SPD: Perverser geht es nicht?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 09:50
eröffnet am: 06.12.19 20:25 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 13
neuester Beitrag: 25.04.21 09:50 von: Barbarayflxa Leser gesamt: 1032
davon Heute: 2
bewertet mit 5 Sternen

06.12.19 20:25
5

45676 Postings, 4885 Tage RubensrembrandtSPD: Perverser geht es nicht?

Umweltbundesamt unter Svenja Schulz (SPD) will Sprit um bis zu 70 Cent verteuern, die Kilometer-
pauschale für Pendler streichen, weil PKW-Verkehr bisher durch Besteuerung von mehr als
100 % auf Sprit immer noch nicht eingedämmt werden konnte. Das ist auch kein Wunder:
Pendler (und auch Familien) brauchen PKW und können nicht darauf verzichten. Auch die
weitere Verteuerung wird daran nichts ändern, sondern trifft nur die sozial Schwachen. Gleich-
zeitig bekommt ein Radiologe 4000 ? für seinen teuren Tesla staatlicherseits geschenkt.
Also das finde ich schon pervers für eine sogenannte Arbeitnehmerpartei. Schon mal daran
gedacht, dass eine halbe Stunde Streamingdienste so viel Treibhausgase freisetzen wie ca.
6,5 km Autofahrt? Schon mal daran gedacht, dass Textilien ebenfalls zum großen Teil aus
fossilen Stoffen bestehen und jeder Modewechsel schädlich ist, jede E-Mail ist schädlich für
das Klima? Aber nein, die SPD kassiert mit Vorliebe bei den Arbeitnehmern ab.    

06.12.19 20:27
4

2289 Postings, 1792 Tage VanHolmenolmendol.Irgendetwas anderes erwartet?

Also, ich ganz sicher nicht. Teeren & Federn, eigentlich so aktuell wie nie zuvor.  

07.12.19 10:56
3

45676 Postings, 4885 Tage RubensrembrandtSPD jetzt bei 11 %

nach neuester Umfrage Forsa (lt ntv, bisher noch nicht veröffentlicht bei Sonntagsfrage)  

07.12.19 10:58
2

45676 Postings, 4885 Tage RubensrembrandtVorwoche 14 %

07.12.19 11:09
2

45676 Postings, 4885 Tage RubensrembrandtFindungsprozess großer Reinfall

https://www.welt.de/politik/deutschland/...-noch-bei-elf-Prozent.html

?Anders als von der SPD erhofft war der lange Findungsprozess für die neue Parteispitze kein 'hohes Lied der Demokratie', sondern ein großer Reinfall. Er offenbarte, wie ausgedünnt die Personaldecke der Partei ist?, erklärte Forsa-Chef Manfred Güllner. ?Mit dem jetzt eingeleiteten 'Linksschwenk' der Partei und der Fokussierung auf Umverteilungsthemen gewinnt die SPD außerdem keinen der vielen aus der politischen und gesellschaftlichen Mitte zum großen Teil zu den Grünen abgewanderten früheren Wähler zurück.?  

07.12.19 11:52
1

45676 Postings, 4885 Tage RubensrembrandtSaskia Esken: Besonders Gleiche unter besonders

Gleichen.

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/...nzminister-fuer-eine-nacht/

Selbst Saskia Esken, jetzt offiziell Parteichefin, spielt schon in der ersten Liga mit. Stolz twitterte sie kurz vor der Wahl ein Bild von ihren neuen Schuhen: ?Als ich die in San Francisco gekauft habe, hätte ich nicht gedacht, wo sie mich hintragen #theseBoots?. Schnell fanden findige Netz-Werker einen passenden Tweet aus ihrer Vergangenheit. ?Ich habe erklärt, wie die Belastung durch höhere Preise gerecht verteilt werden kann. Jeder Mensch hat ein ?Budget? für klimaschädlichen Konsum, und man kann etwas einsparen, es ausgeben oder überschreiten.

 

07.12.19 12:16
1

45676 Postings, 4885 Tage RubensrembrandtStatt immer nur beim Arbeitnehmer-Pendler

endlich auch mal bei Industrie und Handel ansetzen. Textilien verwenden fossile Rohstoffe.

https://www.swr.de/swraktuell/...ie-neue-kleidung-vernichtet-100.html

Recherchen des Blattes zufolge werden allein in diesem Jahr voraussichtlich 230 Millionen Kleidungsstücke im deutschen Einzel- und Onlinehandel unverkauft bleiben und in Verwertungs- und Müllverbrennungsanlagen oder als Ramschware in Ländern außerhalb der EU landen. ...Andere Branchenexperten gehen laut "Welt am Sonntag" sogar von doppelt soviel Überschuss aus, also von rund 460 Millionen Stück.

 

07.12.19 12:47
3

45676 Postings, 4885 Tage RubensrembrandtRalf Stegner: Für 1 Std. Bundesfinanzmin. u. Vizek

https://19vierundachtzig.com/2019/12/05/...-verarschen-liess-und-wie/  

07.12.19 12:53
3

45676 Postings, 4885 Tage RubensrembrandtQuelle #8:

Nun will Stegner also Vize-Kanzler werden. Olaf Scholz stürzen. Sofern ihm das seine Frau erlaubt natürlich nur.  

07.12.19 12:58
2

45676 Postings, 4885 Tage RubensrembrandtDas also

ist "Die neue Zeit" der SPD. Der ganz große Zusammenhalt.  

07.12.19 13:11
5

23882 Postings, 7539 Tage mod# 8 ist schon lustig, Stegner Verarschung

Ob der Herr eitel ist?



https://19vierundachtzig.com/2019/12/05/...-verarschen-liess-und-wie/
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

09.12.19 17:39
2

45676 Postings, 4885 Tage RubensrembrandtAufgrund eines dubiosen Telefonanrufs

ist Stegner (SPD) bereit, Scholz (SPD) in den Rücken zu fallen. Dabei ist Stegner bisher immer
der Miesepeter gewesen, der an anderen etwas auszusetzen hat. Wirklich eine armselige
Gestalt, dieser Stegner. Dabei plappert er auch noch die Stichworte des Anrufers nach
und scheint sie als eigene Gedanken zu empfinden. Wirklich ein wahrhaft unabhängiger
Geist, dieser Stegner.  

22.12.19 19:15
1

45676 Postings, 4885 Tage RubensrembrandtDer Fall Martin Schulz

Martin Schulz (SPD) hätte Kanzler werden können, wenn er rechtzeitig die Groko aufgekündigt
hätte. Denn das Bedürfnis nach Gerechtigkeit in der Bevölkerung war groß und die Zustimmung
für SPD-Schulz war zeitweilig größer als für CDU-Merkel. Doch dann faselte Schulz von seinen
Goldstücken und die Bevölkerung merkte, dass es Schulz gar nicht um die Bevölkerung und
die Gerechtigkeit ging, sondern um möglichst viele Goldstücke in Deutschland. Wer zu spät
kommt, den bestraft das Leben,  und wer noch später kommt, könnte noch stärker bestraft
werden. Inzwischen haben nämlich viele geschnallt, dass die Gerechtigkeit nur ein taktisches
Manöver der SPD ist, sozusagen eine Notoperation, um doch noch einmal nach oben zu
kommen, allerdings inzwischen nicht mehr glaubhaft in der Bevölkerung. Schulz fristet
inzwischen ein Hinterbänkler-Dasein - verhungern muss er nicht - aber ein grandioser
Absturz nach der EU-Parlamentspräsidentschaft. Allerdings bei so viel Wahrnehmungs-
und Bewusstseinsstörung eines Politikers kein Wunder.    

   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: qiwwi, Radelfan, SzeneAlternativ