Pfeife fürs Endspiel gesucht

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 28.06.04 12:47
eröffnet am: 25.06.04 13:52 von: ottifant Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 28.06.04 12:47 von: Kalli2003 Leser gesamt: 406
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

25.06.04 13:52

21368 Postings, 7394 Tage ottifantPfeife fürs Endspiel gesucht

Merk oder Collina
 
 

25.06.04 13:53

25951 Postings, 7391 Tage Pichel dich o. T.

25.06.04 13:55

21368 Postings, 7394 Tage ottifantDanke, aber geht nicht

wegen befangenheit und so ..  

25.06.04 14:20

58960 Postings, 6790 Tage Kalli2003Collina hat schon das Eröffnungsspiel gepfiffen

==> Merk

So long (oder doch besser short?)

Kalli  

 

25.06.04 14:25

58960 Postings, 6790 Tage Kalli2003oder doch nicht??

Handicap für Merk: Er darf kein Spiel pfeifen, an dem ein deutscher Gruppengegner beteiligt ist. Sollten also die Niederlande oder Tschechien ins Endspiel kommen, fällt der Lauterer für die Leitung aus. Die Schiedsrichter-Kommission der Uefa will den Unparteiischen für das Endspiel am Montag bekannt geben.

So long (oder doch besser short?)

Kalli  

 

25.06.04 14:39

5698 Postings, 7013 Tage bilanzUrs Meier

Dann wird Portugal Europa-Meister.  

25.06.04 14:42

58960 Postings, 6790 Tage Kalli2003für bilanz

nicht das Du meinst ich hätte was gegen den Urs ...


 

Der smarte Markus Merk ...
... und der strenge Pierluigi Collina

Freitag, 25. Juni 2004
Merk oder Collina
Pfeife fürs Endspiel gesucht  

Der deutsche Schiedsrichter Markus Merk sowie sein italienischer Kollege Pierluigi Collina sind die Favoriten auf die Leitung des Endspiels bei der Fußball-Europameisterschaft in Portugal am übernächsten Sonntag. Beide wurden von der Schiedsrichter-Kommission gebeten zu bleiben, da die Nationalmannschaften beider Länder ausgeschieden sind.
 
Erfahrungsgemäß werden Schiedsrichter, die ein Viertelfinale gepfiffen haben, danach nicht mehr berücksichtigt. Das trifft auf den Schweizer Urs Meier zu (Portugal - England), auf den Schweden Ander Frisk (Frankreich - Griechenland), auf den Slowaken Michel Lubos (Schweden - Niederlande) und auf den Russen Walentin Iwanow (Tschechien - Dänemark).
 
Handicap für Merk: Er darf kein Spiel pfeifen, an dem ein deutscher Gruppengegner beteiligt ist. Sollten also die Niederlande oder Tschechien ins Endspiel kommen, fällt der Lauterer für die Leitung aus. Die Schiedsrichter-Kommission der Uefa will den Unparteiischen für das Endspiel am Montag bekannt geben.

So long (oder doch besser short?)

Kalli  

 

25.06.04 14:45

18637 Postings, 7090 Tage jungchenwieso darf merk nicht

wenn holland oder tschechien spielt?

der tolle urs durfte auch ran, obwohl england die schweizer rausgeschmissen hat.  

25.06.04 14:47

58960 Postings, 6790 Tage Kalli2003gute Frage ...

So long (oder doch besser short?)

Kalli  

 

25.06.04 14:49

5698 Postings, 7013 Tage bilanzKalli

Also wenn Markus Merk wegfällt, wegen dieser Bestimmungen, dann tippe ich auf Meier, weil Collina schon das Eröffnungsspiel gepfiffen hat.
Meines Wissens hat noch nie der gleiche Schiedsrichter das Eröffnungsspiel und den Final eines Turniers gepfiffen.
Markus Merk ist für mich ein guter Schiedsrichter und ist mir, mit dem gleichen Vornamen wie ich, sogar symphatisch.

Gruss bilanz  

25.06.04 14:56

7406 Postings, 7279 Tage bullybaerdas war ja gerade

deren Verhängnis

mfg
bb  

28.06.04 12:47

58960 Postings, 6790 Tage Kalli2003Merk!


Danke Markus Merk für die Ehrenrettung.
Pierluigi Collina hatte schon das Eröffnungsspiel geleitet und bekommt ein Halbfinale.
Bilderserie Pierluigi Collina
Montag, 28. Juni 2004
Deutsche im EM-Finale
Merk pfeift das Endspiel  

Wenigstens ein Deutscher hat es bis ins Finale der Fußball-EM geschafft. Schiedrichter Merkus Merk wird das Endspiel am kommenden Sonntag in Lissabon leiten. Das gab die Schiedsrichter-Kommission der Europäischen Fußball-Union (Uefa) am Montag in Espinho bekannt.
 
Damit ist der 42 Jahre alte Zahnarzt aus Kaiserslautern der zweite deutsche Schiedsrichter nach Rudi Glöckner aus der früheren DDR, der für ein Finale bei einer WM oder EM nominiert wurde. Glöckner leitete das WM-Endspiel 1970 in Mexiko zwischen Brasilien und Italien (4:1).
 
Während des laufenden Turniers kam Merk bereits zwei Mal zum Einsatz. In der Vorrunde pfiff er die Begegnung England gegen Frankreich (1:2) und das skandinavische Duell zwischen Schweden und Dänemark (2:2).
 
Für die erste Halbfinal-Begegnungen der Euro 2004 in Portugal am kommenden Mittwoch (20.45 Uhr/live in der ARD) zwischen Portugal und den Niederlanden wurde Schiedsrichter Anders Frisk (Schweden) nominiert. Für die zweite Partie Tschechien gegen Griechenland am Donnerstag in Porto (20.45 Uhr/live im ZDF) wurde Pierluigi Collina (Italien) angesetzt.
So long (oder doch besser short?)

Kalli  

 

   Antwort einfügen - nach oben