer Investor in Sicht. Zuviel Aktien in zu vielen wackeligen Händen.
Events mit Bedeutung werden hochgezockt und anschließend Kasse gemacht.
Kann man immer gut beobachten und entweder mitmachen oder entspannt zuschauen.
Falls mal wirklich irgendwann ein oder mehrere Investoren, ich vermute mal aus der befriedigten Gläubigerszene einsteigt, dann werden wir uns überrascht die Augen reiben, denn diese Szene ist weit vor uns informiert.
 

01.03.21 22:15
1

4478 Postings, 1031 Tage walter.eucken@jef

ich würd mich nicht wundern, wenn man sich von den 50% an mattress trennt um die schuldenlast zu verringern. erstens weil sie wohl am einfachsten zu veräussern sind, zweitens dürfte der erzielbare preis sehr gut sein und drittens ist mattress sowieso etwas wie der aussenseiter in der steinhoff-familie.

jetzt wo mattress richtig rentiert ist der eigentlich beste moment.  

01.03.21 22:16

4805 Postings, 838 Tage Dirty Jack@jef85

Danke für diesen Post!!!
Deswegen schreibe ich immer von strikter Schuldentrennung.
TdK betont dies auch, es geht nicht um die sich selbst finanzierenden Opcos, es dreht sich für uns hauptum die Schulden aus zwei Insolvenzverfahren der britischen Art und auf denen lastet zusätzlich noch das harte Garantieversprechen unserer Aktienausgabestelle, NV CPU genannt.
Das drückt auch auf die Bilanz.  

01.03.21 22:30

13499 Postings, 3060 Tage H731400Heute so morgen so...

step 2 und 3 laufen parallel, die ganze Zeit. Aber der CFO sagt heute.......

Komödienstadl.  

01.03.21 22:30

21 Postings, 11 Tage NuRa@dirtyjack

danke für deine  Einschätzung, gewundert mich der kaum vorhandene Anstieg vor den Zahlen aber vermutlich waren da auch keine riesen Erwartungen.
Ich hoffe die Kursspiele lassen sich nicht ewig so fortführen wenn das Settlement einmal durch ist.

Die Schulden sehe ich relativ gelassen, es besteht Sicherheit bis 2023 und zumindest 3-4 Milliarden sollten selbst bei schlechten Bewertungen einfach einzuspielen sein. Wenn man zwischenzeitlich mit 5-6 Millarden Restschuld und einem Zinsatz von 5-7% da steht, ist das definitiv tragbar.

Wenn mehr SIcherheit reinkommt und Assets freigekauft werden können durch Schuldenreduzierung, sehe ich auch einen geringeren Zinssatz als machbar an. (Schuldenschnitt wäre natürlich auch top aber wer macht das schon freiwillig...)  

01.03.21 22:45
2

926 Postings, 511 Tage Terminus86De Klerk Aussage

"Wir können uns niemals aus dieser Schuldenzahl heraus handeln, daher müssen wir einige Vermögenswerte, einige große Vermögenswerte ganz oder teilweise verkaufen"

Bei so einer Aussage komme ich mir aber schon ein bisschen veräppelt vor. Was hat man den in den letzten 3 Jahre nicht schon alles verkauft an Vermögenswerten.

Kika/Leiner
Poco
Unitrans
Blue Group UK
Hälfte von Greenlit
Conforama France
Europa Immobilien
Mattress Firm von 100% auf 50,1% runter
Pepkor von 77% auf 68% runter
PSG Shares verkauft
KAP Shares verkauft
Afrika Immobilien
Sherwood
Und viele kleinere Unternehmen wie Abra und Co

Irgendwann ist doch auch mal gut. Die sollen Pepco und Fantastic noch an die Börse bringen und fertig. Ansonsten bleibt für uns wirklich nichts mehr übrig am Ende.
 

01.03.21 22:47

109 Postings, 90 Tage ManomannAbstimmung

Zitat LDP " So wurde vor einigen Wochen das System der Vereinbarung im südafrikanischen Prozess eingeführt, ebenso wie die Aussetzung des Zahlungsprozesses in den Niederlanden. Die Bedingungen unseres Angebots sind also auf dem Markt und die Prozessparteien müssen nun die Bedingungen bewerten. Wir gehen davon aus, dass gegen Ende Juni, Anfang Juli, Systemversammlungen stattfinden werden, bei denen die Gläubiger über die Bedingungen abstimmen können, die wir ihnen auferlegt haben. Wenn dies genehmigt wird, wird das Gericht es hoffentlich später genehmigen, und dann können wir die Beilegung des Rechtsstreits umsetzen."

Ist das so dass nur die Gläubiger abstimmen müssen ? Das würde ja bedeuten, dass keine Klägerzustimmung mehr erforderlich ist bzw. die 75 bzw. 50 % wohl sicher sind.  Versteh ich das falsch ?

 

01.03.21 22:50

21 Postings, 11 Tage NuRaManomann

die Aussage verstehe ich auch nicht ganz. Somal ja eigentlich für den 30.06. schon der fixe Abstimmungstag für die Kläger festgelegt wurde. Warum sollten nun um die selbe Zeit rum vorher schon Abstimmungen stattfinden?
Oder wurde die Aussage getroffen bevor die Termine gerichtlich festgelegt wurden?  

01.03.21 22:53

162 Postings, 1036 Tage SouzaFrühstücksgrüße

THEODORE DE KLERK, spricht wie ein Frühstücksdirektor: Die Betriebsverschuldung sei nicht wirklich ein Problem ist, da alle Operationen unabhängig finanziert werden und ihre Schulden bedienen. Es ist nur noch das Problem der Verschuldung auf Beteiligungsniveau von etwa 10 Mrd. Dirty bedankt sich überschwenglich für diese vom Sonntagsredner Jef übermittelte Verharmlosung.

Gute Nacht

 

01.03.21 22:59

784 Postings, 641 Tage Coppi... was soll

er erklären, alles Bombe bei uns, wir tun nur so als ob uns das Wasser bis zum Hals steht, um die Kläger hinters Licht zu führen? Es muss genau so sein, ein Skript und ja, bin auch ungeduldig...  

01.03.21 23:14

523 Postings, 3149 Tage jef85Guter Tag heute

Was wurde hier zuletzt sinnlos diskutiert, dass Step 2 noch lange nicht sicher ist und irgendwelche Anwälte aus Belgien alles noch zerstören :)

Step 2 und 3 läuft parallel aber finalisieren kann man Step 3 erst nach Step 2. LDP am 13.08.2019.

Pepco IPO kommt nun sicher. News dazu im April oder Mai.

Ohne gute Töchter Step 3 niemals möglich.

Steinhoff wird seinen Weg gehen.

Dass Steinhoff 10 MRD Schulden hat, ist lange bekannt. Aus der täglichen Arbeit werden diese niemals abtragbar sein.

 

01.03.21 23:18

2586 Postings, 1963 Tage VikingTdK

Warum ein solches Interview zu diesem Zeitpunkt?
Hört sich für mich wie ein taktisches Manöver im Endspurt des Settlements an. Oder wozu die Erwähnung von evtl. nur noch 35% Anteil an Pepkor, dessen Shares, also Unternehmensanteile, Teil des Vergleichs sind.
Andererseits könnte dies auch ein Hinweis auf den white knight sein. Wiese erhält die Mehrheit bei seinem Baby, verzichtet dafür auf Barmittel, alle anderen Kläger kriegen Cash.
Und fertig ist das GP.
:-)
Cheers & Long  

01.03.21 23:20

162 Postings, 1036 Tage Souza#jef85

hi Jef, du musst nicht meine Bemerkung "Sonntagsredner" gleich bestätigen.
 

01.03.21 23:25

1 Posting, 58 Tage realjetjockeyLitigants vs creditors


Hallo Manoman, ich verstehe das Interview von de Klerk (nicht LDP) so, dass nicht die Gläubiger (creditors) sondern tatsächlich die litigants (Kläger) gemeint sind. So lest es sich zumindest im Original.  

01.03.21 23:26

2586 Postings, 1963 Tage Viking..und pepco IPO

Wird mMn nur mit 24% gemacht. Vorerst...  

01.03.21 23:27

109 Postings, 90 Tage Manomannrealjetjokey

im original steht doch creditors bei moneyweb. ?  

01.03.21 23:30

21 Postings, 11 Tage NuRa@viking

wurde doch vorhin erwähnt, dass aktuell wohl erstmal 25-30% von Pepco verkauft werden soll.

aber nagel mich nich fest, könnte auch 20-30 gewesen sein, ich finds gerade nicht mehr :D  

01.03.21 23:30

109 Postings, 90 Tage Manomannin org.

So the scheme of arrangement in the South Africa process was launched a couple of weeks ago, and similarly the suspension of payment process in the Netherlands. So the terms of our offer are out in the market, and litigants must now assess the terms. We expect scheme meetings to be held towards the end of June, early July, where the creditors will be able to vote on the terms that we put to them. If approved, hopefully thereafter the court will sanction it, and then we can implement the litigation settlement.  

01.03.21 23:31

21 Postings, 11 Tage NuRalitigants = Prozesspartei

aber Gläubigerabstimmung war schon. Im Juni geht es eigentlich um die Kläger  

01.03.21 23:31
1

307 Postings, 1160 Tage himself81Schuldenabtrag

In den Holdings liegen zum 30.09.2020 ca. 9,6 Mrd. ? Schulden. Die Lancaster Geschichte wird über das Settlement geregelt, daher lasse ich das mal außen vor. Gegenüber dem Vorjahr sind die Schulden um ca. 10,4% gestiegen.

Daher gehe ich mit der Annahme ins Rennen, dass ohne weitere Maßnahmen die Schulden in den Holdings am 30.09.2021 bei 10,6 Mrd. ? wären.

Kalenderjahr 2021 Abtrag:
Verbleibendes Cash 0,3 Mrd. ?
Greenlit 70% IPO + Conforama Rest 1 Mrd. ?
Lipo 0,1 Mrd. ?
Pepco Group IPO 2 Mrd. ? (30% von 6,5 Mrd. ? Bewertung)
Hair Cut 1,2 Mrd. ?
Titan Loan 0,17 Mrd. ? (langfristig)
Seifert Settlement -0,1 Mrd. ?
Hemisphere Delta -0,2 Mrd. ?
MF 1,13 Mrd. ? (45% von 2,5)
SA Properties 0,13 Mrd. ?
Pepkor Share Deal 0,07 Mrd. ? (so gut wie Cash...)

--> 4,8 Mrd. ? Debt

Kalenderjahr 2022:
Cash 0,2 Mrd. ?
Straffung Holdings / Auflösungen / Entschädigungen Eingangsseite 0,3 Mrd. ?
Pepco 1,5 Mrd. ? (20% von 7,5 Mrd. ?)
Pepkor 0,7 Mrd. ? (15%)
IEP 0,2 Mrd. ?

--> 1,90 Mrd. ? Debt zu 2,6%: 50 Mio. ? Zins / jährlich

Investments:
30% Greenlit
50% Pepco
35% Pepkor






 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12002 | 12003 | 12004 | 12004   
   Antwort einfügen - nach oben