Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 277 682
Talk 261 628
Börse 13 48
Hot-Stocks 3 6
Blockchain 0 1
Rohstoffe 4 6

PDS und Grüne

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.06.04 17:42
eröffnet am: 09.06.04 16:03 von: Semmel Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 09.06.04 17:42 von: BarCode Leser gesamt: 353
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

09.06.04 16:03

209 Postings, 6401 Tage SemmelPDS und Grüne

Kurz vor den Europawahlen nochmal was zum Nachdenken:
Die Aussagen sind beider Parteien schon fast deckungsgleich. Und mit der Ökologie haben es die Grünen doch nun auch nicht mehr. Wie sollen auch Theologen, Sozialarbeiter, Sozialwirte oder Ungelernte in deren Spitze dies bewerkstelligen. Die ökologische Bilanz nach 6 Jahren Regierungsarbeit sieht ja auch entsprechend aus. Ok, ein wackeliger Atomausstieg zur Beruhigung der ökolögisch Interessierten, aber ansonsten kann man schon Zweifel an den wahren Absichten hegen. In ökologischen Fragen vertrau ich da schon eher auf Greenpeace. Da wirken Leute mit Kenne mit, da wird aufgedeckt und mit spektakulären Aktionen Bewußtsein geschaffen. Und das Beste, sie bieten funktionierende Lösungen an. Gelernt ist eben gelernt und Garant für Qualitätsarbeit. Wer aber ganz, ganz linke Politik will, ist mit den o.g. natürlich besser bedient.  

09.06.04 16:21

10041 Postings, 7109 Tage BeMiund bitteschön was ist denn

ganz, ganz linke Politik?  

09.06.04 16:51

209 Postings, 6401 Tage SemmelLinke Politik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Linke)
Die politische Linke entstammt als Begriff der Sitzordnung der Abgeordneten im Parlament der Französischen Restaurationszeit, die nach Parteien gegliedert ist. Rechts vom Präsidenten saßen die bürgerlich-demokratischen und nationaldemokratischen bzw. nationalkonservativen Parteien, links die kommunistischen bzw. sozialistischen bzw. sozialdemokratischen Parteien.

Eine klassische linke Politik betrachtet die Gleichberechtigung aller Menschen als anzustrebendes politisches Ideal. Insbesondere die politische Linke in Israel und den USA hat stets das Ideal einer völkerübergreifenden Gleichberechtigung aller Menschen vertreten.

Strenggenommen gibt es nicht eine, sondern zwei linke Politiken, die häufig in einen Topf geworfen werden:

Einerseits lehnt linke Politik die Einbindung des Einzelnen in gesellschaftliche Gruppen (vor allem Familie, Nation, Religion usw.) ab und vertritt deshalb liberale Positionen im Bereich von Familien- und Zuwanderungspolitik. Es wird also weniger Wert auf Familie, mehr Wert auf Zuwanderung gelegt als bei der politische Rechten. Nationale Identität spielt eine geringe Rolle. Diese Position wird in Deutschland am ehesten von den Grünen und der FDP vertreten, wobei die FDP in Wirtschaftsfragen rechts einzuordnen sind.

Andererseits fordern die Anhänger einer linken Politik zur staatliche Interventionen in Wirtschaftsfragen, um die materielle Gleichstellung von sozial schwächeren Menschen zu fördern. Während die linken Parteien der Weimarer Republik den Freihandel als Maßnahme zur Senkung der Lebensmittelpreise befürwortet haben, gibt es in den Kreisen der politischen Linken seit der Globalisierung der 1990er-Jahre oft eine Ablehnung von Freihandel und die Forderung nach größeren staatlichen Sozialleistungen. In Deutschland wird diese Position am ehesten von der PDS vertreten.

de.wikipedia.org

Und beides zusammen, da ich kaum noch inhaltliche Unterschiede sehe, ist dann die o.g. Politik. Die Grünen also nur als ökologische Partei zu sehen ist kurzsichtig. Die Wähler sehen es aber grösstenteils so. Ökologisch wird nichts Handfestes bewegt und eine Umgestaltung der Republik im kommunistischen Sinne ist Hauptziel.  

09.06.04 17:18

69031 Postings, 6605 Tage BarCodeSemmel, kannst du mir mal eben

die Stelle im Grünen-Programm posten, an der steht, dass Hauptziel der Grünen-Politik "eine Umgestaltung der Republik im kommunistischen Sinne" ist? Danke.

Gruß BarCode  

09.06.04 17:23

21799 Postings, 8040 Tage Karlchen_IWOW

"Die politische Linke entstammt als Begriff der Sitzordnung der Abgeordneten im Parlament der Französischen Restaurationszeit, die nach Parteien gegliedert ist. Rechts vom Präsidenten saßen die bürgerlich-demokratischen und nationaldemokratischen bzw. nationalkonservativen Parteien, links die kommunistischen bzw. sozialistischen bzw. sozialdemokratischen Parteien."

Die französische Restaurationszeit dauerte bis 1827 - und damals gab es in Frankreich keine organisierten Sozialisten, Sozialdemokraten und erst recht keine Kommunisten. Links saßen die Liberalen.

Mal wieder typisch PISA.  

09.06.04 17:26

209 Postings, 6401 Tage SemmelOb das wohl nicht offen dargelegt wird.

Schau auf die Vergangenheit der Oberen und dem Umfeld. Was ist mit dem ökologischen Gedanken und das obwohl sie in der Regierung sind? Schau wofür sie sich wirklich stark machen. Was ist aus den Leuten innerhalb der Grünen geworden, die wirklich für Ökologie stehen? Rechne die Möglichkeiten auf Europa hoch.

Sollen alles nur Denkansätze sein.

Eine neue NSDAP würde sich wohl kaum so nennen, noch ihre wahren Ziele ins Parteiprogramm schreiben.  

09.06.04 17:42

69031 Postings, 6605 Tage BarCodeOk, ich kapituliere sofort!

Keiner sagt es, aber du weißt es. Soviel schlagenden Beweisen kann man einfach nichts mehr entgegensetzen.

Restlos besiegt.
BarCode



 

   Antwort einfügen - nach oben