QSC, kritisch betrachtet

Seite 1 von 146
neuester Beitrag: 21.07.21 09:50
eröffnet am: 16.03.17 10:04 von: Deichgraf Z. Anzahl Beiträge: 3642
neuester Beitrag: 21.07.21 09:50 von: Deichgraf Z. Leser gesamt: 1007479
davon Heute: 873
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
144 | 145 | 146 | 146   

16.03.17 10:04
7

1498 Postings, 1596 Tage Deichgraf ZZQSC, kritisch betrachtet

Hallo QSC-Interessierte.

Warum ein neuer thread?
Erstens möchte ich gerne einen informativen kritischen und realistischen thread zum Thema QSC.

Zweitens möchte ich mich am bisherigen thread nicht mehr beteiligen.- Der thread-Gründer ist sehr großzügig im Austeilen von "Nettigkeiten" (Seife +Hirn , blödsinnig, dämlich, Zynismus) gegenüber anderen Usern , aber auf der anderen Seite sich zu fein, eine eklatante Falschmeldung/Aussage einzugestehen/zu korrigieren! Nicht mal ein "sorry" !

"Na klar haben sich diese beiden Experten schon eingearbeitet, schließlich steigt der Umsatz ? und der Gewinn aus dieser Unternehmenssäule ? recht dynamisch."

Wer  Zeit hat belanglose Zweizeiler zu bewerten,kann sich sicherlich in eigener Sache zwecks "thread-Hygiene"/fairness  auch um Korrektur bemühen! Das ist armselig und da helfen dann auch keine dämlichen Bildchen!

Thema QSC!

Als Grundlage mal ein paar wesentliche Punkte bzgl. jüngerer Vergangenheit und status quo:

Die Vision2016  ist nicht nur krachend gescheitert,sondern hat sich stark ins Gegenteil entwickelt!

Das Vertrauen der Anleger wird durch ständige Fehlprognosen(VV Hermann kündigte jüngst Topline Wachstum für 2017 an) , Sonderabschreibungen und nicht enden wollende "Einmalkosten" ständig aufs Neue verspielt!

Nach den Verlustjahren 2014/15 ist auch 2016 gerade mit Verlust abgeschlossen worden.Das erschreckende daran ist, daß 24 Mio Einsparungen in 2016 einfach "verpuffen"!

Zukunftssegment Cloud wächst zwar deutlich ,aber 18,1 Mio Umsatz sind nicht mal 5% vom Gesamtumsatz und das Segment war 2016 obendrein noch defizitär! -2,2 Mio. - Auch ist (bisher)nicht ersichtlich,wie sich diese Umsatzsteigerung aufschlüsselt in Neukunden/switch von Bestandskunden,was eine seriöse Bewertung dieses Umsatzanstiegs unmöglich macht!

Für 2017 ist neuerdings ein weiterer Umsatzrückgang auf 355 bis 365 Mio geplant.

Andererseits wurde von Finanzvorstand Baustert ein Cloudumsatz von 50 Mio. in 2017 für möglich gehalten,in welchem Mix (Neukunde/switch) auch immer.
Vielleicht bringen die Jahrespräsentation (dann ist Q1 gelaufen) mehr Details und einen konkreteren Ausblick2017?

Absolut Pflicht sind für 2017 deutlich schwarze Zahlen,wenn man sich nicht erneut lächerlich machen möchte im erweiterten Vorstand!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
144 | 145 | 146 | 146   
3616 Postings ausgeblendet.

28.06.21 12:54

1498 Postings, 1596 Tage Deichgraf ZZaiXbrain

Hier bewegt man sich offenbar weiterhin auf "Jahn-Level" , d.h. viel kluges Palaver ,aber wenig Umsatz.

In der aktuellen Studie  des Wirtschaftsministeriums bzgl. KI kommt zwar aiXbrain (Engels /Mathar) als Interview-Partner neben 5 anderen Firmen zu Wort , aber  wenn es um konkrete Fallstudien geht ,dann sind wohl andere Firmen/Projekte interessanter ?

https://www.de.digital/DIGITAL/Redaktion/DE/...ublicationFile&v=4

Das ist wohl noch ein weiter Weg?

 

01.07.21 09:24

1140 Postings, 1863 Tage v0000vPaladin?

09:04:27 1,832 ? 110.246 Stck 202 T ?

Da schmeisst schon wieder jemand.
 

01.07.21 10:00
1

262 Postings, 2527 Tage mercedes glKein Wunder

bei den Aussichten und Erzählungen vom Märchenonkel  

01.07.21 10:27

1498 Postings, 1596 Tage Deichgraf ZZContenance!

Der Prozent-Anteil von QBY am Aktienvolumen im Fond ist stabil , bzw. schwankt leicht "auf und ab" aufgrund der Kursbewegungen.
Da wurde/wird nichts verkauft nach meiner Einschätzung , die wollen ja auch den turn around hin zu den schwarzen Zahlen mitnehmen.  

03.07.21 11:05

1498 Postings, 1596 Tage Deichgraf ZZMorningstar

hat die Zahlen für Paladin/QBY für Ende Mai veröffentlicht , daraus geht hervor , daß sich da seit Februar nichts verändert hat , d,h.  4,48 % = 5,578,333 Stücke.
Die von Paladin veröffentlichten Zahlen  schwanken seit längerer Zeit nur unwesentlich aufgrund der Tageskurse und der anderen Faktoren(Investitionsgrad;  Entwicklung der anderen Werte) , man kann also davon ausgehen , daß sich da auch im Juni zumindest nichts Wesentliches verändert hat.

Röhlig wollte eigentlich im Juni eine Tochter ausgründen, aber das verzögert sich offenbar etwas?

"Auf Basis dieses Erfolges wird Röhlig noch im Juni 2021 ein eigenes Tochterunternehmen als digitales Lab ausgründen, das die digitale Produktentwicklung (Software) bündelt."

https://www.rohlig.com/de/ueber-uns/...mens-fuer-software-entwicklung

Bei QBY das gleiche Bild , auch dort läßt die zu gründende "Logistiktochter" auf sich warten, vielleicht liegt es daran , daß der Name "Logineer" bisher nur "published" ist und noch nicht "registered" ist?

https://www.trademarkelite.com/europe/trademark/...018442333/logineer

Analog zum StoreButler hat QBY den Namen " ToolButler" registrieren lassen, vielleicht gibt es ja da bald mal eine Entwicklung , das "Starter Kit"  ist ja auch nicht unbedingt der letzte Schrei bzw. vergleichbar mit der vernetzten Eistruhe, die uns hoffentlich zukünftig erspart bleibt.

https://www.trademarkelite.com/europe/trademark/...8364897/ToolButler

Q2 ist gelaufen, bin gespannt auf die Entwicklung bzgl. Umsatz/Auftragseingang!  

05.07.21 10:21
2

335 Postings, 872 Tage oraclebmw"starkes, zweites Halbjahr wird erwartet"

bin ich mal gespannt...

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=TRtvHrugxEKV2n-qR2P-ag  

05.07.21 15:26
1

1498 Postings, 1596 Tage Deichgraf ZZ@oracle

"Operativ sieht sich Vorstand Jürgen Hermann auf Kurs: ?Wir erwarten ein starkes zweites Halbjahr 2021. Unsere Pipeline ist gut gefüllt und unsere innovativen Lösungen werden vom Markt gut aufgenommen.?

Was soll das Geschwalle!
Warum macht er keine Aussage zu Q2 !? - Nein ,da kommt er mit dem zweiten Halbjahr. Natürlich wird das  viel besser , wenn der Umsatz von Röhlig und Datac  dazukommt, damit  braucht er jetzt nicht rumprahlen!

"Im Mai 2021 wurde die handelsnahe Logistikbranche als vierter Fokusmarkt implementiert "

Wenn etwas implementiert wäre seit Mai , dann könnte ich/der Kunde  bei "Branchen"  den Logistikbereich/ die neue Logistiktochter  mit den Dienstleistungen anklicken, davon ist bisher nichts zu sehen!

"Neue Tochter bietet umfassende IT-Services für kleine und mittelständische Logistikunternehmen" ...hieß es im Mai !

"Nach dem guten Jahresauftakt wurde die Prognose für das Gesamtjahr bestätigt."
....  mit  Röhlig/Datac  im Sack sollte das ja wohl auch kein Problem sein, zumal die Zielrange vorher auch noch um 5 Mio. auf 160 bis 170  abgesenkt wurde!

Völlig überflüssiger Artikel!

Q1: 37,5  Umsatz
Q2: 38,5  (ich packe einfach mal 1 Mio. drauf)

160 minus 76   = 84 Mio. für  das 2. Halbjahr  , um das Mindestziel zu erreichen , z.B.  41 + 43  für Q3/Q4.

 

05.07.21 20:25

335 Postings, 872 Tage oraclebmwDieser Jürgen!!

Na ja, evtl haben die wirklich was geschafft, kann mir nicht vorstellen dass die den anorganischen Umsatz als ihren verkaufen. Auch gibt es die Auftragsbücher?

Wenn q2 schwach ist, aber Auftragsbuch ordentlich steigt, waere es okay.

Storebutler muss auch mal funzen, SAP hana auch mal zulegen, qbeyond dackelt noch aber so langsam müsste er rennen.

Ein neuer CEO waere aber erfrischend?  

05.07.21 21:41

1498 Postings, 1596 Tage Deichgraf ZZ@oracle

"kann mir nicht vorstellen dass die den anorganischen Umsatz als ihren verkaufen. "
---------------------
Du hast ein kurzes Gedächtnis. Das hatten wir doch gerade erst, als Hermann  für das  Erreichen des Jahresziels  2020 auch den Umsatzzukauf Incloud in Anspruch genommen hat! :-)

Auftragseingang in Q1 war 28,8 .- Anfang Mai waren es dann mit Röhlig  96 Mio. - Wenn man für das halbe zweite Quartal 15 Mio. veranschlagt  kommt man auf  ...96  - 28,8 - 15  =  52,2 Mio.  für den Röhlig-Auftrag.

Jetzt laß noch 15 Mio. für die zweite Hälfte Q2 hinzu kommen , dann wären wir bei ca. 111  Mio.  AE nach Ablauf Q2.

Dieser verlinkte Artikel suggeriert irgendwie , als wenn man Hermann aktuell  befragt hätte, wenn man aber genauer hinschaut , dann sind es doch  Aussagen , die er schon am 10. Mai getätigt hat in  der Pressemeldung........
"Wir erwarten vor allem ein starkes zweites Halbjahr 2021. Unsere Pipeline ist gut gefüllt und unsere innovativen Lösungen werden vom Markt gut aufgenommen"

Das ist doch ein zusammengeschusterter Artikel ,der sich aus mehreren Quellen bedient, Kursziel Montega wurde auch  eingepflegt.

Q2 mit Karfreitag/Ostern/ Pfingsten/ Himmelfahrt/ Fronleichnam/ Brückentage.....und Corona.... ob ich da überhaupt für Q2 eine Mio. mehr veranschlagen durfte ,als in Q1 ??
Wir werden sehen.
Oracle mach Dir keine Hoffnungen, Hermann wird bleiben  , es sei denn QBY würde übernommen und der Käufer würde ihn abberufen.  

08.07.21 19:06

1498 Postings, 1596 Tage Deichgraf ZZLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.07.21 18:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

10.07.21 22:09

1498 Postings, 1596 Tage Deichgraf ZZAch herrje,

jetzt lassen die großen Verteidiger der Meinungsfreiheit schon Aussagen löschen, daß EnBW "abdriftet/die Felle davonschwimmen" (das ist mehrfach belegt ,siehe unten)  und mit "Engie" sozusagen ein willkommener Strohhalm  "vorbeischwimmt", um die Fantasystory zu retten.  :-))))

"Kind" bin ich jetzt plötzlich auch noch, ein paar Tage vorher war ich doch noch in seinen Augen der "Versager-Opa " ,oder so ähnlich.

Es gibt keine Geheimhaltungsverträge im Sinne der absurden Fantasystory! - Es gibt einen Kaufvertrag ,der  jede Menge Punkte enthält ,die den Wettbewerb nichts angehen! Auch ohne die Verwendung dieser Floskel " Zu weiteren vertraglichen Details haben die Parteien Stillschweigen vereinbart"  wäre die Situation nicht anders! Man gibt bekannt wozu man als AG verpflichtet ist und evtl. freiwillig noch zusätzliche Dinge. Der Rest ist nicht für die Öffentlichkeit , sowas nennt man auch schon immer "Geschäftsgeheimnis oder Interna".
Wer mag, der kann das auch "Geheimhaltungsverträge" nennen. Jeder Halbschlaue kann logische
naheliegende Vermutungen dazu anstellen ,um was es da geht  in diesen Vertragsdetails, nämlich z.B. um Details zu den Punkten ,die ja offensichtlich geregelt werden mußten!

- Bedingungen der gegenseitige Dienstleistungen
- Abwicklung der noch gemeinsamen Verwaltung
- gemeinsame Mietverträge/ Versicherungen/Software....etc. etc.
- Streitpunkte...Escrow
-  und und und

Das alles und noch viel mehr  geht niemanden sonst etwas an , nicht umsonst hat man etliche Kanzleien bemüht!
Ganz sicher ist , daß diese verschiedenen Kanzleien kein  riesiges börsenrelevantes  "Vertragswerk hidden" aufsetzen/aushandeln würden! - Niemand macht sich auf so dämliche Weise gegenseitig abhängig/erpressbar !

Bevor nun Mr.Fantasy im nächsten Posting schreibt, daß ich behaupte zu wissen ,was in den "vertraglichen Details" steht , stelle ich besser gleich nochmal klar ,was ich sage, nämlich das jeder Halbschlaue  völlig naheliegende  logische Vermutungen anstellen kann, um was es bei diesen Details geht!

Glaubt etwa jemand ,daß man diese ganzen Punkte ,die geregelt werden mußten auf eine weiße Serviette geschrieben hat, die dann vom Raumservice entsorgt wurde??

EnBW driftet ab bzw.  EnBW und QBY entwickeln sich auseinander!
EnBW geht im Energiebereich Wege ohne QBY , EnBW kauft einen "digitalen Solucon-Zwilling" , um plattformunabhängig /entwicklungsunabhängig zu werden /Kosten zu sparen langfristig  ;  EnBW führt Klage gegen QBY.  (siehe Geschäftsbericht 2020) ...........

Links dazu habe ich auch schon früher eingestellt!

https://www.enbw.com/unternehmen/presse/...x-fuer-redispatch-2-0.html

https://www.enbw.com/unternehmen/presse/...reise-fuer-ladetarife.html

https://www.enbw.com/unternehmen/presse/...managen-parconomy-ops.html

Was Schlobohm vor Jahren irgendwann gesagt hat interessiert keine Sau!
Jeder Firmenlenker  macht Jahr für Jahr  Pläne/Aussagen/ Zukunftserwartungen ,....  der entscheidende Punkt ist :  Viele schaffen es dann auch eine Umsetzung dieser Pläne  zu bewerkstelligen, das hat bei Schlobohm (die Vision 2016 ist Beleg dafür)  ja nun gar nicht geklappt und man kann nur hoffen, daß es jetzt mit der Wachstumsstrategie 2020plus besser wird ,auch wenn es bisher etwas holprig  abläuft!

Ich schreibe nicht gegen mein Investment, sondern erlaube mir die Entwicklung kritisch zu begleiten und wenn ich der der Meinung bin, Hermann schon seit Jahren großmäulig unterwegs ist und bisher sehr sehr viel schuldig geblieben ist , dann schreibe ich das!
Soll ich etwa behaupten, daß er all die Jahre  exponentielles Wachstum hingelegt hat, oder einen anderen Driss erfinden??  :-))))




 

11.07.21 15:17

1498 Postings, 1596 Tage Deichgraf ZZwas erlauben Fressnapf? :-)

Großkunde Fressnapf hat es eilig und möchte offensichtlich nicht auf die Entwicklung in Sachen  KI / Logistiksoftware/Logistik-Plattform   bei QBY/aiXbrain warten.

Man hat die  " KI-basierte Plattform Shippeo"  gewählt ,um die Lieferketten-Transparenz  auf den neusten Stand zu bringen.

Soviel zu den aktuellen Fähigkeiten bzgl. "Hineinliefern" ! :-))  - Das ist wohl ein mahnender Fingerzeig von Fressnapf , daß es mit der Agilität und einem  umfassenden Dienstleistungsportfolio   bei QBY nicht allzu weit her ist!

https://www.shippeo.com/en-success-stories/fressnapf-group

https://www.stores-shops.de/technology/...renbestand-sicher-im-griff/

"Shippeo, der europäische Marktführer für Real-Time Transport Visibility, bietet marktführenden Unternehmen sofortigen Zugriff auf prognostische Informationen und Echtzeitinformationen zu jeder Lieferung. Unser proprietärer, maschinell lernender ETA-Algorithmus berechnet die Ankunftszeiten genau, sodass Unternehmen Probleme schnell antizipieren, Kunden proaktiv benachrichtigen und Ausnahmen effizient verwalten können."

https://www.shippeo.com/de/company/about-us

ETA  =   Estimated Time of Arrival


 

12.07.21 01:22

335 Postings, 872 Tage oraclebmwWas hat das

Mit qbeyond zu tun..,
Übertreibst jetzt.  

12.07.21 08:01

1498 Postings, 1596 Tage Deichgraf ZZ@oracle

Wie lange redet man bei QBY von  " track & trace?"?
Prof. Mathar und seine Truppe wurde mal von Hermann als "die Institution/die Kompetenz" vorgestellt , passiert da auch mal was bei aiXbrain?
Wie lange redet man bei QBY von Plattformen?

Dann ist man nicht in der Lage dem Großkunden Fressnapf etwas anzubieten mit dem die zufrieden wären?? - Ich finde ,daß das schon etwas mit QBY  als Dienstleister/Digitalisierer zu tun hat!  

12.07.21 11:48

585 Postings, 1557 Tage ToelzerbulleErwartungshaltung Fressnapf

Login - DVZ
https://www.dvz.de/login.html?redirect_url=/...en-im-dauerstress.html
i.V. mit Röhlig hätte man da durchaus etwas erwarten können.

Zum jetzigen Zeitpunkt wohl eher ne Nummer zu groß für Q.Beyond. Sehe ich nicht negativ.
Würde mich interessieren, an wen Tchibo vergibt oder vergeben hat.



Danke für das Einstellen der Meldung im Nachbarforum.
 

16.07.21 10:06

1498 Postings, 1596 Tage Deichgraf ZZdie Welt dreht ohne Zahnrad...

"Konsortium um Bechtle gewinnt GAIA-X-Förderwettbewerb

-Projekt POSSIBLE soll innovative und praxisnahe Anwendungen und Datenräume für GAIA-X realisieren
-Bechtle übernimmt Programmleitung und Vermarktung der Lösung
-Laufzeit der Projekte beträgt maximal 36 Monate bis Ende 2024"

https://www.bechtle.com/ueber-bechtle/presse/...a-x-foerderwettbewerb

" Im Projekt POSSIBLE entwickelt Bechtle mit dem August-Wilhelm Scheer Institut, Dataport, dem Fraunhofer-Institut FOKUS, imc information multimedia communication, 1&1 IONOS sowie Univention eine innovative und nutzerfreundliche Cloud-Lösung. Von 130 eingereichten Vorhaben setzten sich im ersten Schritt elf Ideen durch, die für maximal 36 Monate mit insgesamt rund 122 Millionen Euro gefördert werden sollen."

QBY scheint nicht von diesen Fördermitteln zu profitieren, sonst hätten wir sicherlich etwas vermeldet bekommen?  

16.07.21 10:45

346 Postings, 870 Tage Dale77seQBY Energy-Story...

... ,hat es die denn je gegeben ? 



Quelle: Handelsblatt Nr. 134 vom 15.07.2021, S.11

"Buhlen um Ladestandorte", Daniel Delhaes


...

<Zitatanfang>


"Wir glauben, dass Elektromobilität einen entscheidenden Anteil an einer alltags- und massentauglichen, nachhaltigen Mobilität hat", erklärte ein Sprecher von Energie Baden-Württemberg (EnBW), dem offiziell größten Betreiber von Ladesäulen in Deutschland. Mehr als 4000 Ladepunkte unterhalten die Karlsruher und damit mehr als jeder andere im Land - zumindest laut Ladesäulenregister des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Rund 2400 Anbeiter gibt es auf dem wachsenden Markt. Mehr als 40.000 Ladepunkte zählt der Verband.

<Zitatende>


...


EnBW gibt Gas in Richtung Glasfasernetze (wollte QBY seinerzeit nicht - zu teuer) und Elektromobilität. 

Wo ist denn da die strategische Kooperation über Partnerschaften und Geheimhaltungsverträge zwischen QBY und EnBW sichtbar ? Oder ist die noch so im Hintergrund wie die geheime TK-Auftragsarbeit QBY/UI/DG/KKR? - Was ist aus der eigentlich geworden, davon hört man gar nix mehr, jedenfalls nicht im Zusammenhang mit QBY? War man da nicht auch total verbandsvernetzt? (Was schreibt der damalige Verfechter dazu heute ? ) 

Wieviel liefert die QBY denn in die EnBW hinein und wirkt sich das ergebnistechnisch nur bei EnBW aus ?

Macht QBY etwa Auftragsarbeit zu Selbstkosten - was die Ergebnisse und den hohen Personalstand erklären kann ? 

Wieviel der EnBW Ladepunkte sind denn über youchargeme vernetzt - oder macht das EnBW etwa doch selbst ? 

Wenn QBY jetzt in Logistik macht, wird dann der Energieanteil im Portfolio (<10%) weiter sinken oder zieht die Energy-Story nach ? 

Ist die QBY Energy Story vlt doch nur, dass man ein paar Stadtwerke bei der Digitalisierung unterstützt (RZ-Kapa, Workplaces, Office-Cloud-Umgebung)? 


EnBW ist die letzten 5 Jahre viel besser gelaufen als QBY - vermutlich wollen die gar nicht partizipieren. Wenn EnBW exponentiell wächst, warum fällt da nicht auch für QBY was ab (wegen dem Hineinliefern und den geheimen Geheimvereinbarungen über die Stillschweigen vereinbart wurde) - ? Da muss doch was hängen bleiben, oder ?

Wie steht die Energy-Story in 2023 ff da ???  Gibt es dazu Meinungen ?? 

Weiß jemand schon wieviel für DATAC und Röhling bezahlt wurde ? Marktgerüchte, Aussagen vom s Chef, etc. ?

 

16.07.21 11:29

1498 Postings, 1596 Tage Deichgraf ZZ@Dale

Kaufpreis Datac .....
"Den Kaufpreis schätzen wir auf Grundlage gängiger Bewertungsmultiples (MONe EV/Umsatz: 1,1x) auf rund 7,2 Mio. Euro. "

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...g-von-montega-ag-kaufen

Bzgl. Röhlig gibt es  seit der Meldung keine  sichtbaren  Entwicklungen, außer die "Freigabe" einer Beteiligung von QBY an Röhlig blue-net GmbH  durch das Bundeskartellamt.
--------------
06.05.2021
B7-68/21  q.beyond AG, Köln; Anteils-und Kontrollerwerb über die Röhlig blue-net GmbH, Bremen IT-Dienstleistungen im Bereich Logistik, Softwarelösungen im Bereich Logistik Bremen, Nordrhein-Westfalen
27.05.2021 (Freigabe)
---------------------

Weder die Tochter ( Softwareentwicklung) von Röhlig noch die  angekündigte Logistik-Tochter bei QBY hat bislang einen Namen.

Das erwähnte zweite Projekt in Sachen Zukauf  ist bisher auch nicht zum Abschluß gekommen.  

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=153538

Wenn das Interesse an IP Exchange so groß ist , wie bekundet wurde, dann könnte man (analog zum Plusnetverkauf)  auch mal eine Meldung erwarten mit dem Wortlaut....." QBY hat Verhandlungen aufgenommen über den vollständigen Verkauf der Colocationsparte"

Bisher hält sich der newsflow in Grenzen , in gut drei Wochen stehen Halbjahreszahlen an.  

16.07.21 14:14

1498 Postings, 1596 Tage Deichgraf ZZ@Dale


Die große "Energy-Story"  ist nicht mal  ein geplatzter Luftballon, sondern ganz einfach ein Fantasieprodukt ohne Grundlage!
Es ist völlig unerheblich was QSC alles alleine/oder mit anderen im Verbund entwickelt hat! Entscheidend ist "was hinten rauskommt" , wie man an der Bechtlemeldung mal wieder exemplarisch ablesen kann! (an den Meldungen von EnBW ebenso)

Wenn  "keiner genau weiß" was geliefert wird , dann sollte man sich doch einfach  an das halten , was offiziell als Vertragsgegenstand verlautbart wurde!

https://www2.qbeyond.de/de/presse/...ibt-datendrehscheibe-von-techem/

https://www.brunata-metrona.de/unternehmen/...2909dd9cf2ebf86f4bac13b

Nur weil bei Vertragsverkündung auch gerne mal von Vertragsentwicklung/ Upselling  die Rede ist, muß man diese Floskeln nicht  verzweifelt mit   Vermutungen/Erwartungen aufladen!

Weil man  Fantasien nicht widerlegen/ausschließen  kann(auch gar nicht muß, im Gegenteil, der Fantast hat den Beweis anzutreten!)  ,werden sie dadurch mit keinem Deut  real existierend!

Fakt ist , daß QBY  auf der "Energieseite"  im Wesentlichen außer Techem als Referenz  nur noch "YouCharge.me" aufzubieten hat.  

https://www.qbeyond.de/energie/

Es wäre ein Leichtes, weitere Verträge/Geschäftsbeziehungen  pauschal (ohne Namensnennung der Kunden) zu umreissen/zu benennen , wenn man denn etwas Relevantes zu vermelden hätte! (analog zu den "several Stadtwerke" seinerzeit im TK-Bereich)
Wo nichts ist , oder kaum etwas erwähnenswertes ist , da hat QBY dann auch nichts zu vermelden!

< 7% Umsatzanteil für 2020 im Energiebereich sprechen Bände , und das  sind dann auch noch , abgesehen von Techem, überwiegend SAP/IT  Dienstleistungen für Firmen ,die im Energiebereich tätig sind!

Techem, Brunata, SWN, Engie
 

17.07.21 15:37

1498 Postings, 1596 Tage Deichgraf ZZabsurde Logik und sonstiger Unfug

"eigensinnig und befremdlich  ist es doch , wenn man nicht mal belegen kann oder weiss wie Hermann überhaupt die 200 mio. bis Ende 2022 erreichen will."

:-))  Da hat einer etwas überhaupt nicht verstanden, wie so vieles andere auch nicht! Ich ,oder andere Kleinanleger , wir müssen hier gar nichts belegen oder exakt wissen! - Es ist die ureigenste Aufgabe eines CEO ,die von ihm angekündigten Ziele zu erreichen und zu wissen wie es passieren soll!

"Betütelt stattdessen die Anteilseigner und indirekt damit auch Hermann als Phantasten."

Warum muß man eigentlich ständig Lügengeschichten erfinden ? Ich kenne hier nur einen Mr. Fantasy!
Selbst die Tread-Kumpels mögen ( außer Mr. Grüezi) kaum noch in irgendeiner Form beipflichten ,oder die Fantasystory mit tragen/sich zu eigen machen! - Eher gab es ein "unschönes Outing"! :-))

Hermann ist ein meinen Augen ein Großmaul, der kaum einmal eine Ankündigung eingehalten hat geschweige denn 100%-ig eingehalten hat und zudem seit Jahren die Kleinanleger verhöhnt ,indem er seit Jahren von ambitionierten/ehrgeizigen Zielen spricht!

"die AG Führung als Phantasten zu bezeichnen  disqualifiziert.  "
Völliger Blödsinn/ Lügengeschichte!

Die Wachstumsstrategie 2020plus ist Grundlage der Diskussion und  geht ihren Weg ,das ist und war meine Aussage!

Teil 1 /2020  wurde etwas holprig/tricky absolviert , weil anorganischer Umsatz entgegen der Ansage von Hermann  bedenkenlos zur Zielerreichung vereinnahmt wurde!

Teil2/2021  wurde von vornherein "entschärft" indem die Zielrange von ursprünglich > 165 Mio.  auf mindestens 160 Mio. herabgesetzt wurde! (ob das nötig war , wissen wir erst zu den Jahreszahlen!)

Teil3/ 2022 ist natürlich anhängig von der Entwicklung in 2021 , auch da ist ja eine "Anpassung" der Zielrange nicht ausgeschlossen und zwar sowohl nach unten als auch  nach oben !

Hermann wäre gut beraten einen Blick  zu werfen auf eine jüngere Bechtlemeldung und dann könnte er sich mal selbstkritisch hinterfragen, ob es sich für ihn ziemt die Vokabeln  "ambitioniert/ehrgeizig" in den Mund zu nehmen!

"Die Hauptversammlung der Bechtle AG hat am 15. Juni 2021 die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 1,35 ? je Stückaktie beschlossen. Das entspricht einer Erhöhung um 12,5 % gegenüber dem Vorjahr. Damit beteiligt Bechtle seine Anteilseigner an der sehr guten Unternehmensentwicklung im Geschäftsjahr 2020. Aktionärinnen und Aktionäre von Bechtle erhalten seit dem Börsengang 2000 jährlich eine Dividende. Es ist die elfte Erhöhung in Folge"

https://www.bechtle.com/ueber-bechtle/presse/...r-sehr-zuversichtlich

Wie lautete nochmal das Dividendenversprechen von Hermann?? :-((((
Man muß nur seinen Einstieg als CEO in 2013 abgleichen mit den jetzigen Zahlen! Ich hänge mal Ausgangszahlen und Zielstellung  als Grafik an.

 
Angehängte Grafik:
qsc_sein_und_schein_2013_ff.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
qsc_sein_und_schein_2013_ff.jpg

17.07.21 18:05

1498 Postings, 1596 Tage Deichgraf ZZwie immer

nur dummdreistes  Geschwurbel !

- ich flippe nicht aus, sondern bin die Ruhe selbst und benenne unlogischen Unfug  als solchen!
- ich rechtfertige mich nicht , wenn ich die Lügen/Falschdarstellungen von Mr. Fantasy als solche benenne!
- die Bezeichnung "Großmaul" bzgl.  Hermann  läßt sich mühelos untermauern anhand von  zahlreichen Beispielen und diese habe ich auch schon in verschiedenen Postings akkurat aufgelistet!
- wer hier vieles  nicht kapiert ,das kann man bestens ganz vorne in meinem letzten Posting nachlesen!
- ich muß es nicht und habe es auch nicht vor "Langfristprognosen zum Kurs" abzugeben, diese  ständige Dummlaberei über Kurse/Kursziele ist eher was für Typen vom Schlage   " Jodoof"  , die zum eigentlichen Thema gar nichts beitragen können!
- die Bezeichnung "Kind"  wäre dann eher für denjenigen angebracht, der sich mangels Argumente/Wissen seit Jahren in den Foren  wie ein Kind im Trotzalter verhält!(milde ausgedrückt!)

Was soll dieser Link? Ein Alibi für nicht vorhandene/schwache Argumente?  Das Interview hat nichts!! zu bieten außer die üblichen  sattsam bekannten Phrasen zum Thema was QBY alles so könnte/möchte.

Apropos Kursprognosen:
" ?Wenn es uns gelingt, den Cashflow so zu steigern, wie wir das angekündigt haben, und Sie diesen dann mit dem Faktor 10 bis 15 multiplizieren, dann bekommen sie den fairen Wert der Aktie?, sagt Schlohbohm, der die QSC-Aktie als chronisch unterbewertet ansieht. Das entspräche Kursen von weit über 10 Euro, aktuell notiert das Papier bei 2,15 Euro."

https://www.finance-magazin.de/cfo/cfo-wechsel/...r-qsc-chef-1247061/

Soviel zum Satz   " Man muss doch nur mit den Anteilseignern konform gehen.  Die wissen mehr als das Kind !"

Wenn man keine Ahnung hat , einfach mal den "Nuhr" machen ,kann ich da nur empfehlen"  

17.07.21 22:49
1

335 Postings, 872 Tage oraclebmwDeichgraf

Wenns nichts zu schreiben gibt, dann einfach mal die Klappe halten (Rudi Völler). Ich schätze dich und deine Mühen hier, aber was soll das bringen? Warten wir doch mal die nächsten Zahlen ab.

Qsc ist schwach und verspricht viel, das wissen wir und hoffen aufs beste?  

19.07.21 09:37

346 Postings, 870 Tage Dale77se@DG

Die Einschätzung von Montega kenne ich. Deren Bewertung liegt im Rahmen des Üblichen und vergleichbaren.
Denke Montega hat bessere Einblicke als wir - meine Spekulation: beauftragte Coverage im Rahmen der KM-Kommunikation.

Interessant wäre gewesen, wenn es schon seitens der Verantwortlichen mal Aussagen gäbe - dem ist wohl nicht so (typisch QSC - hat sich durch die Namensänderung nicht gebessert, wie auch) .  In Bezug auf Logistiker und Datac gäbe es ja durchaus, das ein oder andere Meldungspotenzial.
Also wieder mal nix Neues im Sommerloch in Köln ... gucken alle auf den Cash-Bestand in HJ-Report und wundern sich ... Details dann erst im Jahresabschluss - ist ja noch lange hin.

Den Laden braucht man sich nur noch zum Jahresabschluss anschauen ... aktuell mit mind. 0,12 ? über peers-multiples (Quelle: eigene Berechnungen), wenn man die mangelnde Profitabilität noch berücksichtigt - kommt eigentlich noch n weiterer Abschlag on Top.

Jetzt musste ich wegen eurer Keilerei übern Lattenzaun, doch mal wieder drüben reingucken (*verdammt*)....
Aber auch interessant, wie jetzt schon die Jahre nach 2022 mit einem Hafenszenario und geheimen Übernehmer-Meldeschwellen verargumentiert werden müssen, damit das krude Gebilde aufrecht erhalten werden kann ...
Nach Plusnet 2019 hieß es 2020 ist das Übergangsjahr (Mrz.-Jun. 2020 war Plusnet-Deal voll verkündet und entkonsolidiert) und in 2021 wird alles sichtbar (Quelle: Nachbarthread, Beiträge ab 1ff.) ... Ende 2022 steht das Gebilde (sinngemäßes Zitat aus Nachbarforum) ... jetzt ist 2023 ff. angesagt zum Einschippern, etc. ...

"So laufen die Jahre weiter ins Land,
so fängt das Neue nach dem Alten an,
sind auf der Reise und irgendwann,
kommen WIR an, kommen wir an ...
Wir starten von vorne und geben fast auf  ... "
(altes deutsches Liedgut, Max G.  :D :D :D)

Fortsetzung folgt 2026 - dann halt 2 Dekaden Wartezeit - wen stört das ... hauptsache IRGENDWANN ein Hafen  

20.07.21 10:37

585 Postings, 1557 Tage ToelzerbulleNews

fuhr gestern an Ossendorf vorbei, weil ich einen Hochwasserschlenker machen musste.

Alles wie immer  - wenig bis nichts Neues.
2020 war dünn, 2021  ist noch relativ dünn - wenig Diskussionsmaterial - von daher abwarten!

Wünsche allen eine Woche mit trockenen Füßen.

TB

 

21.07.21 09:50

1498 Postings, 1596 Tage Deichgraf ZZ@Toelzer

"Alles wie immer  - wenig bis nichts Neues."
----------------------------------
Lieber keine News  als dummes Lügengeschwurbel!
Ich finde, daß die beiden Meldungen "Röhlig und Datac" die Newsbilanz für 2021 sehr substanziell aufpoliert haben, da bin ich gar nicht unzufrieden!
Die gesellschaftsrechtlichen Dinge (Tochterausgründung) ziehen sich hin, aber wenn es an formalen Dingen liegt, dann muß man sich eben gedulden.
Bzgl. Colocation kann man die Sache auch positiv sehen. Je später ein Verkauf/ein Closing , desto weniger hochmargiger Umsatz geht für 2021 verloren und müßte nicht ersetzt werden.

Wen es interessiert : Diese Truppe hier war für den Markenlaunch "Q.beyond" verantwortlich.

https://www.zuk.de/  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
144 | 145 | 146 | 146   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Baadermeister, braxter, Horst.P., kostolini, micjagger, navilover, Benelli22, upolani, zokkr