Neuer Markt: NEMAX 50

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.06.01 13:44
eröffnet am: 15.06.01 13:44 von: Arbeiter Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 15.06.01 13:44 von: Arbeiter Leser gesamt: 250
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

15.06.01 13:44

4428 Postings, 7519 Tage ArbeiterNeuer Markt: NEMAX 50

Neuer Markt: NEMAX 50 deutlich unter 1.500 Punkte  

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Neue Markt hat am Freitag deutlich bis unter die psychologisch wichtige Marke von 1.500 Punkten im NEMAX 50 abgegeben. Bis 13.30 Uhr verlor der Index um 4,27 Prozent auf 1.454,34 Zähler. Der alle Aktien umfassende NEMAX All Share sackte bist auf 1.561,45 Punkte ab und verlor somit 3,20 Prozent. "Es kommt wirklich alles zusammen, was Kurse nach unten treibt", sagte ein Händler in München. Durch die Handelsräume gingen Gerüchte um eine Gewinnwarnung bei Microsoft. "Wo Rauch ist, ist auch Feuer und nach den bisherigen schlechten Nachrichten der US-Unternehmen ist das auch vorstellbar", sagte er. Zudem seien die Umsätze gering und wenn eine große Verkaufsorder platziert würde, finde sich kein "Gegenspieler, der die Aktien haben will". EM.TV beherrschte die Nachrichten und Zeitungsberichte, ohne den Anlegern etwas wirklich Neues zu berichten. Die positive Nachricht des Unternehmens kam vom Kartellamt. Dieses verlängerte die Frist für den Verkauf des EM.TV-Anteils an der Tele München Group bis Ende September. Die Aktien stiegen im Xetra-Handel um 11 Cent auf 2,80 Euro. Auf diesem Kursniveau bedeutet dies einen Zuwachs um 4,09 Prozent. Die Balda AG, unter anderem Hersteller von Ausrüstungsteilen für Mobiltelefone, nahm die Umsatzprognosen für das laufende Geschäftsjahr zurück. Statt um 47 Prozent will das Unternehmen jetzt noch um 20 Prozent wachsen. Die Anleger reagierten mit deutlichen Abschlägen. Die Aktie gab um 14,08 Prozent auf 12,20 Euro nach. Die Aktien der ADVA AG verloren fast ein Fünftel des Wertes, nachdem die HypoVereinsbank das Unternehmen nach Händlerangaben der City Bank herabgestuft haben soll. Der Kurs der Anteilsscheine fiel um 18,25 Prozent auf 5,60 Euro. Die angeschlagene Brokat AG erholte sich von den Abgaben des Vortages. Bei einem Preis von 3,70 Euro pro Aktie reichte ein Zuwachs von 29 Cent, damit das Papier 8,50 Prozent stieg./ts/ms  
 

   Antwort einfügen - nach oben