REFUGIUM bringt Ende November Quartalszahlen. o.T.

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 19.11.99 12:45
eröffnet am: 19.11.99 11:06 von: Stockbroker Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 19.11.99 12:45 von: Magic31 Leser gesamt: 473
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

19.11.99 11:06

947 Postings, 8102 Tage StockbrokerREFUGIUM bringt Ende November Quartalszahlen. o.T.

19.11.99 11:41

947 Postings, 8102 Tage StockbrokerRefugium - Turnaround in Sicht? Frankfurter Börsenbriefe

Refugium ? Turnaround in Sicht?
Frankfurter Börsenbriefe
19.10.1999
Die Frankfurter Börsenbriefe sehen in Refugium einen möglichen Turnaround Kandidaten und empfehlen erste Positionen unter 11 Euro aufzubauen. Die Hoffnungen knüpfen die Analysten dabei an den neuen Vorstandsvorsitzenden Klaus Küthe und erwarten einen Neuanfang. Die kommenden Zahlen des dritten Quartals sollen eine Art endgültiger Schlussstrich unter die Zeit der Skandale und einem konstanten Kursverfall darstellen. Das Potential wird mit mindestens 100% angegeben, das Investment ist hoch spekulativ.
Refugium notiert am 19.10.1999 am Frankfurter Neuen Markt bei geringen Umsätzen mit 11 Euro
Nach Auffassung der Börsenexperten von ?der aktionärsbrief? könnte die schlimmste Zeit hinter den leidgeplagten Aktionären der Refugium AG (WKN 700710) liegen.

Die Aktie des Seniorenheimbetreibers REFUGIUM habe seit ihren Höchstständen bis zu 84 % verloren. Der Tiefstkurs habe 10 Euro betragen. Sicherlich bestrafe die Börse die Machenschaften des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Kostrewa zurecht. Lange Zeit habe dieser nämlich mit undurchsichtigen Immobilientransaktionen verschleiern können, dass das operative Geschäft schon längst in den roten Zahlen war. Durch den Verkauf von Immobilien hätten hohe außerordentliche Erträge "erwirtschaftet" werden können, mit denen dann die kühnen Wachstumsprognosen scheinbar bestätigt wurden. Mittlerweile sei REFUGIUM jedoch ein Sanierungsfall. Für Kostrewas Aktivitäten interessiere sich seit einigen Monaten die Staatsanwaltschaft.

Nachfolger und Sanierer Klaus Küthe kehre nun mit hartem Besen, um das Unternehmen fit für einen Neubeginn zu machen. Bezüglich der Schadensersatzansprüche gegen Kostrewa habe er einen ersten Erfolg erzielen können. Im Abschluß 1999 konnten Drohverlustrückstellungen in Höhe von 10,3 Mio DM erfolgswirksam aufgelöst werden. Dieser Betrag fließe dem Unternehmen über 20 Jahre in Form von reduzierten Pachten für die von Kostrewa gemieteten Einrichtungen zu. Auch im operativen Geschäft mache man Fortschritte. Die Verwaltungskosten im begonnenen 2. Halbjahr hätten im Vergleich zum Durchschnitt der ersten 6 Monate halbiert werden können. Es sei davon auszugehen, dass der Kurs mit 10 Euro. seinen Tiefstpunkt bereits gesehen habe. Küthe werde mit den Zahlen für das 3. Quartal 1999 einen endgültigen Schlußstrich ziehen.

Good trades. Stockbroker.
 

19.11.99 12:45

24 Postings, 7822 Tage Magic31Re: REFUGIUM bringt Ende November Quartalszahlen.

Hi Stockbroker,

in welche Richtung soll dieses Posting gehen:
1) Aktueller Kurs weit unter den 10 Euro der Analysten -> weiterer Werteverfall???
oder
2) bei den Kursen gute Einstiegsmöglichkeit???

Schöne Grüße
Micha  

   Antwort einfügen - nach oben