Schaufeln

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 02.05.05 21:01
eröffnet am: 02.05.05 12:48 von: vega2000 Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 02.05.05 21:01 von: Talisker Leser gesamt: 455
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

02.05.05 12:48

Clubmitglied, 46328 Postings, 7545 Tage vega2000Schaufeln

dpa.Da hätten die verantwortlichen in Berlin auch früher draufkommen können, was die bayerische Staatsregierung in einem Feldversuch in Weiden/Opf. anstrebt.
Durch den harten Winter sind dermaßen viele Straßen der ostbayrischen Kleinstadt arg in Mitleidenschaft gezogen worden, dass die Stadt Oberen, nach Rücksprache mit dem Verkehrsministerium in München, in abgelegenären Wohnstraßen Schaufeln und Teergut (zum selber anrühren) deponieren will um den Bürger aktiv an der Instandsetzung des Straßennetz zu beteiligen. Der vom Max-Planck-Institut entwickelt Instant-Teer hat sich nach einer dreijährigen Erprobungsphase als äußerst Wetterfest erwiesen.
Sollte sich der Pilotversuch in der Oberpfalz als Erfolg erweisen, will Bayern ab 2006 sämtliche Großstädte in diese Praxis einbeziehen.

Aktive Sterbehilfe nenn ich so etwas!


 

02.05.05 12:52

3379 Postings, 5890 Tage B Ghost"...will um den Bürger aktiv an der Instandsetzung

des Straßennetz zu beteiligen..."


Dann noch Federn dazu und das Volk kann "teerend und federnd" durch die Straßen ziehen, bis vor das Verkehrsministerium..


Hahaha
 

02.05.05 12:54

61594 Postings, 6410 Tage lassmichreinWie jetzt ?!? Der Bürger ?!?

Sind denn die 1?-Jobs schon wieder abgeschafft ???

®  

02.05.05 13:01

5261 Postings, 6687 Tage Dr.MabuseIst doch gar nicht übel, Leute.

Wenn unser Omma demnächst mit der Kaffeetasse voll Teer Richtung A45 stiefelt, um die Schlaglöcher auf der dritten Spur auszubessern, sollte man das nur begrüßen. Nur wer Böses dabei denkt, vermutet hinter dieser Aktion eine Finte der Rentenversicherungsträger.......  

02.05.05 13:02

61594 Postings, 6410 Tage lassmichreinHöhöhöhö o.T.

02.05.05 13:03

13436 Postings, 7631 Tage blindfishschaufel und besen...

dpa. Da hätten die verantwortlichen in Berlin auch früher draufkommen können, was die bayerische Staatsregierung in einem Feldversuch in München anstrebt.

Durch den heißen Sommer sind dermaßen viele Politiker in ganz Deutschland arg in Mitleidenschaft gezogen worden, dass die Stadt, nach Rücksprache mit dem Bildungsministerium in München, in Regierungsvierteln Schaufeln und Besen deponieren will, um den Bürger aktiv am Wegräumen des Gedankenmülls zu beteiligen. Die vom Max-Planck-Institut entwickelten Maxischaufeln haben sich nach einer dreijährigen Erprobungsphase als äußerst aufnahmefähig erwiesen.

Sollte sich der Pilotversuch in München als Erfolg erweisen, will Berlin ab 2006 sämtliche Regierungsviertel in ganz Deutschland in diese Praxis einbeziehen und dort vom Bürger die ganze Politikerkacke beseitigen lassen.  

02.05.05 13:17

5261 Postings, 6687 Tage Dr.MabuseGrüß Gott, meine Damen und Herren

zur aktuellen Reportage des Bayerischen Rundfunks hier an der Ausfallstraße München Richtung Starnberger See. Nur als phänomenal kann man den Erfolg der Landesregierung betiteln, der jeden Bürger verpflichtet, ab sofort wöchtenlich einen Zentner Teer, der ihm übrigens franko vor die Haustüre gekippt wird, im Straßenbau zu verwenden. Selbst altgediente Semester blühen wieder auf, wie Alfons Blume aus K.(75). Herr Blume, was sagen Sie zu dieser Maßnahme? "Ganz große Klasse. Hätte die OT seinerzeit vor Moskau solch ein Programm aufgelegt, hätt´s mit Schlamm kein Problem gewesen und wir säßen heute noch dort...." Ähhh, ja, das war wohl nicht ganz repräsentativ, aber hier, ein junger Mann, der voller Hingabe am Teer schnüffelt. Wie kamen Sie zu dieser Arbeit? "Ey, boo ey, das ist die volle Dröhnung, besser als Uhu Kompaktkleber, willste auch mal riechen....??" Äh, nein, erstmal zurück ins Studio  

02.05.05 21:01

36845 Postings, 6443 Tage TaliskerHübscher Thread! o. T.

   Antwort einfügen - nach oben