Siemens plant Zusammenlegung seiner US-Töchter

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 02.05.01 13:08
eröffnet am: 30.04.01 09:46 von: MJJK Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 02.05.01 13:08 von: cap blaubär Leser gesamt: 812
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

30.04.01 09:46

2311 Postings, 7980 Tage MJJKSiemens plant Zusammenlegung seiner US-Töchter

Siemens plant Zusammenlegung seiner US-Töchter
 
Der Münchner Technologiekonzern Siemens beabsichtigt offenbar seine US-Töchter unter einem einheitlichen Dach zu konzentrieren. Wie die ?Financial Times Deutschland? berichtet, soll das im März 2000 übernommene Technologie-Beratungsunternehmen Entex IT Services in den Bereich Siemens Business Services integriert werden.

Sollte die Verschmelzung wie geplant zum 1. Juni diesen Jahres erfolgen, entstünde damit ein neuer IT-Dienstleister mit einem jährlichen Umsatz von 600 Mio.$. Allerdings würden durch die Fusion etwa 4% der Beschäftigungsplätze wegfallen. Das neue Unternehmen hätte dann 5000 Mitarbeiter, berichtet das Blatt weiter. Siemens hat den Bericht bislang weder bestätigt noch dementiert.
 

02.05.01 12:56

2311 Postings, 7980 Tage MJJKSiemens berät über Stellenstreichungen

http://www.net-business.de/unternehmen/news.html?id=988797352.1  

02.05.01 13:08

21160 Postings, 8290 Tage cap blaubärwill Poet Siemens schlucken ??????

SAN MATEO, Kalif. - 2. Mai 2001 - Poet Holdings, Inc. (Neuer Markt: POXA) hat Gerhard Schulmeyer mit
Wirkung vom 1. Mai in das Board of Directors berufen.
Herr Schulmeyer ist President und CEO der Siemens Corporation und zeichnet hier für das US-
amerikanische Geschäft verantwortlich. Zwischen 1994 und 1999 war Herr Schulmeyer President und CEO
von Siemens Nixdorf. Zuvor leitete er vier Jahre lang das Amerika-Geschäft von ABB. Des weiteren war er
u.a. Mitglied der Geschäftsführung der Firmen Motorola, Sony-Wega und Braun Electric.
NEUES MITGLIED IM AUFSICHTSRAT VON POET HOLDINGS, INC.

Kurzprofil Siemens AG
Die Siemens AG, mit Hauptsitz in München, ist ein weltweit führendes Unternehmen der Elektrotechnik und
Elektronik. Über 460.000 Siemens-Mitarbeiter arbeiten in 193 Ländern. Sie erwirtschafteten im
Geschäftsjahr 2000 (Geschäftsjahr vom 1. Oktober 1999 bis 30. September 2000) weltweit über 74
Milliarden US-Dollar. Nordamerika ist mit Umsätzen von über 17 Milliarden US-Dollar und fast 80.000
Mitarbeitern der größte Markt für die Gesellschaft. Siemens ist ein führender Anbieter anspruchsvoller
Lösungen in den Bereichen Information und Kommunikation, Medizintechnik, Energieversorgung,
Industrielle Fertigungsprozesse, Verkehrssysteme und Beleuchtung. Wie kaum ein anderes Unternehmen
fühlte sich Siemens von Beginn an der Aufgabe verpflichtet, seine weltweit und breit angelegte
technologische Kompetenz einzusetzen, die Zukunft mit Innovation zu gestalten und Siemens-Kunden zu
helfen, ihre Wirtschaftlichkeit zu steigern.

tja tja wenn das mal gut geht bei den Siemensprolemen im Handyabsatz
blaubärgrüsse  

   Antwort einfügen - nach oben