Sony CD-Schutz geknackt mit Filzstift

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 21.05.02 08:58
eröffnet am: 21.05.02 08:53 von: Kicky Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 21.05.02 08:58 von: spucky Leser gesamt: 252
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

21.05.02 08:53

69182 Postings, 8003 Tage KickySony CD-Schutz geknackt mit Filzstift

Die Entdeckung verbreitete sich wie ein Lauffeuer durch die einschlägigen Internet-Foren: Der Kopierschutz, mit dem Sony seine Compact Discs vor Raubkopierern schützt, ist geknackt. Das High-Tech-Gerät, vor dem Plattenfirmen zittern, ist ein simpler Filzstift.

Die Methode ist raffiniert: Branchenriese Sony fügt auf seinen CDs ein zusätzliches, fehlerhaftes Musikstück hinzu, das Computer-Laufwerke daran hindert, die gesamte CD zu lesen. Das Kalkül: Was der Computer nicht lesen kann, das kann er auch nicht kopieren.
Die Lösung ist einfach: Man muss nur den äußeren Rand der CD-Oberfläche mit einem einfachen Filzschreiber bemalen und so das fehlerhafte Musikstück für den Laserstrahl des Laufwerks unsichtbar machen, dann klappts auch mit dem Lesen. Woher wir das wissen? Reuters hat es ausprobiert.

In diesem Sinne: Guten Morgen, Kapitalisten! sagt sharper.de
 

21.05.02 08:56

745 Postings, 7353 Tage spuckygeht auch mit Tesa strips ( oder wie die heissen)

sehr sehr gut :-)

schon probiert funktioniert!
Weil mit  Filzstift  ne neue Cd bemalen is wirklich nich jedermans Sache

ps.  muss  echt kein Tesa sein  aber  sollte nicht transparent sein ;>

 

21.05.02 08:58

745 Postings, 7353 Tage spuckyso schaut das ca. aus !

http://www.members.aon.at/eggi/nomoreCDS200.jpg  

   Antwort einfügen - nach oben