Soll Schröder der Mobilcom helfen?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 15.09.02 13:47
eröffnet am: 13.09.02 13:12 von: avantgarde Anzahl Beiträge: 39
neuester Beitrag: 15.09.02 13:47 von: hjw2 Leser gesamt: 1702
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2  

13.09.02 13:12
2

1361 Postings, 7529 Tage avantgarde Soll Schröder der Mobilcom helfen?

Zur Abstimmung springen.

Diese Nachricht wurde automatisch erzeugt. Der Thread wird nach jeder 3. vergebenen Stimme im Board nach oben geholt.  

Seite: 1 | 2  
13 Postings ausgeblendet.

13.09.02 14:24

7114 Postings, 7195 Tage KritikerDaß das Gros der Angestellten ...

... selbst Schuld hat, ist sicher unzutreffend, aber die Führungsschicht.
Mrdn für die UMTS-Luftnummer auszugeben als Privatfirma gegen so unseriöse Mitstreiter wie die 1/2staatl. Telekom war wohl Dummheit!
Daß Telekom den Schacher hochtreiben konnte, weil 45% dabei wieder an den staatl. Miteigentümer zurückfließen, war eine Unverschämtheit!
In anderen Ländern waren die Firmen nicht so blöd, warum nur die Deutschen??
Blinde Sucht nach "Reibach" und wenn's schief läuft, der Ruf nach dem Staat!!
Vielleicht würde weniger Staat auch weniger Gier auslösen!? - Kritiker.  

13.09.02 14:26
1

9123 Postings, 7503 Tage ReilaTD, wat denn nu?

Da werden jedes Jahr tausende von Unternehmen insolvent, es gibt über 4 Mio offizielle Arbeitslose, aber einem Pleitier soll geholfen werden? Warum nicht den tausenden anderen? Unlogisch. Undemokratisch. Volkswirtschaftlich unvernünftig. Volkswirtschaftlich vernünftig wäre es, Erfolg zu belohnen und Mißerfolg zu bestrafen. Außerdem gibt es ja für Unternehmensteile schon Interessenten (Freenet für Festnetzsparte). Warum soll ein schlecht geführter Laden nicht Pleite gehen? Neue, innovative Unternehmen können die Betriebsmittel günstig übernehmen und Arbeitsplätze schaffen. Läuft doch immer so, wo Wettbewerb funktionieren soll. Außer im Sozialismus. Im Extremfall kann man natürlich auch über jahrzehnte den Steinkohlenbergbau fördern, wenn man glaubt, daß man damit seine Zukunft sichert.

R.  

13.09.02 18:30

1361 Postings, 7529 Tage avantgardeFakt ist:

und das kann denke ich keiner widerlegen, daß gute Arbeitskräfte immer gebraucht werden.

Falsch ist es daher in jedem Fall, Schmidt und seinem Mißmanagement wieder auf die Sprünge zu helfen.

Die Borniertheit der Mobilcom Angestellten rächt sich jetzt. Da sage ich Gönnung. Bei Holzmann kontne ich es nicht bewerten, weil ich keinen einzigen kenne oder kannte, aber bei der Mobilcom dachten viel Mitarbeiter (zumindest in Schleswig-Büdelsdorf), sie hätten mit dem Arbeitsplatz bei Mobilcom gleich noch das Recht auf Großkotzigkeit dazu erhalten. Daher meine Meinung: NIcht helfen. MIr hilft auch keiner in Falle des Falles.

Avantgarde
 

13.09.02 18:34

1309 Postings, 7742 Tage userSchwätzer Schrödi hilft allen die Stimmen bringen. o.T.

13.09.02 18:36
1

6537 Postings, 7040 Tage Schnorrer@avantgarde:

Wenn man Dir eine Mütze eines Briefträgers gibt, fühlst Du Dich dann wie ein General?

Soviel "Rache des kleinen Scheissers" habe ich selten gelesen ...

... häng' Dir ein Kotelett um den Hals, vielleicht findest Du einen Hund, der Dich mag.  

13.09.02 18:43

1361 Postings, 7529 Tage avantgardeschnorrer irre ich mich oder warst Du es,

der da schrieb, "helft bloß nicht den Flutopfern, diese Säcke haben nicht eine Müde Mark respektive Euro von uns verdient. Jeder wäre selbst schuld" usw usw.

Korrigiere mich wenn ich das falsch in Erinnerung habe.

In dem Thread mußtest Du derart viele Federn lassen das Du danach sogar das Ariva-Board wegen des heftigen Gegenwindes verlassen woltlest, was Du ja leider bisher nicht getan hast.

Also pack Dein Geschwätz ein und verzieh Dich Schnulli, denn über Deine Einstellung zu Themen sollten wir hier wirklich gar nicht erst anfangen zu sprechen...


Dein bester Freund Avantgarde

 

13.09.02 18:52

6537 Postings, 7040 Tage Schnorrerstimmt, avantgarde. Danke für die Erinnerung.

13.09.02 19:03

23617 Postings, 7480 Tage modTelekom wird wieder langsam Monopolist, und

ihr müsst dann ordentlich zahlen.

Grundidee der sozialen Marktwirtschaft:

Wenn der Markmechanismus zu gesellschaftlich (sozial)
unerwünschten Ergebnissen (Stabilitäts- und WachstumsG)
führt,
muss der Staat intervenieren.
 

13.09.02 21:48

15995 Postings, 7086 Tage NassieWeltanschaungsunterricht von klein Fritzchen

Danke dafür Avantgarde.  

13.09.02 22:39

16758 Postings, 7180 Tage ThomastradamusDie Wahrheit liegt - mal wieder - in der Mitte.

Natürlich ist in erster Linie die Führung Schuld an dem Ganzen. Auf der anderen Seite sollte jedem vernünftig denkenden Menschen wundern, wie es sein kann, dass auf der einen Seite zig Milliarden für eine Lizenz hingeblättert wird, auf der anderen jedoch jedem (!) Angestellten (korrigiert mich, wenn das falsch sein sollte - ich hab' das mal gehört) ein Dienstwagen hingestellt wird.

Ich denke, die meisten würden sich sagen, "schön...nehm' ich auch noch", dass dies auf völlig kranke Strukturen und Denkweisen hindeutet, sollte jedoch jedem dabei einleuchten und das Risiko um den Job nahelegen. Wenn die Jobsituation dort im Umkreis wirklich so schlecht ist, wäre solch eine Aktion nicht nötig gewesen und ein größeres Kostenbewußtsein angebracht.

Ich sehe aber in Anbetracht der jetztigen Situation auch die Gefahr, dass viele Mitarbeiter "verzogen" wurden und sie glauben, sie hätten Anspruch auf Arbeit. Arbeit, die mindestens so bezahlt ist wie die jetztige und auch Anspruch auf einen Wagen (Gewohnheitsrecht, sozusagen). Ich hoffe für sie, dass dem nicht so ist!

Gruß,
T.  

13.09.02 22:54

4503 Postings, 7421 Tage verdiBLABLABLABLABLABLABLABLABLABLABLABLABLABLABLABLA!!

Mit Urteilen und Besserwissen sind wir alle sehr fix!!!

Selbst wenn wir nix genaues wissen!!!  

13.09.02 23:00

16758 Postings, 7180 Tage Thomastradamus...und für die, die sich selbst keine eigene

Meinung bilden können, sind die anderen alle Besserwisser! Ist ja auch am einfachsten!

Gruß,
T.  

13.09.02 23:12

4503 Postings, 7421 Tage verdiT.,du scheinst mir schon derjenige hier,der sich

gern von irgendwelchen Medien eine Meinung bildet!!Bilde dich mal weiter,Mann!!

Im Übrigen möchte ich mich nicht weiter mit so doofen (36%-)Schwarzwählern unterhalten!!  

13.09.02 23:23

16758 Postings, 7180 Tage ThomastradamusBesser als jemand, der sich weder überhaupt

bildet, noch eigene Meinungen vertreten kann (oder will). Und glaube mir, ich hab' schon so einiges gesehen - auch jenseits von irgendwelchen Medien.

Im Übrigen hab' ich Dich nicht aufgefordert, dich hier zu artikulieren - das war deine eigene Entscheidung, schon vergessen?

Gruß,
T.  

14.09.02 12:19

3862 Postings, 7375 Tage flexoPlattmachen! o.T.

14.09.02 12:35

6506 Postings, 7188 Tage Bankerslastvielleicht tritt Schröder

nächste Woche vor die Belegschaft und verkündet: "Kolleginnen und Kollegen, wir haben es geschaft"! = Holzmann-Farce
Man wird doch noch mal ein Aß aus dem Ärmel ziehen dürfen.  

14.09.02 14:06

2008 Postings, 7703 Tage jgfreemanHilfe wäre Betrug am Steuerzahler, Mobilcom=PLEITE o.T.

14.09.02 14:10

20 Postings, 6793 Tage Happy.Endjgfreeman

du hast ja ahnung!

Gruss
happy
 

14.09.02 14:14

4347 Postings, 6794 Tage DingSamstag, 21.9.2002

Schlagzeile: Schröder rettet Mobilcom

 

14.09.02 14:34

1 Posting, 6790 Tage G.SchröderAlso, ich sach ihnen jetzt mal was,


wohlgemerkt, im Vertrauen, nich dass das morgen in der Zeitung steht, ne?

Ich hab im Fall Mobilcom gar keine andere Wahl, als Hilfe  in Aussicht zu stellen. Und warum? Is doch ganz klar, wenn ichs nich mach', dann steht morgen der Stoiber in irgendeinem Bierzelt am Mikrofon und verspricht vor laufenden Kameras, dasser Mobilcom retten wird, wenn er Kanzler werden sollte. Der weiss doch auch nich, ob die EU das erlaubt oder woher er das Geld nehmen soll. Also bitte, meine Damen und Herren, es liecht ganz klar auf der Hand: Da kann und muss ich das selber machen.

Und jetzt mal Hand aufs Herz: Wenn das Ganze schiefgeht oder so'ne Kiste wird wie Holzmann damals, passiert doch auch nichts. Die gut ausgebildeten Arbeitnehmer finden wieder nen anderen Job, und die 2000 übrigen eben nicht.

Und kommen se mal kurz näher, ich muss ihnen was flüstern: wo is denn nun der grosse Unterschied zwischen 4 000 000 und 4 002 000 ???

In ein paar Monaten ist das sowieso kalter Kaffee, die Leute vergessen sowas schnell. Und wenn die Amis ersma im Irak sind -und da gehnse sowieso hin, egal was ich mache- redet sowieso keiner mehr von Mobilcom.

 

14.09.02 14:58

34 Postings, 6812 Tage roland el pariondoandrerseits

dauert es nur mehr ein paar tage bis zur wahl und danach schert sich da keiner mehr drum, siehe kirch dort wollte unser gerhard ja auch den ach so armen profis den gehalt weiterzahlen..............  

14.09.02 15:55

6537 Postings, 7040 Tage SchnorrerSchnauze. Wen interessieren schon 5000

Arbeitslose mehr? Seid froh, daß es Krieg gibt, sonst hätten wir auf einen Schlag 300 000 Arbeitslose mehr.  

14.09.02 16:27

6537 Postings, 7040 Tage SchnorrerDas Abstimmungsergebnis läßt eines erkennen

es gibt wohl Lust am Untergang.

Danach müßte doch Stoiber gewinnen, oder?  

15.09.02 13:31

4347 Postings, 6794 Tage DingVerhältnis Mäuse/Arbeitsplätze

Wenn es nur wenige Mäuse kostet, hat doch niemand was dagegen, wenn
der Staat eingreift, um ein Unternehmen zu retten.

Aber hier geht es wieder mal um Steuergelder mit paar Nullen mehr.




 

15.09.02 13:47

9161 Postings, 7848 Tage hjw2falsch schnorrer


die 300000 kommen so oder so, gar nicht mehr aufzuhalten  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben