Sieben kleine US-Aktienwerte - unentdeckte Schätze

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 01.05.05 16:35
eröffnet am: 01.05.05 16:31 von: Parocorp Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 01.05.05 16:35 von: Parocorp Leser gesamt: 2772
davon Heute: 3
bewertet mit 1 Stern

01.05.05 16:31
1

13786 Postings, 7885 Tage ParocorpSieben kleine US-Aktienwerte - unentdeckte Schätze

Von John Dorfman, Dorfman Investments für Bloomberg News

29. April 2005 Aktienwerte mit einer niedrigen Marktkapitalisierung haben die großen Titel in den vergangenen fünf Jahren übertroffen. Keine schlechte Leistung. Im laufenden Jahr schneiden jedoch die großen amerikanischen Werte besser ab. So ist der Standard & Poor's 500-Aktienindex für Aktientitel mit einer hohen Marktkapitalisierung um 4,1 Prozent gefallen (einschließlich Dividenden), während der Russell 2000-Index, der die kleinen Aktienwerte repräsentiert, 9,6 Prozent eingebüßt hat.

In ungünstigen Marktsituationen zeigen große Titel häufig eine bessere Performance, da Großunternehmen in der Regel ein hohes Durchhaltevermögen besitzen und zudem über Vermögenswerte verfügen, die sie in einer Notlage veräußern können. In diesem Jahr ist noch dazu der Dollar vergleichsweise schwach, was Exporteuren - in der Regel sind das die großen Unternehmen - Vorteile verschafft. Trotz allem werde ich in erster Linie an kleinen Aktienwerten festhalten. Denn sie bieten bessere Chancen für ein explosives Gewinnwachstum, werden von weniger Analysten beobachtet und können davon profitieren, plötzlich von institutionellen Anlegern ?entdeckt? zu werden.

Im folgenden stelle ich Ihnen sieben kleine Aktienwerte vor, die wie verborgene Schätze wirken. Jeder verfügt über:

- einen Börsenwert zwischen 250 Millionen und einer Milliarde Dollar,
- ein Gewinnwachstum, daß in den vergangenen fünf Jahren durchschnittlich 25 Prozent oder mehr betragen hat,

- eine Verschuldung, die weniger als 50 Prozent des Eigenkapitals entspricht, und

- ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von unter 15.

Sieben aus 17

Im vergangenen Jahr haben nur sieben Aktien diese oben genannten Kriterien erfüllt. Als Gruppe zusammengenommen haben diese Titel zwischen dem 27. April 2004 und dem 26. April 2005 eine Rendite von elf Prozent erreicht, einschließlich Dividenden. Zum Vergleich: Der S&P 500-Aktienindex hat im gleichen Zeitraum lediglich eine Rendite von drei Prozent geschafft, der Russell 2000 von nur 0,7 Prozent.

Im laufenden Jahr entsprechen 17 Aktientitel den aufgestellten Kriterien. Sieben davon möchte ich Ihnen nun besonders ans Herz legen:

Schnitzer Steel Industries Inc.

Ich beginne mit Schnitzer Steel Industries Inc., eine Aktie, die ich für einige meiner Klienten halte. Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr 111 Millionen Dollar erwirtschaftet, 1999 ist es unter einer Million Dollar gewesen. Schnitzer hat bei mir bereits mehrere Herzattacken ausgelöst. Im Februar legte der Kurs um 18 Prozent zu, dann wendete sich das Blatt und die Aktie verlor im März wieder 17 Prozent. Nach weiteren Einbußen im April beläuft sich der Kursverfall seit Jahresbeginn nun auf insgesamt 26 Prozent. Das in Portland, Oregon, ansässige Unternehmen bereitet Stahlschrott auf, exportiert Metallabfälle und produziert Stahl. Seit dem Börsengang 1993 hat Schnitzer in jedem Jahr einen Gewinn verbuchen können.

Ich schätze an Schnitzer insbesondere die gute Mischung der Geschäftstätigkeit. Und natürlich gefällt mir die Bewertung der Aktie: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt bei fünf, das Kurs-Buch-Verhältnis (Eigenkapital je Aktie) bei 1,5 und das Kurs-Umsatz-Verhältnis bei 0,94. Außerdem ist die Unternehmensbilanz erwähnenswert, da die Verschuldung des Unternehmens nur zehn Prozent des Eigenkapitals beträgt.

Was mir nicht besonders zusagt, ist die Tatsache, daß die Mitglieder der Börse die Aktie regelmäßig abstoßen. Daher gebe ich auch nicht viel auf die jüngsten Kursbewegungen. Sollte die Schnitzer-Aktie allerdings weiter fallen, könnte ich mich auf Grund meiner firmeninternen Bestimmungen zur Verlustvermeidung ebenfalls dazu gezwungen sehen, zu verkaufen. Grundsätzlich würde ich mich jedoch auch weiterhin zu den Käufern dieses Wertes zählen.

Rofin-Sinar Technologies Inc.

Ebenfalls ein schnelles Wachstum kann Rofin-Sinar Technologies Inc. vorweisen. Der Hersteller von Industrielasern verfügt mit den Standorten Hamburg und Plymouth, Michigan, über zwei Hauptsitze. Rofin-Sinar konnte seine Umsätze von 171 Millionen Dollar im Jahr 2000 auf 323 Millionen Dollar in 2004 steigern. Im gleichen Zeitraum erhöhten sich die Gewinne von 8,6 Millionen Dollar auf 33 Millionen Dollar.

Sharper Image Corp.

Sharper Image Corp. verbucht derzeit ein immenses Gewinnwachstum. Gleichzeitig ist das Unternehmen schuldenfrei. Trotzdem wird die Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von lediglich zehn, einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 1,1 und einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 0,3 gehandelt. Diese niedrigen Kennziffern spiegeln vor allem die Bedenken der Anleger wieder. Denn einige Skeptiker sind der Ansicht, daß die Produkte des in San Franzisko ansässigen Unternehmens schnellebig sind und ohnehin nur für zu gut verdienende Karrieristen gemacht sind. Gleichzeitig besteht der Verdacht, daß Sharper Image zu sehr von den Absatzzahlen seines Ionic Breeze-Luftreinigers abhängig ist.

Sharper Image vermeldete mit einem Verlust von 3,3 Millionen Dollar für das dritte Quartal seines Geschäftsjahres (31. Oktober) enttäuschende Gewinnzahlen. Die Gewinnberichterstattung für das im Januar endende vierte Quartal ist überfällig. Zudem gab das Unternehmen bereits an, die Gewinne für 2003 und 2004 um etwa 4,5 Millionen Dollar nach unten korrigieren zu müssen.  

Die Sharper Image-Aktie ist in der Folge auf etwas unter 14 Dollar gefallen. Ihr Hoch lag Anfang 2004 bei knapp 40 Dollar. Ich denke, die Aktie verfügt über das Potential, sich schnell wieder zu erholen. Allerdings habe ich selbst sie nicht gekauft, vor allem weil die Unternehmensführung nicht bereit ist, anzugeben, welcher Anteil von Umsatz und Gewinn durch den Ionic Breeze-Luftreiniger generiert wird.

United Fire & Casualty Co.

United Fire & Casualty Co. habe ich hingegen in mein persönliches Portfolio aufgenommen und halte diese Aktie außerdem für mehrere meiner Klienten. Die Unternehmensgewinne der Gesellschaft sind von 15,38 Millionen Dollar im Jahr 1999 auf 78,8 Millionen Dollar in 2004 geklettert. United Fire & Casualty mit Sitz in Cedar Rapids, Iowa, bietet Sach-, Unfall-, Kautions-, Lebens- und Rentenversicherungen an.

Total Entertainment Restaurant Corp.

Die in Wichita, Kansas, ansässige Total Entertainment Restaurant Corp. betreibt verschiedene Restaurantketten wie Bailey's Sports Grille, English Pub & Grille und Fox & Hound. Im Jahr 2004 generierte das Unternehmen aus einem Umsatz von 149 Millionen Dollar einen Gewinn von 6,2 Millionen Dollar. Fünf Jahre zuvor hatte das Unternehmen bei einem Umsatz von 55 Millionen Dollar noch einen kleinen Verlust erlitten.

Smart & Final Inc.

Smart & Final Inc. hat seine Unternehmensbasis in Commerce, Kalifornien, und betreibt in mehreren Staaten im Westen Amerikas sowie in Florida große Lebensmittelläden. Vor einigen Tagen ist die Aktie abgestraft worden, nachdem das Unternehmen verkündet hatte, daß die Gewinne des ersten Quartals von 0,20 Dollar je Aktie im Vorjahr auf 0,10 Dollar je Aktie gefallen sind.

Der darauffolgende Kursrückgang dürfte meiner Ansicht nach eine Überreaktion gewesen sein. Nun wird die Smart & Final-Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von elf, einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 1,2 und einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 0,16 gehandelt.

Encore Wire Corp.

Als letztes möchte ich noch die wohl am wenigsten glanzvolle Aktie präsentieren, die man sich nur vorstellen kann: Encore Wire Corp. Das in McKinney, Texas, ansässige Unternehmen stellt Kupferdrähte und Kupferkabel her. Im vergangenen Jahr erreichten die Umsätze 603 Millionen Dollar. Fünf Jahre zuvor hatten sie lediglich 123 Millionen Dollar betragen. Die Gewinne kletterten von 6,6 Millionen Dollar 1999 im vergangenen Jahr auf 33 Millionen Dollar. Auf Grund der Möglichkeit eines wirtschaftlichen Abschwungs in diesem oder im kommenden Jahr wird die Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von nur sieben, einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 1,6 und einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 0,4 bewertet.


Text: Bearbeitung: @thwi



 

  

firefox: schneller, sicherer, besser!

 

01.05.05 16:35

13786 Postings, 7885 Tage ParocorpSharper Image: Strong Buy?

       
     



...be happy and smile  

firefox: schneller, sicherer, besser!

 

01.05.05 16:35

13786 Postings, 7885 Tage ParocorpFilter

   Antwort einfügen - nach oben