Poet Gegendarstellung!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.03.01 14:46
eröffnet am: 06.03.01 16:00 von: bestseller Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 22.03.01 14:46 von: bestseller Leser gesamt: 1004
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

06.03.01 16:00

34 Postings, 7668 Tage bestsellerPoet Gegendarstellung!

Leider war Folgendes auf ariva nie zu lesen. Ein Unding!

20.02.2001
Poet Gegendarstellung
aktiencheck.de


Zu der, von uns am gestrigen Tag veröffentlichten Analyse der ?Wirtschaftswoche heute?, erreicht uns heute von Poet (WKN 928040) folgende Stellungnahme:

1. Der Verfasser des Artikels geht davon aus, dass Poet den "Sprung über die Gewinnschwelle" bereits Anfang diesen Jahres schaffen wollte. Tatsächlich durften wir aufgrund der für uns relevanten SEC-Regelungen bis dato keinerlei Aussagen über die Umsatz- oder Gewinnerwartungen des Unternehmens machen. Die uns betreuenden Analysten gingen jedoch auch nicht davon aus, dass wir bereits Anfang diesen Jahres Gewinne schreiben würden.

2. Bereits zum Börsengang haben wir bekannt gegeben, dass wir einen Teil des Emissionserlöses in Vertrieb und Marketing investieren würden. Wir haben im vierten Quartal 1999 unsere B2B-Software an den Markt gebracht, die seinerzeit den Namen "eCatalog Suite eCS" trug und heute am Markt unter den Produktnamen "eSupplierLink" (Katalogmanagement-Lösung für Lieferanten im B2B-Markt) und "eSupplierWeb" (Produktversion für Marktplätze und ASPs) bekannt ist. Wir erwirtschafteten im Jahr 2000 bereits knapp ein Viertel unserer Gesamtproduktumsätze mit diesen Produkten und konnten wichtige Referenzkunden wie die Dresdner Bank und Philips gewinnen. Wir beabsichtigen, den Anteil der Umsatzerlöse aus dieser Produktlinie am Produktumsatz 2001 noch erheblich zu steigern. Um diese Umsatzsteigerungen zu realisieren und das Produkt in den Schlüsselmärkten Nordamerika und Europa bekannt zu machen, waren und sind gezielte Investitionen in den Bereichen Vertrieb und Marketing, aber auch in die Weiterentwicklung der Produktlinie notwendig.

3. Der Verkauf der Produktlinie "Content Management Suite CMS" erfolgte im dritten Quartal 2000, nachdem die Umsatzerwartungen für CMS verfehlt wurden. Poet hatte die Einstellung dieser Produktlinie bereits Ende des zweiten Quartals mit einer Ad-hoc bekannt gegeben. Mit der Einstellung der CMS-Produktlinie focussierten wir uns noch weiter auf den schnellen Ausbau unserer Position in USA und Europa in diesem Wachstumsmarkt, unserer direkten Vertriebskanäle und der strategischen Partnerschaften und die Weiterentwicklung dieser Produktlinie. Das Geschäft mit der zweiten Produktlinie, unseren objektorientierten Datenbanken (Object Server Suite OSS) bietet uns darüber hinaus eine solide und stetig wachsende Umsatzbasis.

4. Zur Liquidität: Poet hatte per 1. Januar 2001 noch ca. 33 Mio. US-$ an liquiden Mitteln und langfristigen Kapitalanlagen. Im laufenden Jahr 2001 rechnen wir mit einem Verbrauch an liquiden Mitteln von ca. 8-10 Mio. US-$. Bei einer gleichzeitigen Umsatzsteigerung von 12,2 Mio. US-$ im Jahr 2000 auf ca. 19 Mio. US-$ in 2001 und Annäherung bzw. Erreichung des Break even in Q4/2001 bzw. Q1/2002 sehen wir das Unternehmen auch finanziell gut für die Zukunft gerüstet.  

06.03.01 16:16

34 Postings, 7668 Tage bestsellerLeider muß ich das noch einmal on top setzen! o.T.

06.03.01 16:18

4910 Postings, 7394 Tage KINIUnd was will uns dieser Artikel sagen?? o.T.

06.03.01 16:26

34 Postings, 7668 Tage bestsellerMein Gott nochmal! o.T.

06.03.01 16:28

9469 Postings, 7530 Tage major@bestseller : was willst du ? o.T.

06.03.01 16:34

34 Postings, 7668 Tage bestsellerIch möchte folgendes:

Mal ernsthaft:

Ich möchte, daß diese Gegendarstellung gelesen wird. Ich möchte, daß dieses Unternehmen im richtigen Licht gesehen wird. Ich möchte, daß Poet nicht zum großen Kreis der Pleitegeier gezählt wird.

Ich hab nämlich ein paar shares von denen.

Gruß bestseller  

07.03.01 11:02

34 Postings, 7668 Tage bestsellerDas ist leider noch keine Trendumkehr. o.T.

22.03.01 13:30

34 Postings, 7668 Tage bestsellerLeute, wann wacht Ihr endlich auf! o.T.

22.03.01 13:36

2111 Postings, 7361 Tage moniqueUnd was sagt der Kurs dazu

Er hat sich seit 06.03.01 tatsächlich etwas stabilisiert!

teledata.de  

22.03.01 14:06

34 Postings, 7668 Tage bestsellerWas soll an einem solchen Tag schon groß passieren

? Aber: wenn das keine Einstiegskurse sind, dann weiß ichs auch nicht. Was wiederum nicht viel heißt.  

22.03.01 14:27

21160 Postings, 8064 Tage cap blaubärGegengegengegendarstellung

Sehr geehrter Herr blaubär

anlaesslich der heutigen Pressekonferenz auf der CeBIT haben wir zwei
Pressemeldungen folgenden Inhalts veroeffentlicht:

1. Die Telekom wird kuenftig auch als Application Service Provider fuer
Lieferanten des Online-Marktplatzes T-Mart fungieren und ihnen die
Funktionen der Poet eSupplierWeb zur Verfuegung stellen. Fuer die
Dienstleistung wird die
Telekom eine monatliche Nutzungsgebuehr berechnen, an der Poet beteiligt
wird.

2. Poet Software hat Philips Electronics für seine neue Katalogloesung
eSupplierPort gewonnen. Philips setzt die Software ab sofort ein, um
Lieferantenkataloge zu pruefen und in ihr Beschaffungssystem zu
integrieren. Das Unternehmen verfuegt ueber eines der groessten
Beschaffungssysteme von Ariba und plant noch in diesem
Jahr, die Anzahl der Nutzer weltweit von derzeit 2.000 auf 80.000
Bedarfstraeger zu steigern.
Bis Ende des Jahres sollen rund 100 Lieferanten weltweit integriert
werden.

Sie finden beide Pressemeldungen zur Information anbei. Für Fragen
stehen wir Ihnen unter nachfolgender Kontaktadresse gern zur Verfuegung.

Mit freundlichen Gruessen

Poet Holdings, Inc.

Swantje Stoevhase
Investor Relations

Vieleicht hilft das Ron aus den Roten zu kommen
blaubärgrüsse
 

22.03.01 14:46

34 Postings, 7668 Tage bestsellerAuf jeden Fall

hilft das POET aus den schlechten Analysen rauszukommen! Danke, Cap Blaubär, daß du die Infos nochmal bereitgestellt hast.

Gruß bestseller  

   Antwort einfügen - nach oben