Noch mehr Schulden u.die gestrige Rallye begann

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 08.06.04 20:28
eröffnet am: 08.06.04 20:28 von: moya Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 08.06.04 20:28 von: moya Leser gesamt: 169
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

08.06.04 20:28

1076702 Postings, 6514 Tage moyaNoch mehr Schulden u.die gestrige Rallye begann

Und noch mehr Schulden

von Jochen Steffens

Einer der Gründe für die gestrige kleine Rallye an den amerikanischen Aktienmärkten war die Nachricht, dass die Zahl der Verbraucherkredite im April erneut um 2,3 % zugelegt hat. Besonders die Finanzierung langlebiger Güter hat dabei zugenommen. Es lebe der Konsum - auf Kredit.

Leicht dämpfend wirken sich dagegen heute die nachbörslichen Zahlen von Texas Instruments aus. Der amerikanische Chiphersteller hat seine Prognosen für das zweite Quartal präzisiert. Die bisherige Gewinnspanne wurde von zuvor 0,23 bis 0,26 Dollar je Aktie auf nun 0,24 bis 0,26 Dollar angehoben. Analysten rechnen im Schnitt mit 0,25 Dollar. Etwas dämpfend wirkte sich aus, dass der Quartalsumsatz anstatt bei 3,085 Mrd. bis 3,324 Mrd. Dollar nun auf 3,17 bis 3,29 Mrd. Dollar nur ins Mittelfeld eingeengt wurde. Analysten gehen von 3,21 Mrd. Euro aus.

Der Dax hat heute zusätzlich ein wenig unter den neusten Arbeitsmarktdaten gelitten. Zwar ist die Zahl der Arbeitslosen von April bis Mai um 150.200 auf 4,293 Mio. gesunken, dieser Rückgang ist jedoch jahreszeitbedingt. Die Arbeitslosenquote sank im April damit um 0,4 Prozentpunkte auf 10,3 %. Vergleicht man das auf Jahresbasis bleibt nur noch ein marginaler Rückgang, im Vorjahresmonat lag sie bei
10,4 %.

Diese Änderung zum Vorjahr ist jedoch auch auf eine Änderung der Erfassungsmethodik zurückzuführen. Seit Jahresanfang werden die Arbeitslosen in Trainingsmaßnahmen nicht mehr mitgezählt. Würde man die alte Erfassungsmethode anwenden, ergäbe dies einen Anstieg um 29.300 Arbeitslose.

Bedenklich ist auch, dass gerade bei den Langzeitarbeitslosen ein Anstieg um 13,4 % (!) auf 1,559 Mio. zu verzeichnen ist.

Der Ausblick ist jedoch etwas erfreulicher, so soll es im Herbst zu einem Rückgang auf Zahlen unterhalb der 4 Mio. Marke kommen, zumindest wenn man dem Vorsitzenden der Bundesagentur für Arbeit Glauben schenken will. Die Mehrzahl der Analysten ist da etwas anderer Ansicht.

Und zum Markt: Nimmt man den besseren Start von heute morgen heraus, so befindet sich der Dax seit Montagmorgen in einer kleinen und beschaulichen Range zwischen 4007(4001) und 4022 Punkten, also ganze 15 Punkte - etwas "langweilig". Es riecht, wie ich gestern schon angedeutet haben alles nach einer Konsolidierung. Die Konsolidierung könnte den Dax auch noch auf ein Niveau zwischen 3940 bis 3980 Punkte zurückbringen. Sollte in den nächsten Tagen die 3925er Marke wieder unterschritten werden, wird es eng für die Bullen. Aber warten wir die Amis ab, die gleich die Richtung vorgeben.

Uns erwartet eine veränderte Handelswoche: Am Donnerstag ist in Deutschland in einigen Ländern Feiertag, die Börse bleibt jedoch geöffnet, trotzdem ist mit geringem Handelsvolumen zu rechnen. Am Freitag werden die amerikanischen Börsen (NYSE, NASDAQ, CME) zu Ehren Ronald Reagans geschlossen bleiben (National Day of Mourning for President Reagan).
 

   Antwort einfügen - nach oben