Plaut Austria beteiligt sich an TCG

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.08.00 11:31
eröffnet am: 09.08.00 11:31 von: Wiener Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 09.08.00 11:31 von: Wiener Leser gesamt: 547
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

09.08.00 11:31

164 Postings, 7858 Tage WienerPlaut Austria beteiligt sich an TCG

Quelle: http://www.austrostocks.com
;-)


Plaut Austria beteiligt sich an TCG
9.8.2000
Ausbau der CRM-Beratung mit Internetkompetenz
Plaut Austria beteiligt sich mit 40% an der TCG und baut damit die Beratungsleistungsleistungen im Bereich Customer Relationship Management (CRM) weiter aus. Ein Schwerpunkt von TCG liegt in der Einbindung von Internettechnolgien (eCRM) und damit der Personalisierung der Zielgruppenansprache über das Web.


Links: Richard König, Geschäftsführer TCG GmbH
Rechts: Alfred Raderer, Vorstand Plaut Aktiengesellschaft


Gemeinsam werden PLAUT und TCG ? mit Sitz in St. Pölten ? die Beratung im Bereich CRM stark ausbauen. Die Implementierung von CRM-Lösungen in Unternehmen ist vor allem eine Frage der Organisation und der Ausrichtung aller Unternehmensaktivitäten auf den Kunden. Die Verbindung der Kompetenz von PLAUT aus den Bereichen Strategy-Consulting, Business-Consulting und IT-Services mit dem spezifischen Know-How von TCG ist dafür eine ideale Bündelung um CRM-Lösungen von Strategie über Umsetzung bis hin zum Betrieb zu realisieren.

Mit Outsourcingangeboten werden Kunden angesprochen, die das Betreiben solcher Lösungen an einen Partner auslagern möchten. Plaut und TCG sind Partner von update.com, einem führenden europäischen Softwareanbieter im Bereich CRM.

?Die Partnerschaft konzentriert sich auf den Markt Österreich. Damit sind traditionell Impulse für die gesamte Area Central & Eastern Europe verbunden, bei PLAUT betrifft dies die Landesgesellschaften in weiteren 6 Ländern (Ungarn, Tschechien, Slowakei, Polen, Rumänien und Ukraine). Für die TCG-Klienten ist damit die internationale Betreuung sichergestellt.?, stellt Alfred Raderer, Vorstand der Plaut Aktiengesellschaft und Geschäftsführer von Plaut Austria die Perspektiven der Beteiligung dar.

 

   Antwort einfügen - nach oben