Nasdaq-fast unten !?!?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 21.06.01 14:46
eröffnet am: 19.06.01 11:32 von: KINI Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 21.06.01 14:46 von: KINI Leser gesamt: 248
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

19.06.01 11:32

4924 Postings, 7548 Tage KININasdaq-fast unten !?!?

In meiner letzten Analyse stellte ich heraus, dass sich mit höherer Wahrscheinlichkeit eine Abwärtsbewegung als Vollendung der Korrektur auf die heftige Aufwärtsbewegung seit Anfang April diesen Jahres ausbilden wird. Dabei sollte es zum Trendtest des zuletzt überwundenen sekundären Abwärtstrends kommen. Hauptgrund sollte ein möglicher Schwächeanfall der Titel aus dem Nasdaq100 sein. Diese Annahme stellte sich prinzipiell als richtig heraus. Wie geht es jetzt weiter?

Zunächst zu Bild 1. Das 38-Tage-Momentum zeigt an, dass es sich mit dem jetzigen Rückschlag um eine ausgesprochen heftige Korrektur handelt. Ohne vorher gesehene Divergenz kam es im Jahr 2000 aus diesem Niveau zu einer weiteren Erholung, die ich jetzt ähnlich erwarte. Auch aus zeitliche Aspekten ist die Hausse seit April noch nicht beendet. Die Korrektur ging mit dem Erreichen von 2000 Punkten etwas über das erwartete Ausmaß (2050) hinaus. Trotzdem konnten die wichtigen Unterstützungen halten. Aktuell findet der Test des Kreuzwiderstands statt, der sich aus dem primären Aufwärtstrend (braun) und dem sekundären Abwärtstrend (grün) zusammensetzt. Fazit hier: Aller wichtigen Marken haben gehalten, die mittlerweile 6 Wochen anhaltende Korrektur hat von ihrer Momentum-Entwicklung her ein maximales Ausmaß erreicht.

Zu Bild 2. Hier ist mir in der letzten Analyse der Fehlerteufel ins Chartprogramm hineingelaufen. Die relative Entwicklung Nasdaq/Nasdaq100 hat einen anderen Verlauf, als zuletzt dargestellt. Es stellt sich jetzt die Frage, ob der Spread den eingezeichneten Unterstützungsbereich hält oder nicht. Ein Doppeltief ließe zunächst für die Nasdaq100-Titel wieder mehr Spielraum für eine Outperformance. Das Momentum auf den Spread läßt nach dem kräftigen Anstieg im April zumindest einen zweiten Outperformance-Schub erwarten. Die angegebene Elliott-Wave-Zählweise läßt ebenfalls wieder auf bessere Zeiten beim Nasdaq100 hoffen. Hält das angegebene Unterstützungs-Niveau nicht, muß aber umgedacht werden.

Zu Bild 3. Ein kurzer Blick auf die relativen Verläufe zum Dow Jones, Dow Jones Versorger oder Nyse verrät, dass wie erwartet der Trendbruch über die grünen Widerstandszonen nicht stattfand. Relativ zum Dow Jones gilt der strategische Ausbruch immer noch, aktuell findet das Pull-Back des Trendbruchs statt, genau so wie zum Dow Jones Versorger-Index. Zur Nyse und Zum Dow Jones ist jeweils ein Unterstützungsbereich (grün) erreicht worden, der halten sollte. Die Chance auf eine zwischenzeitliche relative Verbesserung der Tendenz an der Nasdaq erhöht sich.

Damit zu Bild 4. Die reine Charttechnik spricht ebenfalls für ein baldiges Beenden der Abwärtsbewegung. Der Nasdaq100 schließt mit dem Doji das viel diskutierte Fenster vom 18.04. Damit setzt er auf dem 38,2%-Fibonacci-Retracement auf. Dieses Niveau sollte halten, sonst steht der Test der 1500 an ? dies erwarte ich nicht. Eine 50%-Reaktion des Nasdaq Composite wurde mit dem Test der 2000 gemacht. Das zum selben Zeitpunkt eröffnete Gap ist erst bei 1930 Punkten geschlossen, womit der angesprochene Kreuzwiderstand gefährdet wäre. Eine schnelle Rückeroberung der 2000 sollte anschließend stattfinden. An dieser Stelle also aufpassen, denn andererseits gilt: Mit freundlicher Tendenz und Eröffnungsgap zu Handelsbeginn am Montag kann sich sogar jeweils ein Morning-Star als Trendwende-Formation ausbilden. Hier sähe es dann relativ schnell wieder besser aus.

Zu Bild 5. Hier geht es um den Stundenchart. Die bisherige Wellenzählung erwies sich als nicht richtig. Eine Alternative ist angegeben, wobei diese bei den meisten, schwergewichtigen Titeln ähnlich anwendbar ist. Wie auch immer, der jüngste Kursrückgang ist bedauerlicher Weise nur 3-teilig, muß aber 5-teilig werden. Damit käme es nach Erholung erneut zu einem Test der Verlauftiefs vom Freitag, wie eingezeichnet. Sollte es an den folgenden Tagen zur erfolgreichen Rückeroberung der 2000 kommen (vielleicht wird das Gap doch geschlossen), wäre dies als Kaufzeichen zu interpretieren.

Fazit: Grundsätzlich ist das Korrekturtief mit dem maximalen Niveau des Momentums der Korrektur auf die April-Hausse so gut wie erreicht. Es geht jetzt nur noch um das genaue Timing. Auch die relative Entwicklung der Nasdaq zu den aufgezeigten Indizes spricht für eine baldige Erholung. Der Nasdaq100 hat sein Gap geschlossen, das Schlimmste ist vorbei. Dieser Gap-Test würde in Welle 5 des Stundencharts der Nasdaq selbst noch erfolgen. Stellt sich zum Wochenende heraus, dass das Kursniveau des Nasdaq Composite über der Marke von 2000 ist, darf gekauft werden. Insgesamt steht diese Woche mit hoher Wahrscheinlichkeit die Wende bevor. Einen erneuten signifikanten Einbruch in den alten Abwärtstrend hinein würde den Markt allerdings erschüttern und weiter konsolidieren lassen. Der Test der 1800er-Marke würde dann stattfinden, wovon ich nicht ausgehe.
 


Nasdaq Composite - Chart 1
technical-investor.de


Nasdaq Composite - Chart 2
technical-investor.de


Nasdaq Composite - Chart 3
technical-investor.de


Nasdaq Composite - Chart 4
technical-investor.de


Nasdaq Composite - Chart 5
technical-investor.de



 

21.06.01 14:46

4924 Postings, 7548 Tage KINIEs sollte nun wieder nach oben gehn! o.T.

   Antwort einfügen - nach oben