Pharming Group erhält FDA Zulassung für Ruconest!

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 25.04.21 02:03
eröffnet am: 17.07.14 16:16 von: vstrecker Anzahl Beiträge: 146
neuester Beitrag: 25.04.21 02:03 von: Katharinafun. Leser gesamt: 39417
davon Heute: 15
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   

17.07.14 16:16
2

805 Postings, 3171 Tage vstreckerPharming Group erhält FDA Zulassung für Ruconest!

http://www.fda.gov/NewsEvents/Newsroom/...&utm_source=govdelivery

The U.S. Food and Drug Administration yesterday approved Ruconest, the first recombinant C1-Esterase Inhibitor product for the treatment of acute attacks in adult and adolescent patients with hereditary angioedema (HAE).

Hereditary angioedema, which is caused by having insufficient amounts of a plasma protein called C1-esterase inhibitor, affects approximately 6,000 to 10,000 people in the United States. People with HAE can develop rapid swelling of the hands, feet, limbs, face, intestinal tract, or airway. These acute attacks of swelling can occur spontaneously, or can be triggered by stress, surgery or infection. Swelling of the airway is potentially fatal without immediate treatment.

?Hereditary angioedema is a rare and potentially life-threatening disease,? said Karen Midthun, M.D., director of the FDA?s Center for Biologics Evaluation and Research. ?Today?s approval provides an important treatment option for these patients.?

Ruconest is a human recombinant C1-esterase inhibitor purified from the milk of genetically modified (transgenic) rabbits. Ruconest is intended to restore the level of functional C1-esterase inhibitor in a patient?s plasma, thereby treating the acute attack of swelling.  

The safety and efficacy of Ruconest was evaluated in a multicenter controlled clinical trial. Forty-four adult and adolescent patients with acute attacks were treated with Ruconest. The most common adverse reactions reported in patients treated with Ruconest were headache, nausea and diarrhea.

Ruconest received orphan-drug designation for acute attacks by the FDA because it is intended for treatment of a rare disease or condition.

Ruconest is manufactured by Pharming Group NV, Leiden, the Netherlands, and will be distributed in the United States by Santarus Inc., a wholly owned subsidiary of Salix Pharmaceuticals Inc., Raleigh, North Carolina.

The FDA, an agency within the U.S. Department of Health and Human Services, protects the public health by assuring the safety, effectiveness, and security of human and veterinary drugs, vaccines and other biological products for human use, and medical devices. The agency also is responsible for the safety and security of our nation?s food supply, cosmetics, dietary supplements, products that give off electronic radiation, and for regulating tobacco products.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   
120 Postings ausgeblendet.

21.08.19 18:09

778 Postings, 1496 Tage BiotecfanDie Biotechs

kommen jetzt schön langsam ins Laufen

 

22.08.19 06:29

267 Postings, 1462 Tage Scherdielsich selst habe den aufsprung leider verpasst,

einige meiner Freunde sind investiert. Wie seht ihr es aktuell: lieber mal die Hälfte abstoßen oder liegen lassen? Ich denke, die 1,50 Region ist erst mit der Prophylaxe-Erweiterung nächstes Jahr denkbar, oder meint ihr es geht ungebremst weiter? Biotecfan, du hast doch bestimmt schon wieder ein Viertel  der Gewinne eingesackt :-)  

22.08.19 11:20
1

778 Postings, 1496 Tage BiotecfanHallo Deals

habe von Pharming noch nichts verkauft, da ich die Aktie auch nicht übergewichtet habe ist es meiner Meinung nach zu früh. Meiner Ansicht hat Pharming bisher nur die übertriebenen Abverkauf Korrigiert.
Leider ist die IR von Pharming ein wenig mau, aber ich glaube das ich im Q2 Bericht herausgelesen habe,
das Sie die Prophylaxis mit beiden Indikationen Zusammen einreichen, dann hätten wir bei Ruconest schon 3 Indikationen.
HAE Prophylaxis (SC and ID) war im Okt in Phase 3
RUCONEST HAE Prophylaxis (IV war im Okt Phase2
Und wir haben nun ein Ophan drug in Phase 3 und ich gaube nicht dass sie die Markteinführung von diesen Medikament so in den Sand setzen wir Progenics.
Sie haben nach dem Rückkauf der Rechte von Ruconest, die Vermarktung super hinbekommen ansonsten würde es Pharming gar nicht mehr geben.
 

22.08.19 12:51
1

83 Postings, 1350 Tage StephanPB2Der Abverkauf bestand zu einem nicht geringen Teil

aus Leerverkäufen. Da haben sich einige Leerverkäufer etwas vertan, was die Zukunftsaussichten von Pharming angeht und nun müssen sie mühsam die Aktien wieder einsammeln.  

22.08.19 14:54

778 Postings, 1496 Tage BiotecfanDie

Aussichten für Pharming waren schon lange nicht mehr so positiv wie sie jetzt sind.
Auch die Biotechs scheinen sich allgemein zu erholen, es geht wieder aufwärts.  

22.08.19 18:08
1

83 Postings, 1350 Tage StephanPB2Und wie sie sich eindecken, die Leerverkäufer:

Shortquote nun runter auf 2,81%, um 1,38 Punkte gesunken! Da wurden mehr als 7.000.000 Aktien wieder zurückgekauft!  

20.09.19 15:00

83 Postings, 1350 Tage StephanPB2Was zur Zeit in der Pipeline ist und welche

Umsätze etc. erwartet werden:
https://www.pharming.com/sites/default/files/imce/...%2009SEP2019.pdf  

16.10.19 09:50

12 Postings, 1500 Tage berhemKurs

Weiß jemand mehr über den Kursabschlag heute?  

16.10.19 11:42

778 Postings, 1496 Tage Biotecfanich hab keine News

gefunden was den Kursabschlag begründen würde.
An der Börse in Amsterdam wurden schon mehr als 32 Millionen Aktien gehandelt, da könnten auch die Stopps zu nah gesetzt worden sein.  

03.12.19 13:02
1

83 Postings, 1350 Tage StephanPB2Die neueste Pharming-Präsentation:

https://www.pharming.com/sites/default/files/imce/...0website%201.pdf

Man beachte Seite 7: "With Q3 results, we are almost at the full year 2018 level"  

14.01.20 08:07
1

83 Postings, 1350 Tage StephanPB2Die neueste Pharming-Präsentation Januar 2020

https://www.pharming.com/sites/default/files/imce/...ft%202%20SEM.pdf  

26.01.20 09:43

778 Postings, 1496 Tage BiotecfanDie

mit neue Finanzierung über  125 Millionen kann sogar noch Geld eingespart werden, Pharming kommt nun an günstiges Geld und ist für weitere Investitionen gut aufgestellt. Die Pipeline ist gut gefüllt und das Einsatzgebiet von Ruconest läßt sich wohl auch noch erweitern.
Die langfristigen Perspektiven sehen gut aus.  

27.01.20 06:37
1

83 Postings, 1350 Tage StephanPB2Wenn ich das richtig gerechnet habe, sind es

rund 5.000.000 Euro, die an Zinsen jedes Jahr gespart werden, dadurch, dass man die alten Schulden ablöst.  

27.01.20 22:52

778 Postings, 1496 Tage Biotecfan@ Stephan, ja das

stärkt den Cashflow und finanziert ja zur Hälfte das zuletzt erworbene Medikament Leniolisib.
Langfristig gesehen 3-5 Jahre hat Pharming meiner Meinung ein erhebliches Potenzial.
Wenn du interesse hast kannst du dich mal bei Neos und Antraes reinlesen. viel Spaß  

21.04.20 14:38

83 Postings, 1350 Tage StephanPB2Für die, die jetzt über Covid 19 ("Corona") hier

hineinstolpern: Pharming ist eine Pharmafirma, die bereits ohne Covid 19 Gewinn macht und langfristig ein hohes Potential besitzt. Falls Ruconest auch für die Behandlung von Covid 19 zum Einsatz kommen sollte, wir das ein netter Zusatznutzen mit netten zusätzlichen Einkünften sein. Nicht weniger und nicht mehr.  

21.04.20 15:12

778 Postings, 1496 Tage Biotecfan@Stephan

das wäre wohl mehr als ein netter Zusatznutzen, denn es könnte zur Heilung eingesetzt werden und bis wir einen Impfstoffen haben werden Millionen an Covid 19 erkrankt sein.  Studien in größeren Umfang werden eigentlich erst zugelassen wenn man sich in Phase 3 befindet. Und sollte diese Studie ebenfalls so erfolgreich verlaufen wird man das Medikament im großen Stiel einsetzen.  

29.04.20 17:35

83 Postings, 1350 Tage StephanPB2Da die Krankheit ja sehr schnell verläuft, müsste

die Dauer der Studie ja ebenfalls recht kurz sein!? Es kommt darauf an, 150 Patienten zu rekrutieren. Wenn das gelungen ist, 150 Patienten in die Studie einzuschließen, müsste das Ergebnis meines Erachtens in kurzer Zeit vorliegen, anders etwa bei Studien zu Krankheiten mit längeren Verläufen oder gar chronischen Erkrankungen. Oder sehe ich das falsch?  

29.04.20 18:46

778 Postings, 1496 Tage BiotecfanRuconest wurde

bisher nur den Patienten verabreicht, bei denen die Standartbehandlung keine Wirkung zeigte.
Vier männlichen Patienten und einer weiblichen Patientin (zwischen 53 und 85 Jahren) mit COVID-19, die an einer damit verbundenen schweren Lungenentzündung litten und sich trotz Standardbehandlung, einschließlich Hydroxychloroquin und Lopinavir / Ritonavir, nicht besserten, wurde RUCONEST® in einer Anfangsdosis verabreicht von 8400 U, gefolgt von 4200 U alle 12 Stunden für drei zusätzliche Dosen.

Die neue Studie wird an Patienten durchgeführt, die aufgrund signifikanter COVID-19-Symptome einen Krankenhausaufenthalt erfordern, das heißt meiner Meinung nach, dass man nun mittels der Studie ermitteln will ob die bisherige Standardbehandlung oder eine Behandlung mir Ruconest erfolgreicher ist.

Sollte sich bei der Studie betätigen, dass Ruconest bessere Ergebnisse liefert als die bisherige Standartbehandlung  wird das sicherlich auch den Bekanntheitsgrad des Medikament vor allem in den USA erhöhen und vielleicht wird Ruconest zur Standartbehandlung aufsteigen.
Bis die Ergebnisse der Studie veröffentlicht werden, wird es wohl rund 2 Monate dauern.

Bei Pharming kann man nicht viel verkehrt machen, wenn man langfristig unterwegs ist.
Umsatz von Ruconest steigt weiter, solide Durchfinanziert, ein weiteres Ophan Drug für 30 Mil. zu erwerben, wird wenn sie die Zulassung erhalten  als weiteres Schnäppchen werweisen.





 

30.04.20 07:35

83 Postings, 1350 Tage StephanPB2Es geht weiter voran! Nun auch Zulassung von

Ruconest für die Behandlung von Kindern in der EU! Vermutlich erfolgt wie immer einige Zeit später auch die Zulassung für die USA.  

12.07.20 21:18

778 Postings, 1496 Tage BiotecfanLeider hat man

von der covid 19-Studie nicht mehr gehört.  Lopinavir/Ritonavir sind bereits zugelassen, ich hoffe das Ruconest noch besser abschneidet als Lopinavir/Ritonavir.
Ruconest wurde 29.04.20 18:46#142  
bisher nur den Patienten verabreicht, bei denen die Standartbehandlung keine Wirkung zeigte.
Vier männlichen Patienten und einer weiblichen Patientin (zwischen 53 und 85 Jahren) mit COVID-19, die an einer damit verbundenen schweren Lungenentzündung litten und sich trotz Standardbehandlung, einschließlich Hydroxychloroquin und Lopinavir / Ritonavir, nicht besserten, wurde RUCONEST® in einer Anfangsdosis verabreicht von 8400 U, gefolgt von 4200 U alle 12 Stunden für drei zusätzliche Dosen.

Neues HIV-Medikament: Lopinavir/Ritonavir eingeführt
Die Europäische Kommission hat die Marktzulassung für den neuen Proteaseinhibitor Lopinavir/Ritonavir (Kaletra®) zur Behandlung der HIV-Infektion in Kombination mit anderen antiretroviralen Wirkstoffen bei Erwachsenen und Kindern ab zwei Jahren erteilt.  

30.07.20 09:24

12 Postings, 1500 Tage berhemKurskorrektur

Weiß jemand warum der Kurs total in der Grütze ist?  

08.08.20 18:54

778 Postings, 1496 Tage BiotecfanDie Umsätze

wurden wohl Höher erwartet, ich sehe Nachkäufe um 1 Euro als gutes Inverst.  

24.04.21 02:06

7 Postings, 187 Tage MartinaevojaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:04
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

24.04.21 14:04

7 Postings, 187 Tage BarbarapqmtaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.04.21 00:52
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

25.04.21 02:03

10 Postings, 186 Tage KatharinafunoaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:51
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   
   Antwort einfügen - nach oben