Sino AG gekauft....

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 13.11.06 13:38
eröffnet am: 11.04.06 10:59 von: börsenfüxlein Anzahl Beiträge: 100
neuester Beitrag: 13.11.06 13:38 von: Fintelwuselw. Leser gesamt: 18567
davon Heute: 4
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   

11.04.06 10:59
5

18298 Postings, 7567 Tage börsenfüxleinSino AG gekauft....

Kurs von Sino kam in den letzten Tagen ziemlich unter Druck...kann man schon mal paar kaufen wie ich meine...

Kaufkurs 23,30


 
Angehängte Grafik:
sino.bmp
sino.bmp
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
74 Postings ausgeblendet.

02.09.06 08:13
2

17100 Postings, 5989 Tage Peddy78Sorry Leute, auch wenn Sino derzeit nur eine Richt

kennt,

für mich ist eine Sino zu aktuellen Kursen ein klarer Kauf.
Ob wir jetzt so schnell die 30 ? sehen,
aber 25 ? wären ja für den Anfang auch nicht so schlecht.


SRC Research - sino "buy"  

10:43 23.08.06  

Darmstadt (aktiencheck.de AG) - Karl-Heinz Goedeckemeyer, Analyst von SRC Research, stuft die Aktie von sino (ISIN DE0005765507/ WKN 576550) weiterhin mit dem Rating "buy" ein.

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres (zum 30.06.06) habe sino nicht nur neue Rekordmarken bei den ausgeführten Orders und der Kundenzahl setzen, sondern bereits jetzt den Gewinn aus dem Gesamtjahr 2004/2005 klar übertreffen können. Während sino im gesamten Vorjahr Nettoerlöse von 8,76 Mio. Euro generiert habe, habe sich die Summe der Gesamterträge nun schon in den ersten neun Monaten auf 10,63 Mio. Euro belaufen. Noch dynamischer sei der Gewinn vor Steuern geklettert. Diese Größe sei schon im Neun-Monats-Zeitraum auf 4,48 Mio. Euro, nach 2,36 Mio. Euro im gesamten Vorjahr gestiegen. Nach Steuern seien 2,68 Mio. Euro übrig (2004/05: 1,38 Mio. Euro) geblieben.

Auch im dritten Quartal (01.04. bis 30.06.06) seien bei sino keine Bremsspuren zu erkennen gewesen. Der Vorsteuergewinn habe sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 180% auf 1,64 Mio. Euro erhöht, die Nettoerlöse seien um 81% auf 4,0 Mio. Euro gestiegen. Der Verwaltungsaufwand sei nur unterproportional um 44% auf 2,2 Mio. Euro geklettert.

Der steile Trend beim Gewinn und den operativen Kennzahlen zeige, wie widerstandsfähig das Geschäftsmodell des Unternehmens inzwischen geworden sei. Somit verwundere es die Analysten nicht, dass die gestiegenen Volatilitäten an den Aktienmärkten (insb. im Q3) sino wegen des Fokus auf Heavy Trader sogar noch in die Hände gespielt hätten. Egal nach welchem Verfahren man das Unternehmen bewerte, es ergebe sich immer - auch bei sehr konservativer Schätzung über den zukünftigen Geschäftsverlauf - ein überdurchschnittliches Kurspotenzial.

Die Analysten von SRC Research stufen die Aktie von sino daher unverändert mit "buy" ein. Das Kursziel sehe man bei 30 Euro. (23.08.2006/ac/a/nw)


 

02.09.06 12:26
1

1313 Postings, 6004 Tage HerrmannSeit dem 18.08. geht`s bergab!

Seit dem Interview der Düsseldorfer Börsenzeitung mit Finanzvorstand Ingo Hillen, geht der Kurs stetig bergab. Gestern war der negative Tiefpunkt bei 19,40!! und das bei ca. 10 fachen Umsätzen als normal. Stimmt die Story nicht mehr? Oder was könnte der Grund sein. Ich bin auf die Order-Umsätze im August gespannt, danach werden wir mehr wissen.  

06.09.06 07:44

17100 Postings, 5989 Tage Peddy78sino AG / Gewinnwarnung u Negative Überraschung

Sorry,
damit hätte ich jetzt nicht gerechnet.
Danke Herrmann für deine Skepsis.
Zahlen waren dann wohl wirklich nicht doll,
Kurzfristig dürfte sich damit der Abwärtstrend wohl nochmal beschleunigen,
wer investiert ist vielleicht lieber kurzfristig die Reißleine ziehen.
Günstiger wieder einsteigen kann man immer noch wieder.

News - 05.09.06 20:51
DGAP-Adhoc: sino AG (deutsch)

sino AG: Gewinnprognose von 5,2 Millionen Euro wird nicht erreicht

sino AG / Gewinnwarnung

05.09.2006

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Düsseldorf, 05. September 2006

Die sino AG wird die am 17. Juli auf 5,2 Millionen Euro EBT angehobene Gewinnprognose für das Geschäftsjahr zum 30.09.2006 nicht erreichen.

Neben einem unerwartet deutlichen Rückgang der Börsenumsätze im Sommer führt die Korrektur eines heute am frühen Abend festgestellten Buchungsfehlers zu einer einmaligen Belastung von 214.000 Euro. Es handelt sich hierbei um eine fehlerhaft doppelt eingestellte Forderung gegen einen Geschäftspartner.

Nach Fehlerkorrektur und unter Berücksichtigung der unerwartet schwachen Börsenumsätze wird die Gewinnprognose von 5,2 Millionen Euro EBT nicht erreicht werden. Die sino AG hat nach bisher vorliegenden Zahlen zum 31.07.2006 und nach Fehlerberichtigung ein EBT von 4,2 Millionen Euro erreicht.

Über die endgültigen Zahlen des Geschäftsjahres 2005/2006, unter Einschluss der Ergebnisse der Monate August und September, wird die Gesellschaft voraussichtlich Ende November berichten.



Ansprechpartner: Ingo Hillen, Vorstand Finanzen und Handel - ihillen@sino.de / 0211-3611-2040

DGAP 05.09.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: sino AG Ernst-Schneider-Platz 1 40212 Düsseldorf Deutschland Telefon: +49(0)211 3611-0 Fax: +49(0)211 3611-1136 E-mail: info@sino.de WWW: www.sino.de ISIN: DE0005765507 WKN: 576550 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Düsseldorf, Stuttgart; Freiverkehr in Berlin-Bremen, München; Open Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
SINO AG Inhaber-Aktien o.N. 18,20 -2,26% Frankfurt
 

06.09.06 07:55
1

1083233 Postings, 6523 Tage moyaIch finde es sind heute Morgen

gute Einstiegskurse bei Sino hatten die doch jedes Quartal die Prognosen angehoben.
Schwache Märkte im Sommer haben zu dieser Gewinnwahrung geführt, es sollte aber in den nächsten Monaten wieder nach oben gehen.

Gruß Moya

 

06.09.06 09:54
1

759 Postings, 5901 Tage FlamingMoeKGV 13, Dividendenrendite 7,5%, Gewinnwachstum 50%

Also wenn ihr mich fragt, keine schlechten Werte, charttechnisch sieht's jetzt allerdings etwas brenzlig aus. Ich bin mal mit ner kleinen Position zu 16,05 Euro rein, werde aber relativ enges SL setzen und das auch durchziehen...

Die oben genannten Werte beziehen sich wohlgemerkt auf die neue Situation nach der gesenkten Prognose! Ich rechne jetzt noch mit einem EPS von ca. 1,20 Euro statt zuvor 1,33 Euro.  

06.09.06 09:58
1

40188 Postings, 5741 Tage biergottzur Info

Börse Online rechnet nun mit nem EPS von 1,06 Euro, planen aber immer recht konservativ, was ja auch ok is. Bestehende Engagements sollten so bei 13,80 per SL gesichert werden.

Im Moment aber zu heiß um da ne klare Prognose zu geben für die nächsten Tage...

Denk aber auch wie Moya, das sich die Situation zum Jahresende hin entspannen sollte, da sich die Indizes tendenziell weiter gen Norden bewegen sollten.  

06.09.06 10:08

44542 Postings, 7683 Tage Slaterach her je, wo sind denn die 200.000 Euronen hin

gestern hatte ich sie doch noch  

06.09.06 10:13
1

759 Postings, 5901 Tage FlamingMoe1,06 Euro halte ich für zu konservativ geschätzt,

Sino hat ja durchschnittlich in diesem Geschäftsjahr bisher pro Monat einen Vorsteuergewinn von 0,42 Mio. erzielt, wie gestern in der AdHoc mitgeteilt. Geht man nun konservativ davon aus, dass Sino im August & September zusammen ein EBT von 0,5 Mio. erreicht, kommt man auf ein Gesamtjahres-EBT von 4,7 Mio., was etwa 10 % unter der bisherigen Prognose liegt. Zieht man eben diese 10% dann von der bisherigen EPS-Prognose von 1,33 Euro pro Aktie ab, kommt man auf 1,20 Euro!  

06.09.06 13:04

759 Postings, 5901 Tage FlamingMoeSES Research - kaufen, Kursziel 20 Euro

SES Research - sino kaufen  

10:47 06.09.06  

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Henner Rüschmeier, Analyst von SES Research, stuft die Aktie der sino AG (ISIN DE0005765507/ WKN 576550) unverändert mit "kaufen" ein.

Die sino AG habe am 05.09.06 nach Börsenschluss bekannt gegeben, dass die eigene Gewinnprognose nicht erreicht werde. Das Unternehmen habe die EBT-Prognose am 17.07.06 von 4,6 bis 4,9 Mio. EUR auf 5,2 Mio. EUR erhöht. Für die Gewinnwarnung seien zwei Effekte verantwortlich. Zum einen sei die Orderaktivität im Sommer wesentlich stärker gesunken als erwartet. Zum anderen sei es bei sino zu einem Buchungsfehler gekommen, der aus der doppelten Erfassung einer Forderung in Höhe von 214 TEUR resultiert habe. sino habe zudem bekannt gegeben, dass das EBT zum 31.07.06 4,2 Mio. EUR in der AG betragen habe.

Da die Analysten nach wie vor von der Tochtergesellschaft tick-IT einen Ergebnisbeitrag auf Konzernebene in Höhe von 200 TEUR vor Steuern erwarten würden, würden sie ihre EBT-Erwartung auf nun 4,5 Mio. EUR nach 5,2 Mio. EUR senken. Zudem würden die Analysten ihre Prognosen für die folgenden Perioden auf Grund der aktuell schwächeren Handelsaktivität der Kunden senken.

Für die Bewertung von sino habe die schwache Trade-Entwicklung eine höhere Bedeutung als der sehr unschöne Buchungsfehler. Auf Basis der überarbeiteten Prognosen würden die Analysten nun einen DCF-Wert von 20 EUR je Aktie ermitteln. Die Analysten würden das Geschäftsmodell und die gute Position von sino weiterhin intakt sehen. Auf Basis des gestrigen Schlusskurses und der gesenkten Prognosen weise sino weiterhin eine hohe Dividendenrendite und Bewertungsspielraum auf.

Die Analysten von SES Research bleiben bei ihrem "kaufen"-Rating für die sino-Aktie. Das Kursziel sehe man bei 20 EUR. (06.09.2006/ac/a/nw)

 

06.09.06 13:16
1

6338 Postings, 7774 Tage hardymanSpricht wohl für sich

Unternehmen: sino AG
WKN: 576550, ISIN: DE0005765507
 
 
DatumName InsiderStellungArtAnzahlKursVolumenErläuterung
19.07.2006Rainer MüllerARV1.08120,2921.933 
18.07.2006Rainer MüllerARK1.08119,7321.328 
10.07.2006Ingo HillenV FV3.00025,5076.500 
10.07.2006Matthias HockeVV3.00025,5076.500 
07.07.2006Ingo HillenV FV2.50032,4081.000 
07.07.2006Matthias HockeVV2.50032,4081.000 
05.07.2006Matthias HockeVV2.50032,2280.560 
04.07.2006Ingo HillenV FV2.50031,8379.575 
30.06.2006Ingo HillenV FV3.00029,8889.640 
30.06.2006Matthias HockeVV3.00029,8889.640 
22.06.2006Rainer MüllerARV2.50028,8172.016 
16.06.2006Rainer MüllerARV2.50028,9272.291 
15.06.2006Rainer MüllerARV1.00027,0027.000 


Gruß, hardyman

 

06.09.06 13:25

759 Postings, 5901 Tage FlamingMoeBericht von boerse.ard.de

06.09.2006 09:30

Gewinnwarnung und Kurseinbruch bei Sino

Erst Hü, dann hott. Vor siebeneinhalb Wochen hat Sino seine Gewinnprognosen angehoben, nun ruderte der Broker zurück und sprach eine Gewinnwarnung aus. Der Kurs bricht ein, die Branche zittert.

Ein Buchungsfehler führte zu einer einmaligen Belastung von 214 000 Euro. Sino hatte eine Forderung gegen einen Geschäftspartner doppelt eingestellt. Allerdings seien auch die Börsenumsätze im Sommer deutlich zurückgegangen, "weit stärker als erwartet", sagte Sino-Finanzvorstand Ingo Hillen.

Die im laufenden Geschäftsjahr 2005/2006 erwarteten 5,2 Millionen Euro Vorsteuergewinn wird das Unternehmen laut Hillen nicht mehr erreichen. Dennoch würden die Vorjahreszahlen "mehr als deutlich" übertroffen. Nach bisher vorliegenden Zahlen und nach Berichtigung des Buchungsfehlers hat Sino einen Vorsteuergewinn von 4,2 Millionen Euro erreicht. Im Geschäftsjahr 2004/2005 hatte sich der Vorsteuergewinn von rund 1,0 auf etwa 2,36 Millionen Euro mehr als verdoppelt.

Für die endgültigen Ergebniszahlen fehlen noch die Monate August und September. Der auf so genannte Heavy Trader, also besonders aktive Privatkunden spezialisiert Broker will die endgültigen Zahlen des Geschäftsjahres voraussichtlich ende November bekannt geben.


Aktienkurs bricht ein
Der Aktienkurs ging nach der Gewinnwarnung auf Tauchstation. Die Titel, die in den vergangenen zehn Tagen bereits rund zwölf Prozent eingebüßt hatten, verloren zwischenzeitlich weitere rund 14 Prozent und fielen damit sogar unter die 16-Euro-Marke. Am Mittag betrug das Minus rund zehn Prozent. Die Gewinnwarnung trübte auch die Stimmung bei den Sino-Konkurrenten DAB Bank und Comdirect. Während der Aktienkurs des Münchener Online-Brokers um etwa ein halbes Prozent zurückging, tendierten die Aktien des größten deutschen Online-Brokers aus Quickborn rund ein Prozent schwächer.

Seit ihrem Allzeithoch im Mai bei 27,53 Euro haben Sino-Aktien damit nahezu die Hälfte ihres Wertes verloren. Mit dem heutigen Kurseinbruch durchbrach die Aktie zudem die 200-Tage-Linie. Der langfristige Aufwärtstrend, der seit dem Börsengang im September 2004 bis in den Mai dieses Jahres angehalten hatte und danach in eine sehr volatile Seitwärtsbewegung übergegangen war, ist damit erst einmal beendet. Unterstützungen für die Aktien liegen nun im Bereich um 15 Euro und dann bei etwa 14 Euro.

Weniger Order in Sommermonaten
Sino setzt mit seinem Geschäftsmodell voll auf die so genannten Heavy Trader, die mit einem im Branchenvergleich höherem Depotvolumen aufwarten und auch deutlich aktiver am Markt agieren als der durchschnittliche DAB-Bank- oder Comdirect-Kunde. Allerdings liegt die Kundenzahl deutlich hinter denen der Konkurrenz zurück. Ende Juli waren bei Sino etwas mehr als 500 Depots freigeschalten mit einem Durchschnittsvolumen von 400.000 Euro.

Zum Vergleich: Beim Branchenprimus Comdirect lag die Kundenzahl bei rund 750 000, das durchschnittliche Depotvolumen bei 19 000 Euro. Das Sino-Geschäftsmodell ist damit bei schwächeren Börsenmonaten deutlich anfälliger. Im Juli beispielsweise ging die Orderzahl der Sino-Kunden um mehr als 30 Prozent zurück. Nach der Bekanntgabe der Orderzahlen war der Kurs, der sich zwischenzeitlich wieder auf über 24 Euro erholt hatte, daraufhin um rund 20 Prozent eingebrochen.
__________________________________________________

Bis auf den einen von mir markierten Satz eigentlich nix neues, morgen kommen dann die Orderzahlen für August, dann weiß man wieder ein Stückchen mehr. Allerdings sollte da mittlerweile ne Menge eingepreist sein, schlechte Orderzahlen sollten morgen auf jeden Fall keinen mehr überraschen. Also solange die nicht allzu schlecht ausfallen, sollte es meiner Meinung nach wohl erstmal nicht mehr weiter bergab gehen, und aus technischer Sicht ist es längst Zeit für eine Erholung.
 

06.09.06 18:03

1313 Postings, 6004 Tage HerrmannDa waren wieder Insider am Werk

Die starken Umsätze in der letzten Zeit vor der adhoc am heutigen Tage und die hohen Verkäufe des Vorstands, sprechen eine deutliche Sprache. Hier wurde ganz klar Insider-Wissen eingebracht. Dies ist leider keine vertrauensbildene Maßnahme von dieser noch jungen AG. Für mich ein Fall für die Börsenaufsicht!
Aber trotzdem bin ich von dem Geschäftsmodell  SINO überzeugt und habe den kräftigen Rücksetzer zum Kauf bei ? 16,40 genutzt.  

07.09.06 08:03
1

759 Postings, 5901 Tage FlamingMoeTradezahlen für August sind da!

sino AG: Tradezahlen 9% über Vormonat; Anschluss asiatischer Börsen vor Abschluss

sino AG / Sonstiges

07.09.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Düsseldorf, 07. September 2006

Die sino AG | High End Brokerage hat im August 88.101 Orders abgewickelt.

Dies ist ein Anstieg gegenüber dem Vormonat um 8,8%. Gegenüber dem Vorjahr

gingen die Tradezahlen um 8,6% zurück. Das Handelsvolumen an den deutschen

Börsen stieg gegenüber dem Vorjahr um 17,4%.

Auch im August konnte die Gesellschaft wieder eine große Zahl Neukunden

gewinnen - insgesamt 22. Per 31.08.2006 betreut die sino AG 548

Depotkunden, dies ist eine Zunahme gegenüber dem Vorjahr von 28,7%.

»Nach erfolgreichen Tests an der TSE (Tokyo Stock Exchange) und der OSE

(Osaka Securities Exchange) werden wir unseren Kunden diese und weitere

asiatische Börsen im elektronischen Handel kurzfristig anbieten können«,

so Matthias Hocke, Gründer und Vorstand der sino AG.

Die sino AG | High End Brokerage verfolgt nach dem Börsengang vom

27.09.2004 (WKN 576 550, XTP) eine aktive und transparente

Kommunikationspolitik und informiert monatlich über aktuelle Orderzahlen

- jeweils am 5. Bankarbeitstag des darauf folgenden Monats.

Die 1998 gegründete sino AG hat sich auf die Abwicklung von

Wertpapiergeschäften für die aktivsten und anspruchsvollsten Privatkunden

in Deutschland spezialisiert und entwickelte sich in kurzer Zeit zum

Synonym für High End Brokerage. Die aktuell 25 Mitarbeiter betreuen derzeit

550 Depots mit einem durchschnittlichen Volumen von über 400.000 EUR.

Aktionäre der sino AG sind unter anderem die Gesellschaft für industrielle

Beteiligungen und Finanzierungen mbH, eine 100%ige Tochter der HSBC

Trinkaus & Burkhardt KGaA, die DAH GmbH sowie die beiden Vorstände.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ingo Hillen, Vorstand Finanzen

und Handel - ihillen@sino.de | 0211 3611-2020

DGAP 07.09.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Emittent: sino AG

Ernst-Schneider-Platz 1

40212 Düsseldorf Deutschland

Telefon: +49(0)211 3611-0

Fax: +49(0)211 3611-1136

E-mail: info@sino.de

WWW: www.sino.de

ISIN: DE0005765507

WKN: 576550

Indizes:

Börsen: Geregelter Markt in Düsseldorf, Stuttgart; Freiverkehr in

Berlin-Bremen, München; Open Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------  

07.09.06 08:13

759 Postings, 5901 Tage FlamingMoeWenn man mal mit dem Q1 vergleicht,

sind die Zahlen gar nicht so dramatisch schlecht, denn im Q1 hat man bei 282000 Trades ein EBT von 0,955 Mio. Euro erreicht. Im Q4 hat man jetzt bisher knapp 170000 Trades durchgeführt, also könnte man mit einem guten September evtl. sogar noch relativ nahe ans Q1 rankommen. Ohne den Buchungsfehler wäre die Prognose also vermutlich erreicht worden...

Die ganze Aufregung scheint mir daher doch ziemlich übertrieben gewesen zu sein, bin jetzt auf die Kursreaktion gespannt.  

13.09.06 16:28

310 Postings, 5858 Tage luxaAn der Börse wird die Zukunft gehandelt,

und die beginnt bei der Sino AG am 01.10.2006, sprich das neue Geschäftsjahr! Aktuelle Dividendenrendite ist bei über 6% auch recht ansehnlich!

So long



Analysten-Bewertung - 12.09.06
sino Stoppkurs setzen
                              §
Endingen (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Hot Stocks Europe" empfehlen bei der Aktie von sino (/ ) einen Stoppkurs im Bereich um 16 EUR zu setzen. Die Aktionäre von sino hätten in den letzten Tagen einen Kursrückgang verkraften müssen. Der Spezialanbieter von High-End-Brokerage habe verkündet, dass man im laufenden Gesamtjahr, dass für das Unternehmen bereits am 30.09. zu Ende gehe, die Gewinnschätzung von 5,2 Mio. EUR nicht erreichen werde. Besonders peinlich sei dabei, dass sich nach den eigentlich erstklassigen Ergebnissen zum dritten Quartal nun auch noch ein Buchungsfehler eingeschlichen habe, der das Ergebnis mit über 0,2 Mio. EUR belaste. Zudem habe man in den zurückliegenden Monaten unerwartet schwache Börsenumsätze hinnehmen müssen, so dass man per Ende Juli auf ein Vorsteuerergebnis von 4,2 Mio. EUR geblickt habe. Die Experten von "Hot Stocks Europe" empfehlen bei der Aktie von sino einen Stoppkurs im Bereich um 16 EUR zu setzen. (12.09.2006/ac/a/nw)

Quelle: Hot Stocks Europe  

15.09.06 12:46

310 Postings, 5858 Tage luxa16,40

Ich denke auch dass der Boden fast gefunden scheint, viel weiter abwärts kanns ja kaum gehen! Interessant wird sicherlich die Zukunft der Tochter tick-IT, wir werden sehen!

So long  

25.09.06 00:20

17100 Postings, 5989 Tage Peddy78neue märkte - sino "strong buy"

Das sehe ich genauso,
auch wenn ich hier falsches Timing hatte,
aber dann ist das ja noch ein Grund mehr,
jetzt zuzuschlagen.

neue märkte - sino "strong buy"  

09:36 19.09.06  

Weiding (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "neue märkte" stufen die Aktie von sino (ISIN DE0005765507/ WKN 576550) mit "strong buy" ein.

Die 1998 gegründete sino AG habe sich auf die Abwicklung von Wertpapiergeschäften für den aktiven und anspruchsvollen Privatkunden (Heavy Trader) in Deutschland spezialisiert. Die beiden Vorstände Ingo Hillen und Matthias Hocke würden etwa 25% des Grundkapitals halten. Außerdem sei HSBC Trinkaus & Burkhardt über eine Tochtergesellschaft mit ca. 15% beteiligt, welche zugleich die Depotbank für sino Kunden sei. Daniel Hopp, der Sohn des SAP Gründers Dietmar Hopp, sei im April als Aktionär eingestiegen und halte über die DAH GmbH im Moment mehr als 5% am Unternehmen. Nach Information von Vorstandsmitglied Ingo Hillen sei Hopp ein "sehr zufriedener Kunde" der sino AG.

Die Meldung vom 5. September über eine fehlerhaft doppelt eingestellte Forderung von 214.000 Euro gegen einen Geschäftspartner und eine stärker als erwartet gesunkene Orderaktivität im Sommer hätten für einen Kursrutsch gesorgt. Zum 31. Juli 2006 stehe aber bereits - nach Fehlerberichtigung - ein Gewinn vor Steuern von satten 4,2 Mio. Euro in den Büchern. Am 7. September habe die Gesellschaft die Trade-Zahlen bekannt gegeben: Insgesamt seien im August 88.101 Orders abgewickelt worden - ein Anstieg von 8,8% gegenüber dem Vormonat.

Ferner hätten 22 Neukunden gewonnen werden können. Die Anzahl der Depotkunden habe sich damit trotz schwacher Börsenverfassung seit Ende März um 9% auf 548 Depotkunden erhöht. Die Orderausführungen seien in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres (01.10.2005 bis 31.03.2006) im Vergleich zum selben Vorjahreszeitraum um 81% auf 663.414 geklettert, das abgewickelte Wertpapiervolumen habe sich auf 20 Mio. Euro nahezu verdoppelt.

Den Kurseinbruch hätten die Vorstände Ingo Hillen und Matthias Hocke zum Kauf von 10.000 Stück zu rund 16 Euro genutzt. Ingo Hillen habe die Experten informiert: "Unser Beteiligungsunternehmen tick-IT wird wohl in zwei Wochen in eine AG umgewandelt sein". Das Unternehmen sei in der Entwicklung von speziellen Tools und Standardsoftware für den Bereich Handel tätig. Im letzten Geschäftsjahr sei tick-IT ein EBIT von 368.000 Euro gelungen. Nach den Planzahlen für 2006/07 solle das EBIT auf 750.000 Euro ansteigen. Für sino erwarte Hillen für 2006/07 "deutliches Wachstum" bei der Kundenanzahl. Auch werde weiterhin eine Vollausschüttung angestrebt.

sino habe sich in kurzer Zeit zum Synonym für High End Brokerage entwickelt. Das Geschäftsmodell differenziere sich daher von anderen Brokern deutlich. Bei tick-IT erwarte man einen Börsengang. sino arbeite seit Jahren hochprofitabel und erwirtschafte die selten hohe Eigenkapitalrendite nach Steuern von ca. 60%. Durch die Schreckensmeldung und dem darauf folgenden Kursrutsch habe sich der Wachstumswert zudem zu einer Dividendenperle entwickelt. Die Dividendenrendite für 2005/06 liege bei 7%, für 2006/07 bei 10%. Das Kursziel der Experten liege bei 24,00 Euro. Inklusive Dividendenausschüttung liege damit das Gewinnpotenzial bei weit über 50%.

Die Experten von "neue märkte" bewerten die Aktie von sino mit "strong buy".
(19.09.2006/ac/a/nw)



 

05.10.06 11:56
4

759 Postings, 5901 Tage FlamingMoeSino als Profiteur der besseren Börsenstimmung?

Ich überlege mir im Moment einen längerfristigen Einstieg bei Sino, ich denke mal, dass die Tradezahlen in den nächsten Monaten bei einem guten Börsenherbst sehr ordentlich ausfallen sollten (die nächsten gibt's übrigens am Montag). Zusätzlich gibt's dann noch den Börsengang der Tochter und die immer noch sehr hohe Dividendenrendite.
Negativ fällt mir bei Sino nur auf, dass man charttechnisch nach unten hin kaum nennenswerte Unterstützungen ausmachen kann und dass man natürlich bedingt durch Geschäftsmodell und Ausschüttungspolitik ziemlich weit vom Eigenkapital entfernt notiert, wodurch eine zusätzliche Absicherung des Kurses fehlt.

Seht ihr sonst irgendwelche Argumente, die für/gegen ein Investment bei Sino sprechen?  

05.10.06 17:18
4

55 Postings, 5886 Tage ShivaShantiStarke Unterstützung

...findet die sino Aktie sicherlich in Form von "Insiderkäufen".

Schaut Sie Euch einfach mal an. Hier gehen immer ein paar hundert Aktien (zwischen 300 und 2.500 Stück) im Bereich um 15,82 - 16,61 EUR an Management/Vorstand.

Ich denke, dass sollte einerseits helfen eine Gegenreaktion zu erzeugen, da sie teils einen Großteil des Tagesumsatzes an der Börse ausmachen.

Charttechnisch, klar, ist das nicht so einfach. Aber unter Berücksichtigung der Insidertrades sicherlich auch ein gutes Zeichen, dass der Kurs nicht ins bodenlose fallen wird. Sieht man sich den Chart an, denke ich, ist hier erst wieder eine leichte Unterstützung bei 12-14 EUR. Aber eine wirklich feste Marke sehe ich auch nicht... :-(

Warten wir mal die Zahlen ab, der Kursanstieg der letzten Tage lässt gutes hoffen!  

06.10.06 18:56

759 Postings, 5901 Tage FlamingMoeBin jetzt auch rein, KK 17,17 Euro

Ich gehe mal davon aus, dass die Orderzahlen für September wieder über 100.000 gelegen haben, auch 110.000 halte ich für möglich.

Mal schaun, ich habe aber wie gesagt so oder so vor, die Aktien länger zu halten...  

09.10.06 08:04
1

759 Postings, 5901 Tage FlamingMoeSchwache Zahlen, nur 86.000 Trades

DGAP-News: sino AG  

08:00 09.10.06  

sino AG | High End Brokerage:Tradezahlen September: 86.240 Präsentation des neuen Futures Frontends auf der Traders World

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Düsseldorf, 09. Oktober

Die sino AG | High End Brokerage hat im September 86.240
Orders abgewickelt, 2,11% weniger als im Vormonat und 18,12%
weniger als im Vorjahresmonat. Trotz des Rückgangs der
Orderzahlen stieg das Handelsvolumen gegenüber August 2006
um 8,1%. Der Aktienumsatz an den deutschen Börsen stieg
gegenüber dem Vormonat um 6,0%.

Per 30.09.2006 betreut die sino AG 554 Depotkunden, dies ist
eine Zunahme gegenüber dem Vorjahr von 26,2%.

Wenn sich am 3. und 4. November die Profis der internationalen
Trading-Szene auf der Frankfurter Traders World treffen, wird
auch die bereits angekündigte Erweiterung für den sino x-pro
vorgestellt: Dabei handelt es sich um eine neuartige Oberfläche,
die speziell für den Futures-Handel optimiert worden ist.

Verbesserte Übersicht, verkürzte Reaktionszeiten und schnellste
Orderaufgabe sind Kennzeichen dieser Version 3.0 des sino x-pro.
Im vorigen Release hatte diese Trading-Software des sino
Beteiligungsunternehmens tick-TS AG schon durch neuartige
Highlights für den außerbörslichen Handel überzeugt. So ist die
sino AG der einzige Onlinebroker in Deutschland, der Limitorders
für den Direkthandel mit allen angeschlossenen Emittenten
anbietet. Auch heute ? mehr als zwei Jahre nach Einführung ?
bietet dies kein anderer Wettbewerber.

Die sino AG | High End Brokerage verfolgt nach dem Börsengang
vom 27.09.2004 (WKN 576 550, XTP) eine aktive und
transparente Kommunikationspolitik und informiert monatlich
über aktuelle Orderzahlen ?jeweils am 5. Bankarbeitstag des
darauf folgenden Monats.

Die 1998 gegründete sino AG hat sich auf die Abwicklung von
Wertpapiergeschäften für die aktivsten und anspruchsvollsten
Privatkunden in Deutschland spezialisiert und entwickelte sich
in kurzer Zeit zum Synonym für High End Brokerage. Die aktuell 25
Mitarbeiter betreuen derzeit 550 Depots mit einem durchschnitt-
lichen Volumen von über 400.000 ?. Aktionäre der sino AG sind
unter anderem die Gesellschaft für industrielle Beteiligungen und
Finanzierungen mbH, eine 100%ige Tochter der HSBC Trinkaus
& Burkhardt AG, die DAH GmbH sowie die beiden Vorstände.
Die sino AG hat nach bisher vorliegenden Zahlen zum
31.07.2006 ein EBT von 4,2
Millionen Euro erreicht.


Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ingo Hillen, Vorstand Finanzen
und Handel ? ihillen@sino.de | 0211 3611-2020


(c)DGAP 09.10.2006
--------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: sino AG
Ernst-Schneider-Platz 1
40212 Düsseldorf Deutschland
Telefon: +49(0)211 3611-0
Fax: +49(0)211 3611-1136
E-mail: info@sino.de
WWW: www.sino.de
ISIN: DE0005765507
WKN: 576550
Indizes:
Börsen: Geregelter Markt in Düsseldorf, Stuttgart; Freiverkehr in
Berlin-Bremen, München; Open Market in Frankfurt
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------


 

09.10.06 08:52
1

40188 Postings, 5741 Tage biergottund das

bei ner Zunahme an Depot seit letztem Jahr um 26%. Somit wurde hier nicht übermäßig Qualität und Quantität an Land gezogen. Und auch im Hinblick auf die guten Börsen die letzten Wochen sind die Orderzahlen wirklich als schwach zu bezeichnen... Schade.  

09.10.06 09:06
1

6823 Postings, 5721 Tage charly2Alle Mühe umsonst

Die Insider haben getradet was das Zeug hält, jetzt wissen wir warum.
Alles vergeblich, sie konnten das Minus bei den Orderzahlen im September
nicht verhindern!

29.09.2006 Rainer Müller AR K 323 16,61 5.365  
26.09.2006 Rainer Müller AR K 700 16,61 11.627  
25.09.2006 Rainer Müller AR K 302 16,61 5.016  
20.09.2006 Rainer Müller AR V 5.000 17,69 88.460  
15.09.2006 Rainer Müller AR K 1.018 16,30 16.593  
14.09.2006 Rainer Müller AR K 3.982 16,25 64.698  
11.09.2006 Rainer Müller AR V 1.000 16,00 16.000  
08.09.2006 Rainer Müller AR K 1.000 15,77 15.770  
07.09.2006 Rainer Müller AR V 2.000 16,72 33.440  
06.09.2006 Ingo Hillen V F K 1.000 16,40 16.400  
06.09.2006 Rainer Müller AR K 2.000 16,15 32.300  
06.09.2006 Matthias Hocke V K 5.000 15,90 79.500  
06.09.2006 Ingo Hillen V F K 4.000 15,90 63.580  
06.09.2006 Rainer Müller AR V 19.854 16,76 332.827  
06.09.2006 Rainer Müller AR K 19.854 16,30 323.659  
 
 

13.11.06 13:34

1894 Postings, 5776 Tage Fintelwuselwixendlich kommt hier mal stimmung auf :-) o. T.

13.11.06 13:38
1

1894 Postings, 5776 Tage Fintelwuselwixbestes Ergebnis der Firmengeschichte und

dazu eine Spitzen-Dividendenrendite. Was wollt ihr noch??

Ad hoc - sino bestes Ergebnis der Unternehmensgeschichte  

10:36 13.11.06  

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Nach dem vom Vorstand aufgestellten Jahresabschluss hat die sino AG (ISIN DE0005765507/ WKN 576550) im abgelaufenen Geschäftsjahr (01.10.2005 bis 30.09.2006) ihre Gesamterlöse von 8,8 Millionen Euro um 45,8% auf 12,8 Millionen Euro gesteigert. Die Zahl der Depotkunden stieg um 26% auf 554, die Transaktionsanzahl überproportional um 55% auf 1,33 Millionen.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) stieg auf 4,4 Millionen Euro nach 2,4 Millionen Euro im Vorjahr. Dies ist eine Steigerung von 86%. Der Jahresüberschuss der Gesellschaft stieg aufgrund einer leicht gesunkenen Steuerquote auf 2,66 Millionen Euro (+92%).

Für das abgelaufene Geschäftsjahr wird der Vorstand den Aktionären eine Vollausschüttung des Bilanzgewinns und damit eine Dividende in Höhe von 1,11 Euro vorschlagen.

Mit der Aufstellung des Konzernabschlusses unter Berücksichtigung des Ergebnisses der tick-TS AG, vormals tick-IT GmbH, an der die sino AG mit 43,2% beteiligt ist, rechnet die Gesellschaft bis Anfang Dezember.


 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
   Antwort einfügen - nach oben