Santoy Resources Gewinner des Uranbooms

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.04.06 12:05
eröffnet am: 11.04.06 12:02 von: Knappschaft. Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 11.04.06 12:05 von: Knappschaft. Leser gesamt: 239
davon Heute: 0
bewertet mit 0 Sternen

11.04.06 12:02

8451 Postings, 6418 Tage KnappschaftskassenSantoy Resources Gewinner des Uranbooms

_AKTIE IM FOKUS: Santoy Resources Gewinner des Uranbooms mit Athabasca-Projekten
 
Aktienkurs (10. April 2006):0,47 Euro
Anzahl ausgegebener Aktien (verwässert)77,7 Mio.

Überführung mehrerer Uranprojekte bis zur Machbarkeitsstudie

Santoy Resources (CA8030231002, SAN.V, www.santoy.ca) hat sich die Entdeckung und Entwicklung hochgradiger Uranvorkommen zur Maxime gemacht. Neben Uran erkundet das in Kanada ansässige Unternehmen Kohle. Das Management kann sich mit mehreren großen Entdeckungen hauptsächlich in Kanada brüsten und hat einige Uranprojekte erfolgreich bis zur Machbarkeitsstudie führen können! Santoy verfügt über Erkundungsziele vor allem in nordamerikanischen Gebieten, jeweils in vorteilhaften geologischen Trends und nahe bereits existierender Uranvorkommen. Im Athabasca Becken, in Southeast British Colombia, in Labrador, in den USA und in Guatemala erkundet Santoy Urangrundstücke mit einer Fläche von über einer Million Acre bzw. 400.000 Hektar.

Potenzielle ?Weltklasse?-Uranziele im Athabasca Becken

Als weltweit aussichtsreichstes Gebiet für Uran kann das Athabasca Becken in der kanadischen Provinz Saskatchewan bezeichnet werden. Weil Santoy genau dort über Grundstücke verfügt und nach dem strahlenden Metall sucht, hat die Aktie des Unternehmens unserer Ansicht nach so viel Potenzial. Die meisten Erkundungsziele Santoys sind generell Joint Ventures. Im Athabasca Becken ist Santoy dabei das vor Ort operierende Unternehmen und macht auf all den dort befindlichen firmeneigenen Grundstücken moderne geologische Luftaufnahmen. Eines der von Santoy stärker hervorgehobenen Projekte in diesem Gebiet ist zum Beispiel Hatchet Lake mit 123.000 Hektar. Dort wurden neben dem vorrangigen Uran unter anderem auch Kobalt, Nickel und Arsen nachgewiesen. Ab Herbst 2006 soll Hatchet Lake zeitlich nach den geologischen Bildern aus der Luft bebohrt werden.

Labrador-Uranerkundung nahe des Uranvorkommens Michelin

Im kanadischen Labrador ist Santoy ebenfalls mit mehreren Uranprojekten aktiv. Santoys Mustang Lake Grundstück zum Beispiel ist nur acht Kilometer vom kürzlich bekannt gegebenen Vorkommen Michelin entfernt. Das von Santoy mit Bohrungen und Luftaufnahmen untersuchte Projekt ist ein Joint Venture mit dem Unternehmen Monster Copper. Weitere Santoy-Projekte in Labrador werden ebenfalls geologisch auf Uran hin untersucht.

Großer Blizzard-Uranfund vor Bestätigung

Das Blizzard-Projekt in den USA enthält nach einer Möglichkeitsstudie von 1979 mehrere Mio. Pfund Uran, bei einem durchschnittlichen Urananteil von potenziell 0,25 %. Wegen einer Gesetzesänderung durch British Columbia im Jahr 1980 wurde dort jedoch nie produziert. Das Vorkommen könnte auf Grund einer inzwischen längst wieder aufgehobenen staatlichen Zwangspause jetzt durch Santoy nach neuen kanadischen Bergbaustandards 43-101 bald bestätigt werden. Vorteilhaft ist, dass der Abbau nach Unternehmensangaben umweltfreundlich zu bewerkstelligen wäre.

Kohle vom Bow River Coal Field für Stromturbinen

Den Uranzielen hat Santoy Resources auf Grund von Portfolio-Erwägungen Kohleprojekte hinzugefügt, wie der Vorstandsvorsitzende Ron Netolitzky im Exklusiv-Interview mit dem Frankfurter Finance Newsletter eröffnet. Das Kohleprojekt Bow River Coal Field befindet sich ebenfalls in der Provinz Saskatchewan. Es ist ein Highway in der Nähe, an dem auch die kürzlich fertig gestellten Elektrizitätsleitungen entlang laufen. Vor mehr als 30 Jahren wurden am Bow River Coal Field 72 Probebohrungen durchgeführt, die das damals dort aktive Unternehmen überzeugte, dass sich vor Ort im Tagebau über 80 Mio. Tonnen zur Stromerzeugung geeignete Kohle gewinnen ließen. Ein umfangreiches Bohrprogramm durch Santoy Resources soll diese Ergebnisse aus den 70er Jahren gemäß heutigen kanadischen Bergbaustandards nach 43-101 bestätigen. Weitere Kohleprojekte verfolgt Santoy Resources in Yukon.

Breite Aufstellung im Urangeschäft

Santoy Resources ist unserer Einschätzung nach ein Unternehmen mit einem vergleichsweise überaus großen Portfolio an Uranprojekten. Durch die jahrzehntelange Erfahrung des Managements im Urangeschäft ist Santoy manch anderem Unternehmen mit Uranzielen in der Projektauswahl und den Produktionsperspektiven voraus. Für uns sollte Santoy Resources in ein Aktiendepot mit Uranerkundungsunternehmen kommen. Die Verteuerung des Urans hat fundamentale Gründe. Die daraus resultierenden enormen Kurs-Performances von Erkundungsunternehmen im Bereich Uran waren in der jüngsten Vergangenheit kaum zu übersehen. Santoy birgt für Investoren branchenimmanente Risiken eines Small-Cap-Unternehmens, die als mit am höchsten bezeichnet werden müssen. Dem gegenüber steht ein möglicher Aktienkurs von zurzeit 0,47 Euro, der vor dem Hintergrund des derzeit in die Höhe schießenden Uranpreises sowie dem von Santoy Resources zusammengestellten umfangreichen und aussichtsreichen Uranprojekt-Portfolio das Potenzial auf eine Vervielfachung hat. Wir stufen die Aktie Santoy Resources daher auf "Kaufen".

 

11.04.06 12:05

8451 Postings, 6418 Tage KnappschaftskassenSANTOY RESOURCES (WKN 264738)

ISIN: CA8030231002

WKN: 264738  

   Antwort einfügen - nach oben