Optionsscheinhandel

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 10.03.01 18:39
eröffnet am: 02.03.01 13:21 von: Braunbär Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 10.03.01 18:39 von: Braunbär Leser gesamt: 790
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

02.03.01 13:21

116 Postings, 7542 Tage BraunbärOptionsscheinhandel

Ich habe vor, mir einen Call-Optionsschein auf Allianz, Siemens oder Dresdner Bank zu kaufen. Zu diesem Zwecke suche ich noch eine Internetseite, auf der man sich zu vorgegebenen Daten die passendsten Scheine aussuchen kann. Bei Onvista erhält man zwar eine schöne Auflistung, aber mir schwebt vor, daß ich Basiskurs, Laufzeit, Bereich in dem der Hebel liegen soll und Bereich für Aufgeld eingebe und dann die passendsten Scheine angezeigt bekomme. Wie erfolgt der Handle von Optionsscheine? An der Börse sind die Umsätze ja sicher klein, da die "Marktkapitalisierung"  eines OS ja nur gering ist. Inwieweit wird der Handel durch den Emittenten sichergestellt? Welche Emittenten sind zu empfehlen?

   Danke im voraus für Eure Antworten, Braunbär  

02.03.01 13:28

1952 Postings, 7458 Tage gut-buyimmer gut citibank, entweder außerbörslich, oder

über euwax/stuttgart . in stuttgart kommt die maklergebühr dazu, aber du kannst dafür limits eingeben. stuttgart funktioniert sehr schnell, wie außerbörslich. dort sitzt ein citibank händler der schnell reagiert. citibank stellt immer kurse. auch in kritischen situationen, wenn andere mauern. an allen börsen ist der OS handel zu 95 % ein handel mit dem emittenten . einen eigenständigen handel analog aktien gibt es nicht. deswegen siehst du an den stuttgarter kursen auch, ob gekauft oder verkauft wurde. citibank OS seite : warrants.citibank.com  

03.03.01 19:07

116 Postings, 7542 Tage BraunbärNähere Informationen

Das heißt für mich also, daß ich die Scheine vorzugsweise in Stuttgart ordere und dort der Emittent als Käufer oder Verkäufer auftritt. Ich habe irgendwann hier im Forum schon mal gelesen, daß Société Générale auch ganz gut sein soll hinsichtlich Optionsscheinen. Wie funktioniert der außerbörsliche Handel von OS? Ich habe ein Depot bei Systracom, dort besteht ja die die Möglichkeit außerbörslich zu handeln, alldings kann man da die Order nicht wieder löschen.

 Gruß Braunbär  

03.03.01 19:24

1952 Postings, 7458 Tage gut-buy@ braunbär ( ursus arcticos L.)...stuttgart/euwax

ist so korrekt. in stuttgart kannst du auch kleine mengen handeln. außerbörslich kaufst/verkaufst du direkt beim emi , also citibank oder SG,
je nachdem welches system deine bank hat
und mit welchen emis deine bank zusammenarbeitet. systracom modalitäten kenn ich nicht.im außerbörslichen handel werden oft minima gefordert und zum teil auch erhöhte ordergebühren abgerechnet. hier solltest du mit systracom sprechen, wie es gehandhabt wird.bei onvista findest du unter >bibliothek< link > lexikon erklärungen zu aufgeld, spread, laufzeit  usw.WARNUNG . mit einem call kannst du geld verlieren, obwohl die aktie langsam steigt, wenn beim kauf die volatiltät zu hoch war, und oder der zeitrahmen zu kurz.gilt so für jeden optionschein.und die differenz zwischen an -und verkauf ( spread ) beachten.  

03.03.01 21:14

116 Postings, 7542 Tage BraunbärDanke für die Hinweise,

Sag mal, bist Du ständig online bei Ariva, weil ich sehe gerade, daß Du ja nur kurz nach meinen Fragen geantwortet hast. Ich habe ja leider nur am Wochenende die Möglichkeit hier zu schreiben. Wenn ich mich für einen Schein entschieden habe, werde ich darüber hier schreiben. Was es mit der Volatilität auf sich hat weiß ich noch nicht, aber mit dem Aufgeld und der Laufzeit und dem Basiskurs komme ich klar, ebenso mit dem Spread.  

04.03.01 07:58

1952 Postings, 7458 Tage gut-buy@ braunbär....

die volatilität  bestimmt maßgeblich den preis eines OS. ausgerechnet dieser begriff wird im OS lexikon bei onvista nicht erklärt. an der vola erkennst du das schwankungspotential der aktie. in zeiten großer schwankungen ( wie aktuell am neuen markt - oder bei der telekom ) ist ein OS sehr teuer, weil die vola sehr hoch ist. nimmt die vola wieder ab, fällt der OS ( aktie geht seitwärts )im preis. so kann ein call durch fallende vola im preis zurückgehen, obwohl der basiswert leicht steigt. ich halte es deswegen für dringend angebracht, in zeiten hoher vola nur kurz engagiert zu sein. langfrist engagement in OS nur in zeiten niedriger vola. steigt dann die vola und der kurs, profitiert ein call doppelt. probiers mit kleinem einsatz einfach mal aus. OS trading ist die königsdisziplin an der börse. hoher gewinn  , bei sehr  hohem risiko. nebenbei, die OS der Soc.Generale  findest du auf der seite  :  www.warrants.com/de/  

04.03.01 18:04

8 Postings, 7349 Tage SuschenOptionsschein Info

www.topwarrants.de
Diese Seite ist echt gut. Sowohl Infos über OS als auch OS Vorschläge zu Indizies und Aktien.  

10.03.01 18:39

116 Postings, 7542 Tage BraunbärHabe folgende gekauft:

Call Allianz SocGen BK 300 Lz 280901 BV 0,05 Wkn 732335  Preis 3,55?
Call DreBa   BNP       42     150601    0,1      510584        0,41?
Call Degussa Citibank  34     271201    0,1      767126        0,55?

Am 5.3.01 in Stuttgart. Mal sehen, wie die sich entwickeln.

Gruß Braunbär  

   Antwort einfügen - nach oben