Openshop weitet Nettoverlust im Jahr 2000 aus

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 08.03.01 18:28
eröffnet am: 02.03.01 11:30 von: BlueSky Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 08.03.01 18:28 von: Star Ikone Leser gesamt: 1946
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

02.03.01 11:30

55 Postings, 7463 Tage BlueSkyOpenshop weitet Nettoverlust im Jahr 2000 aus

Die am Frankfurter Neuen Markt notierte Openshop-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2000 ihren Nettoverlust mit 9,9 Mio. Euro nahezu verdoppelt. Wie das Unternehmen am Freitag bei Veröffentlichung vorläufiger Zahlen in Neu-Ulm mitteilte, hatte der Verlust im Jahr 1999 5,2 Mio. Euro betragen. Der Umsatz sei von 1,6 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 6,6 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2000 gestiegen.

Die derzeit schwierige Marktlage werde im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres zu einem Umsatzrückgang führen, schreibt das Unternehmen. Für das Gesamtjahr 2001 erwarte Openshop jedoch wieder ein deutliches Umsatzplus. Eine Ergebnisprognose wollte das Unternehmen zu diesem Zeitpunkt nicht abgeben.


Quelle: www.Suntrade.de

Gruß
BlueSky  

02.03.01 11:37

10586 Postings, 7526 Tage 1Mio.?Habe einen Bekannten bei Openshop und was

glaubt Ihr wie der vergangenen Kursen hinterherheult!
Der hat noch einige Mitarbeiteroptionen und die waren mal ein Vermögen wert!
Aber im Gegensatz zu vielen von uns hat er keine Verluste gemacht und er heult trotzdem!

Tja ist schon ein ungerechte Welt!

Gruss Mio.


 

02.03.01 11:52

25 Postings, 7622 Tage TheGapUnd ich sag,...

...wir landen heute noch im Plus. Ja, richtig gehört, im Plus.  

06.03.01 21:19

197 Postings, 7859 Tage ProMaiLernaja

nicht ganz würd ich sagen ;-)  

08.03.01 17:54

55 Postings, 7463 Tage BlueSkySieht nicht gut aus für Openshop :-(

M.M.Warburg stuft Openshop von 'halten' auf 'verkaufen' zurück

Die Investmentbank M. M. Warburg hat die Aktie des Software-Anbieters Openshop  von "halten" auf "verkaufen" zurückgestuft. In der am Mittwoch veröffentlichten Studie wird dies mit dem "schleppenden operativen Geschäft" begründet.

Den Analysten zufolge hielt sich der Umsatz 2000 zwar im Rahmen der Erwartungen. Der Jahresfehlbetrag jedoch habe deutlich über den Prognosen gelegen. Für das laufende Jahr nimmt M.M. Warburg seine Prognose für den Openshop-Umsatz zudem von 14,9 Mio auf 11,5 Mio Euro zurück. Das Software-Unternehmen selbst hatte im November 2000 ein Umsatzziel von 17,9 Mio Euro für das laufende Jahr gesetzt.

Auch die Ertragsentwicklung von Openshop sieht M.M. Warburg negativer als bisher. Die Schätzung für das Ergebnis je Aktie (EPS) wurde von -0,73 auf -1,70 Euro im laufenden Jahr reduziert. Für das Jahr 2002 werden die Schätzungen von +0,02 auf -0,34 Euro je Aktie zurückgenommen. Aufgrund der Verschlechterung des Marktumfelds und der Wettbewerbsverschärfung sei für das operative Geschäft erst im Jahre 2003 ein positives Ergebnis zu erwarten. Für die Openshop-Aktie nennt M.M. Warburg ein Kursziel von 6,00 Euro.


Quelle: www.Suntrade.de

Gruß
BlueSky


 

08.03.01 18:28

6203 Postings, 7584 Tage Star IkoneNur zur Info M.M.Warburg: Pimmelanalysten!

Haben vor nicht einmal 6 Wochen mit KZ 26E. Openshop zum Kauf empfohlen!

Kann man überhaupt nicht ernst nehmen!

MfG
SI  

   Antwort einfügen - nach oben