SINGULUS ----STEAG : Zwei Bilanzen, zwei Welten

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.08.00 12:31
eröffnet am: 11.08.00 11:12 von: optima Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 11.08.00 12:31 von: KAWAMAN Leser gesamt: 722
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

11.08.00 11:12

252 Postings, 7695 Tage optimaSINGULUS ----STEAG : Zwei Bilanzen, zwei Welten



SINGULUS TECHNOLOGIES AG veröffentlicht Abschluss


zum 30.06.2000:

Halbjahresergebnis um 228% auf 42,8 Mio. DM gesteigert, der Umsatz
stieg um 150% auf 309,6 Mio. DM, die Umsatzerwartung für 2000 wird erhöht!

Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG meldet zum 30.06.2000 einen
kumulierten Umsatz von 309,6 Mio. DM (1.HJ 1999 = 120,8 Mio. DM ) plus 150%.

Der Halbjahresüberschuss für diesen Zeitraum beträgt 42,8 Mio. DM gegenüber (1.HJ 1999 = 13
Mio. DM).

Das Ergebnis/Gewinn wurde damit gegenüber dem Vorjahr
mehr als ver-3-facht.

In den Auftragseingängen von 220 Mio. DM im zweiten Quartal
spiegelt sich die weltweit stürmische Nachfrage nach DVD und
CD/CD-ROM-Produktionslinien wider. Nur schwach wegen gegenwärtiger
Überkapazitäten im Markt war dagegen die Nachfrage nach
Produktionslinien für einmal beschreibbare CD-R`s.

Die Auftragsbestände haben sich auf 506 Mio. DM zum 30. Juni 2000
weiter erhöht (30.06.1999 = 216 Mio. DM).

Aufgrund der ungebremsten Nachfrage wird das Umsatzziel für das
laufende Geschäftsjahr auf 660 Mio. DM angehoben.

SINGULUS TECHNOLOGIES geht auch weiterhin von einer überproportionalen
Gewinnsteigerung aus.


Neue Anschrift:

SINGULUS TECHNOLOGIES AG Hanauer Landstrasse 103, D- 63796 Kahl
/Main Tel.: 06188-440-292, Fax: 06188-440-110 PI126d-24.07.2000


08:08 28.07,
© News Aktuell


Aufgrund der exzellenten Halbjahreszahlen und des rasanten Wachstums hat Lehman Broth. die Gewinnreihe angehoben auf 1,60 E (2000) und 2,25
E (2001) mit einem Kursziel von 100E.
Singulus hat demnach zZt ein KGV von 28 !!
bei 100% Umsatz- und noch darüber liegendem Gewinnwachstum.

Julius Bär vergibt ein STRONG BUY !!!!
==================================================
STEAG HamaTech

2000-08-11 um 08:43:29

Ad hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

STEAG HamaTech AG - Anhaltende Marktschwäche im Kerngeschäft CDR

* Temporäre Marktschwäche im Kerngeschäft CD-R noch nicht vorüber
* EBIT und EBT im 2. Quartal 2000 unter Vergleichswerten des Vorjahres
* Ertragserwartungen für 2000 deutlich nach unten korrigiert
* Erstmals Zykluszeiten von unter 2 Sekunden bei der CD-R Produktion
* Stärkung der Marktposition durch neue leistungsfähige Produkte
* Fertigungslinie zur Produktion von CD-RW setzt neue Benchmarks
* Leistungsfähige Technologien zur Produktion von beschreibbaren DVDs wurden mit
Schlüsselkunden getestet

STEAG HamaTech AG, Sternenfels, weltweit führender Hersteller und Anbieter von
Fertigungsanlagen zur Produktion optischer Speichermedien (CD und DVD) und von
Photomasken, litt im ersten Halbjahr unter der anhaltenden Marktschwäche im
Kerngeschäftsfeld CD-/DVD-R. EB1T und EBT lagen im 2. Quartal 2000 unter den
Vergleichswerten des Vorjahres. Aus diesem Grunde hat die Gesellschaft ihre
Ertragserwartungen für 2000 deutlich nach unten korrigiert. Zwar lagen Umsatz
und Betriebsergebnis über den Vergleichswerten des Vorjahreszeitraums, zugleich
konnten aber keine signifikanten Auftragseingänge im Kerngeschäftsfeld
CD-/DVD-R verzeichnet werden.

Kennzahlen im Überblick (in Mio Euro)
Per 30.6.2000 Per 30.6.1999 Veränderungen
Auftragseingang 107,3 224,0 -52%
Umsatz 122,0 83,4 46%
EB1T 15,2 9,9 53%
EBT 11,9 8,4 41%
Jahresüberschuss 3,9 6,8 -42%
Mitarbeiter (Anzahl) 595 454 31%
Ergebnis je Aktie (Euro) 0,13 0,32 -60%

Mit diesem schlechten Quartalsergebnis ist in stärkerem Maße das eingetreten,
was das Unternehmen der Financial Community bereits seit Februar vorhergesagt
hat. STEAG HamaTech hatte zuletzt in einer Pressemitteilung am 30. Juni diesen
Jahres auf den schwachen Verlauf des ersten Halbjahres hingewiesen. Durch die
Einführung neuer leistungsfähiger Produkte konnte STEAG HamaTech in dieser
schwierigen Marktsituation allerdings ihren Marktanteil im Kerngeschäftsfeld
ausbauen. Ursächlich für die derzeit nur gering ausgeprägte
Investitionsbereitschaft aller Hersteller von beschreibbaren optischen
Speichermedien ist deren in 1999 stark ausgebaute Produktionskapazität. Zur Zeit
besteht ein signifikanter Überhang an Fertigungskapazitäten gegenüber der
Nachfrage nach CD-Rs. Es ist daher erst dann mit einer Wiederaufnahme der
Investitionen zu rechnen, wenn dieser Überhang abgebaut ist. Damit ist
allerdings erst frühestens im 4. Quartal des Jahres zu rechnen. Aus diesem
Grunde geht STEAG HamaTech davon aus, dass sich die Marktsituation im
Kerngeschäftsfeld CD-/DVD-R stark dämpfend auf Gesamtwachstum und Ertrag der
Unternehmensgruppe im Jahr 2000 auswirken wird.
Die Planzahlen für das
Gesamtjahr 2000 wurden entsprechend nach unten korrigiert.

Planzahlen in Mio Euro Aktueller Plan Bisheriger Plan Veränderung
Auftragseingang 191,7 281,2 -32%
Umsatz 214,7 281,2 -24%
EBIT 21,5 52,0 -59%
EBT 20,4 49,6 -59%
Jahresüberschuss 7,5 27,3 -73%
Ergebnis je Aktie (in Euro) 0,25 0,91 -73%

STEAG HamaTech weist allerdings noch einmal deutlich darauf hin, dass die
augenblickliche Situation für die Branche nicht ungewöhnlich und durchaus mit
der Entwicklung des Jahres 1997 vergleichbar ist-Auf absehbare Zeit gibt es
keine Alternativen zur CD-R. In den wichtigen Kategorien Preis und
Speicherkapazität schlägt die CD-R alle anderen zur Verfügung stehenden
Speichermedien. Die beschreibbare DVD hat den Status eines Laborproduktes gerade
erst verlassen und wird sich frühestens in 5 Jahren zu einem Massenprodukt
entwickeln können. Bis dahin bleibt es bei der CD-R. Als Weltmarktführer bei
beschreibbaren optischen Speichermedien verfügt STEAG HamaTech allerdings schon
heute über leistungsfähige Produktionstechnologien für beschreibbare DVDs. Da es
sich um eine Weiterentwicklung der beschreibbaren CDs handelt, nimmt STEAG
HamaTech in dieser Technologie eine Pole Position ein. Auch wenn die
kurzfristigen Perspektiven nicht zufriedenstellend sind, hält STEAG HamaTech die
Prognosen, dass im Jahre 2002 zwischen 8 und 10 Milliarden CD-Rs produziert
werden, weiter aufrecht. Damit wird sich die Anzahl der Produktionsmaschinen bis
zum Jahre 2002 mindestens verdoppeln müssen. STEAG HamaTech geht davon aus,
dass
das Unternehmen als Weltmarktführer von diesem Trend überproportional
profitieren wird.

Weitere Informationen für Ihre Redaktion :
STEAG HamaTech AG
Frank Weber
Leiter Unternehmenskommunikation / Investor Relations
Ferdinand-von-Steinbeis-Ring 10
75447 Sternenfels
Tel.: +49 (0)7045-41 121
Fax +49 (0)7045-41 119
E-Mail: Frank.Weber@steag-hamatech.com
Internet: http://www.steag-hamatech.com

Ende der Mitteilung  

11.08.00 11:14

252 Postings, 7695 Tage optimaRe: SINGULUS ----STEAG : Zwei Bilanzen, zwei Welten



SINGULUS TECHNOLOGIES AG veröffentlicht Abschluss


zum 30.06.2000:

Halbjahresergebnis um 228% auf 42,8 Mio. DM gesteigert, der Umsatz
stieg um 150% auf 309,6 Mio. DM, die Umsatzerwartung für 2000 wird erhöht!

Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG meldet zum 30.06.2000 einen
kumulierten Umsatz von 309,6 Mio. DM (1.HJ 1999 = 120,8 Mio. DM ) plus 150%.

Der Halbjahresüberschuss für diesen Zeitraum beträgt 42,8 Mio. DM gegenüber (1.HJ 1999 = 13
Mio. DM).

Das Ergebnis/Gewinn wurde damit gegenüber dem Vorjahr
mehr als ver-3-facht.

In den Auftragseingängen von 220 Mio. DM im zweiten Quartal
spiegelt sich die weltweit stürmische Nachfrage nach DVD und
CD/CD-ROM-Produktionslinien wider. Nur schwach wegen gegenwärtiger
Überkapazitäten im Markt war dagegen die Nachfrage nach
Produktionslinien für einmal beschreibbare CD-R`s.

Die Auftragsbestände haben sich auf 506 Mio. DM zum 30. Juni 2000
weiter erhöht (30.06.1999 = 216 Mio. DM).

Aufgrund der ungebremsten Nachfrage wird das Umsatzziel für das
laufende Geschäftsjahr auf 660 Mio. DM angehoben.

SINGULUS TECHNOLOGIES geht auch weiterhin von einer überproportionalen
Gewinnsteigerung aus.


Neue Anschrift:

SINGULUS TECHNOLOGIES AG Hanauer Landstrasse 103, D- 63796 Kahl
/Main Tel.: 06188-440-292, Fax: 06188-440-110 PI126d-24.07.2000


08:08 28.07,
© News Aktuell


Aufgrund der exzellenten Halbjahreszahlen und des rasanten Wachstums hat Lehman Broth. die Gewinnreihe angehoben auf 1,60 E (2000) und 2,25
E (2001) mit einem Kursziel von 100E.
Singulus hat demnach zZt ein KGV von 28 !!
bei 100% Umsatz- und noch darüber liegendem Gewinnwachstum.
Julius Bär vergibt ein STRONG BUY !!!!
==================================================
STEAG HamaTech

2000-08-11 um 08:43:29

Ad hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

STEAG HamaTech AG - Anhaltende Marktschwäche im Kerngeschäft CDR

* Temporäre Marktschwäche im Kerngeschäft CD-R noch nicht vorüber
* EBIT und EBT im 2. Quartal 2000 unter Vergleichswerten des Vorjahres
* Ertragserwartungen für 2000 deutlich nach unten korrigiert
* Erstmals Zykluszeiten von unter 2 Sekunden bei der CD-R Produktion
* Stärkung der Marktposition durch neue leistungsfähige Produkte
* Fertigungslinie zur Produktion von CD-RW setzt neue Benchmarks
* Leistungsfähige Technologien zur Produktion von beschreibbaren DVDs wurden mit
Schlüsselkunden getestet

STEAG HamaTech AG, Sternenfels, weltweit führender Hersteller und Anbieter von
Fertigungsanlagen zur Produktion optischer Speichermedien (CD und DVD) und von
Photomasken, litt im ersten Halbjahr unter der anhaltenden Marktschwäche im
Kerngeschäftsfeld CD-/DVD-R. EB1T und EBT lagen im 2. Quartal 2000 unter den
Vergleichswerten des Vorjahres. Aus diesem Grunde hat die Gesellschaft ihre
Ertragserwartungen für 2000 deutlich nach unten korrigiert. Zwar lagen Umsatz
und Betriebsergebnis über den Vergleichswerten des Vorjahreszeitraums, zugleich
konnten aber keine signifikanten Auftragseingänge im Kerngeschäftsfeld
CD-/DVD-R verzeichnet werden.

Kennzahlen im Überblick (in Mio Euro)
Per 30.6.2000 Per 30.6.1999 Veränderungen
Auftragseingang 107,3 224,0 -52%
Umsatz 122,0 83,4 46%
EB1T 15,2 9,9 53%
EBT 11,9 8,4 41%
Jahresüberschuss 3,9 6,8 -42%
Mitarbeiter (Anzahl) 595 454 31%
Ergebnis je Aktie (Euro) 0,13 0,32 -60%

Mit diesem schlechten Quartalsergebnis ist in stärkerem Maße das eingetreten,
was das Unternehmen der Financial Community bereits seit Februar vorhergesagt
hat. STEAG HamaTech hatte zuletzt in einer Pressemitteilung am 30. Juni diesen
Jahres auf den schwachen Verlauf des ersten Halbjahres hingewiesen. Durch die
Einführung neuer leistungsfähiger Produkte konnte STEAG HamaTech in dieser
schwierigen Marktsituation allerdings ihren Marktanteil im Kerngeschäftsfeld
ausbauen. Ursächlich für die derzeit nur gering ausgeprägte
Investitionsbereitschaft aller Hersteller von beschreibbaren optischen
Speichermedien ist deren in 1999 stark ausgebaute Produktionskapazität. Zur Zeit
besteht ein signifikanter Überhang an Fertigungskapazitäten gegenüber der
Nachfrage nach CD-Rs. Es ist daher erst dann mit einer Wiederaufnahme der
Investitionen zu rechnen, wenn dieser Überhang abgebaut ist. Damit ist
allerdings erst frühestens im 4. Quartal des Jahres zu rechnen. Aus diesem
Grunde geht STEAG HamaTech davon aus, dass sich die Marktsituation im
Kerngeschäftsfeld CD-/DVD-R stark dämpfend auf Gesamtwachstum und Ertrag der
Unternehmensgruppe im Jahr 2000 auswirken wird.
Die Planzahlen für das
Gesamtjahr 2000 wurden entsprechend nach unten korrigiert.

Planzahlen in Mio Euro Aktueller Plan Bisheriger Plan Veränderung
Auftragseingang 191,7 281,2 -32%
Umsatz 214,7 281,2 -24%
EBIT 21,5 52,0 -59%
EBT 20,4 49,6 -59%
Jahresüberschuss 7,5 27,3 -73%
Ergebnis je Aktie (in Euro) 0,25 0,91 -73%

STEAG HamaTech weist allerdings noch einmal deutlich darauf hin, dass die
augenblickliche Situation für die Branche nicht ungewöhnlich und durchaus mit
der Entwicklung des Jahres 1997 vergleichbar ist-Auf absehbare Zeit gibt es
keine Alternativen zur CD-R. In den wichtigen Kategorien Preis und
Speicherkapazität schlägt die CD-R alle anderen zur Verfügung stehenden
Speichermedien. Die beschreibbare DVD hat den Status eines Laborproduktes gerade
erst verlassen und wird sich frühestens in 5 Jahren zu einem Massenprodukt
entwickeln können. Bis dahin bleibt es bei der CD-R. Als Weltmarktführer bei
beschreibbaren optischen Speichermedien verfügt STEAG HamaTech allerdings schon
heute über leistungsfähige Produktionstechnologien für beschreibbare DVDs. Da es
sich um eine Weiterentwicklung der beschreibbaren CDs handelt, nimmt STEAG
HamaTech in dieser Technologie eine Pole Position ein. Auch wenn die
kurzfristigen Perspektiven nicht zufriedenstellend sind, hält STEAG HamaTech die
Prognosen, dass im Jahre 2002 zwischen 8 und 10 Milliarden CD-Rs produziert
werden, weiter aufrecht. Damit wird sich die Anzahl der Produktionsmaschinen bis
zum Jahre 2002 mindestens verdoppeln müssen. STEAG HamaTech geht davon aus,
dass
das Unternehmen als Weltmarktführer von diesem Trend überproportional
profitieren wird.

Weitere Informationen für Ihre Redaktion :
STEAG HamaTech AG
Frank Weber
Leiter Unternehmenskommunikation / Investor Relations
Ferdinand-von-Steinbeis-Ring 10
75447 Sternenfels
Tel.: +49 (0)7045-41 121
Fax +49 (0)7045-41 119
E-Mail: Frank.Weber@steag-hamatech.com
Internet: http://www.steag-hamatech.com

Ende der Mitteilung  

11.08.00 11:33

13180 Postings, 7818 Tage TimchenRe: SINGULUS ----STEAG : Zwei Bilanzen, zwei Welten

Tja, was der eine dazugewinnt, verliert der andere.

Wenn die Gewinnprognosen von Steag für 2000 mit 0,25 Cent bei einem
Umsatzrückgang sich bewahrheiten, ist dieses Papier mit 10 Euro
noch sehr gut bezahlt.

Bin mal gespannt, bis wann die doch so tollen Analysten
reagieren, besonders der "Profi" vom letzten 3Sat-Börsenspiel von der BB-Bank.
Wie hiess der noch gleich ? Ist ja nicht so wichtig ...

Schliesslich hat er ja noch tolle werte auf seiner Palette ..

Tria ..

Infor Business Solution ..

Ein schelm der böses denkt

Timchen  

11.08.00 12:31

826 Postings, 7797 Tage KAWAMANIrgend etwas stimmt da nicht ...

.. würde ich sagen.
Warum macht Singulus super Gewinne und Steag nicht.
Die sind doch fast auf dem gleichen Geschäftsfeld tätig.
Entweder beschönigt Singulus ihre Zahlen (hoffe nicht), oder Steag stellt sein Licht unter den Scheffel.

Als Singulusianer hoffe ich bald auch bei Steag zugreifen zu können.
Gutes Unternehmen mit Zukunftsperspektiven.

Die aktuelle Cahrtsituation rät aber noch von einem Invest bei Steag ab.

GT
KAWAMAN  

   Antwort einfügen - nach oben