Odeon Film - Krass unterbewertet

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 18.07.05 10:35
eröffnet am: 03.05.05 12:09 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 16
neuester Beitrag: 18.07.05 10:35 von: jungchen Leser gesamt: 4079
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

03.05.05 12:09
1

102198 Postings, 7727 Tage KatjuschaOdeon Film - Krass unterbewertet

Gibts denn derzeit was günstigeres?


Odeon hat kürzlich die Zahlen für das Gesamtjahr 2004 veröffentlicht, und die waren sehr gut. Trotzdem kam es erst zu SellonGoodNews, und dann nach dem Bruch des Aufwärtstrends und der Unterstützung bei 13 ? zu weiteren Abgaben.


Die Fakten:

Kurs 11,8 ?
Aktienanzahl = 2,0 Mio Stück

Umsatz04 = 61,3 Mio ?
EBT04 = 5,3 Mio ?
Überschuss04 = 3,0 Mio ?

EPS04 = 1,53 ?
CashFlow04 5,8 Mio ? (ohne Aufwendungen für Novafilm-Übernahme von 6,5 Mio ?)

Cash von 12,6 Mio ?
Odeon ist faktisch schuldenfrei außerhalb Kreditoren



Obwohl Odeon das Ergebnis 2005 eher steigern dürfte, denn das 1.Halbjahr 2004 war noch von den Integrationskosten von Novafilm belastet, notiert die Aktie also derzeit etwa mit einem KGV05 von 6,0-6,5, 10% unter Eigenkapital, und man ist mit viel Cash (über 6 ? pro Aktie) unterfüttert. Wenn es dieses Jahr wenigstens 4 Mio CashFlow gibt (dürfte eher mehr sein), wird man schon über 8 ? Cash in der Hinterhand haben.
Wie gesagt, alles ohne Schulden, und mit einem niedrigen KGV bei einer guten Marktstellung des Unternehmens, das vor allem in den öffentlich-rechtlichen Sendern ihre Kunden hat. Der Auftragsbestand hat sich im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht.


Mein 9 Monats-Kursziel liegt bei 25 ?.  

03.05.05 12:14

18637 Postings, 6954 Tage jungchenbin seit letzter woche dabei

leider etwas mies erwischt den einstieg - kurz vorm bruch der 13. haett da eigentlich vermutet das die marke haelt bei der guten fundamentalen lage.
nun gilt es erstmal, abzuwarten. bin aber zuversichtlich  

03.05.05 12:20

102198 Postings, 7727 Tage KatjuschaGeht mir in etwa genauso

Habe bei 13,1 gekauft, und heute bei 11,75 nochmal nachgelegt.

Für mich hatte der Abverkauf klar charttechnische Gründe. Der Geschäftsbericht sieht jedenfalls sehr ordentlich aus, und ich hab da nichts entdeckt, was mich beunruhigen würde.  

03.05.05 13:19

222 Postings, 6559 Tage janoshbin heute bei 11,80 mit einer 1. Position

eingestiegen. Zahlen sprechen für sich und charttechnisch müsste auch die 200-T-Linie gute Unterstützung bieten...

       ariva.de
       

03.05.05 15:06

102198 Postings, 7727 Tage KatjuschaChartvergleich mit MME

Ich finde es schon etwas merkwürdig, das sich MME gerade in den letzten 12-15 Monaten deutlich besser geschlagen hat als Odeon. Immerhin haben beide im letzten jahr eine große Übernahme vollzogen, und ich würde nicht gerade sagen, das MME diese besser verkraftet hat, vor allem bilanziell.

Kann doch nicht nur an der IR liegen. Irgendwann wird das Gap zwischen den beiden Aktien sicherlich deutlich kleiner.



       ariva.de
       

03.05.05 18:59

18637 Postings, 6954 Tage jungchenberappelt sich ja

sieht schon wieder etwas besser aus heut abend  

05.05.05 14:11

18637 Postings, 6954 Tage jungchenhaha

7 aktien auf xetra fuer 12? verkauft. da will wohl am wochenende einer schnell mal wieder in den puff gehen...  

05.05.05 14:18

102198 Postings, 7727 Tage KatjuschaIm Xetra wird schon seit jahren nicht gehandelt

Da braucht man gar kein Wort drüber zu verlieren. Da handelt nur der Marketmaker mit sich selbst, wenns den überhaupt gibt.


       ariva.de
       

18.05.05 19:21

24 Postings, 5870 Tage RocketmanBruch der 200 Tage Linie steht kurz bevor

Mann, danke an katjuscha für Ihre Empfehlung! Bin seit letztem Tief drin und habe
bis gestern zugekauft. Heute abend gibt´s sogar eine größere Bewegung.

Leinen los, die 20 winkt!

Gruss, Rocky  

07.06.05 18:58

538 Postings, 6321 Tage brodzSo, auch hier heißt es...

einsteigen Leute - nicht warten daß 1,50 ? erreicht werden.

Die sehen wir hier nimmer ;-)  

15.06.05 14:53

18637 Postings, 6954 Tage jungchenendlich mal wieder bewegung

in odeon!
hoch mit hohen umsaetzen  

15.06.05 14:57

102198 Postings, 7727 Tage KatjuschaSind für Odeon wirklich hohe Umsätze

Immerhin schon fast 300.000 ?!  

15.06.05 15:56

102198 Postings, 7727 Tage Katjuschammhhh + 9%

Kommt da noch was?

Kaufempfehlung oder etwas Fundamentales?  

15.06.05 16:09

18637 Postings, 6954 Tage jungchenoder einfach nur leute

die vor der hv naechste woche noch ihre "gratisaktien" sichern wollen

geht hier eigentlich jemand zur hv?  

13.07.05 15:03

102198 Postings, 7727 Tage KatjuschaGestern gabs ne Kaufempfehlung mit Kursziel 21,3 ?

durch den Fakenbrief. Weiß aber auch nichts genaues, außer dass es aufgrund des DCF-Modells errechnet wurde.  

18.07.05 10:35

18637 Postings, 6954 Tage jungchenmehr info

Odeon Film halten
18.07.2005 08:59:11
   
Die Experten von "SdK AktionärsNews" empfehlen die Aktie von Odeon Film (ISIN DE0006853005/ WKN 685300) zu halten.
Sowohl die sehr erfreulichen Zahlen für das Geschäftsjahr 2004 als auch der gute Ausblick für das laufende Geschäftsjahr, den Finanzvorstand Hansch auf der kürzlich abgehaltenen Hauptversammlung habe präsentieren können, würden aktuell aufgrund eines Schmiergeldskandals beim Mehrheitsaktionär, der Bavaria Film GmbH, in den Hintergrund treten.

Trotz einer Stagnation im Medienmarkt habe die Odeon Film AG im abgelaufenen Geschäftsjahr den Konzernumsatz um 57% auf 59,7 Mio. Euro gesteigert, das Ergebnis vor Steuern sei um 2,5 Mio. Euro auf 5,3 Mio. Euro geklettert. Besonders erfreulich aus Aktionärssicht sei die weiterhin sehr gute Ausstattung des Unternehmens mit liquiden Mitteln von 12,6 Mio. Euro per 31. Dezember 2004.

Das bedeute, dass die Zahlungen für die Akquisition der Novafilm fast vollständig aus dem laufenden Cash-Flow des Jahres 2004 hätten finanziert werden können. Zudem weise die Odeon Film AG keinerlei Bankverbindlichkeiten in ihrer Bilanz aus. Auch für 2005 habe der Vorstand ein positives Ergebnis in Aussicht gestellt, ohne allerdings konkrete Zahlen zu nennen. Die HV habe die Ausgabe von Gratisaktien beschlossen, die an die Aktionäre im Verhältnis 10:1 ausgegeben würden.

Wie der Vertreter der Bavaria Film GmbH im Aufsichtsrat, Prof. Thilo Kleine, im Rahmen der HV erklärt habe, gebe es seitens Bavaria keine Bestrebungen, die Beteiligungsquote von 52% an der Odeon Film AG zu reduzieren. Kurz nach der HV hätten sich dann aber die Ereignisse überschlagen. Die Bavaria Film GmbH sei in einen Schleichwerbungsskandal geraten, Kleine, bis dato Geschäftsführer der Bavaria Film GmbH, sei fristlos entlassen worden. Im Kern gehe es um diverse ARD-Produktionen, in denen Schleichwerbung in Millionenhöhe platziert worden sei. Ein Ende dieses Skandals sei noch nicht abzusehen, die Experten würden davon ausgehen, dass die Tage Kleines als Odeon-Aufsichtsrat gezählt seien.

Für Odeon-Aktionäre aber viel wichtiger als der Wechsel eines Aufsichtsratsmitglieds sei die Frage, inwieweit die Odeon Film AG von dem Skandal betroffen sei. Wie den Experten Hansch versichere, habe die Odeon Film AG in keiner von ihr produzierten Serie Zahlungen für so genanntes "Product Placement" erhalten, gleiches gelte für Odeon-Mitarbeiter. Hansch lege Wert darauf, sich mit der Marke "Odeon Film" von der Mutter Bavaria Film abzugrenzen. Ziel des Odeon-Managements sei es immer gewesen, von allen Fernsehsendern als unabhängiger Serienproduzent wahrgenommen zu werden.

Das Schlimmste, was Odeon deshalb auch passieren könne, wäre eine Gleichsetzung der schmutzigen Bavaria-Geschäfte mit den Auftragsproduktionen von Odeon. Interessant könnte jetzt aber auf alle Fälle der jüngst in einigen Zeitungsberichten kolportierte Ausstieg des Großaktionärs sein. Dies sollte für Odeon nur Vorteile bringen: Der Streubesitz könnte sich erhöhen und das Odeon-Management könnte frei von den Skandalen um Bavaria weiterarbeiten.

Aktionäre sollten die Odeon Film-Aktie halten, so die Experten von "SdK AktionärsNews". Analyse-Datum: 18.07.2005
 

 

   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Weltenbummler