Stehen wir vor einem Sellout ?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 10.03.01 19:34
eröffnet am: 09.03.01 15:29 von: boerseXXX Anzahl Beiträge: 22
neuester Beitrag: 10.03.01 19:34 von: MONG Leser gesamt: 1005
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

09.03.01 15:29

445 Postings, 7360 Tage boerseXXXStehen wir vor einem Sellout ?

Was meint Ihr ?  

09.03.01 15:38

1041 Postings, 7598 Tage zasterQuatsch. o.T.

09.03.01 17:03

233 Postings, 7564 Tage tztzDer Sell outet sich schon seit einem Jahr.

Immer mal wieder eine vermeintliche Bodenbildung, um dann wieder festzustellen, dass doch noch ein Keller darunter war.

Wenn das so weitergeht brechen wir bald... durch den Erdmittelpunkt, dann gehts wenigstens wieder aufwärts, auch wenn die Richtung die selbe geblieben ist.

Inzwischen hat doch kaum noch einer Bock seine quasi wertlosen Papiere zu verkaufen - vielleicht sind sie irgendwann einmal doch noch zu etwas nütze, vielleicht auf dem WC?

so long  

09.03.01 17:09

33880 Postings, 7536 Tage DarkKnightWir stehen vor dem größten Intradayrevearsal

des Jahres, right now  

09.03.01 17:10

408 Postings, 7623 Tage ak10@ Dark- meinste wirklich? also ich weis nich. o.T.

09.03.01 17:12

33880 Postings, 7536 Tage DarkKnightdie Voraussetzungen dazu währen da o.T.

09.03.01 17:13

456 Postings, 7402 Tage oostwoudhey darkknight, erkläre mir und uns, wie du das

meinst. danke  

09.03.01 17:13

456 Postings, 7402 Tage oostwoudhey darkknight, erkläre mir und uns, wie du das

meinst. danke  

09.03.01 17:16

33880 Postings, 7536 Tage DarkKnightna, chartechnisch 2X Unterstützung getestet + alle

Negativmeldungen von A (apple) bis Y (yahoo) raus (z gibt's nicht) + Wochendeindeckungen von shorties + irgendwas, was heute noch kommt, aber auf jeden Fall positiv aufgenommen wird  

09.03.01 17:18

33880 Postings, 7536 Tage DarkKnightzugegeben, hier ist jede Menge Hoffnung drin o.T.

09.03.01 17:19

456 Postings, 7402 Tage oostwouddarkknight, hoffentlich haste recht, o.T.

09.03.01 17:29
1

59073 Postings, 7447 Tage zombi17Und wenn nicht , ist auch egal o.T.

09.03.01 17:46

20520 Postings, 7452 Tage Stox DudeDarkKnight:Die charttechnische Unterstuetzung

haette ich gerne mal gesehen.
Die haette bei 2800, 2500, 2100 eintreten sollen.
Wo war dann die Unterstuetzung bzw. wo war das Kaufvolumen?
Ein Kaufvolumen (Unterstuetzung) wird man erst bei 1900 sehen.

Dann wird es auch die ersten grossen buy back programs starten.
Yahoo hat ja schon dies mit 500 Mill. USD angekuendigt.
Fuer mich ist dies kein Buy Back Program, das ist ein
Rescue Program !
 

09.03.01 17:53

20520 Postings, 7452 Tage Stox DudeDarkKnight: Du meinst "Intradayrehearsal" oder? o.T.

10.03.01 04:27

20520 Postings, 7452 Tage Stox DudeDarkKnight: Guten Morgen, Leider hast Du bei den

Negativmeldungen Microsoft vergessen.
Hier der "nette" Report.

SEATTLE March 9 (Reuters) - Software giant Microsoft Corp. has not changed its financial expectations for its current quarter, but remains cautious amid the U.S. economic slowdown, Chief Financial Officer John Connors said on Friday.

"The expectations we set we haven't changed from our Jan. 18 earnings call, but as we mentioned in our October call and as we mentioned in our January call, we sell products and services around the globe and we are not immune to economic downturns," Connors told Reuters in an interview.

Microsoft, which makes the Windows computer operating system, in January lowered expectations slightly by saying fiscal third-quarter profits would come in at 42 cents to 43 cents a share. Wall Street had expected 44 cents a share.

Connor's remarks came as two brokerages lowered estimates for Microsoft's third-quarter revenue and earnings, citing a warning by top computer chip maker Intel Corp. on Thursday that its sales would fall amid weak demand for personal computers and servers.

Microsoft shares fell $4, or 6.8 percent, to $54-1/4 in mid-afternoon trading on the Nasdaq. The stock is about half of its year high of $115 set last March.

 

10.03.01 08:29

4312 Postings, 7898 Tage Idefix1Ihr habt ja alle Recht

nur Darkie lag heute mal massiver daneben.

1. Wir müssen noch weiter runter bevor ein stabiles Lichtlein scheinen darf.
2. Ein Sell Out ist noch immer möglich, aber wenig wahrscheinlich, da viele verkauft haben und noch mehr short sind und sich wieder eindecken wollen.
3. Ob ein Sell out kommt oder nicht, ist eh egal - zumindest für den längerfristig denkenden Anleger (sollte ich besser Player sagen ?)
4. Ein Intraday-Reversal mit deutlichen Kaufsignalen ist auch jederzeit möglich (obwohl ich kurzfristig seit gestern wieder nicht mehr daran glaube)
5. Wer auf diesem Niveau noch panikt, zu dem fällt mir nichts mehr ein (es sei denn es geht um einige noch hoch bwertete Blue Chips)
(DAX und DOW sind insofern gefährdeter als die technischen Indices. )
6. Wer auf Kredit in den letzten Wochen / Monaten gekauft hat, zu dem fällt mir noch weniger ein.
7. Gewinnwarnungen von Unternehmen dürften bis ins 2. Quartal hinein für Unruhe sorgen.
8. Gewinnwarnungen für das eigene Depot - ich bin bei der x.ten für mein eigenes - sind wohl noch immer nicht zu Ende aber irgendwann belanglos (Häufigkeitsphänomen).


Ich bin jetzt einige Tage offline - ich wünsche Euch v.a. keine Panik-Attacken. Solange jeder Huster eines Unternehmens aufgebauscht wird, solange wird es keinen Weg nach oben geben. Und wenn wir auf 1500 im Nemax50 fallen werden, ich mag jetzt einfach nicht verkaufen - ok, mir wird es schlecht gehen, aber dann bleibt es einfach liegen, ich stelle eh mehr und mehr auf Zertifikate und Fonds um, die gehen wenigstens nicht pleite.

Macht es gut - bis dahin

Idefix  

10.03.01 08:40

43 Postings, 7352 Tage NeuerMVon wegen...

Es wird dieses Jahr noch weiter runter gehen. Die Zinsen brauchen in Europa nicht gesenkt werden und in den USA vielleicht nur noch um 25 Punkte. Wir werden neue Tiefs in den Aktienkursen testen.
Und die japanische Wirtschaft dürfen wir auch nicht ausser acht lassen.  

10.03.01 09:44
1

13475 Postings, 7957 Tage SchwarzerLordSchaut auf die Geldmarktfonds.

Da schlummern riesige Beträge, die auf die Wende warten. Dann geht es aber wieder richtig ab nach oben. Dann auf längere Sicht sind 3,x% zu mager als Rendite. Das Glas ist halb voll. Für die meisten Poster über mir wohl halb leer, so wie ich es sehe. Positiv denken scheint nicht eure Stärke zu sein. Was interessiert mich die Charttechnik. Der Markt dreht dann, wenn einige rätselhafte Faktoren zusammenpassen. Ob dann noch eine Unterstützung oder ein Widerstand im Bereich y lauert, der MACD irgendwas kreuzt oder Apple warnt, wird dann ebenso egal sein wie das gewichtete KGV. Ich setzte damit heute mein Depot auf Outperformer auf die Sicht von 12 Monaten. Schaut ihr nur wie das ängstliche Kaninchen auf die Schlange...  

10.03.01 14:57

20520 Postings, 7452 Tage Stox DudeSchwarzerLord: Die Fond haben teilweise schon

gekauft. Warum glaubst Du, hat sich der Stand vom 03/01/01 bis
2800 ( Ende Jan/Anfang Feb'01) am Nasdaq verbessert?  Nur haben die Fonds sofortige Gewinnmitnahme
realisiert und sind teilweise wieder bei 2,200-2,300 wieder rein.
Man darf auch die Umschiftung von Tech zu Pharma /Natural Resources
nicht vergessen. Diese Firmen habe im letzten Jahr bis zu 100% Gewinn
gebracht, vor allem Erdgas Firmen in den USA & Canada.
z,B. die canadische Firma Husky.
Die Fonds waren und sind im Markt, nur nicht mit 80% vom Cash, sondern
mit ca. 30-40%, der Rest ist verteilt auf Corporate Bonds & Government
Bonds und Cash  

10.03.01 18:30

13475 Postings, 7957 Tage SchwarzerLordFalsch und richtig.

Die Aktienfondsmanager sind natürlich bei dem Tief Anfang Januar rein, und die machen aber diese Reinraus-Taktik mit. Nur tut es auch denen weh, die auf die nächste Welle warteten und nunmehr 300 Punkte im Keller hängen. Meine Prognose, im Laufe der Woche ist mit deutlicher Erholung zu rechnen. Stabiler Ölpreis sowie die Aussicht auf Zinssenkungen und das Steuerentlastungsprogramm von Bush werden ihr übriges tun. Kaum einem ist an dauerhaft fallenden Kursen gelegen. Schlechte Stimmung ist nicht gut fürs Geschäft, und schließlich vergraulen die "Großen" mit einem weiteren Absacken immer mehr Anleger. Und von denen wollen sie schließlich Geld, in Form von Fondssparen, Ordergebühren etc.  

10.03.01 18:33

656 Postings, 7740 Tage cyb1kein sellout

Es gibt keine Käufer mehr,das ist alles.  

10.03.01 19:34

231 Postings, 7687 Tage MONGEs ist kaum zu glauben -

im September letzten Jahres wurde jede Pessimist laut ausgebuht und jetzt - wo man hinliest - negative Gefühle. Resignation an allen Ecken und Kanten, Ratlosigkeit, wie sie in diesem Board noch nicht dagewesen ist.
Kostelany, ist für mich Vorbild in seinen psychologische Betrachtungen und würde,wenn er noch leben würde über all dies schmunzeln, weil eine Prophezeiung von ihm mal wieder eingetreten ist.
Die Geschichte von den Zittrigen und den Hartgesottenen....

Arivaner, habt doch Vertrauen, auch wenn es kracht - glaubt an das, was zur Zeit schlecht scheint (Pazifikfonds, Technofonds) Schlechte Tage können auch mit wenigen Mark - ab 100 - zu genutzt werden. Der Durchschnittskurs bei mehreren Einzelpositionen ist ausschlaggebend.

Besinnt Euch jedoch auf das, was noch Qualität hat. Aktien mit 0 Gewinn haben in einem Depot nicht verloren....

MFG
MONG  

   Antwort einfügen - nach oben